Dancing Stars 2011 – Folge 1 – Uwe Kröger gut – Roswitha Wieland und James Cottriall draußen

Dancing Stars 2011 – Folge 1 – Uwe Kröger gut – Roswitha Wieland und James Cottriall draußen

Autor(in): | aktualisiert am: 4.10.2018
Roswitha Wieland und James Cottriall Dancings Stars 2011 - Foto: ORF/Ali Schafler

Roswitha Wieland und James Cottriall Dancings Stars 2011 – Foto: ORF/Ali Schafler

Dancing Stars 2011. Überflieger des Abends waren Uwe Kröger und seine hübsche Tanzpartnernin Babsi Koitz! Doch dazu später, denn kaum begonnen, ist die TV-Show Dancing Stars im ORF gleich um eine andere attraktive Tänzerin ärmer, Roswitha Wieland, und das nicht wegen ihrer Leistungen oder der ihres Tanzpartners James Cottriall – nach der Jury-Wertung lagen die beiden auf Platz 3. Nein, es haben sich wohl nicht genügend Anrufer gefunden – ein Nachteil dieser Art der Bewertung, die all jene Paare bestraft, die nicht genügend anrufende Zuschauer gewinnen können. Da spielt eben oft auch die Prominenz und/oder Symphathie des prominenten Tanzpartners eine Rolle. Freilich, bedauern hilft nicht. Das ist Teil der Show!

Was Uwe Kröger zeigte, war richtiges Tanzen! Babsi Koitz war mehr als eine kongeniale Ergänzung. Damit haben die beiden alle anderen Paare eindeutig hinter sich gelassen. Toll! Das hatte Stil und irgendwie auch Klasse!

Es wundert nicht, dass die Leistungen aller männlichen Tanzpartner – es traten nur die führenden Promis (im Tanzpaar) an – noch nicht so von Eleganz waren, wie es ein paar Sendungen weiter sein wird. Damit ging jeder unterschiedlich um. Reinhard Nowak etwa überspielte den noch etwas angespannten Vortrag mit einer angenehmen Prise Humor. Zum gleichen Mittel griff auch Dieter Chmelar, wenn auch ungleich plakativer – was vor allem der guten Leistung seiner Tanzpartnerin abträglich war.

Wie ein Paar, das miteinander tanzt, nicht zusammentanzen kann, zeigten Markus Wohlfahrt und Alice Guschelbauer. Gekuschelt hätte wohl gern Markus Wohlfahrt mit seiner Tanzpartnerin (Ein Sorry! an Alice, derlei “Kalauer” hört sie wahrscheinlich häufiger…), aber die war sichtlich uninteressiert, was man ihr bei den geifernden Blicken Ihres Tanzpartners, die sicher erotisch wirken sollten, es aber nicht waren, nicht verübeln kann. Derlei Paare sieht man immer wieder auch auf den Tanzflächen landauf landab. Schade eigentlich, denn tänzerisch war das zwar nicht hochklassisch, was Markus Wohlfahrt zeigte, doch mehr Tanzen als manch anderer Kandidat. Vielleicht kann man ihm den Versuch des Erotischblickens ja noch abgewöhnen, auch wenn die Hoffnung gering ist…

Mike Galeli gefiel sich wohl vor allem in der Rolle von Golden Eye – 007 – wenngleich weit weniger cool. Das war Standfußball und hatte mit tanzen nichts zu tun! Mit solcher Leistung eindeutig einer der nächsten Abwahlkandidaten!

Warum einige Damen die Titel immer mitsingen, bleibt ein Rätsel! Das sieht bescheiden aus und niemand glaubt, sie würden singen. Elegant und “showlike” ist das nicht, aber offensichtlich eine Marotte, denn das sieht man häufiger, leider auch bei den Profi-Tänzern. Lobenswert sei deshalb erwähnt, dass Kathrin Menzinger und Babsi Koitz auch ohne diesen Unsinn auskommen.

Videos der einzelnen Tänze aus Folge 1 der Dancing Stars

Wir versuchen es mal, die Videos hier zu zeigen, denn in Deutschland z.B. kann man die ORF-Videos nicht sehen. Wenn die Videos irgendwann nicht mehr zu sehen sind, tut es uns leid…

James Cottrial und Roswitha Wieland – Rumba

Weil James Cottrial und Roswitha Wieland ausgeschieden sind, hier Ihre Vorführung als erstes Video. Aus tänzerischer Sicht ist ihr Ausscheiden eindeutig ein Fehlurteil! Zwar war das nicht das ganz große “Kino”, was die beiden zeigten, aber der ersten Sendung in einer solchen Show durchaus angemessen.

Uwe Kröger und Babsi Koitz – Quickstepp

Ja, das war schon Klasse für Sendung 1! Großes Lob an Uwe Kröger und seine hübsche Tanzpartnerin Babsi Koitz! Wenn man Uwe Kröger noch den Stock aus dem Rücken nimmt, kann das gut werden! Aber, ein bisschen sichtbare Anspannung ist auch ganz symphatisch. Für uns die beste Leistung und so der erste Platz in dieser Sendung und eine eindeutige Favoritenrolle.

Reinhard Nowak und Kelly Kainz – Quickstepp

Ganz witzig, was Reinhard Nowak da zeigte. Da rückte seine Partnerin Kelly Kainz fast in den Hintergrund – was eigentlich nicht Ziel beim Paartanz ist. Da müssen die beiden aufpassen. Und wenn Kelly Kainz noch aufhört mitzusingen, wer weiß…

Dieter Chmelar und Kathrin Menzinger – Quickstep

Viel Tänzerisches wollte Dieter Chmelar wohl nicht zeigen und hat sich mehr auf den Klamauk verlegt. Schade eigentlich. Seine Partnerin Kathrin Menzinger, die wirklich gut war, hätte es verdient gehabt und die wenigen Tanzschritte, die Chmelar zeigte, waren nicht so schlecht…

Markus Wohlfahrt und Alice Guschelbauer

Dazu ist oben alles geschrieben!

Mike Galeli und Julia Polai

Außer Julia Polai tanzte hier niemand! Eine einzige Schrittkombination hat Mike Galeli auf’s Parkett gebracht. Dafür hätte er nicht antreten müssen und hätte ein Ausscheiden verdient gehabt!

Alle Beiträge zur Sendung fassen wir unter dem Stichwort Dancing Stars zusammen. Das sind mehr, als die oben aufgeführten, auch Ankündigungen oder ähnliches.

Mehr Infos zur Sendung gibt es außerdem auf der Webseite des ORF. Von dort stammt auch das Foto oben. Alle Rechte liegen dort.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.