Let’s dance 2018 am 27. April 2018 Fakten: Ausgeschieden, Tänze, Punkte, Songs

von: | aktualisiert am: 4.05.2018

Charlotte Würdig ausgeschieden im Voting, Jimi Blue Ochsenknecht verletzt ausgeschieden, Barbara Meier wieder dabei

Let's dance 2018 - Wer tanzt was - Alle Tänze und Songs

Let’s dance 2018 – Wer tanzt was – Alle Tänze und Songs – Foto: Fidel Fernando – Unsplash

Wird Let’s dance 2018 am 27. April 2018 der Auftakt zu einem Déjà-vu-Erlebnis? Kann ein ausgeschiedenes Tanzpaar bei Let’s dance wieder für eine Überraschung sorgen? Zumindest die Möglichkeit besteht.

Zuvor aber müssen die Tanzpaare bei Let’s dance am 27. April 2018 erst einmal tanzen: 2 x Jive, 2 x Wiener Walzer, ein Slowfox, ein Tango, eine Samba, eine Rumba und ein Contemporary stehen auf dem Programm – total ausgeglichen diesmal bezogen auf die Bereiche der bekannten Tänze Standard, Latein und „Sonder-Tänze“.


Die Erinnerung an vergangene Staffeln von Let’s dance wird wach, weil bei Let’s dance 2018 am 27.4.2018 Barbara Meier – Sergiu Luca als bereits ausgeschiedenes Tanzpaar wieder dabei sind und bisher eigentlich immer gut bewertet worden waren. Sie ersetzen Jimi Blue Ochsenknecht – Renata Lusin, die wegen einem gebrochenen Fuß von Jimi Blue vorzeitig und ohne Jury-Urteil und Zuschauer-Voting ausgeschieden sind.

Da wünschen wir dem einen gute Besserung und den anderen viel Glück im 2. Anlauf! Es gab ja schon Tanzpaare, die ausgeschieden sind, wieder kamen und Let’s dance gewinnen konnten… (Magdalena Brzeska bei Let’s dance 2012). Und an Renata Lusin senden wir auch ein paar Grüße. Das war durchaus erfrischendes und überdurchschnittlich gutes Tanzen. Hoffentlich sehen wir sie im nächsten Jahr wieder!

Unter den Songs von Let’s dance 2018 am 27. April 2018 gibt es ein paar ausgesprochene Leckerbissen – zumindest, was die Originale angeht. Daran sieht man, dass die Musik-Redaktion von Let’s dance durchaus in der Lage ist, gute und passende Titel zu finden. Sogar auf das Tanzpaar zugeschnittene Songs findet man, was Charakter und Tempo angeht. Aber das kann auch Zufall sein… Mal abwarten, wie die Adaptionen dann sind.

Nur, wer ist eigentlich für die Zuordnungen der Lieder zu Interpreten und Zeiten verantwortlich? Das war letzte Woche ja schon ein Desaster, das schon fast „traditionell“ für Let’s dance am 27.4.2018 eine Fortsetzung findet (mehr dazu weiter unten, unter den Tänzen, Punkten etc.).

Heute aus aktuellem Anlass mal kein Musik-Video, sondern ein Tanz-Video, nämlich mit Katja Kalugina – der Kür „Ares & Aphrodite“ von Dmitry Barov – Ekatrina Kalugina von der WDC-WM Showdance Latein 2018 vor ein paar Tagen in Baden-Baden (mehr dazu im vorn verlinkten Artikel):

Tänze, Songs, Punkte bei Let’s dance am 27. April 2018

Zur Eröffnung tanzen die Profis am 27.4.2018 hoffentlich wieder?! Geplant ist ein Opening der Profitänzer nach dem Song „Despacito“ von Luis Fonsi ft. Daddy Yankee, den wir zum Glück noch nie in einem Wettbewerb gehört oder gesehen haben (kleiner Scherz…).

Wir konnten uns bei Let’s dance am 27.4.2018 auf folgende Tänze und Songs freuen (Reihenfolge entsprechend der Jury-Punkte und wer ausgeschieden ist, ergänzen wir während bzw. nach der Sendung):

  1. Judith Williams – Erich Klann tanzten Contemporary nach dem Titel „Every Little Thing She Does Is Magic“ von Police (in einer Version von Sleeping At Last?) – 29 Jury-Punkte (10,10,9)
    Thomas Hermanns – Regina Luca tanzten Slowfox nach der New-York-Hymne „New York, New York“ aus dem gleichnamigen Film von 1977 (dort gesungen von Liza Minelli), aber weltbekannt durch die 1980er-Version von Frank Sinatra, die sogar offizielle Hymne der Stadt wurde – 29 Jury-Punkte (10,10,9)
  2. Julia Dietze – Massimo Sinato tanzten Wiener Walzer nach dem Song „Love Hurts“ von Roy Orbison in der Version von Nazareth – 28 Jury-Punkte (10,9,9)
  3. Barbara Meier – Sergiu Luca tanzten Tango nach dem Song „Objection“ von Shakira (hoffentlich nach der Tango-Version von Shakira „Te Aviso, Te Anuncio“) – 24 Jury-Punkte (8,8,8)
  4. Charlotte Würdig – Valentin Lusin tantzen Rumba nach dem Titel „I Only Want To Be With You“ von Dusty Springfield (in einer Version von Vonda Shepard?) – 22 Jury-Punkte (8,7,7) – Ausgeschieden
    Ingolf Lück – Ekaterina Leonova tanzten Jive nach dem Song „Dance With Somebody“ von Mando Diao – 22 Jury-Punkte (8,8,6)
  5. Bela Klentze –  Marta Arndt (die für die verletze Oana Nechiti getanzt hat) tanzten Samba nach dem Lied „Mas Que Nada“ von Sergio Mendes (in einer Version von Miriam Makeba?) – 19 Jury-Punkte (7,7,5).
  6. Roman Lochmann – Katja Kalugina tanzten Wiener Walzer nach dem Titel „To Know Him Is To Love Him“ von The Teddy Bears in einer Cover-Version von Amy Winehouse – 18 Jury-Punkte (7,8,3)
  7. Iris Mareike Steen – Christian Polanc tanzten Jive nach dem Song „Dear Future Husband“ von Meghan Trainor – 13 Jury-Punkte (5,5,3)

Anmerkung: Oana Nechiti hatte sich beim Aufwärmen verletzt. Marta Arndt war wegen eines Show-Tanzes mit ihrem Partner Pavel Pasechnik ohnehin da und hat dann für Oana getanzt.

Am Samstagmorgen dann wie stets eine Meinung zur Show mit Einschätzungen zu den Tänzen. Update: siehe hier: Lets dance 2018 am 27.4.2018 Kritik: Super-Marta und Super-Judith

Alle Artikel über die RTL-Tanz-Show sammeln wir im Salsango-Magazin unter dem Stichwort Let’s dance 2018.

Ausgeschieden bei Let's dance am 27. April 2018 Charlotte Würdig - Valentin Lusin

Ausgeschieden bei Let’s dance am 27. April 2018 Charlotte Würdig – Valentin Lusin – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Anmerkungen zu einigen Songs bei Let’s dance 2018 am 27. April 2018

Zu einigen der Songs bei Let’s dance am 27. April 2018 wieder ein paar Anmerkungen, weil die Zuordnungen von RTL doch sehr irreführend sind:

So wird die Samba „Mas Que Nada“ Miriam Makeba zugeschrieben, die aber noch nicht mal eine besondere Version dieses Titels gesungen hat (doch, eine recht afrikanische und langsame). Tatsächlich ist der Song von Jorge Ben Jor – und wer einen hierzulande bekannteren Namen wünscht, würde sich wohl für Sergio Mendes entscheiden.

Auch der Song „I Only Want to Be with You“ ist nicht etwa von Vonda Shepard, sondern von Dusty Springfield aus 1964 und seitdem so oft gecovert worden, dass einem noch etliche Namen einfallen – außer Vonda Shepard.

Der Titel „Every Little Thing She Does Is Magic“ stammt von 1981 war ein Hit der Gruppe Police. Sogar das Album, auf dem Sleeping At Last den Titel veröffentlicht haben, heißt „Covers, Vol. 1“.

Kaum anders bei dem Lied „To Know Him Is to Love Him„, das zwar auch von Amy Winehouse gesungen wurde, aber schon 1958 bekannt wurde durch The Teddy Bears und 1987 ein Revival erfuhr durch Dolly Parton, Linda Ronstadt und Emmylou Harris – und außerdem zig andere Cover-Versionen kennt.

Nicht zuletzt „Love Hurts„, das erst 1975 von Nazareth erneut ein Klassiker wurde, aber bereits 1961 durch Roy Orbison ein Hit war und im übrigen schon ein Jahr zuvor von den Everly Brothers veröffentlicht wurde.

Es gäbe noch mehr zu sagen, aber lassen wir es dabei…

Alle Artikel zu Let’s dance in Salsango überhaupt finden Sie unter dem Stichwort Let’s dance und dort können die Beiträge zu den jeweiligen Staffeln gezielt angesprungen werden. Artikel über alle Tanz-Shows im Fernsehen sammeln wir unter dem Stichwort Tanzen im Fernsehen. Thematisch noch weiter gefasst ist unsere Kategorie TV-Shows.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.