Dancing with the Stars 2018 am 29.10.2018 – Halloween, die Dritte

Dancing with the Stars 2018 am 29.10.2018 – Halloween, die Dritte

Autor(in): | aktualisiert am: 13.11.2018
Dancing with the Stars 2018 am 29.10.2018 - Halloween, die Dritte

Dancing with the Stars 2018 am 29.10.2018 – Halloween, die Dritte – Foto: yash raut auf Unsplash

In der Halloween Night von Dancing with the Stars 2018 am 29. Oktober 2018 müssen erstaunlich viele Tänzer “sterben” am Ende. Dabei hat Halloween doch damit gar nichts zu tun? Vorbei ist es aber für Mary Lou Retton – Sasha Farber sowie John Schneider – Emma Slater die ausgeschieden sind.

Und schon wieder musste Alexis Ren in die Zitter-Runde. Aber zum Glück blieb es wieder beim kräftigen Schrecken, denn während Mary Lou & Sasha wirklich nicht sehr schön getanzt haben, war er Tanz von Alexis & Alan sehr ansprechend – fand ich…

Joe Amabile – Jenna Johnson dagegen konnten in der Grusel-Night das erste Mal bei Dancing with the Stars 2018 die Rote Laterne abgeben und bekamen sogar eine 8! Wofür auch immer… Zum Gruseln war sein Tanz diesmal nicht, aber gut – und 8 von 10 sollte gut sein – nun auch nicht unbedingt. Halleluja!

Tänze und Punkte bei Dancing with the Stars am 29.10.2018

Zur Einstimmung wieder der Eröffnungtanz zur Halloween Night von Dancing with the Stars am 29.10.2018:

Juan Pablo Di Pace – Cheryl Burke tanzten Jive nach dem Song “Dead Man’s Party” von Atwater Men’s Club – 30 Punkte.

Sehr freie Jive-Interpretation, aber interessant und abwechslungsreich. Jive wurde erst nach einer Minute getanzt und das war ordentlich, aber nun nicht so sensationell, dass man 30 Punkte hatte geben müssen. Für den spannenden Einstieg bin ich dabei…

Milo Manheim – Withney Carson tanzten Contemporary nach dem Song “Toxic” von 2WEI – 30 Punkte.

Musikalisch und tänzerisch eine interessante Interpretation des Britney-Spears-Songs. Hat mir richtig gut gefallen – insgesamt besser, konsequenter, packender als der gestutzte Jive eben. Wenn Contemporary immer so wären…

Evanna Lynche – Keo Motsepe tanzten Tango nach dem Song “Disturbia” von Rihanna – 29 Punkte.

Das war mal eine Tango (kein Tango Argentino), der mir auch gefallen hat. Die Choreo, die Musik, die Art, wie getanzt wurde – hier hat für meinen Geschmack alle gepasst. Wenn Juan Pablo 30 Punkte bekommen hat, wären die hier für Evanna auch verdient gewesen. Nur in der letzten Schrittsequenz war ich etwas irritiert, kann das aber nicht begründen. Auch Keo hat mir heute gut gefallen!

Alexis Ren – Alan Bersten tanzten Jazz nach dem Song “Candyman” von Christina Aguilera – 27 Punkte.

Ich würde schwören, die Sänger hätten sich nach einer Minute versungen. Oder hab ich jetzt nen Tanz-Show-Burn-Out?

Ich hab keine Ahnung, warum Alexis Ren bei den Zuschauern schon wieder auf der Abschussliste gelandet ist. Sicher kann man da das eine oder andere kritisieren, wenn man suchen will. Aber sonst ist das doch richtig klasse!

DeMarcus Ware – Lindsey Arnold tanzten Salsa nach dem Song “Under Your Spell” von Leo Soul – 26 Punkte.

Na, ein Glück, dass da so viel los war auf dem Tanzparkett und Lindsey Arnold die meiste Zeit was anderes als Salsa getanzt hat. Da hatte ich mehr von DeMarcus Ware erwartet. Allerdings hat die Musik mit Salsa auch nur so viel gemeinsam wie Halloween mit Thanksgiving. Schön spritzig war’s und deshalb auch nie langweilig und deshalb trotzdem gut!

Mary Lou Retton – Sasha Farber tanzten Tango nach dem Song “Shame” von Elle King – 24 Punkte. Ausgeschieden!

Der Grusel-Tango des Abends! Schön war’s nicht, alles sehr angestrengt  – schnell wieder vergessen…

Bobby Bones – Sharna Burges tanzten Tango Argentino nach dem Song “Mr. Sandman” in der Version von SYML – 22 Punkte.

Eine sehr theatralische Mischung aus Contemporary und Tango Argentino – passt ganz gut zur Musik, war aber tänzerisch nicht besser als Joe – also eine sehr wohlwollende Bewertung.

Joe Amabile – Jenna Johnson tanzten Tango Argentino nach dem Song  “El Tango de Roxanne” von José Feliciano, Ewan McGregor & Jacek Koman – 22 Punkte.

Insert: Das Thema von “Tango de Roxanne” eignet sich meiner Meinung nach gar nicht für einen Halloween-Tanz. Das ist ja kein Spaß, dass sie am Ende aus dem Leben scheidet. Aber das laste ich dem Tanzpaar nicht an.

Ich hatte mich schon zu früh gefreut, dass Joe mal fehlerfrei durchs Programm laufen könnte. Versaut er doch am Ende noch eine Hebenfigur… Sonst war’s irgendwie ganz annehmbar, aber natürlich weit weg von gut, wie eine 8 in der Jury-Wertung hätte vermuten lassen können. Aber die Wertungen für Joe sind offenbar sowieso egal, denn die TV-Zuschauer müssen ihn immer wieder ganz nach vorn wählen – welchen Grund sie auch dafür haben mögen…

John Schneider – Emma Slater tanzten Paso doble nach dem Song “Main Titles” aus dem Film Beetlejuice von Danny Elfman – 19 Punkte. Ausgeschieden!

Von mir hätten John und Emma mehr Punkte bekommen als die beiden Paare zuvor. Mir hat die Paso-Interpretation weg vom Stierkampf gut gefallen, wobei das Thema ja vorgegeben war. Interessant…

Wir werden Dancing with the Stars 2018 verfolgen und in Salsango regelmäßig darüber berichten. Mehr Artikel über diese Tanz-Show der ABC finden Sie unter den Stichwort Dancing With The Stars. Für Fotos direkt aus oder von der Show bekommen wir hier für Deutschland keine Rechte. Aber die Videos werden wir regelmäßig zeigen.

Weitere Artikel dieser Art sammeln wir in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.