Grün Gold Club Bremen Weltmeister 2012 Latein-Formationen

von: | aktualisiert am: 9.12.2012
Roberto Albanese und der GGC Bremen - verdient Weltmeister 2012 Latein-Formationen

Roberto Albanese und der GGC Bremen – verdient Weltmeister 2012 Latein-Formationen

Tanzsport, Bremen. Der GGC Bremen hat die WM Latein-Formationen 2012 souverän und ohne jeden Zweifel völlig verdient gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch an die Tänzer, an Uta und Roberto Albanese und alle sonst Beteiligten im Bremer Tanzklub!

Der Auftritt des Grün Gold Club Bremen war perfekt. Man hätte diese Choreografie wohl kaum besser tanzen können!

Die FG Aachen-Düsseldorf war weniger glücklich unterwegs. Schon in den Vorrunden soll hier und da nicht alles rund gelaufen sein. Im Finale ist dann auch noch ein Tänzer gestürzt.

Das ist ein Unglück, dass man nun wirklich niemanden wünscht. Aber, man muss sich im Quartett der „Großen Vier“ dann hinten einreihen – schöne und einfallsreiche Choreografie hin oder her. Das wird vermutlich auch der stets kritische und eher zurückhaltende Trainer Oliver Seefeldt so sehen.

Der Choreografie „Rio“ vom Team Zuvedra der Uni Kleipeda aus Litauen fehlte die Kraft und dem Team der sichtbare, unbedingte Siegeswille der Bremer. Das war nett, makellos getanzt und hübsch anzuschauen. Keine Frage! Aber zur Verteidigung des Weltmeistertitels aus dem Vorjahr vermissten wohl auch die Wertungsrichter den Kick – eben jenen, den der GGC Bremen transportieren konnte.

Auch Vera Tyumen aus Russland patzte – weniger auffällig, als die FG Aachen Düsseldorf. Deshalb ist Platz 3 völlig gerechtfertigt. Allerdings macht den Unterschied zu Zuvedra Kleipeda nur ein einziger Wertungsrichter. Letztlich war es nur eine Drei mehr.

Hochzufrieden können die Tänzer und Verantwortlichen vom HSV Zwölfaxing sein. Platz 5 war der beredte Lohn für einen tadellosen Vortrag. Herzlichen Glückwunsch auch nach Österreich!

Das Finale komplettierte das B-Team aus Kleipeda. Schöne Idee mit dem Spanien-Thema – eigentlich prädestiniert für eine Latein-WM -, leider nicht konsequent umgesetzt. Da wäre bestimmt mehr gegangen, hätte die Choreo mehr Pepp gehabt.

Der TSC Schwarz Gold Wien belegte schließlich Platz 8. Das ist ein Platz unter dem Vorjahresergebnis, aber kein „Beinbruch“.

Der NDR überträgt die Weltmeisterschaft Lateinformationen 2012 im Fernsehen. Am Sonntag kommt um 12.20 Uhr die Wiederholung des WM-Finales von gestern Abend.

Mehr aktuelle Meldungen u.a. zu Tanz-Meisterschaften findet Ihr in der Kategorie Tanzsport-Nachrichten oder auf eigenen Seite im Magazin, wie z.B. unser Tanzsport-Magazin oder Ihr klickt auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Alle Artikel und Berichte über die Formationen sammeln wir künftig unter dem Stichwort Tanzsport-Formationen.

PS: Das Foto ist nicht von gestern, sondern von der letzten EM Formationen 2012.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert