Eiskunstlauf-WM 2023: Ergebnisse, TV-Übertragungen, Ablauf 22.-25.3.2023 in Japan

von: | aktualisiert am: 27.03.2023

Die Eiskunstlauf-WM 2023 findet vom 22.-25.3.2023 in Saitama in Japan statt. Hier die Ergebnisse, der Zeitplan und TV-Übertragungen.

Eiskunstlauf-WM 2023 Ergebnisse, Ablauf, TV-Übertragungen 22.-25.3.2023 in Japan - hier im Bild Shoma Uno aus Japan, einer der WM-Favoriten bei den Männern

Eiskunstlauf-WM 2023 Ergebnisse, Ablauf, TV-Übertragungen 22.-25.3.2023 in Japan – hier im Bild Shoma Uno aus Japan, einer der WM-Favoriten bei den Männern – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2023 vom 22.-25. März 2023 in Japan ist sicher der Höhepunkt der aktuellen Eiskunstlauf-Saison, auch wenn später noch die World Team Trophy folgt, die nochmal ein sehr stimmungsvolles Event sein wird (Mitte April – siehe auch unsere Übersicht Eiskunstlauf-Meisterschaften und Eiskunstlauf-Wettbewerbe).

Die Eiskunstlauf-Wettbewerbe in dieser nacholympischen Saison waren und sind besondere, weil russische Sportlerinnen und Sportler international nicht starten dürfen. Wie das in der kommenden Saison wird, wird die ISU sicher rechtzeitg beraten.

Spannend waren die internationalen Eiskunstlauf-Wettbewerbe bisher überwiegend trotzdem. Insofern kann man das auch für die Eiskunstlauf-WM vom 22.-25.3.2023 in Japan erwarten. In der Weltspitze ist das Fehlen der besten russischen Eisläufer sicher trotzdem zu bedauern.


Zeitplan Eiskunstlauf-WM 22.-25.3.2023 in Japan

Hier der Zeitplan der Eiskunstlauf-WM vom  22.-25. März 2023 in Saitama (Japan). Wir geben die Beginn-Zeiten grundsätzlich in Ortszeit an. Saitama ist uns in Mitteleuropa in der Uhrzeit 8 Stunden voraus.

Sie müssen also jeweils 8 Stunden abziehen, um die Start-Zeiten hier bei uns zu finden. Wir werden aber punktuell Hilfen zur Umrechnung geben. Ganz gut ist, dass es keine Datums-Überschreitung gibt. Aber die WM-Wettbewerbe sind bei uns nachts und vormittags…

Wettbewerbe der Eiskunstlauf-WM am Mittwoch, 22.3.2023:

  • 11.00 Uhr Eiskunstlauf-Paare Kurzprogramm
  • 15.50 Uhr Frauen Kurzprogramm

Wettbewerbe der Eiskunstlauf-WM am Donnerstag, 23.3.2023:

  • 11.00 Uhr Kür der Eiskunstlauf-Paare
  • 16.00 Uhr Männer Kurzprogramm

Wettbewerbe der Eiskunstlauf-WM am Freitag, 24.3.2023:

  • 11.00 Uhr Eistanz-Paare Rhythm Dance (Kurzprogramm)
  • 17.20 Uhr Kür der Frauen

Wettbewerbe der Eiskunstlauf-WM am Samstag, 25.3.2023:

  • 12.30 Uhr Free Dance Eistanz-Paare (Kür, 04.30 Uhr bei uns)
  • 17.20 Uhr Kür der Männer (08.00 Uhr bei uns)

Das Schaulaufen / die Gala ist dann am Sonntag, 26.3.2023 von 15.00-18.00 Uhr (Beginn bei uns also um 7.00 Uhr)

TV-Übertragungen von der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2023

Es gibt TV-Übertragungen von dieser Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2023 auf alle Fälle bei Eurosport und Discovery+. Alle Wettbewerbe werden komplett live im Original-Sound aus der Halle und/oder mit englischem Kommentar übertragen.

In Österreich und in der Schweiz kann man alle Wettbewerbe auch live auf youtube sehen (mit englischem Kommentar) und sicher auch die Aufzeichnungen anschließend als Video.

Es gibt aber auch Übertragungen im TV-Programm von Eurosport 1 mit Kommentar auf Deutsch von Sigi Heinrich und Hendryk Schamberger:

  • Generell gilt für die Tage der Eiskunstlauf-WM, dass es jeden Morgen bis Mittags bei Eurosport 1 Eiskunstlauf live gibt
  • später gibt es über den gesamten Tag verteilt immer wieder Zusammenfassungen auf Eurosport 1 und Eurosport 2 – morgens, tagsüber, abends und nachts
  • am Mittwoch, 22.3.2023 zeigt Eurosport 1 das Kurzprogramm der Frauen live von 07.50-13.00 Uhr und vom Kurzprogramm der Eiskunstlauf-Paare gibt es eine Zusammenfassung das erste Mal von 13.00-14.00 Uhr
  • am Donnerstag, 23.3.2023 zeigt Eurosport 1 das Kurzprogramm der Männer live von 07.50-13.00 Uhr, eine Zusammenfassung der Kür der Paare 13.00-14.00 Uhr
  • am Freitag, 24.3.2023 zeigt Eurosport 1 den Rhythm Dance der Eistanz-Paare live von 06.45-08.15 Uhr und dann die Kür der Frauen live von 09.20-13.40 Uhr
  • am Samstag, 25.3.2023 zeigt Eurosport 1 den Free Dance der Eistanz-Paare live von 06.00-08.15 Uhr und dann die Kür der Männer live von 09.30-13.40 Uhr

Bei „One“ gibt es keine Übertragungen.

Ergebnisse der Eiskunstlauf-WM 2023 in Saitama (Japan)

Hier folgend finden Sie die Ergebnisse der Eiskunstlauf-WM 2023, sobald sie live vorliegen. Wir denken, das sollten wir schaffen – und wenn es mal etwas Verzögerung geben sollte, sind Sie uns hoffentlich nicht gram.

Manchmal erlauben wir uns einige Vorbemerkungen, vielleicht Erläuterungen oder nachbetrachtend einen Kommentar. Da wollen wir uns jedoch nicht festlegen, sondern uns frei inspirieren lassen.

Wir werden uns auch wieder auf die besten Sportler konzentrieren. Es starten teils sehr viele Sportler. Sollten Sie ein Ergebnis vermissen, können Sie uns gern in dem Kommentaren unten danach fragen, dann ergänzen wir das noch.

Auf alle Fälle und unabhängig von den Platzierungen werden wir die Ergebnisse der Eisläufer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erfassen.

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare bei der Eiskunstlauf-WM 2023 in Japan

Riku Miura - Ryuichi Kihara aus Japan - Sieger bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Riku Miura – Ryuichi Kihara aus Japan – Sieger bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Am Start sind in Saitama sind 23 Eiskunstlauf-Paare. Dabei sind aus Deutschland Alisa Efimova & Ruben Blommaert sowie Annika Hocke & Robert Kunkel. Eine Medaille sollten wir nicht erwarten, aber ein gutes Abschneiden auf vorderen Plätzen ist zu hoffen. Paare aus Österreich und der Schweiz sind leider nicht am Start.

Die Bestleistung der Eiskunstlauf-Paare in dieser Saison hielten bisher Riku Miura – Ryuichi Kihara aus Japan mit 216,16 Punkten aus Kür 137,91 (68,00+69,91) und Kurzprogramm 78,25 (43,44+34,81). Das Eiskunstlauf-Paar erhielt für eine Kür sogar noch ein paar Zehntel mehr – 138,63 (67,95+70,68).

Alexa Knierim - Brandon Frazier aus den USA bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Alexa Knierim – Brandon Frazier aus den USA bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Bei den Eiskunstlauf-Paaren ergab sich nach der Kür und dem Kurzprogramm folgender Endstand bei dieser Eiskunstlauf-WM 2023:

  1. Riku Miura – Ryuichi Kihara aus Japan – 222,16 Punkte insgesamt aus Kür 141,44 (70,25+72,19) + KP 80,72 Punkte (44,66+36,06) – alles persönliche Bestleistung
  2. Alexa Knierim – Brandon Frazier aus den USA – 217,48 Punkte insgesamt aus Kür 142,84 (72,19+70,65) + KP 74,64 Punkte (41,06+35,48)
  3. Sara Conti – Niccolo Macii aus Italien – 208,08 Punkte insgesamt aus Kür 134,84 (66,65+68,19) + KP 73,24 Punkte (40,47+32,77) – alles persönliche Bestleistung
  4. Deanna Stellato-Dudek – Maxime Deschamps aus Kanada – 199,97 Punkte insgesamt aus Kür 127,16 (63,49+64,27) + KP 72,81 Punkte (40,55+32,26) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  5. Emily Chan – Spencer Akira Howe aus den USA – 194,73 Punkte insgesamt aus Kür 124,50 (62,05+63,45) + KP 70,23 (37,79+32,44) – persönliche Bestleistung KP
  6. Lia Pereira & Trennt Michaud aus Kanada – 193,00 Punkte insgesamt aus Kür 127,69 (66,94+60,75) + KP 65,31 (37,59+27,72) – alles persönliche Bestleistung
  7. Maria Pavlova – Alexei Sciatchenko aus Ungarn – 190,27 Punkte insgesamt aus Kür 126,24 (67,58+58,66) + KP 64,43 (38,25+26,18) – alles persönliche Bestleistung
  8. Anastasia Golubeva – Hektor Giotopulus Moore aus Australien – 189,47 Punkte insgesamt, davon Kür 127,52 (68,03+58,49) – beides persönliche Bestleistung
  9. Annika Hocke – Robert Kunkel aus Deutschland – 184,60 Punkte insgesamt aus Kür 123,71 (65,93+57,78) + KP 60,89 (34,15+27,74) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  10. Alisa Efimova – Ruben Blommaert aus Deutschland – 184,46 Punkte insgesamt aus Kür 119,23 (60,72+59,51) + KP 65,23 (37,06+29,17) – persönliche Bestleistung Kür
Sara Conti - Niccolo Macii aus Italien - Bronze-Medaille bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Sara Conti – Niccolo Macii aus Italien – Bronze-Medaille bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Annika Hocke & Robert Kunkel konnten mit einer gelungenen Kür und persönlicher Bestleistung sich nach einem verpatzten Kurzprogramm doch noch in die Top 10 schieben, sogar ganz knapp vor Alisa Efimova – Ruben Blommaert, die sich in der Kür auch verbessern konnten, obwohl sie dort einige Punkte auf dem Eis liegen ließen…

Ergebnis Frauen bei der Eiskunstlauf-WM 2023 in Japan

Am Start bei der Eiskunstlauf-WM in Japan sind 35 Frauen in 6 Gruppen. Aus Deutschland starten Kristina Isaev und Nicole Schott, aus Österreich Olga Mikutina und aus der Schweiz Kimmy Repond.

Kaori Sakamoto aus Japan bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Kaori Sakamoto aus Japan bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die Bestleistung der Frauen in dieser Saison in der Kür und Gesamt hielt bisher Kaori Sakamoto aus Japan mit 217,61 Punkten aus Kür 145,89 (72,65+73,24) und Kurzprogramm 71,92 Punkte (36,90+34,82).

Die Bestleistung im Kurzprogramm hielt bisher Mai Mihara aus Japan mit 73,58 Punkten (39,48+34,10).

Haein Lee aus Südkorea - Silber-Medaille bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Haein Lee aus Südkorea – Silber-Medaille bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier der Endstand bei der Eiskunstlauf-WM 2023 nach dem Kurzprogramm und der Kür der Frauen:

  1. Kaori Sakamoto aus Japan – 224,61 Punkte insgesamt aus Kür 145,37 (71,46+73,91) + KP 79,24 Punkte (42,81+36,43)
  2. Haein Lee aus Südkorea – 220,94 Punkte insgesamt aus Kür 147,32 (75,53+71,79) + KP 73,62 Punkte (39,51+34,11) – alles persönliche Bestleistung
  3. Loena Hendricks aus Belgien – 210,42 Punkte insgesamt aus Kür 138,48 (69,20+70,28) + KP 71,94 Punkte (37,88+35,06)
  4. Isabeau Levito aus den USA – 207,65 Punkte insgesamt aus Kür 134,62 (66,78+68,84) + KP 73,03 Punkte (39,10+33,93) – persönliche Bestleistung KP
  5. Mai Mihara aus Japan – 205,70 Punkte insgesamt aus Kür 132,24 (63,75+68,49) + KP 73,46 Punkte (39,08+34,38)
  6. Chaeyeon Kim aus Südkorea – 203,51 Punkte insgesamt, davon Kür 139,45 (76,78+62,67)
  7. Nicole Schott aus Deutschland – 197,76 Punkte insgesamt aus Kür 130,47 (65,87+65,60) + KP 67,26 (36,76+30,53) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  8. Kimmy Repond aus der Schweiz – 194,09 Punkte insgesamt aus Kür 131,34 (69,26+62,08) + KP 62,75 (34,49+28,26) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  9. Niina Petrokina aus Estland – 193,49 Punkte insgesamt aus Kür 125,49 (61,52+63,97 + KP 68,00 Punkte (36,70+31,30) – persönliche Bestleistung KP und Gesamt
Loena Hendricks aus Belgien - Platz 3 bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Loena Hendricks aus Belgien – Platz 3 bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Nicole Schott konnte ihre Kür-Bestleistung im fast 7 Punkte verbessern, die Gesamt-Punkte sogar um über 9 Punkte. Im Kurzprogramm bleib sie nur Zehntel unter ihrer bisherigen Bestleistung.

Olga Mikutina aus Österreich erhielt 172,31 Punkte insgesamt aus Kür 115,26 (61,04+55,22) + KP 57,05 Punkte (31,40+26,65). Platz 20 nach der Kür, was sie wohl etwas verbessern wird…

Kristina Isaev aus Deutschland 52,93 (28,89+24,04). Ob das für die Kür reicht, steht noch nicht fest. Am Ende Platz 29.

Ergebnis Männer bei der Eiskunstlauf-WM 2023 in Japan

Es starten 34 Männer bei der Eiskunstlauf-WM 2023. Dabei u.a. Nikita Starostin aus Deutschland, Maurizio Zandron aus Österreich und Lukas Britschgi aus der Schweiz.

Die höchste Wertung in dieser Saison erhielt bisher Shoma Uno aus Japan mit 304,46 Punkten insgesamt aus Kür 204,47 (111,59+92,88) + KP 99,99 Punkte (54,42+45,57).

Ilia Malinin aus den USA bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Ilia Malinin aus den USA bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier der Endstand der Männer bei der Eiskunstlauf-WM 2023 nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Shoma Uno aus Japan – 301,14 Punkte insgesamt aus Kür 196,51 (103,13+93,38) + KP 104,63 Punkte (57,70+46,93)
  2. Junhwan Cha aus Südkorea – 296,03 Punkte insgesamt aus Kür 196,39 (105,65+90,74) + KP 99,64 Punkte (55,04+44,60) – alles persönliche Bestleistung
  3. Ilia Malinin aus den USA – 288,44 Punkte insgesamt aus Kür 188,06 (107,80+80,98) + KP 100,38 Punkte (59,49+40,89) – persönliche Bestleistung KP und Gesamt
  4. Kevin Aymoz aus Frankreich – 282,97 Punkte insgesamt aus Kür 187,41 (96,66+90,75) + KP 95,56 Punkte (51,11+44,45)
  5.  Jason Brown aus den USA – 280,04 Punkte insgesamt aus Kür 185,57 (90,03+95,84) + KP 94,17 Punkte (47,83+46,34)
  6. Kazuki Tomono aus Japan – 273,41 Punkte insgesamt aus Kür 180,73 (93,86+87,87) + KP 92,68 Punkte (50,32+43,36) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  7. Keegan Messing aus Kanada – 265,16 Punkte insgesamt aus Kür 166,41 (80,80+85,61) + KP 98,75 Punkte (53,52+45,23) – persönliche Bestleistung
  8. Lukas Britschgi aus der Schweiz – 257,34 Punkte insgesamt aus Kür 171,16 (88,27+82,89) + KP 86,18 (46,04+40,14) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  9. Matteo Rizzo aus Italien – 256,04 Punkte insgesamt, davon Kür 176,76 (91,38+85,38) – persönliche Bestleistung Kür
  10. Adam Siao Him Fa aus Frankreich – 253,11 Punkte insgesamt, davon Kür 173,33 (89,54+84,79)
  11. Vladimir Litvintsev aus Aserbaidschan – 251,76 Punkte aus Kür 169,08 (91,40+77,65) + KP 82,71 Punkte (46,03+36,68) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
Junhwan Cha aus Südkorea bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Junhwan Cha aus Südkorea bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Nikita Starostin aus Deutschland erhielt ingesamt 217,87 Punkte aus Kür 142,34 (69,61+73,73) + KP 75,53 Punkte (39,45+36,08) – persönliche Bestleistung insgesamt – Platz 16 nach dem Kurzprogramm, am Ende Platz 19.

Mauritzio Zandron aus Österreich bekam insgesamt 194,31 Punkte aus Kür 123,95 (59,72+66,23) + KP 70,36 Punkte (35,54+34,82). Nach dem Kurzprogramm war das Platz 23, das wird am Ende aber Platz 24.

Ergebnis Eistanz-Paare bei der Eiskunstlauf-WM 2023 in Japan

Madison Chock - Evan Bates aus den USA -Eistanz-Paar bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Madison Chock – Evan Bates aus den USA -Eistanz-Paar bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Auf der Startliste der Eistanz-Paare zur Eiskunstlauf-WM 2023 stehen 33 Paare.

Auch dabei sind Jennifer Janse van Rensburg – Benjamin Stefan aus Deutschland (Startgruppe 4 im Rhythm Dance), aus Österreich und der Schweiz leider niemand.

Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien - Eistanz-Paar bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien – Eistanz-Paar bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das End-Ergebnis der Eistanz-Paare bei dieser Eiskunstlauf-MW 2023 nach dem Rhythm Dance und dem Free Dance:

  1. Madison Chock – Evan Bates aus den USA – 226,01 Punkte insgesamt aus Kür 134,07 (77,85+57,22) + KP 91,94 Punkte (53,33+38,61) – alles persönliche Bestleistung
  2. Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien – 219,85 Punkte insgesamt aus Kür 131,64 (74,64+57,00) + KP 88,21 Punkte (50,96+37,25) – alles persönliche Bestleistung
  3. Piper Gilles & Paul Poirier aus Kanada – 217,88 Punkte aus Kür 130,54 (73,62+56,92) + KP 87,34 Punkte (49,48+37,86)
  4. Lilah Fear & Lewis Gibson aus Großbritannien – 214,73 Punkte aus Kür 128,17 (72,47+55,70) + KP 86,56 Punkte (49,79+36,77) – alles persönliche Bestleistung
  5. Laurence Fournier Beaudry & Nikolaj Soerensen aus Kanada – 214,04 Punkte aus Kür 128,45 (72,73+55,72) + KP 85,59 Punkte (48,72+36,87) – persönliche Bestleistung Kür
  6. Caroline Green & Michael Parsons aus den USA – 201,44 Punkte insgesamt aus Kür 122,70 (69,20+53,50) + KP 78,74 Punkte (44,35+34,39) – persönliche Bestleistung Gesamt und Kür
  7. Alison Reed & Saulius Ambrulevicius aus Litauen – 199,20 Punkte insgesamt aus Kür 120,50 (68,28+52,22) + KP 78,70 (44,98+33,72) – persönliche Bestleistung Gesamt und Kür

Jennifer Janse van Rensburg & Benjamin Steffan aus Deutschland erhielten insgesamt 170,08 Punkte aus Kür 102,08 (56,72+45,36) + KP 67,95 Punkte (38,65+29,30) – Platz 15 nach dem Kurzprogramm und auch in der Endabrechnung.

Piper Gilles & Paul Poirier aus Kanada - Eistanz-Paar bei der Eiskunstlauf-WM 2023

Piper Gilles & Paul Poirier aus Kanada – Eistanz-Paar bei der Eiskunstlauf-WM 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hinweise und Links zum Eiskunstlauf in Salsango

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie unter dem Stichwort vorn. Wir haben einen Artikel über alle Bestleistungen und Weltrekorde im Eiskunstlauf bisher – die hier erreichten arbeiten wir erst am Ende der WM ein: Eiskunstlauf-Rekorde und Bestleistungen

Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus unserer Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:







2 Kommentare zu “Eiskunstlauf-WM 2023: Ergebnisse, TV-Übertragungen, Ablauf 22.-25.3.2023 in Japan”



  • Rita Griebel sagt:

    Wo kann man das tolle Schaulaufprogramm in voller Länge sehen? Es ist so schade, das dass nicht verfügbar ist. Andere Programme kommen mehrmals in der Wiederholung und vom Schaulaufen kam nur eine kurze Zusammenfassung in der Sportschau. Es wäre eine tolle Bereicherung. Man sieht auch mal eine andere Seite der Läuferinnen und Läufer.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert