Supertalent 2012 Show 6 – Falsche Hoffnungen?

Autor(in): | aktualisiert am: 21.10.2012
Sängerin Deidra Jones beim Supertalent 2012 - Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Sängerin Deidra Jones beim Supertalent 2012 – Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Frenetisch gefeiert wurde gestern beim Supertalent 2012 Show 6 die Sängerin Deidra Jones.

Auch Michelle Dziony und Christian Grothe erhielten für ihre Rollstuhl-Tanz – Darbietung viel Applaus.

Der Applaus für alle Drei war berechtigt! Doch sollte man das Funktionieren eines Auftritts in einem Sendeformat wie Supertalent nicht mit der “rauhen” Wirklichkeit verwechseln.

Ob Deidra Jones damit schon das Ticket in die Show-Branche gelöst hat, steht nämlich auf einem anderen Blatt. Dafür braucht es mehr, als Whitney-Houston-Titel toll präsentieren zu können!

Völlig Recht hat zwar Dieter Bohlen, wenn er Michelle Hunziker zuraunt, dass es schade sei, dass eine Sängerin wie Deidra Jones nicht schon mit 20 einen Plattenvertrag bekommen hat.

Wo aber könnte heute eine Zukunft von Deidra Jones liegen? In einer Zeit lange nach den großen Soul-Divas?

Erfolgreiche Frauen im Pop-Geschäft sind heute ein Gesamtkunstwerk, nicht nur tolle Stimme. Die meisten können tanzen, alles sich effektreich verkaufen, haben hoch professionelle Song-Schreiber und Produzenten im Rücken.

Nur toll singen reicht leider nicht (selbst daran müsste man arbeiten, der Goldene Buzzer sollte nicht über die Schwächen hinweg täuschen).

Schon gar nicht reicht es, die Titel anderer nachsingen zu können. Einen ähnlichen Gedanken hatten wir schon letzte Woche bei Milli-Vanilli-Stimme Charles Shaw.

Michelle Dziony und Christian Grothe beim Supertalent 2012 - Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Michelle Dziony und Christian Grothe beim Supertalent 2012 – Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Total Klasse und bewundernswert ist es, wenn sich ein junger Mann wie Christian Grothe nicht durch einen Schicksalsschlag aus dem Leben werfen lässt und so positiv strahlt, wie gestern gesehen.

Auch schön, wenn sich Michelle Dziony mit ihren wunderschönen “Husky-Augen” darauf einlässt. Die Darbietung der beiden rührt an und hat allen Respekt verdient!

Zum Supertalent freilich fehlt eine ganze Menge.

Da müsste vielleicht Akrobatik im Paar dazu kommen – vielleicht sie auf seinen Händen. Beneidenswert starke Arme hat der junge Mann ja schon.

Ich hatte eigentlich fest damit gerechnet…

Oder sonst was, was über die Geschichte hinaus begeistert. Solide, in einer TV-Show Supertalent wunderbar. Für eine große Bühne andernorts leider zu wenig.

Aber, daran können die beiden ja noch arbeiten. Und wer weiß, was sich in 1-2 Jahren ergibt? Macht weiter!

Andererseits ging es Christian Grothe und Michelle Dziony vielleicht gar nicht darum, “entdeckt” zu werden? Vielleicht wollten sie nur zeigen, was sie da tun?

Im Gegenteil zu Deidra Jones, die sich die Entdeckung ihres Talents erhofft. Zumindest hat sie das gesagt.

Ich hab da so meine Bedenken!

Background-Sängerin, die sie schon war, immer! Als Frontfrau in irgendeiner Revival-Band auf den Bühnen des Landes auch! Oder einer Funk-Crew oder Jazz-Band? Wunderbar.

Alles andere sind wahrscheinlich vergebene, falsche Hoffnungen!

Nicht falsch verstehen: Das ist keine Kritik an diesen Darbietungen im Supertalent selbst.

Über die Luft-Akrobatin Anastasia Markelova, die gestern auch aufgetreten ist, hatten wir gestern schon berichtet.


Verschiedene Autoren berichten in Salsango über die Sendung, wie jedes Jahr, unter einem etwas besonderen Blickwinkel. Alle Artikel sammeln wir unter dem Stichwort Supertalent 2012. Wollt Ihr ältere Artikel lesen, schaut bitte in das Stichwort Supertalent.

Mehr über andere TV-Shows findet Ihr in unserer Kategorie (Link vorn).

Quellenangabe:

Die Fotos oben stammen von RTL. Wir haben jeweils nur einen Bildausschnitt gewählt. Der Fotograf ist in der Bildunterschrift angegeben. Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.