Dancing Stars 2020 am 6.3.2020: Meinung, Kritik, Kommentar

Autor(in): | aktualisiert am: 10.03.2020
Dancing Stars 2020 am 6.3.2020 Meinung, Kritik, Kommentar

Dancing Stars 2020 am 6.3.2020 Meinung, Kritik, Kommentar – Foto: ORF – Hans Leitner

Einige Abschnitte der Dancing Stars am 6.3.2020 wirkten fast, als wären sie aus der Zeit gefallen. So gönnte der ORF den Dancing Stars 2020 ein Intro von satten 15 Minuten und selbst dann dauerte es noch einmal 5 Minuten, bis die ersten Tanzschritte auf dem Parkett zu sehen waren. Aber “ya-hoo” wird über die minutenlange Werbung im ORF freuen…

Moderatorin Mirjam Weichselbraun ist es jedoch gelungen, schnell eine Vertrautheit herzustellen und man fühlte sich “daheim”, als wären nicht 9 Monate seit der letzten Dancing Stars – Sendung vergangen.

Gefallen hat mir auch, dass zu jedem Tanzpaar immer nur 2 verbale Jury-Urteile abgegeben werden. Das macht es insgesamt etwas angenehmer.

Mirjam Weichselbraun bei den Dancing Stars am 6.3.2020

Mirjam Weichselbraun bei den Dancing Stars am 6.3.2020 – Foto: ORF – Hans Leitner

Sehr schön hat mir hier im Einspieler von wie Michi Kirchgasser und Willi Gabalier gefallen, dass man auch einmal den Beginn der gemeinsamen Trainingsarbeit gezeigt hat, wie sich beide anfangs “näher gekommen” sind. Das ist ja nicht selbstverständlich” Im Grunde hat man einen fremden Menschen vor sich, mit dem gleich auf “Tuchfühlung” zu gehen und sich an Körperregionen zu berühren, die normalerweise nicht zum Üblichen gehören, wenn man einander kennenlernt.

Das werden sicher viele kennen, die häufiger Tanzkurse besuchen. In einigen Tanzschulen werden gerade am Anfang oft die Tanzpartner gewechselt. Das ist aus didaktischer Sicht im Sinne des Tanzenlernens sicher gut und richtig, wird aber oft eben auch als unangenehm empfunden und von vielen Tanzschülern nicht gewünscht.

Und noch ein Lob möchte ich einleitend los werden: Alle Profi-Tänzer waren auffallend gute Begleiter für ihre Promi-Kandidatinnen in dieser ersten Show der Dancing Stars am 6.3.2020!

Meinung zu den Tanzpaaren bei Dancing Stars am 6.3.2020

Michaela Kirchgasser – Willi Gabalier bei den Dancing Stars am 6.3.2020

Willi Gabalier - Michi Kirchgasser Dancing Stars 6.3.2020

Willi Gabalier – Michi Kirchgasser Dancing Stars 6.3.2020 – Foto: ORF – Hans Leitner

Die undankbare Aufgabe der Eintänzer bei den Dancing Stars am 6.3.2020 hatten Willi Gabalier und Michaela Kirchgasser, die sich bei einem Quickstep gleich in einer nicht ganz leichten Herausforderung für einen ersten Tanz in einer solchen Tanz-Show stellen mussten.

Willi Gabalier hatte sich für eine eher klassische Choreografie entschieden mit vielen Grundelementen und dem Paar in Paartanzhaltung. Das ist sicher genau die richtige Herangehensweise an so eine erste Show der Dancing Stars 2020. – und eine die ich selbst generell ja bevorzuge, wie regelmäßige Leser sicher wissen.

So hat Willi Gabalier Michi Kirchgasser einen vertrauten Rahmen gegeben und sie unterstützen können, wenn sie selbst einmal noch unsicher war. Solche Situationen waren hier und da zu erkennen, aber zumindest ich habe die als nicht entscheidend empfunden. Das kommt vor, zu Beginn der Dancing Stars sicher noch häufiger, als später.

Die Anmerkung von Karina Sarkissova, Michi Kirchgasser hätte etwas “burschikos” gewirkt, verstehe ich nicht. Ich hatte diesen Einduck nicht, an keiner Stelle. Hier und da eine gewisse Verspanntheit oder Angespanntheit, keine Perfektion in der Haltung, empfinde ich eher als normal für Promi-Kandidaten zu Beginn dieser Show, auch wenn andere später bei den Dancing Stars am 6.3.2020 sich da befreiter präsentiert haben. Da liegen die Voraussetzungen aber auch ganz anders…

Natalia Ushakova – Stefan Herzog bei den Dancing Stars am 6.3.2020

Natalia Ushakova – Stefan Herzog Dancing Stars 6.3.2020

Natalia Ushakova – Stefan Herzog Dancing Stars 6.3.2020 – Foto: ORF – Hans Leitner

Nicht ganz leicht war für mich der exaltierte Auftritt von Natalia Ushakova und Stefan Herzog, also ja nicht von Stefan Herzog, sondern vielmehr von Natalia Ushakova. Wenn ich ihr anrechne, dass das auch ihr erster Auftrit bei den Dancing Stars 2020 war und sie deshalb vielleicht besonders angespannt bzw. aufgeregt, will ich mich zu diesem Teil nicht weiter äußern, außer, dass ich schon ein wenig genervt war.

Davon abgesehen hatten Natalia Ushakova – Stefan Herzog mit einer Samba bei den Dancing Stars am 6.3.2020 auch gleich eine ungewöhnlich schwere Aufgabe. Mich wundert schon etwas, dass man seitens der Dancing Stars – Redaktion gleich eine Samba aus den 12-13 möglichen Tänzen ausgewählt hat, ist das doch bekanntlich einer der Tänze, bei dem sich viele Promi-Kandidaten schwer tun.

Angesichts dessen war auch die Leistung von diesem Tanzpaar ganz gut. Dem Drang, sich zu präsentieren, konnte Natalia Ushakova hier gut nachgeben. Darüber hinaus hat sich aber auch Stefan Herzog auf viele Grundelemente konzentriert und wann immer möglich seiner Tanzpartnerin “die Zügel angelegt”. das ist in der Samba nicht so sehr möglich, wie bei einem Standardtanz, hat aber dennoch ganz gut funktioniert.

Die punktemäßig etwas schlechtere Bewertung als das oben zuerst genannte Tanzpaar geht für mich in Ordnung. Wenn ich die Samba einrechne und die Tatsache, dass die Dancing Stars am 6.3.2020 die erste Show überhaupt war, tanzten beide Paare auf einem in etwa vergleichbaren Niveau. Der “Rest” der Eindrücke betrifft das Drumherum hat hat mit dem Tanz an sich nichts zu tun.

Edita Malovcic – Florian Vana bei den Dancing Stars am 6.3.2020

Florian Vana - Edita Malovcic Dancing Stars 6.3.2020

Florian Vana – Edita Malovcic Dancing Stars 6.3.2020 – Foto: ORF – Hans Leitner

Edita Malovcic – Florian Vana tanzten einen Langsamen Walzer bei den Dancing Stars am 6.3.2020 und Florian Vana wählte einen etwas anderen Ansatz. Ganze 30 Sekunden hat er zu Beginn dazu genutzt, nicht in erster Linie gemeinsam zu tanzen, sondern seine Tanzpartnerin zu präsentieren. Am Ende wurden dann noch einmal sogar 35 Sekunden mit diversen Show-Elementen vertan, die mit einem Langsamen Walzer im Grunde nichts zu tun haben. Da blieben als nur 35 Sekunden Langsamer Walzer übrig. Schade!

Das ist mir nicht nur zu wenig, sondern vor allem ist es schade, weil Edita Malovcic ohne Probleme auch die doppelte Zeit im vorgegebenen Tanz bewältigt hätte und ich sie gern hätte mehr tanzen sehen.

Ich habe die Idee, den Eindruck, die Hoffnung, künftige Tänze von Edita Malovcic könnten teils noch sehr exklusiv werden, elegant und feinsinnig – wenn Florian Vana sie dann tanzen lässt und sich nicht im allgmeinen Show-Einerlei vertändelt. Zumindest für die Standardtänze und einen Tango Argentino gilt das. Bei den Latein-Tänzen müssen wir mal die nächsten Dancing Stars 2020 – Sendungen abwarten.

Silvia Schneider – Danilo Campisi bei den Dancing Stars am 6.3.2020

Silvia Schneider – Danilo Campisi Dancing Stars 6.3.2020

Silvia Schneider – Danilo Campisi Dancing Stars 6.3.2020 – Foto: ORF – Hans Leitner

Um einmal den Unterschied zu verdeutlichen: Silvia Schneider – Danilo Campisi haben nach 10 Sekunden den ersten gemeinsamen Tanzschritt gemacht und zum Schluss sind sie aus dem Tanz direkt in die Schlusspose gegangen. Zwischendurch hatten beide auch immer mal eine kleine Atempause genommen – gerade beim Jive durchaus üblich und vielleicht sogar nötig. Aber selbst wenn man die einrechent, kommt diese Tanzpaar auf die doppelte Zeit Tanz im Vergleich zu weiter o.g. Tanzpaar.

Silvia Schneider – Danilo Campisi und ihr Jive waren eindeutig der Höhepunkt der Dancing Stars am 6.3.2020!

Streckenweise hatte man den Eindruck, als würden beide schon lange miteinander tanzen! So selbstverständlich wirkten viele Schritte und Jive-Elemente, so sehr schienen sie als Paar harmonisch und so reagierte Silvia Schneider auf die Führung von Danilo Campisi. Das war nicht nur eine einstudierte Choreografie. Die beiden haben wirklich miteinander getanzt – so wirkte es jedenfalls auf mich.

Ich hatte geahnt – oder gehofft -, Silvia Schneider würde gut tanzen. Aber dass dieser Tanz so gut sein würde, hat all meiner Erwartungen übertroffen. Ein ganz großes Kompliment an beide! Auch und ausdrücklich an Danilo Campisi, der konsequent auf Jive und tanzen gesetzt hat. Das hatte schon Klasse!

Würde ich hier noch herum kritteln, wäre das er Leistung meiner Meinung nach nicht gerecht. Natürlich kann man noch einiges verbessern oder die Choreografie reicher gestalten. Aber es war der erste Tanz von Silvia Schneider – Danilo Campisi bei den Dancing Stars am 6.3.2020 und dafür war er großartig!

Tamara Mascara – Dimitar Stefanin bei den Dancing Stars am 6.3.2020

Auch Dimitar Stefanin ist dafür bekannt, eher tanzreiche und klassisch orientierte Choreografien zu entwerfen. Bei einem Wiener Walzer in Wien zudem schon irgenwie eine Selbstverständlichkeit. Dich etwas einfach und leicht aussehen zu lassen, ist bekanntlich auch eine Kunst.

Eine Kunst, die Tamara Mascara – Dimitar Stefanin sichtlich beherrschten. So war dieser Tanz aller Ehren wert, gut getanzt, ganz so wie ich das von Tamara Mascara und auch von Dimitar Stefanin erwartet habe.

Bei diesem Tanzpaar interessiert mich jedoch viel mehr, wie es sich in den Latein-Tänzen präsentieren wird. Langsamer Walzer, Slowfox, Tango, Quickstep – alles kein Problem, denke ich. Aber wird diese Rolle der Tamara Mascara auch bei Samba, Salsa und Cha Cha Cha funktionieren? Ich bin wirklich neugierig!

Tamara Mascara - Dimitar Stefanin Dancing Stars 6.3.2020

Tamara Mascara – Dimitar Stefanin Dancing Stars 6.3.2020 – Foto: ORF – Hans Leitner

Fazit zu den Dancing Stars 2020 am 6.3.2020

Zum Gruppentanz der Promi-Herren bei den Dancing Stars am 6.3.2020 will ich hier nichts weiter schreiben. Wir werden ja dann in der nächsten Woche sehen, wie sich die Herren präsentieren bzw. von ihren Profi-Tanzpartnerinnen präsentiert werden.

Die Profi-Tänzer jedefalls haben ihre Aufgabe bei den Dancing Stars am 6.3.2020 durch die Bank respektabel gelöst. Wenngleich die Leistungen der Promi-Kandidatinnen unterschiedlich zu bewerten waren, ist da kein Paar aus der Rolle gefallen oder hat gar enttäuscht! Ein Dankeschon dafür von mir an alle Beteiligte!

Eine Schlussbemerkung noch in eigener Sache

Es tut mir leid, dass es mit diesem Artikel nicht früher geklappt hat. Zu Beginn der Dancing Stars muss sich alles erst noch ein bisschen einspielen – und ich wollte auch nicht “irgend etwas” hier abliefern. Das bin ich mir, meinen treuen Lesern und auch den Tänzern bei den Dancing Stars schuldig.

Ich werde versuchen, um etwas Kontinuität hinein zu bringen, diesen Meinungs-Artikel zu den Dancing Stars künftig am Sonntagmorgen online zu stellen. Vielleicht gelingt es mir in einer späteren Phase der Dancing Stars 2020, diesen Artikel schon auf den Samstagvormittag zu ziehen.

Die Fakten, wie Tänze, Punkte und wer ausscheidet, gibt es natürlich immer schon freitags!

Wir sammeln alle aktuellen Artikel unter Dancing Stars 2020 und generell zu dieser Tanz-Show im ORF in dem Stichwort Dancing Stars. Dort finden Sie also auch die Artikel zu den Staffeln in den vergangenen Jahren – zuletzt zusätzlich sortiert nach Jahren.

Mehr Artikel allgemeinerer Natur finden Sie auch in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.