Salsa und Tango, Tanzschule und Tanzkurse, Partys und Milongas mit dem Corona-Virus?

Autor(in): | aktualisiert am: 19.05.2020
Salsa und Tango, Tanzschule und Tanzkurse, Partys und Milongas mit dem Corona-Virus

Salsa und Tango, Tanzschule und Tanzkurse, Partys und Milongas mit dem Corona-Virus – Foto: Ani Kolleshi auf Unsplash

Wann gibt es wieder Salsa- und Tango-Tanzkurse in der Tanzschule? Wann sind Milongas im Tango, wann wieder Salsa-Partys möglich?

Tanzschulen, Tänzer und Veranstalter von Salsa-Partys und Milongas im Tango Argntino sind von den Corona-Einschränkungen bei der Durchführung von Veranstaltungen, vom Abstandsgebot, den Kontakt-Verboten in besonderer Weise betroffen.

Wird man bald mit Mund-Nasenschutz-Masken tanzen müssen oder überhaupt wieder tanzen können bzw. Tanzunterricht geben und nehmen dürfen?

Viele Fragen für Tanzschulen, Tänzer und Organisatoren von Tanz-Veranstaltungen sind derzeit ungeklärt und viele Fragen werden das sicher noch einige Zeit bleiben. Bestimmt wird es je nach Region bald verschiedene Antworten geben – wird andernorts einiges schon möglich sein, was bei Ihnen zu hause noch verboten bleibt.

Wir wollen versuchen, einerseits die Zeit zu nutzen, um sich auf bessere Zeiten vorzubereiten und vielleicht schaffen wir auch eine Art Kompaß, was wo schon wieder möglich ist…

Wann sind Tanzkurse in Tanzschulen unter Corona wieder möglich?

Derzeit sind die Regionen bzw. Bundesländer dabei, die Corona-Einschränkungen für persönliche Kontakte, Sport und gastronomische Betriebe Stück um Stück zu lockern. Inzwischen sind auch Tanzkurse oder Tanzunterricht wieder denkbar oder sogar schon möglich.

Allerdings sind die Regelungen noch viel zu uneinheitlich, als dass wir hier ein allgemeines “Go!” verkünden könnten. Postive Signale haben wir aus NRW und Sachsen, wo Tanzschulen schon wieder eingeschränkt den Betrieb aufnehmen können. In Hessen sollen die Tanzschulen ab dem 18. Mai 2020 wieder öffnen können.

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz soll ab Ende Mai bzw. nach Pfingsten wieder Tanzschul-Betrieb möglich sein. Bremen will noch vor Pfingsten entscheiden, wie es mit den Tanzschulen weiter geht. Andere Länder, wie Berlin zum Beispiel, haben neue Entscheidungen auf Anfang Juni verschoben.

Besondere Hygiene-Anforderungen (Hygiene-Konzept) werden oft ogligatorisch sein. Dazu wird auch das Erfassen persönlicher Daten gehören, um ein eventuelles Infektionsgeschehen nachvollziehen zu können. Ein Ziel der Behörden in der Corona-Krise derzeit ist, dass man eventuelle Infektionswege möglichst einzeln nachvollziehen, nachverfolgen kann, um Infektionsherde schnellstmöglich eindämmen zu können.

Welche Art Tanzunterricht wird unter Corona-Bedingungen möglich?

Der Tanzunterricht bzw. Tanz-Training bei Sportlern wird aber oft erst nur eingeschränkt wieder möglich sein. Auch dabei sind die Regelungen verschieden. Paare und kleine Gruppen werden bevorzugt. Zur Nachverfolgung eventueller Infektionen werden einige die Adressen der Tanzschüler erfassen und selbst das Tragen der Mund-Nase-Masken ist hier und da nötig.

Das ist natürlich nicht das, was wir uns alle für Tanzkurse wünschen, aber es ist ein Einstieg in den Tanzunterricht für erfahrene Tänzer, aber auch für Tanz-Anfänger!

Ein Vorteil von paarweisem Tanzunterricht oder Tanzkursen in kleinen, übersichtlichen Gruppen ist, dass man dabei viel schneller und besser tanzen lernt! Die Tanzlehrer haben dann nämlich viel mehr Zeit, auf die einzelnen Tanzschüler einzugehen, Ihre Fortschritte oder eventuell auch Schwierigkeiten zu verfolgen und ggf. helfend und korrigierend einzugreifen!

Tanzschulen, die bereits solche Angebote unterbreiten, können uns gern Bescheid geben und wir werden hier im Magazin in geeigneter Weise darauf hinweisen! Das geht leicht als Kommentar hier unten oder per E-Mail an redaktion@salsango.de.

Als Tanzschule oder Tanzlehrer können Sie jetzt schon prüfen, ob Sie bei uns schon vertreten sind (im Moment sind die Termine etwas hinterher), in dem sie in unserem Such-Formular suchen nach z.B.:

  • Salsa Beispielstadt oder
  • Tango Beispielstadt

Tanzschüler und Tanz-Anfänger sollten diese Möglichkeiten nutzen!

Allen Tanzschülern und noch mehr Anfängern in Salsa und Tango können wir solchen Tanzunterricht nur empfehlen! Nutzt die Zeit jetzt, damit Ihr später schon fit seid, wenn es wieder Salsa-Partys und Milongas gibt!

Vielleicht müssen manche Tanzschulen oder Tanzlehrer solchen Tanzunterricht etwas teurer machen, im Vergleich zu Tanzkursen mit vielen Paaren oder offenen Tanzkursen, wie sie vor Salsa-Partys und Milongas angeboten werden. Aber, wir können aus eigener Erfahrung berichten: Das lohnt sich für Euch! Was Ihr in vielleicht 8 solchen Terminen lernt, dafür braucht ihr sonst in offenen Tanzkursen ein halbes Jahr.

Erste Öffnungen im Tanzsport trotz Corona-Einschränkungen

Update: Es gibt einen Vorschlag vom Deutschen Tanzsport-Verband, der genau in diese Richtung geht – wer Interesse hat, kann es hier nachlesen. Der DTV hat diese Zuarbeit für den DOSB erarbeitet und vereinzelt ist das sportliche Tanztraining bereits wieder möglich. In Österreich gilt das im Moment nur für einzelne, namentlich benannte Kader-Sportler des ÖTSV.

Wie ist die Lage für Salsa-Partys & Milongas (in Corona-Krise)?

Großveranstaltungen sind derzeit bundesweit verboten bis zum 31. August 2020. Nun sind Tanzkurse und Tanz-Veranstaltungen in Salsa und Tango keine Großveranstaltungen (selten), aber die Nähe der Teilnehmer ist durchaus ähnlich, irgendwie vergleichbar. Auch das Oktoberfest 2020 in München wurde bekanntlich abgesagt und das soll auch für vergleichbare Feste in diesem Zeitraum gelten (das Oktoberfest ist jedes Jahr im September), mindestens in Bayern. In Berlin wurden inzwischen solche Veranstaltungen bis Ende Oktober 2020 verboten.

Insofern kann man davon ausgehen, dass auch über einen weiteren, längeren Zeitraum solche Veranstaltungen in weiten Teilen in Deutschland und vermutlich auch in Österreich verboten bleiben.

Inzwischen werden erste Einzel-Regelungen in den Bundesländern, dass bzw. wann bestimmte Tanz-Veranstaltungen wieder möglich sein werden. Ab Ende Juni sollen z.B. in Mecklenburg-Vorpommern wieder Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen im Außenbereich und 200 Personen im Innenbereich möglich sein.

Sobald es wieder los geht, versuchen wir, unsere Leser auf Salsa-Partys und Milongas hinzuweisen!

Als Veranstalter können Sie jetzt schon prüfen, ob Sie bei uns schon vertreten sind (im Moment sind die Termine etwas hinterher), in dem sie in unserem Such-Formular suchen nach z.B.:

  • Salsa Beispielstadt oder
  • Tango Beispielstadt

Fehlt ein Eintrag, können Sie uns kurz Bescheid geben, entweder unten als Kommentar (wird nicht veröffentlicht, dient nur unserer Information) oder Sie schreiben eine E-Mail an redaktion@salsango.de.

In besonderen Fällen können wir auch einen extra Artikel über eine Tanzveranstaltung veröffentlichen!

Chancen in der Corona-Krise sehen!

Wir wissen schon, es ist ein Kreuz mit den Einschränkungen in der Corona-Krise, die wir derzeit über uns ergehen lassen müssen. Manche Tanzschule und manchen Tanz-Veranstalter wird es danach auch nicht mehr geben. Leider! Das ist bitter! Und wir können daran auch kaum etwas ändern…

Wir Tanz-Begeisterte insgesamt aber sollten uns von dem Virus und den Schutzmaßnahmen nicht einschüchtern lassen, vielmehr die Chancen erkennen und die Möglichkeiten nutzen, die sich ergeben!

Oder um es etwas pathetischer auszudrücken: Trotz alledem!

(Nach einem Gedicht von Robert Burns und der Adaption von Ferdinand Freiligrath)

Mehr Informationen, Tipps und Tools für die Corona-Zeit

Wir werden bei Interesse in loser Folge weitere solche Artikel veröffentlichen, mit Ideen, Hilfen, Tipps für Tänzer, Tanzschüler, Tanzschulen und Party- und Milonga-Veranstalter.

Wenn Sie Ideen haben, Anregungen, Tipps oder sich mal etwas von der Seele schreiben wollen, greifen wir das hier gern auf und veröffentlichen ggf. hier auch eigene Artikel dazu. Sprechen Sie uns einfach an!

Einen ersten Beitrag wollte Hardy Stellke, Tanzlehrer und Inhalber der Tanzschule Cumbancha in Berlin, mit einem kostenlosen E-Book zum Facebook-Marketing für Tanzschulen leisten. Lesen Sie dazu diesen Artikel: Tanzschulen aufgepasst! Hardy Stellke von Cumbancha Berlin stellt E-Book für mehr Tanzschüler vor

Vorerst wollen wir noch unsere Spezial-Seiten innerhalb von Salsango empfehlen, u.a. mit aktuellen Salsa-Liedern oder Bachata-Hits für jedermann zum Tanzen und Hören:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: