Let’s dance 5.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentar – gute Tänze und viel redliche Mühe

Autor(in): | aktualisiert am: 6.03.2021
Let's dance 5.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentar - gute Tänze und viel redliche Mühe

Let’s dance 5.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentar – gute Tänze und viel redliche Mühe – Foto: mayenco auf pixabay

Let’s dance am 5.3.2021 war typisch für die ersten gemeinsamen Tänze der Paare. Hier meine Meinung zu den Tänzen, Kritik zu den Paaren, mein Kommentar zur Sendung.

14 neue Tanzpaare bei Let’s dance 2021 und alle Promi-Kandidaten haben einen neuen Tanz bekommen. Niemand konnte aufbauen auf das, was zur letzten Woche als Tanz erlernt worden war. Das ist mir schon mal sehr angenehm, finde ich korrekt und gerecht.

Bei fast allen Paaren lag der neue Tanz bei Let’s dance am 5. März 2021 sogar so quer “gegenüber” dem von letzter Woche, dass die meisten Promis außer der allgemeinen Erfahrung des Choreografie-Lernens kaum etwas mitnehmen konnten in die neue Sendung.


Aus Latein-Tänzen wurden Standardtänze oder umgekehrt, aus getrageneren Tänzen wurden lebendigere oder anders herum.

Ausgerechnet dem bei Let’s dance am 5.3.2021 nicht vom Ausscheiden bedrohten Rurik Gislason, dem mit einer Wild Card der letzen Woche das Weiterkommen sicher war, wurde eine Salsa zugeteilt, nachdem er letzte Woche einen Cha Cha Cha tanzte. Lange nicht das Gleiche, aber in vielen Belangen schon ähnlich.

Apropo, falls Sie es noch nicht wussten: Bei Let’s dance am 5. März 2021 ausgeschieden sind Vanessa Neigert & Alexandru Ionel. Das ist meiner Meinung nach eine vertretbare Entscheidung des Publikums, die ich nachvollziehen kann und vielleicht genauso getroffen hätte.

Vanessa Neigert und Alexandru Ionel ausgeschieden bei Let's dance am 5.3.2021

Vanessa Neigert und Alexandru Ionel ausgeschieden bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Kritik der Tanzpaare bei Let’s dance am 5.3.2021

Für meinen kritischen Meinungs-Artikel zu Let’s dance am 5.3.2021 habe ich einmal etwas Neues ausprobiert und will versuchen, mich hier an meine eigenen Vorgaben zu halten.

Ich habe nämlich selbst mitgewertet, immer vor der Punkte-Vergabe durch die Jury, und mich dabei für diese Let’s dance – Sendung am 5. März 2021 auf 3 Kriterien konzentriert – die ich mir vorher überlegt hatte.

Dabei ging es mir darum, zu erfassen, was diese ersten Tänze der neu gebildeten Paare überhaupt leisten bzw. über die Promi-Kandidaten und Tanzpaare aussagen können. Außerdem wollte ich mich für diesen Artikel hier frei von “Neben-Eindrücken” machen, die mein Urteil im Nachhinein vielleicht beeinflussen könnten.

Diese Kriterien waren:

  • die Harmonie des Tanzpaares, das tänzerische Verhalten der Tanzpartner miteinander und zueinander
  • die allgemeinen, tänzerischen Fähigkeiten bzw. das sichtbare, tänzerische Verständnis der Promis und die Umsetzung während des Tanzes – ohne aber zu sehr auf die Technik zu achten
  • die Musikalität des Promi-Kandidaten und die Umsetzung des Charakters des jeweiligen Tanzes

Für alle 3 Bereiche habe ich Punkte vergeben und eine Summe gebildet und auf die habe ich natürlich besonders geachtet für meine Beurteilung der Tänze (unten).

Mit meinen konkreten Punktzahlen will ich Sie hier aber nicht belasten, um auch nicht unnötig Vewirrung zu stiften in Konkurrenz zu den Punkten der Jury. Die Jury-Punkte, Tänze und Songs finden Sie übrigens im Artikel von gestern: Let’s dance am 5.3.2021 Fakten: Wer ist ausgeschieden? Punkte, Tänze, Songs

Es hat sich so noch ein Effekt ergeben, den ich für mich positiv werte: Ich kann die Paare leichter zueinander oder untereinander gewichten, was bei 14 Tanzpparen gar nicht so leicht ist…

Die besten Tänze und Tanzpaare aus meiner Sicht

Kim Riekenberg und Pasha Zvychaynyy bei Let's dance am 5.3.2021

Kim Riekenberg und Pasha Zvychaynyy bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Das beste Tanzpaar bei Let’s dance am 5.3.2021 bzw. das Paar, das den für mich überzeugendsten Tanz gezeigt hat, waren recht eindeutig sogar Kim Riekenberg – Pasha Zvychaynyy.

Das war ein harmonisches, modernes Tanzpaar gestern und den Charakter ihres Tanzes (Langsamer Walzer) haben die Zwei für mich am besten getroffen. Das hat mich wirklich beeindruckt und hat mir sehr gut gefallen!

Kim Rieckenberg hat mit diesem Tanz belegt, dass sie letzte Woche unterbewertet war und sie, vor allem aber Pasha Zvychaynyy hat deutlich gemacht, dass man nicht das hübsche Kanonenfutter bei Let’s dance 2021 ist.

Nur etwas dahinter waren für mich Nicolas Puschmann – Vadim Garbuzov. Die Choreografie bzw. die ständigen Wechsel der Führung haben ein bisschen Unruhe in den Tanz gebracht. Aber Vadim hat eben gerade keine “Schon-Choreografie” entworfen, sondern seinen Nicolas ordentlich gefordert. Selbst der Charakter des Cha Cha Cha war eigenwillig interpretiert und typisch für diese Art zu tanzen.

Dieser Tanz von Nicolas Puschmann & Vadim Garbuzov war ein Statement, eine “Kampfansage” an alle.

Die Tanzpaare im Mittelfeld meiner Meinung nach

Die nachfolgend genannten Tanzpaare waren für mich bei Let’s dance am 5.3.2021 in etwa auf Augenhöhe – natürlich mit Differenzen, aber so ganz grundsätzlich.

Ich meine: Lola Weippert – Christian Polanc, Valentina Pahde & Valentin Lusin, Rurik Gislason & Renata Lusin, Simon Zachenhuber & Patricija Belousova und Ilse DeLange & Evgeny Vinokurov.

Hier ragen für mich noch ein bisschen Lola Weippert und Christian Polanc heraus, weil ich da die Choreografie besonders gut fand, mit der Christian Polanc Lola Weippert gefordert, aber nicht überfordert hat. Das war ein schöner Quickstep, bei dem es Christian gelungen ist, die leichte “Hibbeligkeit” von Lola in eben diesen Tanz zu kanalisieren.

Lola Weippert und Christian Polanc bei Let's dance am 5.3.2021

Lola Weippert und Christian Polanc bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Die beiden Lusin-Paare fand ich überbewertet von der Jury gestern. Zu dieser Einschätzung bin ich unabhängig voneinander gekommen. Natürlich sehe ich auch das Potential der beiden Promis, aber bei beiden Tanzpaaren fand ich den Charakter der Tänze nicht richtig getroffen.

Valetin Lusin hat mit Valentina Pahde, wie bei der Musik zu vermuten war, zwar viel Tango Argentino getanzt, aber diese Elemente mit dem Charakter eines Europäischen Tangos – zu wenig harmonisch und zugewandt für die Argentino-Version dieses Tanzes, zu “clean”, druckvoll und “zackig” – meiner Meinung nach.

Bei der Salsa von Rurik Gislason & Renata Lusin hat mir seine Art zu tanzen sogar besser gefallen als ihre. Ich meine, auch einige Paso doble – Elemente in der Choreo entdeckt zu haben und das beschreibt eigentlich ganz gut, wie ich das meine. Das war eher sich sportlich behauptend, als ein lässiges Miteinander.

Simon Zachenhuber & Patricija Belousova sowie Ilse DeLange & Evgeny Vinokurov fallen in dieser Riege etwas ab, haben Talent und Potential gezeigt, aber mir fehlte noch der Glanz und die Beständigkeit.

Meine Abstiegszone nach Let’s dance am 5.3.2021

Die verbleibenden Tanzpaare kann und will ich – bei allen gebotenen Differenzierungen in der Bewertung ihrer Tänze bei Let’s dance am 5.3.2021 – doch zu einer Gruppe zusammenfassen:

Ich meine Auma Obama – Andrzej Cibis, Erol Sander – Marta Arndt, Vanessa Neigert – Alexandru Ionel, Senna Gammour – Robert Beitsch, Jan Hofer – Christina Luft, Kai Ebel – Kathrin Menzinger und Mickie Krause – Malika Dzumaev.

Am besten gefallen haben mir hier Auma Obama – Andrzej Cibis, denn ich sehe bei Auma Obama einiges tänzerisches Potential und es könnte Andrzej auch gelingen, das zu nutzen oder zu Tage zu fördern.

Auma Obama und Andrzej Cibis bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Allen diesen Tanzpaaren gemeinsam ist nach meiner Meinung, dass es für sie schwer werden wird, zu den oben genannten, besseren Tanzpaaren aufzuschließen – aber auch noch nicht alle Hoffnung schon verloren ist. Alle haben sich nach Kräften und Möglichkeiten redlich Mühe gegeben!

Für einen ersten Tanz in einer Tanz-Show wie Let’s dance fand ich das grundsätzlich schon in Ordnung. Das Paar, das aus meiner Sicht am wenigsten Potential hatte, ist dann auch ausgeschieden – selbst wenn ich den Tanz von Vanessa Neigert – Alexandru Ionel gestern besser fand, als den anderer hier genannten Tanzpaare.


So weit eine erste, übersichtliche Einschätzung der Tanzpaare und ihrer Tänze gestern und eine gewisse Einordnung aus meiner Sicht.

Kommentare zu den Tanzpaaren Let’s dance 5.3.2021

Werden wir konkret, nur als Abriss oder Anriss, sonst werde ich nicht fertig bei so vielen Tanzpaaren und ich will es auch nicht zerreden…

Ich habe mir die Tänze nicht noch einmal angesehen, dafür war einfach keine Zeit. Es ist also durchaus möglich, dass man mit etwas Abstand und einem wiederholten Anschauen andere Dinge sieht oder einiges anders sieht. Es geht um einen ersten Eindruck:

Cha Cha Cha – Paare Let’s dance am 5.3.2021

Nicolas Puschmann – Vadim Garbuzov

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov bei Let's dance am 5.3.2021

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Der Cha Cha Cha von Nicolas Puschmann – Vadim Garbuzov bei Let’s dance am 5.3.2021 war wohl der frischeste und erfrischendste Tanz des Abends gestern?! Geradezu eine Lehrstunde, wie man so tanzt.

Ich fand es sogar richtig spannend, dem ständigen Wechsel der Führung zu folgen – manchmal selbst innerhalb einer Sequenz und nicht baukastenartig zusammengestellt. Da hat es mich weder gewundert noch gestört, dass Nicolas Puschmann manchmal kaum hinter kam und auch mal was daneben ging.

Den nötigen Enthusiasmus scheint Nicolas Puschmann jedenfalls mitzubringen und die nötige Energie auch. Das alles sortieren, kanalisieren, in Szene setzen – das kann Vadim Garbuzov, der ein Gewinn für jede Tanz-Show ist und jeden Promi-Kandidaten (oder Kandidatin) mit Talent und den nötigen Engagement.

Das war einfach toll und ich rechne fest damit, dass wir von beiden noch viele gute Leistungen sehen werden!

Mickie Krause – Malika Dzumaev

Der Cha Cha Cha von Mickie Krause – Malika Dzumaev bei Let’s dance am 5.3.2021 hat mir besser gefallen, als er von der Jury bewertet wurde. Da hat Malika Dzumaev sehr schön einige Inspirationen vom Song aufgegriffen und in der Choreografie verarbeitet, statt stur durch den Tanz vorgegebene Figuren durchzutanzen. Sicher war es auch richtig, nicht zu viel Cha Cha Cha zu verarbeiten.

Denn, ich will zugeben, dass Mickie Krause manchmal schon ein bisschen ulkig aussah in seinen Bemühungen, seine langen Beine (auch noch beungüstigt durch die farblich längsgeteilten Hosen) mit lateinamerikanisch wiegenden Hüften und einer gewissen Lässigkeit in Einklang zu bringen. Dazu noch all die typischen Anfängerfehler, wie ein eher nach hinten verlagertes Gewicht…

Aber, Mickie Krause konnte seine Choreografie und war engagiert bei der Sache. Das war erst einmal das Wichtigste!

Jan Hofer – Christina Luft

Jan Hofer – Christina Luft haben bei Let’s dance am 5.3.2021 als drittes Cha Cha Cha – Paar des Abends gezeigt, wie facettenreich selbst ein so recht einfacher Tanz sein kann. Jan Hofer als perfekter Gentlemen auf der Tanzfläche, sehr bescheiden, sehr angenehm, sympathisch.

Einfach war allerdings auch die Choreografie von Christina Luft. Das war fast Schach auf dem Tanzparkett – bezogen auf die Intensität der Bewegungen. Da hat mich schon ein bisschen gewundert, dass Jan Hofer mittendrin trotzdem noch durcheinander kam.

Woher hier die entscheidende Initialzündung kommen soll, kann ich mir noch recht vorstellen…

Jan Hofer und Christina Luft bei Let's dance am 5.3.2021

Jan Hofer und Christina Luft bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

 

Langsamer Walzer – Paare Let’s dance 5.3.2021

Dr. Auma Obama – Andrzej Cibis

Den Langsamen Walzer von Dr. Auma Obama – Andrzej Cibis bei Let’s dance am 5.3.2021 fand ich sehr schön geschmeidig getanzt – so von der Anlage her und den Möglichkeiten, die sich daraus erhoffen lassen.

Leider fehlt es Auma Obama noch an einigen tänzerischen Fertigkeiten – nicht Fähigkeiten, die meine ich zu erahnen. Da stimmt die Haltung oft nicht so ganz und Andrzej Cibis musste seine Tanzpartnerin einige Male kräftig übers Parkett in die richtige Richtung schieben.

Aber ich traue gerade Andrzej zu, das mit Respekt und Nachdruck für die nächsten Sendungen Stück für Stück zu verbessern. Das Potential ist da, denke ich…

Kim Riekenberg – Pasha Zvychaynyy

Kim Riekenberg – Pasha Zvychaynyy waren bei Let’s dance am 5.3.2021 für mich das schönste und beste Tanzpaar! Das sah modern aus, sehr elegant, sehr harmonisch! Dieses Paar hat wirklich zusammen getanzt – Kim Rieckenberg toll geführt von Pasha Zvychanyy!

Kim Rieckenberg kannte jeden Schritt oder war so schlau, sich durch den Tanz leiten zu lassen. Auch die Choreografie von Pasha hat mir sehr gut gefallen – schön musikalisch, nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig – und vor allem Tanzen!

Mindestens um die Standardtänze mache ich mir keine Sorgen bei diesem Tanzpaar – und bei den Lateinern kann Pasha Zvychaynyy dann beweisen, was er alles drauf hat – schließlich tanzt er da in der Weltspitze mit!

Quickstep-Tanzpaare bei Let’s dance am 5.3.2021

Lola Weippert – Christian Polanc

Lola Weippert – Christian Polanc haben bei Let’s dance am 5.3.2021 einen für einen ersten, gemeinsamen Tanz sehr ordentlichen Quickstep getanzt. Der Tanz war leichtfüßig und und auch “quick”. Dabei hat sich Christian erfolgreich bemüht, seine Tanzpartnerin in den Mittelpunkt zu stellen.

Als Paar funktionierten beide überwiegend gut, nur manchmal wackelte das Miteinander unter dem offenbar nur schwer zu bändigendem Temperament von Lola Weippert. Aber, das bekommt Christian Polanc mit der Zeit und viel Übung auch noch hin.

Lola Weippert ist nicht nur ein Sonnenschein, sondern hat offenbar einiges musikalisches Verständis und auch tänzerisches Talent. Arme, Hände und Füße fand ich schon sehr gut kontrolliert und schön eingesetzt. Das macht Hoffnung!

Kai Ebel – Kathrin Menzinger

Hm… Kai Ebel – Kathrin Menzinger bei Let’s dance am 5.3.2021… Kathrin hatte ein hübsches Kleid an!

Spaß beiseite!

Kai Ebel kam mir in der ersten Hälfte des Tanzes vor, wie Balu der Bär. In der zweiten Hälte änderte er zwar seine Tanzhaltung nicht, aber er tanzte etwas besser. Vermutlich war er sehr nervös am Anfang.

Das ist auch in Ordnung und soll ihm von mir nicht angelastet werden.

Schön fand ich diesen Tanz trotzdem nicht. Ein Tanzpaar gab es im Grunde kaum, auch wenn Kai Ebel besser war, wenn er mit Kathrin zusammen getanzt hat. Ich würde ihn möglichst wenig allein auf die Tanzfläche lassen. Soli werden vermutlich nicht die Stärke von Kai Ebel sein.

Aber ganz unterhaltsam war es! Ich will nicht behaupten, ich hätte mich nicht amüsiert…

Salsa-Tanzpaare bei Let’s dance am 5.3.2021

Rurik Gislason – Renata Lusin

Rurik Gislason – Renata Lusin bei Let’s dance am 5.3.2021 tanzten sehr engagiert Salsa – zu engagiert für meinen Geschmack! Renata war sehr hart und sah nicht wirklich schön aus (tänzerisch meine ich). Außerdem hatte sie kaum was an…

Rurik Gislason und Renata Lusin bei Let's dance am 5.3.2021

Rurik Gislason und Renata Lusin bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Rurik Gislason hat schon so eine gewisse Lässigkeit, mit der man gut Salsa tanzen könnte. Die hat ihm Renata etwas ausgetrieben, was ich im Fall dieses Tanzes schade finde.

Dieses Tanzpaar könnte weit kommen – muss aber noch viel mehr ein Tanzpaar werden, als gestern gezeigt, wo beide mehr oder weniger als Einzel-Tänzer auftraten.

Vanessa Neigert – Alexandru Ionel

Ich hatte schon geahnt, dass die Salsa für Vanessa Neigert – Alexandru Ionel bei Let’s dance am 5.3.2021 kein Spaziergang wird. Nach “lateinamerikanischer Marschmusik” kann man nun mal keine Salsa tanzen. Zumindest nicht gut oder schön.

Aber das war vermutlich nicht das größte Problem von Vanessa Neigert und Alexandru Ionel. Schon fast ungewöhnlich waren die kleinen Schritte von Vanessa, die vieles hätten gut machen können. Doch schien Vanessa Neigert ingesamt gehemmt und hat sehr zurück genommen, fast verhalten getanzt. Und das passt zur Salsa nicht so recht. Auch als Paar haben mir beide nicht besonders gut gefallen.

Tango-Tanzpaare bei Let’s dance am 5.3.2021

Valentina Pahde – Valentin Lusin

Eine ordentliche Leistung von Valentina Pahde – Valentin Lusin bei Let’s dance am 5.3.2021! Aber auch ein Lehrstück, wie man Tango Argentino nicht tanzt! Mir fehlte die Nähe, die Zugewandtheit der Tanzpartner, die Verbindung miteinander, die Leidenschaft, die Tragik.

Das war sehr gut getanzt im Sinne eines Standard- oder Sport-Tango – wenn auch mit vielen Argentino-Elementen, denen dann aber ihre typische Ausführung fehlte. Dann lieber weglassen und Standard tanzen.

Bitte nicht falsch verstehen: Ich denke, Valentina Pahde und Valentin Lusin gehören beide zu den besten ihres Fachs bei Let’s dance 2021. Aber gerade deshalb erhoffe ich mich mehr, als nur einen sauber getanzten Tanz!

Ich bin sogar überzeugt, Valentina Pahde hätte viel mehr Tango Argentino und Leidenschaft zeigen können. Schauen Sie mal die folgenden Bilder an! Die erzählen doch ne ganze Menge über diesen Tanz.

Valentina Pahde und Valentin Lusin bei Let's dance am 5.3.2021

Valentina Pahde und Valentin Lusin bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Tango von Valentina Pahde und Valentin Lusin - Let's dance am 5.3.2021

Tango von Valentina Pahde und Valentin Lusin – Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Erol Sander – Marta Arndt

Ich bin nur froh, dass Erol Sander Marta Arndt bei Let’s dance am 5.3.2021 nichts getan oder abgerissen hat. Das hätte einen guten Halunken-Film geben können gestern…

Mangelndes Engagement kann man Erol Sander wahrlich nicht vorwerfen. Aber er wirkte doch sehr angestrengt und engagiert und hatte doch dabei kaum die richtige Körperspannung, keine Mitte!

Da regt sich bei mir der Verdacht, er hat nicht Tango getanzt, sondern Tango gespielt, wie ein Schauspieler eben, was ja nicht so fern läge. Ich bin mir aber gar nicht so sicher. Es könnte gut sein, dass Erol Sander so engagiert in seinem Tanz drin war, dass sich das alles so ergeben hat, wie es war…

Erol Sander und Marta Arndt bei Let's dance am 5.3.2021

Erol Sander und Marta Arndt bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Senna Gammour – Robert Beitsch

Ich glaube, der Tango von Senna Gammour – Robert Beitsch bei Let’s dance am 5.3.2021 hat deutlich gezeigt, dass vor allem sie selbst es sein könnte, die sich bei den Tänzen im Weg steht. Ich bin nicht sicher, ob es Senna Gammour gelingt, loszulassen, sich hinzugeben.

Genau das aber wäre nötig – und das braucht auch Robert. Gestern hatte ich das Gefühl, beide konnten nicht so richtig etwas miteinander anfangen. Und so war dann auch die Choreografie von Höhepunkten und Leidenschaft befreit, samt völlig überflüssiger Massimo-Sinato-Ehren-Dauer-Drehung am Schluss. Was wollte uns der Künstler damit sagen? Im Tango?

Insgesamt fand ich, der Tanz sah irgendwie konstruiert aus. Robert schob und zog eine noch recht steife, harte Senna über’s Parkett, die sich dann am Anfang auch noch verhoppelte. Gut, dass kann passieren…

Beide müssen dringend zueinander finden! Wenn dieses Paar gestern ausgeschieden wäre, hätte ich mich nicht gewundert!

Wiener Walzer – Paare bei Let’s dance 5.3.2021

Ilse DeLange – Evgeny Vinokurov

Ilse DeLange – Evgeny Vinokurov haben bei Let’s dance am 5.3.2021 wahrscheinlich nur angedeutet, was sie können oder was möglich ist. Der Wiener Walzer war schwungvoll getanzt und ich hatte den Eindruck, Ilse DeLange wusste auch, was sie da tanzt. Allerdings hat mir die Choreografie nicht so besonders gefallen.

Nach hinten raus, also in der zweiten Hälfte des Tanzes, schien mir die Konzentration etwas zu schwinden und mit ihr die Haltung. Auch die Kopfhaltung fand ich oft nicht so gelungen.

Jedoch: Wer wollte Ilse DeLange die Sympathie verwehren? Sie wirkt so freundlich, dass man irgendwie zu ihr halten und ihr die Daumen drücken muss. Ich tue das – vor allem in der Hoffnung, dass sie lange genug dabei bleibt, um sich selbst ein bisschen entwickeln zu können.

Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov bei Let's dance am 5.3.2021

Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov bei Let’s dance am 5.3.2021 – Foto: TVNOW – Stefan Gregorowius

Simon Zachenhuber – Patricija Belousova

Simon Zachenhuber – Patricija Belousova haben bei Let’s dance am 5.3.2021 gezeigt, dass sie Spaß am Tanzen haben. Simon hat auch Talent und gerade anfangs sah das doch recht unbeschwert aus. An der Haltung muss er noch arbeiten, denn so richtig walzerlike war das noch nicht.

Ab der Mitte hat er dann ein bisschen die Linie verloren und es wurde etwas angestrengt. Weniger schön waren die vielen Hebungen. Auch wenn er das Dank seiner Kräfte gut und bestimmt ganz oft kann, sollten es die beiden damit nicht übertreiben. Haben sie gar nicht nötig! Tanzen reicht völlig und ist viel schöner!

Letzte Hinweise und Links

Unter dem Stichwort Let’s dance 2021 sammeln wir alle Artikel zur neuen Staffel der Tanz-Show, die wir wie in den letzten Jahren gewohnt ausführlich begleiten werden.

Fakten zur Sendung Let’s dance am 5.3.2021

Die Einschaltquote der Sendung war in dieser Woche übrigens nicht so berauschend, wie letze Woche noch.

Alle Fakten, Jury-Punkte, Tänze und Songs finden Sie im Artikel von gestern: Let’s dance am 5.3.2021 Fakten: Wer ist ausgeschieden? Punkte, Tänze, Songs

Alle Artikel zu dieser Tanz-Show in Salsango finden Sie unter dem Stichwort Let’s dance. Berichte über andere Tanz-Shows finden Sie bei uns unter Tanzen im Fernsehen. Thematisch noch weiter gefasst ist unsere Kategorie TV-Shows. RTL möchte, dass wir für die Verwendung der Fotos auf TVNOW hinweisen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





12 Kommentare zu “Let’s dance 5.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentar – gute Tänze und viel redliche Mühe”

  1. Stefan sagt:

    Ich fange bewusst mit denen an, die in dieser Form am längsten dabei sind: Der Jury. Eine großartige Leistung von Motsi Mabuse, die oft als erste dran ist und für die beiden Herren immer weniger Themen übrig lässt: Oft sagt sie schon alles, inzwischen hoch-strukturiert, immer positiv und meistens auf den Punkt. Bravo! Jorge Gonzales muss sich anscheinend jedes Jahr erst wieder in seine Jury-Rolle hineinfinden, das wird schon noch. Und Joachim Llambi musste offenbar schon in dieser Folge 2 viele Register ziehen, um gegen Motsi nicht hoffnungslos in Rückstand zu geraten. „Das muss in den nächsten Folgen noch besser werden, Herr Llambi, sonst kann das schon mal eng werden an Position 3 in der Jury!“ möchte man ihm zurufen ;-))

    Auch die Moderation hat einen guten, zum Teil sogar sehr guten Job gemacht – ich bin bei DMD: Victoria Swarovski nutzt inzwischen souverän den Freiraum, den ihr die Produktion zu lassen scheint – da ginge aber noch mehr. Einfach mutig so weiter machen. Daniel Hartwich hat mehrmals gekonnt die Jury ‚zurückgeholt‘, als diese in ihren ‚Kindergarten-Modus‘ abzudriften drohte, den sie auch immer noch beherrscht.

    Für die Paare gilt es aus meiner Sicht in den Folgen 2, 3 und vielleicht auch noch 4 anzukommen, sich zu finden, einen Arbeitsmodus zu etablieren und Routine zu bekommen. Eine der größten Stärken von Ekaterina Leonova und bspw. auch Melissa-Ortiz Gomez scheint mir diese Phase zu sein – sei kommen mit ihren Promis sehr schnell durch die Phase auf das nächste Level. Den meisten erfahrenen Profis ist das am Freitag gelungen – positiv überrascht bin ich von Pasha Zvychaynyy, der als Let’s Dance-Neuling mit Kim Riekenberg gleich ein richtig starkes Signal gesetzt hat. Wow!

    Leid tut mir Kathrin Menziger – Kai Ebel hat sie nicht verdient (schon dreimal nicht nach Ulli Potofski): Wer als einer der längstgedienten RTL-Frontmänner zugibt, noch nie eine Let’s Dance-Folge gesehen zu haben, sollte daran auch nicht teilnehmen (dürfen): Selbst bei Praktikums-Bewerbungsgesprächen stellt man die Frage: Was wissen Sie denn über uns?

    Vanessa Neigert hat im Vorstellungstrailer erläutert, wie lange und intensiv sie sich um eine Teilnahme beworben hat (handschriftliche Bewerbungen, jeden denkbaren Entscheider angeschrieben etc.). Das war sicher eine gute Idee, aber wenn die Bewerbung geklappt hat, kann man auch noch etwas tun: Den meisten Promis fehlt zu Beginn schlicht die allgemeine Fitness, um 90 Sekunden hoch-koordinierten Bewegungsablauf durchzustehen – von 8 Stunden täglichem Training ganz zu schweigen.

    ‚Zu Beginn stark, dann deutlich nachgelassen‘ ist ein typisches und berechtigtes Jury-Urteil in den ersten Folgen jeder Staffel: Alle Profis kommen ohne eine Schweißperle auf der Stirn nach dem Auftritt zum Interview, der eine oder andere Promi scheint sich dagegen nach einem Sauerstoffzelt zu sehnen. Im Verlauf jeder Staffel ändert sich das – spätestens im Viertelfinale sind Profis und Promis ähnlich fit. Aber wer als Promi seine Chancen gerade in der kritischen Anfangszeit verbessern will, kann sich vorbereiten – Google, YouTube & Co. helfen auch in Pandemie-Zeiten. Und selbst simple Grundausdauer (erreichbar bspw. durch laufen oder Rad fahren) wirkt sich positiv aus.

    Genug Potential für einen tollen Verlauf hat Staffel 14 – sehr fein, ich freue mich auf mehr. Um die grandiose Staffel 13 auch nur zu erreichen, muss sie sich aber noch anstrengen :-))

    1. Liane sagt:

      Weder Melissa noch Ekatharina sind heuer Bestandteil der Weiblichen Profis. Melissa schon seit vielen Jahren nicht mehr und Ekatharina seit vorletztem Jahr. Irgendwo hast Du etwas durcheinander gebracht. Sorry!

      1. Johanna sagt:

        Stefan hat doch gar nicht gesagt, dass Ekat oder Melissa dieses Jahr dabei wären. Er hat gesagt, dass in dieser frühen Phase für den weiteren Verlauf vor allem wichtig ist, sich zügig mit dem Promi zusammenzufinden und einen Arbeitsmodus aufzubauen und die beiden als Beispiele für Profis angeführt, denen das immer gut gelungen ist.

        1. Stefan sagt:

          So ist es gemeint – vielen Dank, Johanna, für die Aufklärung des Missverständnisses von Liane.
          Durcheinandergebracht habe ich am Sonntagmorgen nichts,
          zurücklesen hätte ich halt nochmal sollen :-))

    2. DMD sagt:

      Motsis positive Entwicklung hat vielleicht was mit ihrem Engagement in GB zu tun- bei Strictly neben der Queen of Latin zu sitzen, bleibt offenbar nicht ohne Wirkung. Freut mich jedenfalls genauso wie Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.