Let’s dance 23.4.2021 Kommentar, Meinung, Kritik: Langweilig…

Autor(in): | aktualisiert am: 24.04.2021
Let’s dance 23.4.2021 Kommentar, Meinung, Kritik - Langweilig..

Let’s dance 23.4.2021 Kommentar, Meinung, Kritik – Langweilig… Foto: mayenco auf pixabay

Mir war bei Let’s dance am 23.4.2021 langweilig: Oder mit Hape Kerkeling gesagt: “Boh… wat langweilig!” Hier mein Kommentar, Kritik, Meinung zur Sendung.

Heute bin ich bestimmt unfair und ungerecht! Aber ich verspreche, dass das hier kein Verriss werden soll! Auch wenn das Schreiben dieses Meinungs-Artikels dann vielleicht etwas länger dauert, weil ich die von mir als positiven empfundenen Momente bei Let’s dance am 23.4.2021 erst suchen muss.


Eine der schönsten Shows von Let’s dance” hatte Victoria Swarovski zu Beginn der Show angekündigt. Die hab ich nicht gesehen, genauso, wie ich das Motto “Love Week” bis zum Schluss vergeblich gesucht habe.

Ja, hier und da war der unbedingte Wille der Redaktion zu erkennen, die Liebe in die Sendung zu quetschen. Aber von einer “Motto-Show” habe ich schon andere Vorstellungen.

Dazu müsste man bei Let’s dance mal mit einigen offenbar liebgewonnenen Gewohnheiten brechen. Eine davon wäre, nach 3 Stunden Sendezeit noch einmal weitere 10-15 Minuten zu überziehen.

Das kann schon mal vorkommen, keine Frage. Aber ich kann mich kaum an eine Let’s dance – Sendung erinnern, die pünktlich zu Ende war. Und diesmal ist sogar ein Tanzpaar ausgefallen!

Offenbar räumt man bei RTL Let’s dance alle Freiheiten ein – macht es dabei nur leider nicht besser, denn in den zusätzlichen 5 Minuten pro Stunde (abzüglich der Werbung immerhin rund 10% der Sendezeit), wird ohnehin nur unnötig und meist auch Sinnloses gequatscht.

Dabei passiert bei Let’s dance außer der Auszählung der Zuschauerstimmen nichts, was man vorher nicht planen könnte. Da türmt kein Zig-Tonnen-Bagger Wasserflaschen zu einem 5-Meter-Turm übereinander und Fußball-Tore fallen bei Let’s dance auch nicht um – falls doch, räumt man sie einfach weg.

Mit ein wenig Disziplin wäre es also leicht möglich, die Sendung regelmäßig pünktlich zu Ende zu bringen! Sogar den Applaus kann man bei Let’s dance 2021 planen, wird der doch überwiegend eingespielt.

Motsi Mabuse bei Let's dance am 23.4.2021

Motsi Mabuse bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Die Jury sollte man verpflichten, von übermäßigen Beifallsbekundungen abzusehen. Wenn ich Motsi Mabuse schon durchs Rund schreien höre, krieg ich schlechte Laune. Nicht nur, weil es mich nervt, sondern vor allem weil ich dann weiß, dass kaum Sinnvolles der folgenden Jury-Kritik zu entnehmen ist.

Jorge Gonzalez hat sich aus der Show inzwischen verabschiedet. Immerhin zieht er sich wieder vernünftig an und tobt sich mit seinen Haarkreationen bei Let’s dance Kids aus. Da passt das besser hin und die Kinder sind hoffentlich nicht traumatisiert von dem komischen Mann dort hinterm Jury-Pult.

Bei Let’s dance am 23.4.2021 hat Jorge Gonzalez nur bei einem einzigen Tanz etwas wirklich Wertvolles beigetragen. Das war bei der Salsa von Simon und Patricija. Sonst ist er an Belanglosigkeit kaum zu überbieten, wenn man ihn ob seiner überschäumenden Begeisterung überhaupt versteht…

Die anderen beiden Protagonisten in der Loge vom Muppets-Theater (hier Jury-Pult genannt) haben zwar immer wieder lichte Momente in diesem Jahr, aber besonders wenn sie etwas gut finden, beamen sie sich schnell in eine Fabelwelt hinein.

Ich weiß schon gar nicht mehr, wie viele beste Tänze wir bei Let’s dance schon gesehen haben. “Ever!” Gestern, bei Let’s dance am 23.4.2021 war es wieder da. Wie ich es vermisst habe, dieses “Ever!”.

Und Joachim Llambi kann sich noch erinnern, dass ein gewisser Josef oder eine Maria bei Let’s dance, es muss so um Weihnachten vor vielen Jahren gewesen sein, schon mal einen legendären Ringelreihen getanzt haben – aber dieser heute auf alle Fälle noch viel besser war!

Nämlich, weil der oder die Promi-Kandidatin über wundersame Fähigkeiten verfügt und 10 x mehr als Alles gegeben (1000%) und deshalb 15 Punkte verdient hat, obwohl Onkel Joachim nur 10 Punkte vergeben kann.

Kleine Übung für ihn: 10 Euro in die Tasche stecken und dann einkaufen gehen. Ich wette, wenn er nicht 15 Minuten vor dem neuen Ausgangsverbot herabgesetzte Ware im Supermarkt kauft oder die Verkäufer auf einem Wochenmarkt schwindlich quatscht, wird er nur Waren im Wert von 10 € bekommen. Wenn er später vielleicht noch ein Wassereis möchte -man weiß ja nie -, gibt er besser nur 7, 8 oder 9 Euro aus, sonst wird aus der Belohnung nichts. Ist eigentlich ganz einfach…

Überhaupt: Wie wäre es mit einem lautem Signal nach einer Zeit X der Jury-Urteile? Was dann nicht gesagt ist, bleibt unausgesprochen und den einleitenden Jubel samt interner Jury-Konversation beschränkt man damit gleich mit.

Jubeln oder nicht komische Witze reißen oder was zum Paar sagen? Man müsste sich entscheiden…

Victoria Swarovski bei Let's dance am 23.4.2021

Victoria Swarovski bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Und wenn man schon mal beim Aufräumen wäre, könnte man doch die Rolle von Victoria Swarovski gleich mit wegrationalisieren. Hätte jeder Unternehmensberater von McKinsey längst empfohlen! Dagegen hatte Maren Gilzer beim Glücksrad einst als Buchstabenfee eine geradezu tragende Rolle, denn ohne das Umdrehen der Buchstaben hätte das Spiel nicht funktioniert.

Ich hab schon ein paar Mal darüber nachgedacht, was Let’s dance fehlen würde ohne diese Balkon-Szenen mit Victoria Swarovski?

Die findet sowieso alles soooo toll oder zur Abwechslung soooo schön und als Steigerung soo, soo schön. Sie hat bestimmt ein Notizbuch mit erlaubtem Balkon-Wortschatz, dem allerdings ein C64-Computer mit 64kb Arbeitsspeicher spielend Paroli geboten hätte.

Schade, dass bei Let’s dance am 23.4.2021 kein Quickstep getanzt wurde! So wurde ich auch noch um die Floskel “Champagner unter den Tänzen” gebracht, die Victoria Swarovski pflegt wie ein Paar Lieblingsschuhe…

Sonst wiederholt Victoria Swarovski mit einer stoischen Konstanz, was getanzt wurde und was die Jury gesagt hat. Am liebsten ist mir noch die Ankündigung, dass die Zuschauer 10.000 € gewinnen können, weil ich weiß, dass dann Werbung kommt. Geradezu ein Let’s dance-Ritual seit Sylvie van der Vaart… Sylvie Meis natürlich.

Ach so, getanzt wurde ja auch noch…

Die Team-Tänze bei Let’s dance am 23.4.2021

Die Team-Tänze waren vielleicht eine nette Abwechlung. Ich habe eher die verschenkten Möglichkeiten gesehen. Die Punkte-Vergabe war sinnlos. Ich muss mal nachsehen, glaube aber, dass Motsi und Jorge in diesem Jahr noch kein Votum hatten, bei dem sie 2 Punkte auseinander lagen. Wenn, dann nur selten.

Diesmal aber musste das bei den Team-Tänzen wohl so sein, sonst hätte die Jury mit ihren Team-Tänzen in die Gesamt-Wertung eingegriffen. Ja und? Warum nicht? Wozu gibt es sonst die Team-Tänze und die Jury-Bewertungen?

Dabei hätte es aus meiner Sicht Joachim Llambi’s Choreografie bzw. sein Team verdient gehabt, als bestes Team das Parkett zu verlassen. Gerade im 1. Teil war viel los und durch die Musik vorgegeben war die ganze Choreo auch schön dynamisch. Die 2. Hälfte blieb etwas zurück. Da hätte man schon nochmal ein kleines Abschluss-Feuerwerk in die Musik hinein schneiden können.

Team Motsi beim Jury-Team-Tanz bei Let's dance am 23.4.2021

Team Motsi beim Jury-Team-Tanz bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Bei Motsis Tango de Roxanne war mir wirklich langweilig. Vielleicht bin ich da zu sehr von guten Choreografien vorbelastet? Immerhin stirbt Satine in Moulin Rouge am Ende…

Ich fühlte mich sofort an Al Pacinos berühmten Tango in “Der Duft der Frauen” erinnert, als ich Jan Hofer mit seiner Brille sah (Al Pacino ist im Film erblindet). Diese Rolle hätte er wohl tatsächlich fabelhaft spielen bzw. tanzen können. So blieb außer der Brille eigentlich nicht viel. Und die arme Auma Obama wurde direkt neben Christina Luft gestellt, ein Vergleich, den sie nicht gewinnnen kann.

Jorge Gonzales dagegen hat einfach alles in seine Choreo gepackt, was er kann – mit Ausnahme eines catwalk-würdigen Laufs auf High Heels. Die Songs bzw. Teile der Choreografie blieben ohne Verbindung zu einander.

So kann ich mich nur noch an einen Simon Zachenhuber erinnern, der bei der Salsa glänzte und später hat Rurik Gislason ziemlich cool getanzt, lässiger als oft in den Choreos seiner Tanzpartnerin.

Die Einzel-Tänze bei Let’s dance am 23.4.2021

Ich versuche mal einen Schnelldurchlauf durch die Tänze bei Let’s dance am 23. April 2021:

Auma Obama und Andrzej Cibis bei Let's dance am 23.4.2021

Auma Obama und Andrzej Cibis bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Auma Obama sollte unbedingt so weiter tanzen, wie sie tanzt. Wenn ich das richtig einschätze, ist da viel Ursprüngliches dabei, wie man eben in Afrika tanzt. Da sieht eine Samba anders aus, als die einer brasilianischen Samba-Prinzessin und auch anders als die auf einem europäischen Turnier-Tanzparkett.

Wir wollen ja Persönlichkeiten tanzen sehen bei Let’s dance? Da hat sie in ihrer Art etwas, was sie von allen anderen Kandidatinnen unterscheidet und es wäre schade, wenn man das “ausbügelt”. Da macht Andrzej Cibis mit seiner feinfühligen, unprätentiösen Art vieles richtig, meiner Meinung nach.

Die Choreo hat geklappt, das ist wichtig. Und die Freude am Tanzen habe ich ihr auch angesehen, mindestens genauso wichtig und besser, als eine unbedingt und streng gespielte Rolle.

Rurik Gislason und Renata Lusin bei Let's dance am 23.4.2021

Rurik Gislason und Renata Lusin bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Das könnte ich so ähnlich auch über Rurik Gislason sagen, der mir immer dann am besten gefällt, wenn er von Renata “frei gelassen” wird und einfach so tanzt, wie er eben tanzt. Ganz natürlich und selbstverständlich mit den Hilfen aus den Tanzstunden bei Renata! Aber die presst mir Rurik zu oft in eine Rolle hinein.

So meine ich fast die unbändige Energie zu spüren, mit der Rurik auf’s Parkett geht und am liebsten Renatas Korsett sprengen möchte. Doch so geht die Leichtigkeit zu oft verloren, genauso wie die vielen kleinen Feinheiten, die einen Tanz erst zum Erlebnis machen.

Renata Lusin würde ich raten, nach Let’s dance mal in eine Schauspiel-Schule zu gehen und zu lernen, wie man auch Schwieriges und konzentrierte Anspannung leicht und selbstverständlich aussehen lässt.

Lola Weippert und Christian Polanc bei Let's dance am 23.4.2021

Lola Weippert und Christian Polanc bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Dieses Loslassen und freie Tanzen fehlt auch Lola Weippert – immer noch. Eigentlich kann sie alles oder bekommt es von Christian Polanc beigebracht. Nur den Tanz fühlen, sich hingeben, zu tanzen – statt Arme und Beine wie gelernt nur zu bewegen, das fällt ihr sichtlich schwer.

Keine Ahnung, ob das noch rechtzeitig klappt bei Let’s dance 2021. Nur sieht dadurch vieles nicht zu Ende getanzt aus, fehlt dem Tanz die Basis, wird schnell der nächste Schritt gesetzt, statt das Gewicht wirklich zu verlagern und so eine gewisse Ruhe zu finden und dem Tanz eine Seele zu geben.

Let's dance am 23.4.2021 Valentina Pahde und Valentin Lusin

Let’s dance am 23.4.2021 Valentina Pahde und Valentin Lusin – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Das ganze Gegenteil kann Valentina Pahde in den Standardtänzen, die nun aber alle getanzt sind von diesem Paar bei Let’s dance 2021. Valentina stellt sich auf’s Parkett, lässt sich in Valentins Arme “fallen” und sich durch den Tanz führen. So war dieser Wiener Walzer, wie der Slowfox zuletzt schon, wunderschön anzusehen!

Diese Vergleiche der Jury mit Profi-Tänzern sind aber ein großer Unsinn und auch unnötig!

Valentina Pahde tanzt schön, ganz recht! Aber mit Profitänzerinnen sollte man sie nicht vergleichen. Das wird ihrer Leistung nicht gerecht, denn sie trainiert nicht schon viele Jahre – und wirklichen Profis auch nicht, die selbstverständlich besser tanzen können, als Promi-Kandidaten. Wie sollte das auch anders sein?

Auch habe ich keinen “reinen Wiener Walzer” gesehen, wie Joachim Llambi. Da war viel American Smooth drin. Hat mich aber nicht gestört.

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov bei Let's dance am 23.4.2021

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Fröhlich und zugewandt wie immer tanzte Nicolas Puschmann! Da könnte sich Renata etwas abschauen. Die Samba wird vermutlich nicht sein Lieblingstanz und ging auch nicht fehlerfrei übers Parkett. Das ist aber keine Panne, sondern ganz normal. Wo Licht ist, ist eben auch Schatten! (Dafür 3 € von mir ins Phrasenschwein!)

Schließlich war die Salsa von Simon Zachenhuber und Patricija Belousova mir etwas zu steif, was ich der wilden Choreografie zuschreibe, die kaum Pausen und Tempo-Wechsel kannte, sondern durch den Song rannte, als verginge die Zeit schneller, wenn man sich beim Tanzen beeilt.

Etwas mehr Gelassenheit vielleicht auf Seiten von Patricija in der Choreo und im Tanz selbst, bei dem sie häufig schon los tanzte, bevor Simon etwas führen konnte oder sich auch schon mal anders herum drehte, als der es führte, weil das die Choreo so vorsah.

Und mehr Festigkeit im Bauch bei Simon. Gestern hätte ein Leberhaken wohl fatale Wirkung erzielt, so unaufmerksam war Simon bzgl. seiner Core-Maskulatur. Vermutlich eine Folge der hitzigen Choreografie, die seine ganze Aufmerksamkeit auf sich zog.

Aber, und das ist mir am wichtigsten: Simon Zachenhuber hatte Spaß an der Salsa! Dann ist alles gut…

Patricija Belousova und Simon Zachenhuber bei Let's dance am 23.4.2021

Patricija Belousova und Simon Zachenhuber bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Bei Jan Hofer und Christina Luft war ich Holz holen, die wollte ich mir noch ansehen, hab’s aber noch nicht geschafft. Ich bin aber ziemlich sicher, dass das Ausscheiden dieses Tanzpaares nicht ungerecht war.

Fazit zur Sendung Let’s dance am 23.4.2021

Falls ich irgendwo im Text überzogen habe, entschuldige ich mich schon mal und vorsorglich!

Die Tänze bei Let’s dance zu sehen, bereitet mir immer wieder Freude! Selbst wenn mir mal ein Tanz nicht so sehr gefällt oder es bei einem Promi-Kandidaten einfach nicht vorwärts zu gehen scheint, finde ich das spannend zu beobachten und interessant.

Das Drumherum nervt mich im Moment ganz schön!

Vielleicht schaue ich nächste Woche prophylaktisch nur noch die Tänze auf TVNOW, um mal eine Auszeit von Let’s dance nehmen zu können. Wenn ich an den Discofox-Marathon denke, kriege ich jetzt schon Pickel….

Vermutlich ist der Live-Auftritt von Mickie Krause der spannendste Teil, neben den Einzeltänzen der Paare, denn der “Reißt die Hütte ab”, wenn er darf…

Jan Hofer und Christina Luft ausgeschieden bei Let's dance am 23.4.2021

Jan Hofer und Christina Luft ausgeschieden bei Let’s dance am 23.4.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Letzte Hinweise und Links

Unter dem Stichwort Let’s dance 2021 sammeln wir alle Artikel zur neuen Staffel der Tanz-Show.

Fakten zur Sendung Let’s dance am 23.4.2021

Wie immer finden Sie alle Punkte, die Tänze und die Songs und so weiter im Fakten-Artikel von gestern: Let’s dance am 23.4.2021 Fakten: Wer ist ausgeschieden? Tänze & Songs & Punkte – dort auch mehr Fotos aus der Sendung.

Alle Artikel zu dieser Tanz-Show in Salsango finden Sie unter dem Stichwort Let’s dance. Berichte über andere Tanz-Shows finden Sie bei uns unter Tanzen im Fernsehen. Thematisch noch weiter gefasst ist unsere Kategorie TV-Shows.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





31 Kommentare zu “Let’s dance 23.4.2021 Kommentar, Meinung, Kritik: Langweilig…”



  • Stefan sagt:

    Hier ist ja was los – kaum schaue ich eine knappe Woche nicht vorbei (ging nicht, weil ich Folge 8 vom 23.04. erst zu Ende sehen musste), stapeln sich schon 28 Kommentare. Sehr gut, Karsten, gute Aktivierung auch vieler stiller Mitlesenden, so muss das!

    Inhaltlich habe ich zuweilen Schwierigkeiten zu folgen:
    1. Let’s Dance ist für die (nicht anrufenden) Zuschauenden völlig kostenlos.
    2. Das wird möglich durch eine 100%ige Werbe-Finanzierung.
    3. Werbe-Finanzierung braucht Reichweite und eine gutes ‚Werbe-Umfeld‘.

    Zur 8. Folge von Let’s Dance schreibt Quotenmeter: „Diese Ausstrahlung erreichte hervorragende 14,9 Prozent Marktanteil für RTL. Insgesamt waren 4,19 Millionen Zuschauer dabei. Sehr gute 19,0 Prozent Marktanteil mit 1,41 Millionen Zuschauern wurden in der Zielgruppe erreicht.“

    So ganz belanglos kann die Sendung also nicht werden – es gibt wenige wöchentliche Show-Formate, die ähnliche Einschaltquoten bringen. Let’s Dance ist in diesem Sinne beste klassische Fernseh-Unterhaltung, die letzte große Live-Show (so etwas trauen sich ARD und ZDF offenbar kaum noch), es wird generationen-übergreifend gesehen.

    Für uns, die wir hier schreiben, fällt dabei hoch-interessantes Tanzen ab – ich schätze an diesem Forum sehr, dass das stets im Vordergrund steht. In diesem Sinne war Show 8 für mich beste Unterhaltung mit grandiosen Darbietungen: 6 der 7 Paare haben sich nochmals gesteigert – bei Nicolas und Vadim ging das nach dem ‚Doppelschlag‘ Contemporary und Charlston schlicht nicht.

    Wem die Show-Elemente drum herum nicht gefallen, der möge sie bitte nicht anschauen, oder beispielsweise in Foren diskutieren, in denen sich Experten für diese Themen tummeln.

    Die fast schon zum guten Ton gehörende Kritik an der vielen Werbezeit verkennt aus meiner Sicht völlig die Realität:
    Aldi verkauft Lebensmittel (und inzwischen auch einiges andere).
    RTL verkauft Werbezeiten (und inzwischen auch einiges andere).

    Ohne viel Werbung kein Let’s Dance – es sei denn, wir alle sind bereit, die großen Einnahmen, die so über Werbung hereinkommen, durch Nutzer-Finanzierung selbst zu generieren. Aber Achtung: Wir würden uns wundern, wie teuer Let’s Dance für jeden von uns wäre, wenn die vielleicht 10% Zahlungsbereiten von den 4,2 Mio. Zuschauenden des heutigen ‚free tv‘ künftig entsprechende Nutzungsgebühren entrichteten.

    Gut, dass wir drüber gesprochen haben – freuen wir uns gemeinsam auf die heutige Folge 9 :-))

    • Hallo Stefan, leider kann ich Dir heute auch nicht so ganz folgen:

      1. In jedem Fakten-Artikel gebe ich jede Woche die Einschaltquoten an und es gibt schon seit einiger Zeit bei uns einen Übersichts-Artikel über die Einschaltquoten von Let’s dance, in dem man die Entwicklung der Zahlen nachvollziehen kann. Der ist sogar auf unserer Startseite verlinkt. In diesem Jahr ist es der hier: https://www.salsa-und-tango.de/lets-dance-2021-statistik-zuschauer-zahlen-einschaltquoten/139065/

      2. Dass die Sendung “belanglos” sei, hat hier niemand behauptet.

      3. Auch nicht gegen Werbung gewettert.

      4. “Musst ja nicht schauen” ist, finde ich, ein “Totschlag-Argument”, dass sich nicht mit einer Kritik auseinandersetzt, sondern die Auseinandersetzung scheut.

      Am Ende einer Diskussion, in der alles gesagt wurde, kann das vielleicht ein Schlusspunkt sein, weil man nicht weiter kommt. Aber an ein Ende einer Diskussion sind wir hier doch noch nie gekommen, oder?

      5. Mir ist erst einmal jede(r) Mitdiskutierende lieb und ich bin an ihrer oder seiner Meinung interessiert. Eventuellen Kritikern zu empfehlen, woanders zu diskutieren, finde ich deshalb nicht so richtig hilfreich.



  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.