Tanzsport: So sehen Sieger aus! WM 10 Tänze 2014 WDC

Autor(in): | aktualisiert am: 1.11.2014

Frische Eindrücke vom Finale der 10 Tänze Weltmeisterschaft in Innsbruck

Steffen Zoglauer - Sandra Koperski Weltmeister 10 Tänze 2014 - Foto: (c) Salsango - Karsten Heimberger

Steffen Zoglauer – Sandra Koperski Weltmeister 10 Tänze 2014 – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Innsbruck. Steffen Zoglauer – Sandra Koperski verteidigten ihren Titel Weltmeister 10 Tänze zur WM 2014 der WDC Profis am 18. Oktober 2014 in einem spannenden und emotionsgeladenen Finale, wie selten zu sehen. Die ganze Weltmeisterschaft und die Finale hatten alles, was es zu einem großartigen Sportereignis braucht.

Die Tanzpaare im WM -Finale waren so unterschiedlich, wie sie nur sein können.

Steffen Zoglauer – Sandra Koperski aus Deutschland sind die Lifestyle-Typen, aus denen die Lebensfreude in all ihren Schattierungen förmlich sprüht. Ein modernes Paar: Wandlungsfähig für jeden der 10 Tänze – exquisit beim Slowfox, durchaus frivol beim Cha Cha Cha, innig liebend in der Rumba und begeisternd fröhlich beim Quickstep oder Jive.

Mehr Fotos vom Weltmeister – Tanzpaar Steffen Zoglauer – Sandra Koperski finden Sie in dem vorn verlinkten Artikel.

Die Weltmeister Steffen Zoglauer - Sandra Koperski . Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Die Weltmeister Steffen Zoglauer – Sandra Koperski . Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Die Vize-Weltmeister Nikolai Govorov – Evgenia Tolstaya aus Russland sind die Aristokraten unter den Tanzpaaren. Stets zurückhaltend und immer die Form wahrend, selbstbewusst und dennoch nie aufdringlich – und in ihrer sehr bescheidenen Grundhaltung einnehmend kultiviert, geradezu vornehm!

Nikolai Govorov – Evgenia Tolstaya - WM 10 Tänze 2014 - Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Nikolai Govorov – Evgenia Tolstaya – WM 10 Tänze 2014 – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Die WM-Dritten Richard Still – Morgan Hemphill aus Großbritannien sind wie ein “Flummi” auf dem Parkett. Energiegeladen tanzen sie gerade noch in der eine Ecke, schon sind sie in der anderen. Bei Tänzen wie dem Quickstep scheinen sie Federn in die Tanzschuhe eingebaut zu haben. Unermüdlich geht es auf und ab.

Richard Still - Morgan Hemphill WM 10 Tänze 2014 - Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Richard Still – Morgan Hemphill WM 10 Tänze 2014 – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Florian Gschiader – Manuela Stöckl aus Österreich – 5. Platz – muss man einfach gern haben. Sie sind die Buddies unter den Tanzpaaren. Immer ein freundlicher Gruß und Winken ins Publikum… Dem sympathischen Tanzpaar aus Salzburg kann man eigentlich selbst auf der Tanzfläche kaum etwas abschlagen. Florian ist ein immerwährender Sonnenschein und hat scheinbar nur gute Laune (Nein, er kann auch hart sein, wenn es um die Sache geht!). Manuela ist vor und während der Turniere oft sehr konzentriert und wirkt fast ein wenig entrückt. Außerhalb ist sie ein herzensguter, aufgeschlossener Mensch. In Innsbruck waren sie gut in Form und absolvierten ein fröhliches Finale, lautstark angefeuert und gefeiert von den Fans in der Halle.

Florian Gschaider - Manuela Stöckl WM 10 Tänze 2014 - Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Florian Gschaider – Manuela Stöckl WM 10 Tänze 2014 – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Oleg Kharlamov – Evgenia Casanave aus Italien – auf Platz 6 – sind gleichermaßen elegant wie wandlungsfähig! In den Standardtänzen wie dem Langsamen Walzer apart und stilvoll, In den Lateintänzen fast schon erotisch und hingebungsvoll. Das ist vielleicht das Tanzpaar, das den Weltmeistern aus Deutschland am nächsten kommt in ihrer Komplexität, ihrer Art, die unterschiedlichen Charaktere der verschiedenen Tänze zu ergründen und zu vertanzen.

Oleg Kharlamov – Evgenia Casanave WM 10 Tänze 2914 - Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Oleg Kharlamov – Evgenia Casanave WM 10 Tänze 2914 – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Und schließlich, es tut mir sogar leid, Gustaf Lundin – Valentina Oseledko aus Schweden auf Platz 4. Das sind die “Durchgerutschten”, für die einfach keine Aufmerksamkeit bei mir mehr übrig war. Das liegt bestimmt nicht am Paar und nicht an ihrem Tanzen, immerhin sind sie Vierte! Die Eindrücke und die Spannung im Finale waren einfach zu sehr fokussiert auf Andere. Sorry!

In der Olympiahalle Innsbruck ging es Dank der Tanzsportfans und der mittanzenden Tanzpaare aus Österreich und Deutschland zu wie beim Eishockey in der Eisporthalle nebenan oder bei einer WM der Tanzsport-Formationen. Ausgelassene Stimmung, frenetische Fans, fachliche Kompetenz und ein erwartungsvolles Knistern prägten neben den begeisternden Leistungen der qualifizierten Tanzpaare auf dem Parkett die Atmosphäre.

Hintergrund für die Spannung dieses Finales waren zwei Dinge: Einmal gab es separate Finale in allen Einzeltänzen, wie z.B. in Blackpool. Jedes Finale der 5 Standard- und 5 Latein-Tänze war also anders mit Tanzpaaren zusammengesetzt.

Und dann wertete die Jury aus 11 erfahrenen und erfolgreichen ehemaligen Tänzern (siehe unten) verdeckt und eben jeden Tanz einzeln. Erst bei der offiziellen Bekanntgabe des Ergebnisses erfuhr so die Halle, wer welchen Platz belegt. Deshalb gab es sogar eine zeitliche Verzögerung bei der Siegerehrung, denn Eugenia Casanave aus Italien hatte sich schon umgezogen, weil Ihr ein Platz 6 offensichtlich unwahrscheinlich vorkam. Sie musste sich erst wieder parketttauglich anziehen…

Die Siegerehrung war dann auch weiter sehr emotional. Sandra Koperski musste sich immer wieder ein paar Freudentränen wegwischen, ohne das bühnentaugliche Make-Up für die anschließenden Siegerfotos zu verderben und Steffen Zoglauer reckte immer wieder siegestrunken seinen Pokal in die Luft.

Florian Gschaider und Manuela Stöckl aus Österreich bekamen die Freude über ihren 5. Platz gar nicht aus dem Gesicht. So ein tolles Ergebnis vor heimischen Publikum ist auch ein Grund, sich zu freuen!

WM 10 Tänze 2014 - die 3 erstplatzierten Tanzpaare - Foto: (c) Salsango - Karsten Heimberger

WM 10 Tänze 2014 – die 3 erstplatzierten Tanzpaare – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

WM 10 Tänze 2014 - Tanzpaare Platz 4-6 - Foto: (c) Salsango - Karsten Heimberger

WM 10 Tänze 2014 – Tanzpaare Platz 4-6 – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Es wird diesmal noch weitere Artikel über die WM geben, u.a. einen separaten Artikel mit Fotos von der WM 10 Tänze. Die müssen wir aber erst sichten und in der Olympiahalle Innsbruck haben inzwischen schon wieder neue Turniere begonnen, über die wir auch noch berichten möchten.

Mehr aktuelle Infos zum Tanzsport findet man auf unserer Themenseite – oder aktuelle Neuigkeiten unter Tanzsport-News – oder Sie klicken auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

In der Jury der Weltmeisterschaft 10 Tänze 2014 waren: Hannes Nebdal aus Österreich, Karl Breuer aus Deutschland, Mireille Veilleux aus Kanada, Ou Suey Ming aus China, Markku Lutinen aus Finnland, Patricia Thompson aus Großbritannien, Morena Calagreco aus Italien, Minegishi Akiji aus Japan, Raymond Myhrengen aus Norwegen, Alexei Belyaev aus Russland und Urs Geisenhainer aus den USA.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.