Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 19.-21.9.2019, Ergebnisse, Zeitplan

Autor(in): | aktualisiert am: 4.10.2019

Platz 3 für Eiskunstlauf-Paar Annika Hocke - Robert Kunkel aus Deutschland

Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 19.-21.9.2019, Ergebnisse, Zeitplan

Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 19.-21.9.2019, Ergebnisse, Zeitplan – Foto: Janusz Klosowski – pixelio.de

Der Eiskunstlauf Junior Grand Prix ist vom 19.-21.9.2019 in Gdansk (Polen) zu Gast, nach 2 Jahren wieder. Hier finden Sie Ergebnisse und den Zeitplan des ISU Junior Grand Prix 2019 in Polen.

In Gdansk sind wieder alle Einzel- und Paar-Eiskunstlauf-Disziplinen am Start. Diesmal dabei sogar zwei deutsche Eiskunstlauf-Paare aus Berlin und Chemnitz – wie schön. Außerdem sind bei den Damen und Herren Deutschland und die Schweiz mit jeweils einem Sportler am Start und im Eistanz haben wir auch ein Paar aus Deutschland.

Angesichts des Umstands, dass wir mit hiesigen Eiskunstläufern derzeit nicht gerade verwöhnt werden, ist diese Beteiligung ja schon fast üppig zu nennen. Drücken wir die Daumen, dass alles bestmöglich gelingt – auch wenn wir uns auf vordere Plätze vermutlich keine Hoffnung machen können. Update: Erfreulicherweise erreichte das Eiskunstlauf-Paar Annika Hocke – Robert Kunkel aus Deutschland einen guten 3. Platz. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

Auf unsere Sportler gehen wir dann unten bei den Ergebnissen noch einmal genauer ein.

In dieser Woche gibt es bestimmt auch wieder Fotos und O-Töne der Besten (immer erst nach Abschluss an die Wettbewerbe).

Zeitplan Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 19.-21.9.2019

Die der Ablauf bzw. Zeitplan des ISU Junior Grand Prix Gdansk 2019. Weil es keine Zeitverschiebungen zu Polen gibt, sind die angegebenen Zeiten auch unsere Zeiten. Da ist diesmal also nichts weiter zu beachten:

  • Donnerstag, 19. September 2019 – 10.00 Uhr Damen Kurzprogramm, 15.40 Uhr Kurzprogramm der Paare, 19.00 Uhr Kurzprogramm der Herren
  • Freitag, 20. September 2019 – 10.00 Uhr Eistanz Rhythm Dance, 13.00 Uhr Kür der Paare, 16.30 Kür der Damen
  • Samstag, 21. September 2019 – 11.00 Uhr Herren Kür, Eistanz Free Dance

Ergebnisse Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 19.-21.9.2019

Ergebnisse Eiskunstlauf Herren ISU Junior Grand Prix Polen 2019

Aus Deutschland startet Lois Weissert, von dem wir aber derzeit noch nicht viel mehr wissen, als dass er das erste Mal in so einer internationalen Konkurrenz am Start ist.

Noah Bodenstein aus der Schweiz wird bald 15 Jahre alt (geb. 14.10.2004 in Lausanne), ist natürlich noch Schüler und startet für den CPLM Lausanne. Sein Trainer ist Stephane Lambiel, Choreograf Salome Brunner. Noah Bodenstein läuft im Kurzprogramm nach Musik aus der Overtüre zum Musical Top Hat von Irving Berlin und in der Kür nach Musik vom Cirque du Soleil (Desert).

Die Ergebnisse der jungen Männer ergänzen wird dann zeitnah hier, wenn die Wettbewerbe laufen.

Noah Bodenstein ist der 1. Starter im Kurzprogramm – und erhielt stolze 52,47 Punkte (27,33+25,14). Das ist eine neue persönliche Bestleistung und erst einmal Platz 16. In der Kür gab es 90,92 Punkte (42,44+49,48), in Summe 143,39 Punkte – Platz 17.

Lois Weissert erhielt im Kurzprogramm 50,61 Punkte (23,53+38,08), zunächst Platz 17, dann 84,02 (37,00+48,02) Punkte in der Kür – insgesamt 134,63 Punkte. Platz 20.

Der nach dem Kurzprogramm führende Daniil Samsonov aus Russland hat auf seine Bestleistung in Riga letztens gleich 15 Punkte drauf gepackt, in der Kür sogar 23 Punkte, insgesamt also sagenhafte fast 40 Punkte!

Daniil Samsonov und Yuma Kagiyama aus Japan beherrschten ihre Konkurrenz recht souverän. Samsonov ist aber der einzige Sieger in Gdansk, der noch nicht die Fahrkarte zum Finale im Dezember buchen kann, sondern abwarten muss, wie sich die “Jungs” in den nächsten Runden noch präsentieren.

Siegerehrung Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 2019 - hier im Bild:  Yuma Kagiyama, Daniil Samsonov und Daniel Grass

Siegerehrung Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 2019 – hier im Bild:  Yuma Kagiyama, Daniil Samsonov und Daniel Grass – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die besten jungen Männer nach Kür und Kurzprogramm:

  1. Daniil Samsonov aus Russland – 250,51 Punkte aus Kür 163,17 (87,84+76,34) + KP 87,33 (49,55+37,78) – alles pers. Bestleistung
  2. Yuma Kagiyama aus Japan – 245,35 Punkte aus Kür 160,63 (83,79+76,84) + KP 84,72 (46,82+37,90)  – alles pers. Bestleistung
  3. Daniel Grassl aus Italien – 228,64 Punkte aus Kür 147,63 (76,93+70,70) + KP 81,01 (44,94+36,07)
  4. Gleb Lufullin aus Russland – 212,01 Punkte aus Kür 135,82 (71,58+65,08) + KP 76,35 (43,05+34,30) – pers. Bestleistung Kp und Gesamt
  5. Jospeph Phan aus Kanada – 207,70 Punkte aus Kür 135,82 (69,02+67,80) + KP 71,88 (38,21+35,67) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt
  6. Ryan Dunk aus den USA – 205,90 Punkte aus Kür 133,00 (65,32+67,68) + KP 72,90 (39,19+33,71) – alles pers. Bestleistung
  7. Ivan Shmuratko aus der Ukraine – 201,90 Punkte aus Kür 131,77 (66,99+64,78) + KP 70,13 (37,41+32,72) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt

Ergebnisse Eiskunstlauf Damen ISU Junior Grand Prix Polen 2019

Auch über Aya Hatakawa aus Deutschland wissen wir nicht viel, außer, dass sie ebenso das erste Mal in einer solchen Konkurrenz startet. Vor ein paar Wochen konnte sie den Wettbewerb im Rahmen der NRW-Trophy 2019 gewinnen. Im Kurzprogramm läuft sie nach einem Tango-Medley aus “Tango D’Amor” von Tango Jountz ft. Bellma Cespedes und “La Bohemia” von Electro Dub Tango.

Anais Coraducci aus der Schweiz ist 16 Jahre alt (geb. 6.5.2003) und 1,60 m groß. Anais startet für den SC Yverdons-Ies-Bains. Ihr Trainer und Choreograf ist Edoardo de Bernardis und außerdem Trainerin Claudia Mascero. Im Kurzprogramm läuft Anais Coraducci nach Musik von Antonio Vivaldi (Nisi Dominus), in der Kür nach dem Song “The Feeling Begins” von Peter Gabriel.

Anais Coraducci lief ein schön anzuschauendes, rundes Kurzprogramm – mit ein paar Fehlern drin. Es gab dafür 41,74 Punkte (21,43+21,31). Das ist derzeit Platz 21. In der Kür bekam Anais 91,78 (51,98+40,80), insgesamt also 133,52 Punkte – Platz 13.

Aya Hatawaka erhielt 43,34 Punkte (23,37+20,97), was im Moment Platz 17 bedeutet. In der Kür gab es 87,31 Punkte (42,44+45,87), was mit dem KP in der Summe 130,65 Punkte macht – Platz 15.

Die Siegerin Alysa Liu aus den USA sicherte sich mit ihrem 2. Sieg bei einem Junior Grand Prix die Teilnahme am Grand-Prix-Finale im Dezember 2019. Anastasia Tarakanova aus Russland holte sich mit Bronze nun schon zum 6. Mal hintereinander eine Medaille bei einem Junior Grand Prix. Ob das auch für’s Grand Prix – Finale reicht?

Siegerehrung Damen Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 2019 - hier im Bild: Viktoria Vasilieva, Alysa Liu und Anastasia Tarakanova - hier im Bild: Viktoria Vasilieva, Alysa Liu und Anastasia Tarakanova

Siegerehrung Damen Eiskunstlauf Junior Grand Prix Gdansk 2019 – hier im Bild: Viktoria Vasilieva, Alysa Liu und Anastasia Tarakanova – hier im Bild: Viktoria Vasilieva, Alysa Liu und Anastasia Tarakanova – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die besten Junioren-Damen nach dem Kurzprogramm in Gdansk:

  1. Alysa Liu aus den USA – 203,10 Punkte aus Kür 138,99 (83,94+55,05) + KP 64,11 (36,25+27,86) – pers. Bestleistung Kür
  2. Viktoria Vasilieva aus Russland – 196,47 Punkte aus Kür 128,95 (70,82+58,13) + KP 67,52 (39,39+28,13) – pers. Bestleistung KP
  3. Anastasia Tarakanova aus Russland – 194,74 Punkte aus Kür 126,60 (70,08+56,52) + KP 68,14 (40,06+28,08) – alles pers. Bestleistung
  4. Seoyeong Wi aus Südkorea – 180,68 Punkte aus Kür 116,87 (65,24+52,63) + KP 63,81 (37,41+26,40)
  5. Tomoe Kawabata aus Japan – 177,86 Punkte aus Kür 110,16 (54,93+56,23) + KP 67,70 (39,02+28,68) – pers. Bestleistung
  6. Seoyeon Ji aus Südkorea – 177,45 Punkte aus Kür 115,53 (62,40+53,13) + KP 61,92 (34,89+27,03)  – pers. Bestleistung Kür

Hier die Videos unserer beider Läuferinnen und der Siegerin:

Ergebnisse Eiskunstlauf-Paare ISU Junior Grand Prix Polen 2019

Annika Hocke – Robert Kunkel kommen beide aus Berlin und trainieren erst seit diesem Jahr gemeinsam. Annika Hocke ist 19 Jahre alt (geb. am 16.7.2000 in Berlin), Robert Kunkel ist ein Jahr älter (geb. am 29.4.1999 in Berlin). Ihre Trainer sind Rico Rex, Dmitri Savin, Alexander König und Romy Oesterreich. Choreografen der Programme sind C. Papadakis, Dmitri Savin und F. Schärer.

Annika Hocke – Robert Kunkel laufen im Kurzprogramm nach dem Song “Wasting My Young Years” von London Grammar und in der Kür nach einem Medley aus “Do You Love Me” von The Contours, “Cry to Me” von Solomon Burke und “Wipe Out” von The Surfasis.

Letizia Roscher – Luis Schuster starten für den SC Chemnitz. Ihre Trainerin ist Monika Scheibe und die Choreografien macht Stephanie Schneider. Im Kurzprogramm läuft das Paar nach “Home of the Darke Butterflies” von Panu Aaltio und in der Kür ist die Musik aus dem Soundtrack “Ice Age”. Letizia Roscher ist 15 Jahre alt (geb. am 7.4.2004 in Chemnitz) und 1,58 m groß, Luis Schuster ist 18 Jahre alt (geb. am 10.5.2001 in Sebnitz) und 1,88 m groß.

Letizia Roscher – Luis Schuster eröffneten das Kurzprogramm der Paare mit 39,84 Punkten (20,89+17,95). In der Kür gab es 64,58 Punkte (30,14+35,44). Insgesamt sind das 103, 42 Punkte und Platz 14.

Annika Hocke – Robert Kunkel liefen im Kurzprogramm am Ende der 2. Startgruppe auf den vorläufig ersten Platz. Es gab 58,04 Punkte (33,42+24,62), was doch ganz ordentlich ist! Da können die beiden zufrieden sein, zumal sie ja noch nicht sehr lange gemeinsam laufen… Das war immerhin Platz 3 als Zwischenstand und so keimen doch Medaillenhoffnungen!

In ihrer “Dirty Dancing” – Kür, die künstlerisch schon noch etwas mehr Pepp verträgt, erhielten sie 98,16 Punkte (47,79+50,37), macht insgesamt 156,20 Punkte und Platz 3 auch am Ende. Das ist erfreulich, wir gratulieren und freuen uns für und mit Annika Hocke und Robert Kunkel.

Die Sieger Apollinariia Panfilova – Dmitry Rylov aus Russland holten ihre 2. Goldmedaille in diesem Jahr bei einem Grand Prix und sind damit sicher im Finale dabei.

Siegerehrung Eiskunstlauf-Paare Junior Grand Prix Gdansk 2019 - hier im Bild: Kate Finster - Balazs Nagy, Apollinariia Panfilova - Dmitry Rylov und Annika Hocke - Robert Kunkel

Siegerehrung Eiskunstlauf-Paare Junior Grand Prix Gdansk 2019 – hier im Bild: Kate Finster – Balazs Nagy, Apollinariia Panfilova – Dmitry Rylov und Annika Hocke – Robert Kunkel – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die besten Eiskunstlauf-Paare in Gdansk nach dem Kurzprogramm:

  1. Apollinariia Panfilova – Dmitry Rylov aus Russland – 192,73 Punkte aus Kür 121,76 (61,08+60,68) + KP 70,97 (41,83+29,14) – alles pers. Bestleistung
  2. Kate Finster – Balazs Nagy aus den USA – 166,22 Punkte aus Kür 105,31 (51,18+54,13) + KP 60,91 (35,00+25,91)
  3. Annika Hocke – Robert Kunkel aus Deutschland – 156,20 Punkte aus Kür 98,16 (47,79+50,37) + KP 58,04 Punkte (33,42+24,62) – 1. Start in dieser Paarung
  4. Alina Pepeleva – Roman Plashkov aus Russland – 150,56 Punkte aus Kür 100,34 (49,15+52,19) + KP 50,22 (27,03+24,19)
  5. Anna Shcheglova – Ilia Kalashnikov aus Russland – 150,36 Punkte aus Kür 99,83 (51,66+48,17)+ KP 50,53 (29,45+22,08) – 1. Start

Nun folgend einige Videos aus der Konkurrenz der Eiskunstlauf-Paare in Gdansk:

Ergebnisse Eistanz-Paare ISU Junior Grand Prix Polen 2019

Im Eistanz starten aus Deutschland Anne-Marie Wolf – Max Liebers. Wir hatten das Paar schon im Zusammenhang mit ihrem Start in Riga genauer vorgestellt. Schauen Sie bei Interesse bitte dort nach: Eiskunstlauf Riga 5.-7.9.2019 Ergebnisse, Zeitplan des ISU Junior Grand Prix Lettland 2019

Anne-Marie Wolf – Max Liebers erhielten für ihr Kurzprogramm 49,05 Punkte (26,59+23,46), das liegt nur ganz knapp – noch nicht mal ein Punkt – unter ihrer Bestleistung in Riga. Das ist als Zwischenergebnis Platz 10 von insgesamt 19 Eistanz-Paaren, die in Gdansk am Start sind. In der Kür gab es 80,23 (43,51+36,72) Punkte, ebenso knapp unter ihrer Bestleistung. Insgesamt sind das 129,28 Punkte und Platz 10.

Die Gewinner Avonley Nguyen – Vadym Kolesnik aus den USA konnten nicht nur ihre eigene Bestleisungen in allen Bereichern verbessern, sondern sich mit ihrem zweiten Sieg auch für das Grand Prix – Finale qualifizieren.

Siegerehrung Eistanz Junior Grand Prix Gdansk 2019 - hier im Bild: Loicia Demougeot - Theo le Mercier, Avonley Nguyen - Vadym Kolesnik und Ekaterina Katashinskaia - Aleksandr Vaskovich

Siegerehrung Eistanz Junior Grand Prix Gdansk 2019 – hier im Bild: Loicia Demougeot – Theo le Mercier, Avonley Nguyen – Vadym Kolesnik und Ekaterina Katashinskaia – Aleksandr Vaskovich – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die besten Eistanz-Paare nach dem Short Dance (läuft noch):

  1. Avonley Nguyen – Vadym Kolesnik aus den USA – 174,68 Punkte aus Kür 105,48 (56,34+49,14) + KP 69,20 (37,71+31,49) – alles pers. Bestleistung
  2. Locia Demougeot – The le Mercier aus Frankreich – 162,70 Punkte aus Kür 96,88 (51,33+45,55) + KP 65,82 (36,28+29,54) – pers. Bestleistung KP und Gesamt
  3. Ekaterina Katashinskaia – Alexandr Vaskovich aus Russland – 162,19 Punkte aus Kür 97,96 (52,75+45,21) + KP 64,23 (34,45+29,78) – alles pers. Bestleistung
  4. Miku Makita – Tyler Gunara aus Kanada – 154,11 Punkte aus Kür 91,86 (49,52+42,34) + KP 62,25 (34,22+28,03)  – pers. Bestleistung KP

Allgemeine Nachrichten zum Thema Eiskunstlauf in unseren Eiskunstlauf-Nachrichten oder spezieller unter Eiskunstlauf Nachwuchs. Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus hiesiger Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: