Got to dance 2015 am 13.8.2015 - 1. Sendung, besserer Start

Got to dance 2015 am 13.8.2015 – 1. Sendung, besserer Start

Autor(in): | aktualisiert am: 14.08.2015
Got to dance 2015 - Foto © Alexander Yakovlev, Fotolia.com

Got to dance 2015 – Foto © Alexander Yakovlev, Fotolia.com

Got to dance 2015 ging am 13. August 2015 mit seiner ersten Sendung auf ProSieben an den Start; besser als zuvor, dennoch mit Rätseln. Die beiden neuen Jury-Mitglieder z.B., Choreograf Marvin A. Smith und Musical-Darsteller Anton Zetterholm sind ein Gewinn für Got to dance und machen ihre Sache gut!

Und wenn Palina Rojinski dem Drang widerstehen könnte, bei jeder Darbietung irgendetwas besonderes machen zu müssen – Lachen, Weinen, Staunen, Begeistertsein, Aufspringen – wäre Got to dance noch besser. Man sieht es ihr sogar vorher an, wenn die gleich keinen “Goldenen Stern” als Zeichen des Weiterkommens vergibt. Sie sieht dann so ein bisschen enttäuscht aus und als ob sie ein schlechtes Gewissen hätte.

Eben dieses Konstruierte ist es überhaupt, was an Got to dance nicht schön ist – oder sagen wir besser, mir nicht gefällt. Immerhin sind inzwischen die kommentierenden Zuschauer raus. So, wie jetzt z.B. Mitarbeiter der Produktion oder die Jury während der Darbietungen “zufällig” Kommentare abgeben, wurden in vorhergehenden Staffeln auch Zuschauer rein geschnitten.

Die Hauptsache allerdings sollte immer das Tanzen sein, auch bei Got to dance 2015. Ich wiederhole es immer wieder: Wir würden gern die Tänzer ausführlicher und mit Fotos vorstellen! Aber ProSieben macht eine Pressearbeit für Got to dance, wie Coco Chanel bei der Veröffentlichung von “Chanel Nr. 5”. Es gibt keine!

Also lieber Tänzerinnen und Tänzer: Schickt uns am besten selbst Material über Euch an redaktion@salsango.de, das wir dann gern nach der jeweiligen Got to dance – Show, vor den Battles oder am besten im Zusammenhang mit dem Finale verwenden. Vertraulichkeit ist selbstverständlich!

Ein paar Anmerkungen zu jeder Tanz-Vorführung vom 13.8.2015 wollen wir dennoch ergänzen. Sollten noch Fotos auftauchen, gern auch die. Wer hier eine Runde weiterkommt, ist dann erst einmal in den s.g. “Battles”, d.h. ähnliche Tänzer treten in einer nächsten Runde gegeneinander an und nur einer davon kommt ins Finale.

Direkt eine Runde weitergekommen sind bei Go to dance am 13.8.2015:

  • Mario Espaniol, 23 Jahre aus Berlin – war mehr eine Akrobatik-Show, als Tanzen
  • Die Geschwister Dario und Laura, 21 und 17 Jahre alt – erstaunlich und sehr synchron getanzter Hip Hop
  • Gessica Paradiso und Romano aus der Schweiz – Modern Jazz, sehr schön emotional (Romano hat nur einen Arm), aber leider technisch begrenzt (beide!)
  • Susanna, 22, Contemporary
  • Pierre & Timo vom Duo Piti – erstaunliche Darbietung, besonders in dieser Kombination Mann – Mann. Stark! Das Beste war die “aufgefangene, eingesprungene Hocke”, durch die Beine durchgependelt
  • Gruppe KeraAmika – zweiter Anlauf der Gruppe bei Got to dance, abwarten, ob’s diesmal im Battle weiter geht
  • Stéphane Deheselle – Tanzender Kontorsionist, sehr sympathisch, aber was hat er außerdem noch drauf?

Einen Zwischenstopp mussten einlegen:

  • Mustafa, 18 Jahre alt aus Berlin – von Anton Zetterholm kein Stern
  • Karolina, 23 Jahre alt, von Palina Rojinski kein Stern – hübsche Frau, aber es fehlt dem Tanzen die Intension, die Botschaft, die Aussage
  • Mingawz, von Palina Rojinski kein Stern

Gleich rausgeflogen sind bei Got to dance am 13.8.2015:

  • Martha & Igor, 19 und 31 Jahre alt –  haben oder wollten Discofox tanzen. Macht das, aber nicht auf einer Bühne, da gehört der Discofox nicht hin.
  • Torben, 22 Jahre aus Berlin

Mehr solcher Artikel findet Ihr bei uns in den Stichworten, die unter jedem Artikel stehen – wie z.B. “Got to dance“, in unserer Kategorie Tanzen im Fernsehen oder allgemeiner unter TV Shows oder unter Unterhaltung.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.