Strictly Come Dancing am 2.11.2019: Worauf kommt es an?

Autor(in): | aktualisiert am: 4.11.2019
Strictly Come Dancing am 2.11.2019 Worauf kommt es an

Strictly Come Dancing am 2.11.2019 Worauf kommt es an – Foto: Fidel Fernando auf Unsplash

Mit Strictly Come Dancing am 2.11.2019 verbessern sich die Tanzpaare ganz generell und gemeinsam. “Schlechte” Tanzpaare gibt es keine mehr und bei den besseren sticht mal dieses und mal jenes Tanzpaar hervor.

Ist die Frage, und die stelle ich ganz ernsthaft, woran man sich orientieren soll. Oder sogar, wohin die Reise gehen soll bei oder mit solchen Tanz-Shows, wie hier eben Strictly Come Dancing. Das allerdings beeinflussen nicht nur die Profi-Tänzer, sondern auch die Jury und die Verantwortlichen, die Gimmicks einstreuen oder gern sehen und mit ihrer Musik-Auswahl die Vorträge wesentlich beeinflussen.

Viel weniger haben die prominenten Kandidaten Einfluss darauf. Die können talentierter sein oder auch nicht so sehr. Mal wird ihnen ein Tanz besser liegen und ein anderer nicht so sehr. Sonst aber müssen sie doch eigentlich das machen, was ihnen “vorgesetzt” wird. Was bleibt ihnen grundsätzlich?

Eine Persönlichkeit zu sein! Nicht austauschbar, nicht beliebig! Und so sollten auch die Tänze sein! Die Tänze sollten als das zu erkennen sein, was sie sind. Mit ihren Eigenheiten und Besonderheiten. Und das Allerlei sollte draußen bleiben. Das gilt in gleichem Maße für solche Shows, hier eben eine Tanz-Show.

Meinung zu Tänzen bei Strictly Come Dancing am 2.11.2019

Deshalb gefiel mir zum Beispiel der Quickstep von Karim Zeroaul – Amy Dowden so besonders gut. Der beste Tanz des Abends. Viele klassische Elemente, auch ein paar schwierigere Passagen dabei und vor allem viel Quickstep und wenig Schnickschnack. Eigentlich gar keiner.

Oder auch der Paso Doble von Michelle Visage – Giovanni Pernice. Der war nicht perfekt getanzt, aber etwas Besonderes, weil Michelle Visage mal etwas anderes tanzte, etwas eigenes, den Mann quasi spiegelte, konsequent.

Den größten Sprung nach Punkten bei Strictly Come Dancing am 2.11.2019 machten Chris Ramsey – Karan Hauer, die von 23 Punkten in der letzten Woche mit ihrem Street Dance diesmal auf 34 Punkte kamen. Schlecht war der tatsächlich nicht anzusehen! Aber vom Tänzerischen her fehlte doch etwas die Schwierigkeit.

Dagegen – in Bezug auf die Anmerkungen oben – konnte sich Oti Mabuse bei ihrem Wiener Walzer mit Kelvin Fletcher am Ende die “Todesspirale” oder den “Flieger” (ich weiß nicht, wie diese Figur heißt) nicht verkneifen. Wozu? Die wirkte wie ein Pickel auf der Nase: Unnütz und störend. So würde ich auch den Beginn des American Smooth von Alex Scott – Kevin Clifton einordnen, der aber sonst ganz ordentlich war – genauso übrigens, wie die Walzer-Teile von Oti und Kelvin.

Ein bisschen übertrieben dagegen mit der Einzigartigkeit haben es Mike Bushell – Katya Jones bei ihrem Charleston. Der steckte voller kleiner, eingebauter Ideen. Schade, dass die keinen Rahmen hatten, auch nicht wiederholt oder sonstwie geordnet wurden. So verpuffte das Ganze wie ein Feuerwerk zu Silvester.

Zwei gute Beispiele bezüglich der Musik-Auswahl waren die Salsa von Saffron Barker – AJ Pritchard und die Samba von Emma Weymouth – Aljaž Škorjanec. Wenn die die Musik getauscht hätten, wären beide wohl mit ihrem Tanz besser zurück gekommen. Was die Musik für Saffron und AJ an Tempo zu viel hatte, fehlte der von Emma und Aljaz an Feuer und Spritzigkeit.

Wertungen für die Tanzpaare bei Strictly Come Dancing am 2.11.2019

Hier zunächst die Reihenfolge der Tanzpaare bei Strictly Come Dancing am 2.11.2019ihre jeweiligen Tänze und die Gesamt-Punktzahlen (die Wertungen der Jury-Mitglieder werden am Ende der Videos eingeblendet, falls von Interesse):

  1. Karim Zeroaul – Amy Dowden, Quickstep – 39 Punkte
  2. Chris Ramsey – Karen Hauer, Street Dance – 34 Punkte
    Kelvin Fletcher – Oti Mabuse, Wiener Walzer – 34 Punkte
    Michelle Visage – Giovanni Pernice, Paso Doble – 34 Punkte
  3. Alex Scott – Kevin Clifton, American Smooth – 31 Punkte
  4. Mike Bushell – Katya Jones, Charleston – 30 Punkte – Zitter-Kandidat
  5. Saffron Barker – AJ Pritchard, Salsa – 27 Punkte
  6. Emma Weymouth – Aljaž Škorjanec, Samba – 26 Punkte – ausgeschieden
  7. Emma Barton – Anton Du Beke, Rumba – 22 Punkte

Videos der Tanzpaare bei Strictly Come Dancing am 2.11.2019

Nun die Videos der Tanzpaare bei Strictly Come Dancing am 2.11.2019 in der Reihenfolge der Jury-Bewertungen:

Karim Zeroaul – Amy Dowden, Quickstep – 39 Punkte

Chris Ramsey – Karen Hauer, Street Dance – 34 Punkte

Kelvin Fletcher – Oti Mabuse, Wiener Walzer – 34 Punkte

Michelle Visage – Giovanni Pernice, Paso Doble – 34 Punkte

Alex Scott – Kevin Clifton, American Smooth – 31 Punkte

Mike Bushell – Katya Jones, Charleston – 30 Punkte

Saffron Barker – AJ Pritchard, Salsa – 27 Punkte

Emma Weymouth – Aljaž Škorjanec, Samba – 26 Punkte

Emma Barton – Anton Du Beke, Rumba – 22 Punkte

Mehr Meldungen über Strictly Come Dancing finden Sie im vorn verlinkten Stichwort. Weitere Artikel dieser Art sammeln wir in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: