Eiskunstlauf ISU Grand Prix Osaka (Japan) 24.-25.11.2023: Ergebnisse, Zeitplan, Übertragungen

von: | aktualisiert am: 25.11.2023

Der Eiskunstlauf ISU Grand Prix Osaka (Japan) ist am 24.-25.11.2023. Sie finden hier die Ergebnisse, den Zeitplan, die Übertragungen.

Eiskunstlauf ISU Grand Prix Osaka (Japan) 24.-25.11.2023 Ergebnisse, Zeitplan, Übertragungen - hier im Bild Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien, die Favoriten im Eistanz bei der NHK Trophy 2023

Eiskunstlauf ISU Grand Prix Osaka (Japan) 24.-25.11.2023 Ergebnisse, Zeitplan, Übertragungen – hier im Bild Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien, die Favoriten im Eistanz bei der NHK Trophy 2023 –  Foto: © International Skating Union (ISU)

Beim ISU Grand Prix Eiskunstlauf in Osaka (Japan) am 24.-25. November 2023 hat das Eiskunstlauf-Paar Minevera Fabienne Hase – Nikita Volodin aus Berlin gute Chancen auf den Sieg und damit die sichere Qualifikation für das Grand-Prix-Finale.

Erlauben Sie uns für die NHK Trophy 2023 von Japan einige Vorbemerkungen:

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin beim ISU Grand Prix in Osaka 2023

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin aus Deutschland kommen mit den besten Vorleistungen aller Eiskunstlauf-Paare nach Osaka.

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin mit Sieg-Chancen bei der NHK Trophy 2023 - hier im Bild Minerva Fabienne und Nikita bei ihrem Sieg beim letzten ISU Grand Prix

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin mit Sieg-Chancen bei der NHK Trophy 2023 – hier im Bild Minerva Fabienne und Nikita bei ihrem Sieg beim letzten ISU Grand Prix – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die größte Konkurrenz nach den Zahlen sind Rebecca Ghilardi – Filippo Ambrosini aus Italien, die nur 1,72 weniger Gesamtpunkte bei ihrem 2. Platz in China erreichten. Das ist nicht viel und leicht gewonnen oder auch verloren über Kür und Kurzprogramm hinweg.

Aber: Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin hatten bei ihrem Sieg letzte Woche in Espoo sowohl im Kurzprogramm als auch in der Kür jeweils einige Punkte verloren, weil nicht alle Programmteile klappten. Damit hat das Paar sowohl das Potential besser zu sein, als auch ein gewisses Polster „verschenkter Punkte“, wenn es nicht optimal läuft.

Das sieht also erstmal gut aus und wir sind optimistisch und drücken die Daumen!


Zugleich könnten Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin mit einem Sieg in Osaka die Qualifikation ihrer Mannschaftskollegen Annika Hocke – Robert Kunkel (beide ebenfalls aus Berlin) für das ISU Grand Prix – Finale absichern.

Die hatten die erste Grand-Prix-Etappe in Texas gewonnen, sich dann aber in China die gute Ausgangsposition vermasselt – aber noch nicht endgültig verdorben. Mit Platz 1 in Texas haben sie trotz Platz 4 in China einen Vorteil gegenüber den Konkurrenz-Paaren, die in Osaka starten, aber zuvor nicht selbst einen 1. Platz erlaufen konnten.

Solche Paare gibt es beim Eiskunstlauf ISU Grand Prix in Osaka 2023 theoretisch sogar noch vier weitere. Wenn nun Minerva Fabienne Hase – Nikita Volodin gewinnen sollten, wären zwei der vier gleich raus und Annika Hocke – Robert Kunkel könnten auch dann nicht aus dem Finale gedrängelt werden, wenn eines der verbleibenden 2 Paare die gleiche Platz-Punktzahl hätte, weil Hocke-Kunkel den Sieg-Bonus aus Texas haben.

Minerva Fabienne Hase – Nikita Volodin können sogar selbst nur auf Platz 4 landen und wären trotzdem im Grand-Prix-Finale. Doch damit oder überhaupt was passiert, wenn Hase/Volodin nicht gewinnen, beschäftigen wir uns, wenn dieser Fall eintritt. Denn es gäbe einige „Wenn-Dann-Konstellationen“, die hier nur schwer darstellbar sind. Zudem sehen wir den Eiskunstlauf-Wettbewerben von Osaka positiv entgegen!

Lukas Britschgi beim ISU Grand Prix in Osaka 2023

Auch Lukas Britschgi aus der Schweiz hat beim ISU Grand Prix in Osaka 2023 noch die Chance, sich für das Grand Prix – Finale zu qualifizieren.

Da sind wir aber weniger optimistisch, denn er müsste gewinnen und so Shoma Uno als auch Yuma Kagiyama (beide Japan) übertrumpfen, die jeweils mit einem relativ großen Vorsprung aus den vorhergehenden Wettbewerben kommen – und in Osaka auch noch bei ihrem Heim-Grand-Prix starten.

Aber für Platz 3 hat Lukas Britschgi alles selbst in der Hand und dafür, dass das klappt, drücken wir fest die Daumen!

Zeitplan ISU Grand Prix Eiskunstlauf 2023 Osaka (Japan) am 24.-25.11.2023

Dieser Zeitplan der Eiskunstlauf-Wettbewerbe in Osaka (Japan) ist für den 24.-25. November 2023 angekündigt (Angaben in Ortszeit):

Wettbewerbe am Freitag, 24. November 2023 in Osaka

Die Eiskunstlauf-Wettbewerbe beim ISU Grand Prix Japan NHK Trophy 2023 am Freitag sind:

  • 12.25 Uhr Eistanz-Paare (Rhythm Dance)
  • 14.15 Uhr Frauen (Kurzprogramm)
  • 16.15 Uhr Eiskunstlauf-Paare (Kurzprogramm)
  • 19.00 Uhr Männer (Kurzprogramm)

Wettbewerbe am Samstag, 25. November 2023 in Osaka

Die Eiskunstlauf-Wettbewerbe ISU Grand Prix Japan NHK Trophy 2023 am Samstag sind:

  • 11.50 Uhr Eistanz-Paare (Free Dance) – 03.50 Uhr MEZ
  • 13.50 Uhr Frauen (Kür) – 05.50 Ihr MEZ
  • 17.10 Uhr Eiskunstlauf-Paare (Kür) – 09.15 Ihr MEZ
  • 19.30 Uhr Männer (Kür) – 11.15 Ihr MEZ

Das Schaulaufen bzw. die Gala ist am Sonntag, 26. November 2023 um 13.20 Uhr.

Wir geben immer die Beginn-Zeiten in Ortszeit an. Weil Osaka Deutschland 8 Stunden voraus ist, müssen Sie für die korrekte Beginn-Zeit in MEZ jeweils 8 Stunden von der angegebenen Uhrzeit abziehen. Sie finden oben eine Orientierungshilfe.

TV-Übertragungen ISU Grand Prix 2023 aus Japan

Alle Eiskunstlauf-Wettbewerbe des ISU Grand Prix 2023 werden live übertragen. Im Internet gibt es eine Übertragung auf dem Youtube-Kanal der ISU – immer mit einem Kommentar (auf Englisch) – bisher von Mark Hanretty.

Diese Übertragungen sind manchmal aus Deutschland zu sehen – manchmal nicht. An diesem Wochenende klappt das mit den Live-Übertragungen aus Deutschland, diesmal aber nicht mit Kommentar von Mark Hanretty, sondern von Ted Barton.

Hier für sie der Live-Stream aus Osaka:

Aus Österreich und der Schweiz war das bisher kein Problem.

Es gibt anschließend bestimmt wieder Videos, die keiner Geo-Sperre unterliegen.

In Deutschland überträgt Eurosport bzw. Discovery+ live alle Wettbewerbe von der NHK Trophy 2023, dem ISU Grand Prix aus Japan – diesmal aber leider alle nur im Abo und ohne Kommentar.

Sie können auf alle Fälle alle diese Eiskunstlauf-Übertragungen sehen, wenn Sie ein Eurosport- oder Dicscovery+Abo haben. Das Discovery-Abo gibt es ab 3,99 € pro Monat (mit Werbung, ohne 5,99 €). Eurosport allein ist etwas teurer…

Sie bezahlen dort immer nur für einen Monat (wenn Sie kein anderes Abo wählen). Das Abo können Sie verlängern lassen oder jederzeit zum Ablauf des Vertragsmonats kündigen. Das klappt auch…

Ergebnisse ISU Grand Prix Eiskunstlauf Osaka, NHK Trophy 24.-25.11.2023

Die Ergebnisse des ISU Grand Prix Eiskunstlauf in Osaka (Japan) zur NHK Trophy 2023 werden wir wieder alle live hier ergänzen können – wie gewohnt einzeln und nach Eiskunstlauf-Disziplin sortiert. Für den ISU Grand Prix nennen wir immer auch alle Sportler, nicht nur die Besten.

Einige Ergebnisse kommentieren wir, weisen auf besondere Leistungen hin oder geben manchmal Hinweise zur Einordnung.

Die aktuellen Bestleistungen in den verschiedenen Eiskunstlauf-Disziplinen finden Sie hier: Eiskunstlauf-Rekorde und Bestleistungen.

Ergebnis Eistanz-Paare Eiskunstlauf Grand Prix Japan 2023

Lilah Fear & Lewis Gibson - Eistanz-Paar beim ISU Grand Prix Osaka, NHK Trophy 2023

Lilah Fear & Lewis Gibson – Eistanz-Paar beim ISU Grand Prix Osaka, NHK Trophy 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier die Ergebnisse der Eistanz-Paare beim ISU Grand Prix Eiskunstlauf Osaka – NHK Trophy 2023. Am Start sind 9 Eistanz-Paare.

Im Eistanz war im Rhythm Dance alles im erwarteten Rahmen – aber weniger mitreißend als letzte Woche. Dafür war der Free Dance sehenswert von Anfang bis Ende:

Abwechslungsreich, unterschiedliche Ansätze, nicht nur die gleichen Musik-Richtungen und Choreografien, die immer besser werden – manchmal schon eigene Kunststücke, Ballett- oder Tanz-Stücke auf dem Eis sind.

Zum Glück werden inzwischen im Free Dance die Choreo-Musik-Kombis seltener, die an ein  erfolgreiches Eistanz-Paar erinnern. Diese Art ist als Ausnahme zwar fesselnd, in Serie aber eher ermüdend.

End-Ergebnis Eistanz-Paare in Osaka nach Rhythm Dance und Free Dance:

  1. Lilah Fear & Lewis Gibson aus Großbritannien – 215,19 Punkte insgesamt aus Kür 130,26 (73,98+56,28) + KP 84,93 Punkte (48,44+36,49) – persönliche Bestleistung Gesamt und Kür
  2. Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien – 214,56 Punkte insgesamt aus Kür 129,29 (72,87+56,42) + KP 85,27 Punkte (47,99+37,28)
  3. Alison Reed & Saulius Ambrulevecius aus Litauen – 196,86 Punkte insgesamt aus Kür 118,15 (65,79+52,36) + KP 78,71 (44,52+34,19)
  4. Juulia Turkkila & Matthias Versluis aus Finnland – 191,01 Punkte insgesamt aus Kür 116,35 (64,99+51,36) + KP 74,66 Punkte (41,89+33,77)
  5. Loicia Demougeot & Theo Le Mercier aus Frankreich – 187,86 Punkte insgesamt aus Kür 114,18 (64,68+49,50) + KP 73,58 (41,56+32,02) – alles persönliche BestleistungFree Dance Choreografie Tipp
  6. Emely Bratti & Ian Somerville aus den USA – 183,43 Punkte insgesamt aus Kür 111,96 (63,04) + KP 71,47 (39,97+31,50)
  7. Marie-Jade Lauriault & Romain Le Gac aus Kanada – 176,26 Punkte insgesamt aus Kür 104,91 (59,13+46,78) + KP 71,35 (39,81+31,54)
  8. Lorraine McNamara & Anton Spiridonov aus den USA – 167,84 Punkte insgesamt aus Kür 102,19 (57,27+44,92) + KP 65,65
  9. Misato Komatsubara & Tim Koleto aus Japan – 167,61 Punkte insgesamt aus Kür 103,49 (58,07+45,42) + KP 64,12 Punkte

Ergebnis Frauen Eiskunstlauf Grand Prix Japan 2023

Hier die Ergebnisse der Frauen beim ISU Grand Prix Eiskunstlauf Osaka – NHK Trophy 2023. Am Start sind 12 Eiskunstläuferinnen.

Das war überwiegend ein eher „trauriges“ Frauen-Kurzprogramm – vielleicht abgesehen von Mai Mihara, die sich so ansteckend über ihre Leistung gefreut hat, dass es gleich noch für einige andere mit reichte, die weit unter den Erwartungen blieben…

Nur eine Frau über 65 Punkten im Kurzprogramm, Lindsay Thorngren, das ist einfach zu wenig für einen Grand Prix…

Lindsay Thorngren aus den USA beim ISU Grand Prix Osaka, NHK Trophy 2023

Lindsay Thorngren aus den USA beim ISU Grand Prix Osaka, NHK Trophy 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die Kür war weiterhin eher durchwachsen, aber schon eine ganze Ecke besser! Besonders empfehlen wollen wir Ihnen die Kür von Ava Marie Ziegler aus den USA, die sich nach einem tollen Programm mit einer persönlichen Bestleistung an die Spitze setzen konnte.

End-Ergebnis Eiskunstlauf-Frauen in Osaka nach Kurzprogramm und Kür:

  1. Ava Marie Ziegler aus den USA – 200,50 Punkte insgesamt aus Kür 138,46 (74,97+63,49) + KP 62,04 Punkte – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  2. Lindsay Thorngren aus den USA – 198,73 Punkte insgesamt aus Kür 129,80 (68,01+63,79) + KP 68,93 (38,74+31,19)
  3. Nina Pinzarrone aus Belgien – 194,66 Punkte insgesamt aus Kür 131,22 (67,64+63,68) + KP 63,44 Punkte
  4. Haein Lee aus Südkorea – 188,85 Punkte insgesamt aus Kür 126,02 (60,15+65,87) + KP 62,93
  5. Yuna Aoki aus Japan – 184,46 Punkte insgesamt aus Kür 126,18 (63,49+62,59) + KP 58.28 Punkte – persönliche Bestleistung
  6. Anastasiia Gubanova aus Georgien – 184,32 Punkte insgesamt aus Kür 128,32 (66,81+61,71) + KP 55,80 Punkte
  7. Yelim Kim aus Südkorea – 183,19 Punkte insgesamt aus Kür 123,86 (61,53+63,33) + KP 59,33 Punkte
  8. Mai Mihara aus Japan – 172,64 Punkte insgesamt aus Kür 109,82 + KP 62,82
  9. Wakaba Higuchi aus Japan – 165,69 Punkte insgesamt aus Kür 113,51 + KP 52,18
  10. Seoyeong Wi aus Südkorea – 158,15 Punkte insgesamt aus Kür 97,52 + KP 60,63
  11. Lea Serna aus Frankreich – 156,04 Punkte insgesamt aus Kür 99,19 + KP 56,85
  12. Lindsay van Zundert (Niederlande) – 125,82 Punkte aus Kür 82,36 + KP 43,46

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare ISU Grand Prix Japan 2023

Hier die Ergebnisse der Eislauf-Paare beim ISU Grand Prix Eiskunstlauf Osaka – NHK Trophy 2023. Am Start sind 8 Eiskunstlauf-Paare.

Minerva Fabienne Hase – Nikita Volodin sind erfreulicherweise und wie von uns erhofft „auf Kurs“ – kamen sehr schön und fehlerfrei durchs Kurzprogramm mit neuer, persönlicher Bestleistung und fast 4 Punkten mehr als letzte Woche…

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin Platz 1 im Kurzprogramm beim ISU Grand Prix Osaka, NHK Trophy 2023

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin Platz 1 im Kurzprogramm beim ISU Grand Prix Osaka, NHK Trophy 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Auch die Kür verlief für Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin tadellos, ohne nennenswerte Fehler und mit teils sehr schönen Elementen (z.B. der erste W-Twist) , wodurch es zu einem satten Sieg reichte. Herzlichen Glückwunsch!

So kann es gern weitergehen mit diesem Paar!

Und übrigens sind nun auch Annika Hocke & Robert Kunkel für das Grand Prix – Finale qualifiziert, wie eingangs erörtert. Minerva Fabienne & Nikita nach 2 Siegen hier und letzte Woche sowieso…

End-Ergebnis bei den Eiskunstlauf-Paaren nach Kurzprogramm und Kür:

  1. Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin aus Deutschland – 202,51 Punkte aus Kür 135,28 (70,73+64,55) + KP 67,23 Punkte (36,68+30,55) – alles persönliche Bestleistung
  2. Lucrezia Beccardi & Matteo Guarise aus Italien – 190,31 Punkte aus Kür 123,54 (61,94+61,60) + KP 66,77 Punkte (36,42+30,35)
  3. Rebecca Ghilardi & Filippo Ambrosini aus Italien – 186,47 Punkte insgesamt aus Kür 123,49 (63,71+59,78) + KP 62,98 (32,58+30,40)
  4. Anastasia Golubeva & Hektor Giotopoulos Moore aus Australien – 185,39 Punkte insgesamt aus Kür 120,78 (60,89+59,89) + KP 64,61 Punkte (35,12+29,49) – persönliche Bestleistung KP
  5. Daria Danilova & Michel Tsiba aus der Niederlande – 177,54 Punkte insgesamt aus Kür 118,93 + KP 58,61
  6. Chelsea Liu & Balazs Nagy aus den USA – 172,60 Punkte insgesamt aus Kür 111,37 + KP 61,23
  7. Kelly Ann Laurin & Loucas Ethier aus Kanada – 160,79 Punkte insgesamt aus Kür 111,61 + KP 49,18
  8. Yuna Nagaoka & Sumitada Moriguchi aus Japan – 135,39 Punkte insgesamt aus Kür 90,03 + KP 45,36

Ergebnis Männer Eiskunstlauf Grand Prix Japan 2023

Hier die Ergebnisse der Männer beim ISU Grand Prix Eiskunstlauf Osaka – NHK Trophy 2023. Am Start sind 12 Eiskunstläufer.

Auch Lukas Britschgi aus der Schweiz ist im oben von uns beschriebenen Sinn „auf Kurs“ – wenn auch nur ganz knapp und obwohl nicht alles reibungslos lief.

Erwartet stark die beiden, favorisierten Japaner, wobei Yuma Kagiyama den sourveräneren Eindruck hinterließ und Shoma Uno etwas reserviert wirkte.

Hier das Ergebnis der Männer nach dem Kurzprogramm und Kür:

  1. Yuma Kagiyama aus Japan – 288,39 Punkte insgesamt aus Kür 182,88 (93,27+90,61) + KP 105,51 Punkte (59,75+46,76)
  2. Shoma Uno aus Japan – 286,55 Punkte insgesamt aus Kür 186,35 (94,94+92,41) + KP 100,20 Punkte (53,21+46,99)
  3. Lukas Britschgi aus der Schweiz – 254,60 Punkte aus Kür 168,18 (85,66+82,52) + KP 86,42 Punkte (45,02+41,40)
  4. Nika Egadze aus Georgien – 237,34 Punkte aus Kür 156,04 + KP 81,30 (44,15+37,15)
  5. Camden Pulkinen aus den USA – 229,32 Punkte insgesamt aus Kür 142,92 + KP 86,40 Punkte (47,10+39,30)
  6. Gabriele Frangipani aus Italien – 227,15 Punkte aus Kür 148,95 + KP 78,20
  7. Deniss Vasiljevs aus Lettland – 221,95 Punkte insgesamt aus Kür 139,81 + KP 82,14 Punkte (40,74+42,40)
  8. Aleksandr Selevko aus Estland – 221,43 Punkte aus Kür 145,58 + KP 75,85
  9. Tatsuya Tsuboi aus Japan – 216,62 Punkte insgesamt aus Kür 151,99 + KP 64,63
  10. Luc Economides aus Frankreich – 211, 12 Punkte aus Kür 136,88 + KP 74,24
  11. Wesley Chiu aus Kanada – 209,16 Punkte insgesamt aus Kür 137,14 + KP 72,02
  12. Mihhail Selevko aus Estland – 207,58 Punkte insgesamt aus Kür 126,27 + KP 81,31 (44,15+37,16)

Hinweise und Links zum Eiskunstlauf in Salsango

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie unter dem Stichwort vorn.

Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus unserer Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert