Tatjana Kuschill – die hübsche Tänzerin aus Let’s dance 2010

Autor(in): | aktualisiert am: 22.09.2018

Tatjana Kuschill heißt die hübsche Tänzerin aus Lat’s dance 2010; aus Mannheim, die eigentlich aus Kasachstan stammt und für den TSC Königbrunn als Amatuer in Deutschland tanzt. Bei Let’s dance 2010 ist sie an der Seite ihres etwas hölzernen Promi-Kandidaten Mathieu Carriére frühzeitig gescheitert, ausgerechnet in ihrer Paradedisziplin, den Lateinamerikanischen Tänzen. Aber die junge Frau ist erst 27 jahre alt, d.h. wir werden sie in der nächsten Staffel von Let’s dance auf RTL bestimmt wiedersehen.

So lange können wir Ihre Karriere als Standard- und Latein-Tänzerin weiter verfolgen. Als solche tanzt sie mit ihrem Partner Massimo Sinató (ebenfall bei Let’s dance 2010 mit Sophia Thomalla und wird da weit nach vorn kommen) in der S-Klasse bei den Amateuren und startet für den TSC Königsbrunn. Gegenwärtig belegt sie den 3. Platz in der Rangliste.

Tatjana Kutschill steht in Deutschland auch noch am Anfang ihrer Karriere. Sie wurde von 2007 bis 2009 dreimal Bayerische Meisterin und war 2008 und 2009 Finalistin bei den Deutschen Meisterschaften im Latein-Tanz. 2009 konnte sie das IDSF Weltranglistenturnier von Sant Cugat in Barcelona gewinnen – und auch das Amateur-Turnier Latein der deutschen S-Klasse Tour in Fürth. Ihre letzten Ergebnisse waren weniger erfolgreich.

Wir haben ein wenig recherchiert und den Eindruck, dass Ihr vielleicht ein die Freude fehlte an ihrem Tanzen zuletzt, woran auch immer das liegen mag. Das ist aber eine reine Vermutung, die auf Indizien basiert. Vielleicht kann sie ja aus den Vorbereitungen und dem Umfeld der Let’s dance -Produktion von RTL Kraft und neue Freude ziehen.

Wir wünschen Ihr das und werden ihre Karriere weiter verfolgen.

Tatjana Kutschill wurde in Kasachstan geboren und hat dort eine Ausbildung als Choreografin und Ballettmeisterin absolviert.

Hier noch ein Tanz-Video mit Tatjana Kuschill mit Massimo Sinató bei der Deutschen Meisterschaft Standard Latin 2010 in Augsburg (Samba):

Update: Das Video ist leider nicht mehr öffentlich zugänglich…

Weiterführende Informationen:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.