Tango Weltmeisterschaft 2019: Ergebnisse, Tango-Weltmeister 2019

Autor(in): | aktualisiert am: 23.08.2019
Tango Weltmeisterschaft 2019 - Ergebnisse, neue Tango-Weltmeister

Tango Weltmeisterschaft 2019 – Ergebnisse, neue Tango-Weltmeister – hier Finale Tango de Pista

Die Tango-WM 2019 in Buenos Aires hat die neuen Tango-Weltmeister 2019 Tango Escenario und die Weltmeister Tango de Pista 2019 gekürt. Die Tango-Weltmeisterschaft findet jedes Jahr, immer im August, in Buenos Aires, der Hauptstadt Argentiniens und des Tango Argentino statt.

Tango-Weltmeister 2019 in der Kategorie Tango Escenario sind Fernando Rodriguez – Estefania Gomez aus Argentinien. Tango-Weltmeister 2019 in der Kategorie Tango de Pista sind Maksim Gerasimov – Agustina Piaggio, ebenfalls aus Argentinien. Dazu weiter unten noch mehr…

Wir von Salsango berichten seit vielen Jahren über diese Tango-WM, bisher meist so ausführlich, wie möglich. In diesem Jahr müssen wir uns zunächst auf diesen Artikel mit den Ergebnissen der Tango-Weltmeisterschaft 2019 beschränken.

3 Fakten zu dieser Tango-WM 2019 sind besonders erwähnenswert:

  • Einmal zu den neuen Weltmeistern Maksim Gerasimov – Agustina Piaggio. Maksim war nun schon mehrfach bei der Tango-WM dabei, Agustina ist seine 3. Partnerin. Er war immer mit unter den Besten, im letzten Jahr auf Platz 4. Nun hat es 2019 also endlich geklappt mit dem WM-Titel.
  • Außerdem schafft es dieses Tanzpaar im Tango Escenario auf Platz 6!
  • Mit Nicolas Filipeli – German Filipeli ist ein reines Männer-Tanzpaar in der Kategorie Tango Escenario auf Platz 3!
  • Julio Cesar Calderon – Sophia Luisa Paul aus Deutschland gelingt nach 11-jähriger Wartezeit mal wieder ein herausragender Erfolg für ein Tanzpaar von hier (Platz 15 Tango de Pista)
Maksim Gerasimov - Agustina Piaggio - Tango-Weltmeister 2019 Kategorie Tango de Pista

Maksim Gerasimov – Agustina Piaggio – Tango-Weltmeister 2019 Kategorie Tango de Pista – Foto: Irina Dambrauska

Die Tango-Weltmeisterschaft 2019 – Austragungsmodus

Ausgetragen wird die Tango-WM in Buenos Aires immer in 2 Disziplinen oder Kategorien – jeweils über eine Qualifikationsrunde, an der jedes Tanzpaar teilnehmen kann, dem Halbfinale und dem Finale.

Tango Escenario” ist der Bühnen-Tango oder Stage Tango oder vereinfacht gesagt die Tango-Show oder “Kür” mit einigen Regeln, ähnlich wie beim Show Dance im Tanzsport. Es sind also z.B. Hebefiguren oder artistische Elemente erlaubt, aber nicht ganz frei, sondern unter bestimmten Regeln. Wer da mehr wissen möchte, kann sich gern an uns wenden.

Außerdem tanzt jedes Tanzpaar im Stage Tango nach seiner eigenen Musik und mit einer eigenen Choreografie. Dabei ist jedes Tango-Tanzpaar im Tango Escenario jeweils allein auf der Tanzfläche, sonst ginge das ja gar nicht. Unter anderem dadurch jedoch sind nicht so viele Tanzpaare am Start. Bei dieser Tango-WM 2019 waren 145 Tanzpaare im Bühnen-Tango am Start – immer noch ein Mammut-Programm für alle Beteiligten an den 3 Tagen, an denen dieser Tanzwettbewerb ausgetragen wird.

Tango de Pista” ist vereinfacht ausgedrückt der Tango oder die Art Tango zu tanzen, die wir alle tanzen bei Milongas, Tango-Bällen oder sonstwo. Hier sind keinerlei Hebefiguren oder sonst artistische Figuren oder ausladende Posen erlaubt, denn hier tanzen die Tanzpaare in Gruppen zu mehreren gemeinsam auf der Bühne, zu jeweils gleichen Musik, im Kreis – wie wir das von guten Milongas hier bei uns zuhause kennen.

In der Disziplin “Tango de Pista” waren bei der Tango-WM 2019 451 Tanzpaare am Start. Auch dieser Wettbewerb geht bzw. ging über 3 Tage.

Welche Tanzpaare dürfen teilnehmen, woher und wie kommen sie zur Tango-WM?

Im Grunde kann jeder an der Tango-Weltmeisterschaft teilnehmen. Es gibt zwar vorbereitende Tango-Wettbewerbe z.B. in Städten, Regionen oder auch Ländern, die dann Tanzpaare zur WM delegieren. Aber das dient vor allem eigenen Zwecken der jeweiligen Veranstalter und die so qualifizierten Tanzpaare bekommen meist eine Unterstützung finanzieller Art, denn ganz billig ist die Teilnahme nicht, wenn man nicht gerade in Buenos Aires wohnt.

Einige wenige, qualifizierte Tanzpaare ausgesuchter, “zertifizierter” Wettbewerbe haben auch den Vorteil, erst im Halbfinale antreten zu müssen. Aber das ist im Grunde zu vernachlässigen und wir haben auch nicht geprüft, ob das in diesem Jahr wieder so war..

Regional und auch für die siegreichen Tanzpaare kann das aber schon ein Spektakel sein. Wer z.B. Tango Champion von Buenos Aires ist, gilt nicht nur zu hause etwas, sondern kann einige Zeit lang in vielen Ländern Tango-Unterricht geben und sich damit sein Brot verdienen.

Die meisten Tanzpaare zur Tango-WM sind natürlich aus Argentinien. Ohne es auszuzählen schätzen wir ca. 75%. Daneben gibt es nur wenige Länder, aus denen erfolgreich immer wieder auch mehrere Tanzpaare nach Buenos Aires kommen. Dazu gehören zum Beispiel Russland, Japan, Italien, die USA, Kolumbien

Wer aber Ambitionen auf den Sieg bei einer Tango-WM hat, wechselt meist irgendwann nach Argentinien, wie z.B. der diesjährige Weltmeister Maksim Gerasimov, der seit 2015 auffällig bei der WM mittanzt, mit verschiedenen Partnerinnen und erst für Russland startend, dann aber seit letztem Jahr für Argentinien dabei. Nun hat es also endlich geklappt mit dem WM-Titel!

Im letzten Jahr waren unter den besten 6 Tanzpaaren im Tango Escenario nur 2 Tanzpaare aus Argentinien und Dmitry Vasin – Sagdiana Khamzina aus Russland Weltmeister. Das war bisher, seit wir die Tango-WM verfolgen, aber eher die Ausnahme…

Tango-Tanzpaare aus Deutschland zur Tango-Weltmeisterschaft

Manchmal sind auch Tango-Tanzpaare aus Deutschland am Start oder Tänzer starten für Deutschland muss es wohl besser heißen. Bei der Tango-WM 2019 kamen Julio Cesar Calderon – Sophia Luisa Paul aus Berlin auf einen sehr guten und noch mehr beachtenswerten Platz 15 im Finale der Kategorie Tango de Pista. Das ist wirklich außergewöhnlich. Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

Das letzte Tanzpaar aus Deutschland mit einem bedeutenden Erfolg waren Fernando Zapata – Erika Freyer, auch aus Berlin, die 2008 in der Kategorie Tango de Pista bis ins Halbfinale kamen.

Ergebnisse Tango-WM 2019

Hier noch ganz nüchtern die Ergebnisse aus den beiden Finale zur Tango-Weltmeisterschaft 2019:

Ergebnis Finale Tango-WM 2019 Tango Escenario

Für das Finale im Tango Escenario waren 20 Tanzpaare bei dieser Tango-Weltmeisterschaft 2019 qualifiziert. Besonders hier ist sicher der 3. Platz für ein reines Männer-Tanzpaar Nicolas Filipeli – German Filipeli:

  1. Fernando Rodriguez – Estafania Gomez aus Argentinien – 9.711 Punkte
  2. Julian Sanchez – Bruna Estillita aus Argentinien – 9.524 Punkte
  3. Nicolas Filipeli – German Filipeli aus Argentinien – 9.434 Punkte
  4. Juan Pablo Bulich – Rocio Garcia Liendo aus Argentinien – 9.411 Punkte
  5. Valentin Arias Delgado – Diana Paola Franco aus Kolumbien – 9.327 Punkte
  6. Maksim Gerasimov – Agustina Piaggio aus Argentinien – 9.193 Punkte

Fernando Andres Rodriguez - Estefania Belen Gomez - Tango-Weltmeister 2019 Tango Escenario

Fernando Andres Rodriguez – Estefania Belen Gomez – Tango-Weltmeister 2019 Tango Escenario – Foto: Irina Dambrauska

Ergebnis Finale Tango-WM 2019 Tango de Pista

Für das Finale im Tango de Pista waren 40 Tanzpaare bei dieser Tango-Weltmeisterschaft qualifiziert:

  1. Maksim Gerasimov – Agustina Piaggio aus Argentinien – 9.689 Punkte
  2. Diego Luciano Chandia – Suyay Quioga aus Argentinien – 9.257 Punkte
  3. Dmitrii Astaev – Irina Ponomarenko aus Russland – 9.137 Punkte
  4. Lucas Gauto – Naima Gerasopoulou aus Argentinien – 9.103 Punkte
  5. Carlos Estigarribia – Letizia Messina aus Argentinien – 9.093 Punkte
  6. Maxi Copello – Raquel Makow aus Argentinien – 9.057 Punkte

Alle Artikel über die Tango-Weltmeisterschaft findet Ihr in unserem Stichwort, auch zu den Wettbewerben vergangener Jahre. Empfehlen wollen wir Euch auch unser Tango-Magazin mit vielen aktuellen Tango-Nachrichten.

Quellenhinweis: Die Fotos stammen alle von den Veranstaltern der Tango-WM und wurden uns im Rahmen der Pressearbeit dort zur Verfügung gestellt. Alle Rechte liegen dort. Die Fotografen sind am Foto selbst genannt – oder sind uns nicht bekannt.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: