Salsa-Weltmeisterschaft 2015 des WDC in Cervia (Italien)

von: | aktualisiert am: 23.07.2015

Der WDC hatte vor kurzem seine Salsa-Weltmeisterschaft 2015 in Cervia ausgetragen mit Turnieren in Salsa Puertoricana, Salsa Cubana, Bachata und Merengue. Das Turnier war eingebettet in das große WDC-Turnier in Cervia, bei dem im Tanzsport fast alle Turniere getanzt wurden. Höhepunkt war sicher die EM 2015 Standardtänze der WDC-Profi-Tänzer.

Gleich 4-fache Weltmeister wurden Marco Corazzini – Giorgia Marchionne aus Italien. Marco Corazzini – Giorgia Marchionne gewannen alle 4 Weltmeisterschaften – Salsa Puertoricana, Salsa Cubana, Bachata und Merengue! Stefano Tarzia – Nicoletta Colomo aus Italien wurden Zweite in Salsa Puertoricana und Bachata und Dritte in der Salsa Cubana. Bei Federico Scardetta – Benedetta Altobelli war es genau anders herum – 2. Platz in der Salsa Cubana und jeweils Dritte Plätze in Salsa Puertoricana und Bachata.

Merengue haben wir uns so genau nicht angeschaut und auch nicht die Wettbewerbe „Über 40“, die ebenfalls in allen Sparten ausgetragen wurden.

Der WDC (World Dance Council) bemüht sich seit einiger Zeit auch um Salsa, Bachata und Merengue und führt Tanz-Turniere und Meisterschaften durch. Wir hatten darüber auch schon berichtet, u.a. vom Latino Festival Innsbruck im Rahmen des traditionsreichen World Masters dort, das jedes Jahr stattfindet.

Derzeit dominieren italienische Tanzpaare noch die Salsa-Wettbewerbe des WDC, die Sparte ist noch jung dort. Ursprünglich war der WDC eine Vereinigung der Profi-Tänzer im Tanzsport. Weltweit legendäre Profi-Tänzer hatten und haben im WDC ihre Heimat und auch Deutschland (DPV) ist seit vielen Jahren immer prominent mit Europa- und Weltmeistern in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen vertreten. Derzeit das sicher populärste Tanzpaar des WDC sind Riccardo Cocchi – Yulia Zagoruyshenko, die mehrfachen und amtierenden Latein-Weltmeister, die international gefeiert werden wir Popstars. Deutschland stellt mit Steffen Zoglauer – Sandra Koperski die derzeit amtierenden Doppel-Weltmeister 10 Tänze und Kür Standard.

Nun gab es ein paar Veränderungen bei den internationalen Tanzsport-Verbänden. Und so richtet der WDC schon ein paar Jahre eben auch Salsa-Turniere aus. Diese Salsa-Weltmeisterschaft des WDC kann noch nicht verglichen werden mit den Wettbewerben beim World Latin Dance Cup in Miami – der in diesem Jahr übrigens auch offiziell wieder Salsa-Weltmeisterschaft heißen soll (zuletzt 2009). Dazu sind beim WDC noch zu wenige Landesverbände und Tanzpaare engagiert. Aber, der Weg des WDC ist da sicher richtig und die Strukturen müssen erst wachsen.

Für engagierte Salsa-Tanzpaare in Deutschland, in Österreich und der Schweiz ergeben sich gerade hier tolle Möglichkeiten – wenn sie sie dann nutzen. Bei Interesse, meldet Euch gern bei uns unter redaktion@salsango.de. Vielleicht können wir da ein bisschen helfen. Und übrigens kann man auch erste Verbindungen zwischen dem WDC und den Organisatoren des World Latin Dance Cup beobachten. Ob das schon offiziellen Charakter hat, wissen wir aber nicht.

Mehr aktuelle Informationen und Nachrichten finden Sie immer in unserem Salsa-Magazin oder in unsere Tanzsport-Magazin oder unter den Stichworten, die unter jedem Artikel stehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.