Eiskunstlauf EM 2019 – Ergebnisse, Zeitplan, TV-Zeiten 23.-26.1.2019

Autor(in): | aktualisiert am: 27.01.2019

Sofia Samodurova gewinnt überraschend Gold bei der Eiskunstlauf EM 2019

Sofia Samodurova gewinnt Gold der Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk - hier im Kurzprogramm

Sofia Samodurova gewinnt Gold der Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk – hier im Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die Eiskunstlauf Europameisterschaft 2019 findet vom 23.-26. Januar 2019 in Minsk statt. Sie finden hier den Zeitplan, die Ergebnisse, und die TV-Übertragungen der Eiskunstlauf-EM 2019.

Die Europameisterschaft im Eiskunstlaufen ist immer so ein “Mittelding”… Einerseits ist die EM neben z.B. den 4 Continents einer der wenigen Höhepunkte der Eiskunstlauf-Saison überhaupt außerhalb von WM oder Olympia in der olympischen Saison.

Vor allem ist die Europameisterschaft eine Gelegenheit für Eiskunstläufer und Eistänzer, die international nicht zu den Besten gehören, sich prominent zu präsentieren.

Andererseits sind eben manche sehr gute Sportler nicht dabei, die z.B. bei den Grand-Prix-Serien aufgefallen sind, weil jedes Land immer nur eine begrenzte Anzahl von EM-Plätzen hat – und, wenn die Auswahl besteht, nicht immer alle “Überflieger” zur Europameisterschaft gehen oder geschickt werden.

Man kann die Eiskunstlauf-EM also durchaus zwiespältig sehen, sollte sich aber vor allem darauf freuen und hoffen, gute Eiskunstlauf- und Eistanz-Leistungen zu sehen. Das kann man in jedem Fall erwarten.

Sportler bei der Eiskunstlauf-EM 2019

Alina Zagitova EM Eiskunstlauf 2019 in der Kür

Alina Zagitova EM Eiskunstlauf 2019 in der Kür – Foto: © International Skating Union (ISU)

So ist z.B. der Shooting Star des letzten Jahres Alina Zagitova aus Russland dabei. Es lief aber nicht ganz reibungslos bei Alina Zagitova in dieser Saison und einige noch jüngere Damen aus Russland kratzen bei den Junioren schon deutlich vernehmbar mit den Kufen auf dem Eis.

Auch bei den Eistanz-Stars der letzten Jahre, Gabriella Papadakis – Guillaume Cizeron, lief es bisher alles andere als rund. Wenn das Eistanz-Par da war, war es gut – aber sie haben sich zurückgehalten mit Starts…

Gabriella Papadakis - Guillaume Cizeron Eiskunstlauf EM 2019 Rhythm Dance

Gabriella Papadakis – Guillaume Cizeron Eiskunstlauf EM 2019 Rhythm Dance – Foto: © International Skating Union (ISU)

An EM-Goldmedaillen für diese Sportler wird aber vermutlich kein Weg vorbei führen. Sie sind zumindest die klaren Favoriten auf Gold.

Bei den Herren liefen die Allerbesten in dieser Eiskunstlauf-Saison auf anderen Kontinenten, nicht in Europa. Dahinter ging es bunt und manchmal auch turbulent zu. Aber, es ist Javier Fernandez aus Spanien am Start und auch wenn der in dieser nacholympischen Saison noch gar nicht Erscheinung getreten ist, sollte ihm eigentlich eine Goldmedaille gelingen… Auch bei den Paaren sind die Leistungen doch sehr durchwachsen. Herren oder Eiskunstlauf-Paare, die in dieser Saison in einem Wettbewerb begeistert haben, blieben im nächsten unter den Erwartungen.

Javier Fernandez bei der Eiskunstlauf-EM im Kurzprogramm

Javier Fernandez bei der Eiskunstlauf-EM im Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Sie finden inzwischen unten schon vor Beginn der Wettbewerbe die ersten Hinweise auf die teilnehmenden Sportler. Sobald die ersten Ergebnisse vorliegen natürlich immer mehr. Etwas ausführlicher haben wir auf die EM-Teilnehmer in folgendem Artikel geschaut: Europameisterschaft Eiskunstlauf 2019 – Vorschau und unsere Sportler

Zeitplan Eiskunstlauf Europameisterschaft 2019 23.-26.1.2019

Der Zeitunterschied von uns zu Minsk beträgt -2 Stunden. Die Angaben hier sind MEZ, in unserer Zeit, Sie müssen also nicht erst umrechnen!

Wettbewerbe am Mittwoch, 23. Januar 2019

  • 09.45 Uhr – Kurzprogramm Damen
  • 17.00 Uhr – Kurzprogramm Eiskunstlauf-Paare

Wettbewerbe am Donnerstag, 24. Januar 2019

  • 10.00 Uhr – Kurzprogramm Herren
  • 17.45 Uhr – Kür der Paare

Wettbewerbe am Freitag, 25. Januar 2019

  • 10.40 Uhr – Rhythm Dance Eistanz (Kurzprogramm)
  • 16.00 Uhr – Kür der Damen

Wettbewerbe am Samstag, 26. Januar 2019

  • 09.15 Uhr – Kür der Herren
  • 14.25 Uhr – Free Dance Eistanz (Kür)

Das Schaulaufen (Gala) ist am Sonntag, 27. Januar 2019 ab 13.00 Uhr.

Eiskunstlauf EM 2019 - Evgenia Tarasova - Vladimir Morozov in der Kür der Eiskunstlauf-Paare

Eiskunstlauf EM 2019 – Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov in der Kür der Eiskunstlauf-Paare – Foto: © International Skating Union (ISU)

TV-Übertragungszeiten der EM Eiskunstlauf 2019

Der ARD-Sender One steigt nun doch noch in die Eiskunstlauf-Übertragungen ein und überträgt fast alle Wettbewerbe und sogar das Schaulaufen live. Geplant sind folgende Übertragungen:

  • 23.1.2019 – 11.30 Uhr KP der Damen live, 17.30 KP der Paare live
  • 24.1.2019 – 11.40 Uhr KP der Herren live, 17.40 Uhr Kür der Paare live
  • 25.1.2019 –  16.00 Uhr Kür der Damen live
  • 26.1.2019 – 9.15 Uhr Kür der Herren live, 14.25 Uhr Kür Eistanz live
  • 13.00 Uhr Schaulaufen live

Eurosport zeigt im Eurosportplayer wie immer alle Wettbewerbe live und ansonsten folgende Übertragungen:

Auf Eurosport 1:

  • 24.1.2019 – 17.30 Uhr Kür der Paare live
  • 26.1.2019 – 22.15 Kür der Herren (Aufzeichnung)

Auf Eurosport 2:

  • 23.1.2019 – 12.30 Uhr Kurzprogramm Damen live, 21.30 Uhr Wiederholung, 22.45 Uhr Kurzprogramm der Paare (Aufzeichnung)
  • 24.1.2019 – nachts bis mittags und nachmittags mehrere Wiederholungen vom Vortag, 12.45 Uhr Kurzprogramm der Herren live
  • 26.1.2019 – 15.00 Uhr Kür im Eistanz live
  • Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag – mehrere Wiederholungen vom Schaulaufen

Ergebnisse Eiskunstlauf EM 2019 23.-26.1.2019

Die Ergebnisse der Eiskunstlauf EM 2019 aus Minsk ergänzen wir live oder wenigstens zeitnah, wenn eine Live-Aktualisierung einmal nicht möglich ist.

Ergebnisse Damen Europameisterschaft Eiskunstlauf 2019

Es sind insgesamt 36 Damen bei dieser Europameisterschaft am Start. Sehr erfreulich der 3. Platz für Alexia Paganini aus der Schweiz nach dem Kurzprogramm. Da drücken wir doch ganz fest die Daumen für die Kür!

Große Überraschung! Bei der sonst so souveränen Alina Zagitova war einiges nicht so sicher, wie wir es im letzten Jahr gesehen haben. Einiges ging auch richtig daneben. So wenige Punkte hatte Alina Zagitova vermutlich bei den Junioren zuletzt, als sie dort vor 2 Jahren Weltmeisterin wurde.

In die Lücke springt Sofia Samodurova und gewinnt Gold!

Siegerehrung Damen Eiskunstlauf Europameisterschaft 2019

Siegerehrung Damen Eiskunstlauf Europameisterschaft 2019 – hier im Bild Alina Zagitova, Sofia Samodurova und Viveca Lindfors – Foto: © International Skating Union (ISU)

Ergebnisse der besten Damen nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Sofia Samodurova aus Russland – 213,84 Punkte aus Kür 140,96 (72,44+68,52) + KP 72,99 Punkte (39,25+33,63) – alles pers. Bestleistung
  2. Alina Zagitova aus Russland – 198,34 Punkte aus Kür 123,34 (54,10+70,24)+ KP 75,00 Punkte (38,60+36,40)
  3. Viveca Lindfors aus Finnland – 194,40 Punkte aus Kür 128,79 (65,88+62,91) + KP 65,61 Punkte (36,87+28,74) – alles pers. Bestleistung
  4. Stanislava Konstantinova aus Russland – 189,72 Punkte, davon Kür 132,96 (66,04+57,61)
  5. Laurine Lecavelier aus Frankreich – 180,05 – 116,76 (56,81+59,95 + KP 63,29 Punkte (33,12+30,17) – alles pers. Bestleistung
  6. Alexia Paganini aus der Schweiz – 179,90 Punkte aus Kür 114,26 (54,88+59,38) + KP 65,64 Punkte (36,08+29,56) – pers. Bestleistung im KP
Alexia Paganini zur Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk im Kurzprogramm

Alexia Paganini zur Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk im Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Weitere Eiskunstläuferinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Yasmine Kimiko Yamada aus der Schweiz war auf Platz 18 nach dem Kurzprogramm und lief dann eine schöne Kür – nicht ganz fehlerfrei, aber schön anzusehen! Insgesamt bekam Yasmine Kimiko Yamada 151,12 Punkte aus Kür 99,91 (51,20+49,71) + KP 51,21 (27,95+24,26). Das ist am Ende Platz 15. Toll!

Nicole Schott aus Deutschland lag nach dem Kurzprogramm auf Platz 19 und die Kür lief eigentlich ganz gut, aber auch nicht perfekt. Nicole Schott erzielte insgesamt 149,26 Punkte, davon Kür 98,58 (48,37+51,21) + KP 50,68 Punkte (50,68+26,57). Schließlich wird es Platz 16.

Nathalie Weinzierl aus Deutschland lag nach dem Kurzprogramm auf Platz 24, weil dieses leider völlig aus den Fugen geraten war und rutschte so gerade noch so in das Kür-Finale. In der Kür lief es ein klein wenig besser, aber auch nicht gerade gut. Das Ergebnis für Nathalie Weinzierl: 134,58 Punkte aus Kür 88,49 (41,80+48,69) + KP 46,09 (23,69+24,40). Es reichte nur für Platz 21…

Sophie Schaller aus Österreich beendet leider auf Platz 26 diese Europameisterschaft. Gut 2 Punkte fehlten für das Finale, denn sie erhielt 44,20 Punkte (23,43+20,77).

Wenn Sie über die aufgeführten Ergebnisse hinaus Interesse haben, können Sie sich gern direkt an uns wenden, z.B. per E-Mail an redaktion@salsango.de.

Alina Zagitova zur Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk im Kurzprogramm

Alina Zagitova zur Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk im Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Ergebnisse Eiskunstlauf-Paare Europameisterschaft Eiskunstlauf 2019

Es sind insgesamt 11 Paare bei dieser Europameisterschaft am Start.

Evgenia Tarasova - Vladimir Morozov bei der Eiskunstlauf Europmeisterschaft 2019 in Minsk

Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov bei der Eiskunstlauf Europmeisterschaft 2019 in Minsk – Foto: © International Skating Union (ISU)

Starker Auftritt von Minerva Fabienne Hase – Nolan Seegert: Ein Kurzprogramm, in dem eigentlich alles funktioniert hat, wenn sie nicht ausgerechnet an einer ganz unspektakulären Stelle ausgerutscht wären… Die Kür lief dann zum Glück ohne größere Patzer.

Das ist schön! Aber, trotz neuer Bestleistung in der Kür und über 10 Punkten mehr: Da geht auf alle Fälle noch einiges, das war deutlich zu erkennen… Vielleicht nicht in diesem Jahr, jetzt sollte unbedingt das Niveau stabilisiert werden. Kür und Kurzprogramm fehlerfrei muss das erste Ziel sein. Dann kommen nochmal ein paar Punkte. Aber dann muss es weiter gehen. Hoffen dürfen wir und Platz 6 bei einer EM ist schon mal ein versöhnlicher Anfang.

Eiskunstlauf EM 2019 Siegerehrung Paare in Minsk - hier im Bild: Evgenia Tarasova - Vladimir Morozov, Vanessa James - Morgan Cipres und Aleksandra Boikova - Dmitrii Kozlovskii

Eiskunstlauf EM 2019 Siegerehrung Paare in Minsk – hier im Bild: Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov, Vanessa James – Morgan Cipres und Aleksandra Boikova – Dmitrii Kozlovskii – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier die besten Paare nach der Kür und dem Kurzprogramm:

  1. Vanessa James – Morgan Cipres aus Frankreich – 225,66 Punkte aus Kür 149,11 (76,22+73,89) + KP 76,55 (40,69+35,86) – pers. Bestleistung
  2. Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov aus Russland – 218,82 Punkte aus Kür 144,92 (71,68+73,24) + KP 73,90 (38,50+35,40)
  3. Aleksandra Boikova – Dmitrii Kozlovskii aus Russland – 205,28 Punkte aus Kür 132,70 (66,57+66,13) + KP 72,58 (40,54+32,04) – pers. Bestleistung
  4. Nicole Della Monica – Matteo Guarise aus Italien – 205,14 Punkte aus Kür 131,44 (64,64+66,81) + KP 73,70 (40,58+33,12) – pers. Bestleistung
  5. Daria Pavliuchenko – Denis Khodykin aus Russland – 185,92 Punkte aus Kür 120,03 (63,62+57,41) + KP 65,89 (36,32+29,57)
  6. Minerva Fabienne Hase – Nolan Seegert aus Deutschland – 180,56 Punkte aus Kür 120,48 (63,05+57,53) + KP 60,08 (33,25+28,83) – pers. Bestleistung Gesamt und Kür
  7. Rebecca Ghilardi – Filippo Ambrosini aus Italien – 147,75 Punkte aus Kür 93,27 (44,72+49,55) + KP 54,48 (29,66+24,82)

Miriam Ziegler – Severin Kiefer aus Österreich waren nach dem Kurzprogramm auf Platz 7 mit 57,70 Punkten (29,50+29,20) – konnten dann aber zur Kür leider nicht antreten, haben zurückgezogen (vermutlich aus gesundheitlichen Gründen).

Ergebnisse Herren Europameisterschaft Eiskunstlauf 2019

Eiskunstlauf EM 2019 Siegerehrung Herren - im Bild Alexander Samarin, Javier Fernandez und Matteo Rizzo

Eiskunstlauf EM 2019 Siegerehrung Herren – im Bild Alexander Samarin, Javier Fernandez und Matteo Rizzo – Foto: © International Skating Union (ISU)

Es sind insgesamt 37 Herren bei dieser Europameisterschaft am Start. Wir werden nur die Ergebnisse der Besten und in jedem Fall die unserer Eiskunstläufer aufführen.

Mikhail Kolyada führt zur Eiskunstlauf EM 2019 nach dem Kurzprogramm

Mikhail Kolyada führt zur Eiskunstlauf EM 2019 nach dem Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

 

Die Kür der Herren läuft. Luc Maierhofer ist eine gute und gefällige Kür gelungen. Der “lange Schlacks” (oder wie sagt man in Österreich?) macht einen sympatischen Eindruck auf dem Eis – und die Fehler hat er bei der EM fast alle in der Umkleidekabine gelassen. Paul Fentz kann sicher auch grundsätzlich zufrieden sein, selbst wenn nicht alles gelang, was man sich natürlich immer wünscht. Aber die Kurs zeigt aufwärts… Die Punkte finden Sie unter den Besten.

Vorn ging vieles “Durcheinander”. Javier Fernandez holte Gold trotz eigener Fehler, weil Mikhail Kolyada seinen recht erheblichen Vorsprung nach dem Kurzprogramm mit einer völlig verpatzten Kür einbüßte.

Hier das Gesamtergebnis nach Kür und Kurzprogramm:

  1. Javier Fernandez aus Spanien – 271,59 Punkte aus Kür 179,75 (85,55+94,20) + 91,84 Punkte (45,20+46,64) – alles pers. Bestleistung (auf Grundlage der neuen Wertungsbasis)
  2. Alexander Samarin aus Russland – 269,84 Punkte aus Kür 177,87 (89,63+88,24) + KP 91,97 Punkte (49,95+42,02) – alles pers. Bestleistung
  3. Matteo Rizzo aus Italien – 247,08 Punkte, davon Kür 165,67 (84,81+80,86) – Kür und Gesamt pers. Bestleistung
  4. Kevin Aymoz aus Frankreich – 246,34 Punkte aus Kür 158,32 (74,40+84,92) + KP 88,02 Punkte (46,98+41,04) – pers. Bestleistung KP und Gesamt
  5. Mikhail Kolyada aus Russland – 240,87 Punkte aus Kür 140,38 (58,08+86,30) + KP 100,49 Punkte (54,05+46,44) – pers. Bestleistung im KP
  6. Daniel Grassl aus Italien – 236,70 Punkte, davon Kür 155,01 (81,23+74,78) – pers. Bestleistung Gesamt und Kür

Und unsere Herren:

  • Paul Fentz aus Deutschland erhielt 209,96 Punkte aus Kür 140,26 (67,60+72,66) + KP 69,70 Punkte (35,84+34,86) – Platz 15
  • Luc Maierhofer aus Österreich bekam insgesamt 189,00 Punkte aus Kür 125,37 (63,23+62,14) + KP 63,63 Punkte (33,96+29,67) – Platz 20
  • Lukas Britschgi aus der Schweiz erhielt 55,86 Punkte (26,68+29,18) – Platz 31 (nicht für die Kür qualifiziert)

Ergebnisse Eistanz-Paare Europameisterschaft Eiskunstlauf 2019

Eiskunstlauf EM 2019 Siegerehrung Eistanz - im Bild Alexandra Stepanova - Ivan Bukin, Gabriella Papadakis - Guillaume Cizeron und Charlene Guignard - Marco Fabbri

Eiskunstlauf EM 2019 Siegerehrung Eistanz – im Bild Alexandra Stepanova – Ivan Bukin, Gabriella Papadakis – Guillaume Cizeron und Charlene Guignard – Marco Fabbri – Foto: © International Skating Union (ISU)

Es sind insgesamt 25 Eistanz-Paare bei dieser Europameisterschaft. Wir werden die Ergebnisse der besten Paare und auf alle Fälle die unserer Eistanz-Paare hier aufführen. Wenn Sie darüber hinaus Interesse haben, können Sie sich gern direkt an uns wenden.

Die besten Eistanz-Paare nach dem Rhythm Dance (das Kurzprogramm im Eistanz) und der Kür:

  1. Gabriella Papadakis – Guillaume Cizeron aus Frankreich – 217,98 Punkte aus Kür 133,19 (74,06+59,13) + KP 84,79 (45,84+38,95) – alles pers. Bestleistung
  2. Alexandra Stepanova – Ivan Bukin aus Russland – 206,48 Punkte aus Kür 125,04 (68,51+56,53) + KP 81,37 (43,86+37,51) – alles pers. Bestleistung
  3. Charlene Guignard – Marco Fabbri aus Italien – 199,84 Punkte aus Kür 120,79 (65,61+55,18) + KP 79,05 (43,10+35,95) – alles pers. Bestleistung
  4. Victoria Sinitsina – Nikita Katsalapov aus Russland – 193,95 Punkte aus Kür 123,71 (67,66+67,05) + KP 70,24 (37,59+34,64)
  5. Natalia Kaliszek – Maksym Spodyriev aus Polen – 185,35 Punkte aus Kür 112,48 (62,77+49,71) + KP 72,87 (40,87+32,00) – alles pers. Bestleistung
  6. Lilah Fear – Lewis Gbison aus Großbritannien 182,05 Punkte, davon Kür 112,28 (63,30+48,98) – pers. Bestleistung Gesamt

Shari Koch – Christian Nüchtern aus Deutschland bekamen insgesamt 159,81 Punkte aus Kür 96,36+43,16) + Kurzprogramm 63,45 Punkte (35,47+27,98). Platz 15.

Victoria Manni – Carlo Röthlisberger aus der Schweiz erhielten 50,63 Punkte (26,7+23,89). Das reicht leider nicht für die Kür.

Alexandra Stepanova - Ivan Bukin - Eiskunstlauf EM 2019 Rhythm Dance

Alexandra Stepanova – Ivan Bukin – Eiskunstlauf EM 2019 Rhythm Dance – Foto: © International Skating Union (ISU)

Charlene Guignard - Marco Fabbri - Eiskunstlauf EM 2019 Kurzprogramm

Charlene Guignard – Marco Fabbri – Eiskunstlauf EM 2019 Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Eiskunstlauf EM 2019 - Ergebnisse, Zeitplan, TV-Zeiten 23.-26.1.2019

Eiskunstlauf EM 2019 – Ergebnisse, Zeitplan, TV-Zeiten 23.-26.1.2019 – Grafik: © pdesign – Fotolia.com

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie unter dem Stichwort oder spezieller unter Eiskunstlauf-Nachwuchs. Eine Übersicht finden Sie unter Eiskunstlauf Meisterschaften und Wettbewerbe – über die wichtigsten Wettbewerbe in diesem Sport.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: