Tanz-Weltmeister auch in Mannheim vorn

Autor(in): | aktualisiert am: 18.06.2012

Das internationale Tanzturnier der Profis vom WDC war ein rauschendes Fest

Siegerehrung Mannheim 2012 Profis Standard- und Latein-Tänze

Siegerehrung Mannheim 2012 Profis Standard- und Latein-Tänze

Mannheim. Die Tanz-Profis haben das internationale WDC-Turnier im Rahmen der International Dance Masters Mannheim 2012 zu einem rauschenden Fest werden lassen.

Die besten deutschen Tanzpaare waren angereist, die besten internationalen dazu. Das gab im Finale genau die richtige Würzmischung für einen kochenden Saal…

Eigentlich möchte ich viel weiter ausholen. Aber ich muss mich begrenzen und werde später noch einmal auf diese Wettbewerbe eingehen und auch mehr Fotos zeigen.

Dance Masters Mannheim 2012 Profi-Tänzer - Sieger-Paare Standard und Latein - in der Mitte die Sieger, links und rechts daneben die Zweitplatzierten

Dance Masters Mannheim 2012 Profi-Tänzer - Sieger-Paare Standard und Latein - in der Mitte die Sieger, links und rechts daneben die Zweitplatzierten

Sieger im Finale des Standard-Turniers sind die Weltmeister Arunas Bizokas – Katusha Demidova! Auf Platz 2 kamen die Deutschen Sascha und Natascha Karabey vor Eldar Dzhafarov – Anna Sazina aus Aserbaidschan. Noch im Finale aus Deutschland waren Rüdiger Homm – Viktorija Triscuka.

Sieger im Finale des Latein-Turniers waren die Weltmeister Riccardo Cocchi – Yulia Zagoruychenko! Hier kamen Markus Homm – Ksenia Kasper auf den 2. Platz vor Richid Malki – Anna Suprun aus Norwegen. Außerdem waren für Deutschland noch im Finale Ilia Russo – Oxana Lebedew und Valera Musuc – Nina Trautz.

Die Zuschauer hatten sichtlich Freude an den Leistungen der Tanzpaare und andersherum. Stehender Beifall am Ende sind sicher keine Höflichkeitsbekundung, sondern Ausdruck des hohen Respekts!

Die Finale hatten aber auch Klasse!

Noch im Wettbewerb bei den Standard-Tänzern waren die Deutschen Adrian und Johanna-Elisabeth Klisan, Volker Schmidt – Ellen Jonas und Alexander Einfinger – Juliane Strehmann, die bis ins Halbfinale kamen sowie Dr. Boris Baßler – Daniela Heinzmann, für die leider schon in der Vorrunde Schluß war.

Im Latein-Wettbewerb waren noch Sven Ninnemann – Nina Uszkureit aus der Schweiz, die sich ins Halbfinale tanzten und insgesamt Achte wurden. Für Deutschland war bereits in der Vorrunde Schluß für Sergey Oladyshkin – Anastasia Weber, Sven Binek – Valentina ErshovaVladyslav Talybin – Evgenia Poskrebysheva und Emanuil Karakatsanis – Sarah Knapp.

Tanzpaare aus Österreich waren nicht am Start.

Die Reihenfolge der Aufzählung entspricht nicht dem Ergebnis! Das kennen wir nämlich offiziell noch nicht.

Mehr aktuelle Neuigkeiten, auch zu diesem Turnier dann unter Tanzsport-News – oder Sie klicken auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen. Immer einen Besuch wert ist sicher unsere Magazin-Startseite.

Übrigens: Wer Interesse hat, für Salsango über dieses Turnier zu berichten, sollte sich nicht scheuen und uns schreiben an redaktion@salsango.de oder anrufen unter 0177-7866774.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.