Strictly Come Dancing 2018 am 13.10.2018 – Zeit zum Luftholen

Autor(in): | aktualisiert am: 21.10.2018
Strictly Come Dancing 2018

Strictly Come Dancing 2018 – Foto: Gritte auf Unsplash

Strictly Come Dancing am 13. Oktober 2018 war wohl so eine Art “Übergangs-Show”, die offenbar jede Tanz-Show mindestens einmal hat. Nach einem furiosen Auftakt und der gelungenen Movie Week letzte Woche, konnten gleich mehrere Tänze nicht so recht überzeugen.

Die Musikauswahl bei Strictly Come Dancing am 13. Oktober 2018 bot gleich mehrfach Anlass zur Kritik, die Choreografien waren häufiger übermäßig beladen mit Show-Elementen, die auch nicht immer einen Sinn ergaben. Begeisterung kam irgendwie nicht auf.

Stacey Dooley und Vick Hope setzten sich in der Spitzengruppe fest, was mich für beide Frauen freut. Da kann man von SCD-Sendung zu SCD-Sendung beobachten, wie das Tanzen flüssiger und definierter, irgendwie selbstverständlicher wird. Wieder besser präsentierten sich Danny John-Jules und Seann Walsh. Andere schwächelten aber auch auf unerklärliche Weise, wie Faye Tozer oder wurden von der Musik ausgebremst.

Wer alle Tänze hintereinander ansehen will, schaut bitte hier:

Tänze und Punkte bei Strictly Come Dancing am 13.10.2018

Nun wieder Tanz für Tanz der Sendung Strictly Coem Dancing am 13. Oktober 2018 in der Reihenfolge, die sich aus der Jury-Bewertung ergibt. Von mir nur jeweils eine kurze Bemerkung dazu.

Wer ausscheiden muss, wird am Sonntagabend in einer zusätzlichen Show ermittelt und bekanntgegeben.

Update: Katie Piper ist ausgechieden.

Stacey Dooley & Kevin Clifton – 33 Punkte tanzten Slowfox nach ‘Hi Ho Silver Lining’ von Jeff Beck

Das Drumherum in der Choreo hat mich ein bisschen irritiert. Die Teile, in denen tatsächlich Slowfox getanzt wurde, haben mir gut gefallen. In der Summe bleibt ein ambivalenter Eindruck, der aber meine Hoffnungen auf oder für Stacey Dooley bestätigt.

Ashley Roberts & Pasha Kovalev – 32 Punkte tanzten Tango nach ‘Look What You Made Do’ von Taylor Swift

Nicht mein Tango! Ich fand, der Tanz erinnerte von der Attitüde her mehr an Paso doble, als an Tango. Ich muss ja keine Punkte vergeben, kann es deshalb dabei belassen, dass mir der Tanz nicht gefallen hat.

Vick Hope & Graziano Di Prima – 29 Punkte tanzten Quickstep nach ‘You Can’t Hurry Love’ von The Supremes

Eigentlich ein Eindruck wie beim ersten Tanz von Stacey. Quickstep-Teile gut, das Kleid hat mir auch gefallen. Schön für Vick Hope, dass es weiter nach vorn ging. Der Tanz aber reißt mich nicht vom Sofa hoch.

Faye Tozer & Giovanni Pernice – 29 Punkte tanzten Rumba nach ‘Chandelier’ von Sia

Faye Tozer hat mich enttäuscht, allerdings auch ihr Profi Giovanni. Hat Faye ihre Rumba-Hüfte in der Garderobe gelassen oder waren diese typischen, runden Rumba-Bewegungen nicht in die Choreo eingebaut? Hier kann es ja nicht daran liegen, dass Faye die Bewegung nicht liegt…

Seann Walsh & Katya Jones – 28 Punkte tanzten Charleston nach ‘Bills’ von LunchMoney Lewis

Die Choreo war witzig gemacht und auch reich an Elementen. Seann Walsh ist kein sehr eleganter Tänzer und wird das vermutlich auch nicht mehr. Das musste man nicht erwarten…

Danny John-Jules & Amy Dowden – 27 Punkte tanzten Wiener Walzer nach ‘I’ve Gotta’ Be Me’ von Sammy Davis Jr.

Der Anzug von Danny war top! Der Tanz wieder zu hektisch, ich fand auch zu viele Elemente hinein gepackt. Teils war gar keine Zeit, die Auszutanzen. Das muss der Profi sehen und reduzieren.

Dr. Ranj Singh & Janette Manrara – 27 Punkte tanzten Paso doble nach ‘Cancion del Mariachi’ von Antonio Banderas und Los Lobos.

In das Fern-Duell mit Antonio Banderas (Film Desperado) muss man Dr. Ranj sicher nicht schicken. Aber auch ohne waren die Posen und Schreit-Teile immer ein wenig hölzern. Wenn getanzt wurde, lief es besser.

Joe Sugg & Dianne Buswell – 26 Punkte tanzten Cha Cha Cha nach ‘Just Got Paid’ von Sigala ft. Ella Eyre und Meghan Trainor

Irgendwie fühlte ich mich von Joe Sugg an Cha Cha Cha bei den Kindern im Tanzsport erinnert, wenn die Hüfte im Tanz noch keine reale Entsprechung hat und deshalb alles irgendwie gekünstelt aussieht.

Graeme Swann & Oti Mabuse – 26 Punkte – tanzten Jive nach ‘Don’t Stop Me Now’ von Queen

Toller Song, mittelmäßiges Tanzen und mal wieder ein nicht gelungener Kostümwechsel.

Charles Venn & Karen Clifton – 25 Punkte – tanzten Salsa nach ‘Use It Up And Wear It Out’ von Odyssey

Was für eine Salsa sollen Karen Clifton und Charles Venn aus dieser Musik machen? Selbst das Tempo war eher was für Profis…

Lauren Steadman & AJ Pritchard – 25 Punkte tanzten Quickstep nach ‘If You’re Over Me’ von Years and Years

Für mich einer der schönsten und harmonischsten, in sich rundesten Tänze des Abends!

Kate Silverton & Aljaž Skorjanec – 20 Punkte tanzten Samba nach ‘Africa’ von Toto

Mit Kate Silverton muss man eine andere Samba tanzen. Aber die Musik war sicher auch nicht gerade die leichteste…

Katie Piper & Gorka Marquez – 18 Punkte tanzten Jive nach ‘Why Do Fools Fall In Love’ von Frankie Lymon And The Teenagers – Katie Piper ist ausgechieden.

Nicht jeder kann alles tragen… Eigentlich passen Kostüm und Schuhe ja bestens zum Jive, aber nicht zu Katie Piper.

Mehr Meldungen über Strictly Come Dancing finden Sie im vorn verlinkten Stichwort. Weitere Artikel dieser Art sammeln wir in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
1

Vermutlich war die Jury selber froh, punkte mäßig wieder etwas Dampf aus dem Kessel lassen zu können. Schließlich ist die Staffel noch lang. Wie sie das allerdings tat, damit bin ich im Wortsinn nicht in allen Punkten einverstanden. Ausgerechnet die Führenden, Stacey und Kevin, haben mich so gar nicht mitgerissen. Das war mir zu sehr auf Effekt angelegt, und genau das hat Craig Kevin auch auf den Kopf zu gesagt.
Wie sich andererseits Katya den Allerwertesten aufreißt, um den mäßig talentierten Seann im Rennen zu halten, ist bewundernswert.
Lauren und AJ hätten mehr Punkte verdient. Genau wie Vick kann man bei ihr vor allem wachsendes Selbstvertrauen beobachten, und körperlich steckt sie als Triathletin ihren Profi allemal in den Sack.
Ebenfalls zu schlecht weggekommen: Joe Sugg. Selbst wenn die Hüfte nicht Latino pur war: Fußarbeit und Haltung waren weit besser als beim punktgleichen Graeme; Diannes Choreo außerdem runder und ideenreicher als Otis. Deren abgespacetes Intro tat für den Tanz gar nichts und wäre ja auch beinahe in die Hose gegangen (oder vielmehr nicht aus der Hose gekommen). Charles hätte ich im Ranking dazwischen gesehen. Für die Choreo kann er nichts, und Karen hatte sogar noch Hilfe dabei!
Der Onkel Doktor ist wirklich von Banderas weit entfernt. Trotzdem hat er sich auf ungewohntem Terrain nicht schlecht präsentiert. Zumindest hat Janette ihm mal das Dauergrinsen abgewischt. Auch hier fehlt mir aber die Differenzierung. Für Dannys Wiener Walzer (ich fand den nicht überladen, sondern erfreulich anspruchsvoll) waren 27 Punkte okay, für des Doktors Paso im Vergleich aber zu viel.
Giovanni hat sich offensichtlich zu sehr auf Fayes- unbestreitbare- Showqualitäten verlassen. Stimmungsvoll war’s ja auch. Verbal war die Jury durchaus am Drücker (Fluss, Hüftaktion, Schrittansatz), insofern müssen die 36 eine Art Favoritenbonus gewesen sein.
Die Attitüde von Ashley fand ich gar nicht unpassend; lediglich das Make-Up war eine Spur zu dramatisch. Viel mehr irritiert hat mich, dass Pasha sich nicht an die dort übliche Trennung von Europäischem und Argentinischem Tango gehalten hat (die konsequenter ist als der Mischmasch bei uns). Gefordert war ersterer; somit Thema verfehlt.
Rückschläge beim doppelten Käthchen (Silverton und Piper). Aljaz hat vermutlich die Samba gesehen, die Cheryl Burke am Montag mit ihrem Juan Pablo bei DWTS hingelegt hat. Hätte er seinen Ehrgeiz mal besser gezügelt…
Jive ist offensichtlich nichts für Katie. Nicht mal in Turnschuhen kam sie in die Gänge. Stacey durfte die letzte Woche auch tragen; Vick Hope musste dagegen auf Heels antreten- in Woche eins! Fair ist das nicht.