Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska Sieg beim WDSF Grand Slam Finale 2017

Autor(in): | aktualisiert am: 12.12.2017

Überraschender 1. Platz für Marius Andrei Balan - Khrystyna Moshenska

Dmitry Zharkov – Olga Kulikova Sieg WDSF Grand Slam Finale 2017

Dmitry Zharkov – Olga Kulikova Sieg WDSF Grand Slam Finale 2017 – Foto: (c) Janoch – ÖTSV

Tanzsport. Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska tanzen beim WDSF Grand Slam Finale 2017 am 9.-10.12.2017 in Shanghai auf Platz 1 im Latein-Turnier. Ein gleichermaßen überraschendes wie erfreuliches Ergebnis aus deutscher Sicht.

Der Sieg für Marius Andrei Balan – Khrystyna Moshenska bei einem so wichtigen Turnier wie dem Grand Slam – Finale war von den deutschen Tanzsport-Freunden seit über 2 Jahren herbei gesehnt worden. Damals hatte die Liebe das Spitzen-Tanzpaar auch sportlich zusammengeführt. Doch bei den großen, internationalen  Meisterschaften und Tanzturnieren war zwar immer ein Platz auf dem Stockerl drin, aber ein großer Sieg blieb aus.

Das hatte insofern einen etwas bitteren Beigeschmack, weil Khrystyna Moshenska als amtierende Weltmeisterin in das Paar kam und Marius-Andrei Balan mit seiner vorhergehenden Partnerin auch immer schon ganz vorn mittanzte. Nominal lag die absolute Spitzenposition also fast auf der Hand, blieb jedoch vorerst aus.

Überraschend ist der Sieg von Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska beim WDSF Grand Slam Finale 2017 am 9.-10.12.2017 in Shanghai auch, weil Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno aus Russland, die eigentlich immer vor dem deutschen Tanzpaar lagen, sich in Shanghai den Deutschen aber geschlagen geben mussten.

Wie man unten in der Tabelle an den Punkten sieht, sind die Russen keineswegs schlechter geworden, sondern haben sich auch von Jahr zu Jahr gesteigert. Die Deutschen diesmal aber etwas mehr, wenn’s auch knapp war. Aber danach fragt später niemand mehr…

Außerdem erfreulich für den Deutschen Tanzsport-Verband (DTV) ist der 3. Platz für Timur Imametdinov – Nina Bezzubova, das 2. Tanzpaar aus Deutschland bei diesem Grand Slam- Finale, zu dem ja nur die besten Tanzpaare aus der zuvor liegenden Grand-Slam-Turnier-Saison eingeladen werden.

Ergebnis im Finale WDSF Grand Slam Finale Latein Shanghai 2017

Wir haben zum Vergleich mal die Platzierungen und Punktzahlen aus den letzten beiden Jahren mit aufgeführt. Das ist vielleicht ganz interessant:

  1. Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska aus Deutschland – 193,165 Punkte (letztes Jahr Platz 3 mit 189,433, davor 187,643)
  2. Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno aus Russland – 192,957 Punkte (immer Platz 2 letztes Jahr 192,415, davor 187,728)
  3. Timur Imametdinov – Nina Bezzubova aus Deutschland –188,542 Punkte (letztes Jahr Platz 4 187,209, davor 182,886)
  4. Andrey Gusev – Vera Bondareva aus Russland – 185,500 Punkte (letztes Jahr Platz 6 mit 185,292, davor Platz 5 mit 181,714)
  5. Charles-Guillaume Schmitt – Elena Salikhova aus Frankreich – 185,250 Punkte (letztes Jahr Platz 5 mit 186,527, davor Platz 6 mit 178,300)
  6. Andrea Silvestri – Varadi Martina aus Ungarn – 181,917 Punkte (da erste mal in einem solchen Finale)

Ergebnis WDSF Grand Slam Finale Standard 2017 Shanghai

Im Standard-Finale des WDSF Grand Slam 2017 sind Dmitry Zharkov – Olga Kulikova aus Russland das Maß der Dinge – mit glatten 197,000 Punkten. Das haben nur sie selbst schon toppen können. Neu im Finale der besten 6 Tanzpaare waren Evgeny Moshenin – Dana Spitsyna aus Russland auf Platz 4. Die anderen sind “alte” Bekannte, wie bei Latein auch.

Knapp um nicht ganz 3 Punkte verpasst haben das Finale leider auf Platz 7 Anton Skuratov – Alena Uehlin aus Deutschland, konnte sich aber in diesem Jahr vor Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova aus Österreich (ÖTSV) schieben, die auf Platz 8 das Jahr 2017 abschlossen. Als 2. Tanzpaar für Deutschland und den DTV waren Tomas Fainsil – Violetta Posmetnaya auf Platz 12 beim WDSF Grand Slam Finale in Shanghai dabei, bei dem ja schon die Einladung ein kleiner Ritterschlag ist.

Der Vollständigkeit wegen auch hier Plätze und Punkte im Finale:

  1. Dmitry Zharkov – Olga Kulikova aus Russland – 197,000 Punkte
  2. Evaldas Sodeika – Ieva Zukauskaite aus Litauen – 192,836 Punkte
  3. Francesco Galuppo – Debora Pacini aus Italien – 190,873 Punkte
  4. Evgeny Moshenin – Dana Spitsyna aus Russland – 187,790 (das erste mal in einem solchen Finale)
  5. Vaidotas Lacitis – Veronika Golodneva aus Litauen – 186,415 Punkte
  6. Alexey Glukhov – Anastasia Glazunova aus Russland – 185,208 Punkte
Vasily Kirin - Ekaterina Prozorova aus Österreich beim WDSF Grand Prix Finale erfolgreich

Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova aus Österreich beim WDSF Grand Prix Finale erfolgreich – Foto: (c) Janoch – ÖTSV

Quellenangabe: Die Fotos oben sind nicht aus Shanghai, sondern aus unserem Archiv. Foto-Credit am Foto selbst.

Mehr aktuelle Meldungen finden Sie in unserem Tanzsport-Magazin oder ganz speziell zu dieser Turnier-Serie in unserem Stichwort WDSF Grand Slam Tanzen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.