Katherine Jenkins: Neue Klassik-CD “Cinema Paradiso” veröffentlicht, früher als geplant

Autor(in): | aktualisiert am: 9.07.2020

Weltbekannte Film-Melodien gesungen von einer weltbekannten Sängerin

Katherine Jenkins - Neue Klassik-CD Cinema Paradiso mit bekannten Film-Melodien

Katherine Jenkins – Neue Klassik-CD Cinema Paradiso mit bekannten Film-Melodien

Die Sängerin Katherine Jenkins hat ihr neues Klassik-Album “Cinema Paradiso” mit 15 weltberühmten Melodien bzw. Liedern aus ebenso bekannen Filmen bereits am 3. Juli 2020 veröffentlicht.

Ursprünglich sollte das neue Katherine-Jenkins-Album am 10. Juli 2020 veröffentlicht werden. Das ist wohl auch noch der offizielle Termin. Aber nun ist das Album “Cinema Paradiso” von Katherin Jenkins als CD, im mp3-Download und auch als Streaming schon jetzt zu hören und kaufen kann man es natürlich auch.

Katherine Jenkins ist gerade vor ein paar Tagen erst 40 Jahre alt geworden. Vielleicht auch ein Grund für die (frühere) Veröffentlichung des neuen Albums? Allerdings veröffenlticht Katherine Jenkins seit 8 Jahren regelmäßig aller 2 Jahre ein neues Album und das passt “Cinema Paradiso” gut in die Reihe.

Katherine Jenkins singt auf dem Album “Cinema Paradiso” sowohl neue, moderne Lieder, wie etwa den Song “I’ll Never Love Again” aus dem Film “A Star is Born” mit Lady Gaga und Bradley Cooper. Genauso finden sich auf dem Album aber auch Evergreens, die man gar nicht alle aufzählen kann, ohne die Track-Liste des Albums vollständig aufzuschreiben.

Nur exemplarisch seien “Singin’ In the Rain” aus dem gleichnamigen Film genannt, “Schindlers Liste” aus eben jenem Film, “Moon River” aus dem Film “Breakfast at Tiffany’s“, Lieder aus “Dances With Wolves” oder “Lord of the Rings” – die deutschen Namen der Filme erschließen sich hier von selbst. Auch eine Melange aus “Somewhere” und “Tonight” aus der West Side Story ist auf dem Album.

Bei einigen Liedern hat sich Katherine Jenkins Unterstützung geholt, singt nicht allein. Dabei sind Luke Evans bei der eben erwähnten West Side Story, Alberto Urso bei “Cinema Paradiso” sowie Patrick Hamilton und Shaun Escoffrey bei “The Rose” aus dem gleichnamigen Film.

In dem Zusammenhang wollen wir erwähnen, dass 3 der 15 Tracks auf dem neuen Album “Cinema Paradiso” von Katherine Jenkins Wiederholungen in anderen Versionen von zuvor schon gesungenen Liedern sind.

Wie gewohnt singt Katherine Jenkins auf dem neuen Album in bekannter und allseits geschätzer Qualität. Immerhin gehört die Sängerin mit ihrem Mezzosopran zu den größten Klassik-Stars unserer Zeit!

Mit dem neuen Album von Katherine Jenkins kommt fast so etwas wie ein Stück “Normalität” zurück in unsere derzeit so andere Welt, in der Kunst und Kultur immer noch mehr stocken als schon ruckeln. Von einem steten Fluß und dem sich befruchtenden Miteinander von Alben und Konzerten, in denen wir Stars und Sternchen und Superstars wie Katherine Jenkins wieder bewundern dürfen, sind wir wohl noch einige Meilen (sprich eine längere Zeit) entfernt.

Nun ist es in der Welt der Klassischen Musik nicht ganz ungewohnt, dass bekannte Film-Melodien von solchen Künstlern wie Katherine Jenkins aufgenommen werden. Die Lieder kennt man natürlich auch alle. Insofern fehlt dem Album vielleicht ein bisschen die Innovation. In der Gesamtschau jedoch ist uns das Album “Cinema Paradiso” von Katherine Jenkins einen Musik-Tipp wert!

Hier ein Video von Katherine Jenkins zum Song “When You Wish Upon A Star” aus “Pinocchio“.

Es gibt das Album “Cinema Paradiso” von Katherine Jenkins derzeit als CD für 16,76 € oder im gleichen Umfang wie diese als mp3-Download für 10,71 € und wer amazon music hat, bekommt den Stream wie gewohnt ohne weitere Kosten. Hier geht es zum Album bei amazon.

Mehr über Katherine Jenkins in Salsango finden Sie unter dem Stichwort vorn. Mehr solcher Artikel findet Sie in unserer Kategorie Klassik oder allgemeiner unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.