Let’s dance 2016 am 8.4.2016: Kirchberger ausgeschieden & die Jury

von: | aktualisiert am: 10.04.2016
Let's dance 2016 am 8.4.2016 Sonja Kirchberger - Vadim Garbuzov ausgeschieden

Let’s dance 2016 am 8.4.2016 Sonja Kirchberger – Vadim Garbuzov ausgeschieden – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Let’s dance 2016 bringt Vadim Garbuzov kein Glück. Zum 2. Mal ist er am bei Let’s dance am 8. April 2016 mit Sonja Kirchberger ausgeschieden. Zuvor war er mit Franziska Traub verletzungsbedingt raus. Die Entscheidung gestern darf aber durchaus überraschen. Gerade eben erst hatte er begonnen, mit Sonja Kirchberger zu tanzen, weil deren bisheriger Tanzpartner Ilia Russo verletzt ist, da ist schon wieder Schluss.

Dabei war der Tanz von Sonja Kirchberger – Vadim Garbuzov doch ganz passabel. Immerhin für den 5. Platz nach den Jury-Wertungen hat das gereicht, das heißt, 5 Tanzpaare lagen hinter den beiden. Doch trotz ungünstigster Punkteverteilung für Ulli Potofski – Kathrin Menzinger sowie Nastassja Kinski – Christian Polanc, haben sich beide Paare noch einmal eine Runde Let’s dance 2016 weiter retten können. Das ist schon eigenartig…

Update: Die Show von Let’s dance gestern hatte die höchsten Einschaltquoten und mit 4,7 Mio auch die meisten Zuschauer bisher in dieser Staffel. Wer sich dafür interessiert, findet hier alle Zahlen: Let’s dance 2016 Einschaltquoten und Zuschauer

Ich hatte versprochen, mich heute etwas ausführlicher der Jury von Let’s dance zu widmen. Obwohl der Anlass einen eher kritischen Ansatz hat, muss ich mit einem Lob beginnen. Nämlich für Joachim Llambi! Oft kommt der bei mir wegen seiner manchmal sehr eigenen Art, die Paare verbal zu beurteilen, nicht besonders gut weg und muss Hiebe einstecken. Allerdings wird der regelmäßige Salsango-Leser wissen, dass ich ihn auch besonders schätze, wenn er fundiert und detailliert urteilt.

So hat sich Joachim Llambi auch gestern bei Let’s dance am 8.4.2016 nicht von der allgemeinen Begeisterung hinreißen lassen, sondern blieb sachlich und vor allem bei der Sache. Deutlich hat er z.B. benannt, dass bei Eric Stehfest – Oana Nechiti und Jana Pallaske – Massimo Sinato eben nicht alles Gold war, was zweifellos geglänzt hat. Auch bei den anderen Paaren empfand ich sein Urteil gestern als sehr hilfreich und sachlich.


Und da sind wir auch schon beim scheinbaren Problem der Jury bei Let’s dance 2016. Die Euphorie von Motsi Mabuse und Jorge Gonzales ist kaum noch einzufangen, vom Verstehen, warum oder woher die Begeisterung manchmal kommt, nicht zu reden. Jorge Gonzales ist zwar bei den Punkten überbordend, aber wenigstens im Urteil manchmal differenziert(er). Motsi Mabuse dagegen kennt -wenn sie dann begeistert ist- keine Grenzen. Superlative, wohin das Ohr auch hört. Dann ist vieles das Beste, was wir je gesehen haben. Ever!

Das kann schon auf Grund der Menge der verwendeten Superlative nicht stimmen, unabhängig davon, wie man den einzelnen Tanz oder ein Tanzpaar nun im konkreten Fall beurteilt.

Die Bewertungen der Jury sind aber in meinen Augen insgesamt problematisch. Gute Leistungen sollen auch gut bewertet werden. Selbstverständlich! Aber wohin führt es, wenn die 10 -eine bessere Note ist ja nicht zu vergeben- geradezu inflationär verwendet wird? Das Ergebnis ist scheinbar eine nicht mehr ausreichende Differenzierung unter den Besten oder auch eine viel zu große Differenzierung zwischen denen und den noch nicht so guten Tanzpaaren. Schlimmer finde ich jedoch, dass künftige Shows der Staffel so ohne Not belastet werden, wenn die Wertungen und Punkte dann einmal nicht so herausragend sind. Und was wollen wir im Finale erwarten? Ohne die Paare zu kennen, die das Finale von Let’s dance 2016 erreichen, kann man eigentlich jetzt schon die Punkte aufschreiben…

Vielleicht wäre es noch etwas anderes, wenn es einen öffentlich kommunizierten Paradigmenwechsel gegeben hätte. Etwa, wenn die Jury sagt, wir nutzen die ganze Punkte-Reihe in jeder Sendung aus. Dann wäre es mir jedoch fast lieber, sie vergäbe am Ende der Sendung Plätze. Dann wäre klar, Tanzpaar XY hat heute Platz 1, usw. (wenn ich mich recht erinnere, hatten wir mit einigen Lesern im letzten Jahr schon darüber diskutiert). Das mit der „vergleichenden Wertung“ ist ja ohnehin Wischiwaschi, wenn nach jedem Paar ein Urteil abgegeben wird.

Das tut sie (also die Jury) aber höchstens praktisch, wobei man sich nicht ganz sicher sein kann, denn insgesamt scheinen die Bewertungen zu wenig konsistent. Da bekommt ein Tanzpaar mit einem wenig gelungenen Tanz dann eine 3 oder 4 (gestern z.B. Icke Häßler – Regina Luca und Ulli Potofski – Kathrin Menzinger) und Paare mit eigentlich gutem, aber eben nicht herausragendem, Tanz eine 5 (gestern z.B. Sarah Lombardi – Robert Beitsch). Stimmen da die Korrelationen noch? Und waren die Tänze mit vergebenen 8 Punkten für Eric Stehfest – Oana Nechiti, Julius Brink – Ekaterina Leonova und Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca oder gar die mit 10 Punkten für Jana Pallaske – Massimo Sinato so viel besser? Auch hier fand ich das Verhältnis (gestern) nicht mehr angemessen. Allerdings kann so ein Eindruck, erzeugt vor allem durch das verbale Urteil, täuschen. Schauen wir also auf die Tatsachen:

Die Wertungen von Jorge und Motsi gestern: Potofski 3, Kinski 4 (3), Häßler 4, Wendler 4(5), Lombardi 5, Kirchberger 6, Swarovski 7(8), Stehfest und Brink und Meyer-Wölden 8, Pallaske 10

Die Wertungen bei Joachim Llambi: Potofski 1, Wendler und Kinski 2, Häßler 3, Lombardi und Kirchberger 4, Stehfest 5, Brink und Meyer-Wölden 6, Pallaske und Swarovski 7

Hier sieht man einerseits, dass tatsächlich Joachim Llambi über die gesamte Bandbreite genauer differenziert hat und andererseits Motsi Mabuse und Jorge Gonzales im mittleren Bereich wenig und im oberen Bereich kaum noch, vor allem aber, dass der „Alles-Super-Eindruck“ aus den verbalen Urteilen sich in den Punkten nicht unbedingt spiegelt (Vielen Dank an Lisa -Kommentar unten- für die Ergänzung der Wertung gestern von Victoria Swarovski – Erich Klann, die ich nicht mitbekommen hatte.).

Ich bin in den vergangenen Jahren schon häufiger gewissen Eindrücken bei den Jury-Wertungen nachgegangen. Schaut man auf die Zahlen in einer Statistik, löst sich eigentlich alles in Luft auf…

Sicher gäbe es noch viel zu scheiben. Ich will es aber dabei als Anregung belassen. Denn, ich bin heute ein bisschen spät dran und ich würde den Artikel gern veröffentlichen. Vielleicht ergänzen ein paar der fleißigen Salsango-Leser ihre Meinung zu den einzelnen Tänzen gestern, als Kommentar (unten) zum Artikel? Ich würde mich freuen. Mehr siehe unten bei den Kommentaren…

Eine Punkte-Tabelle der Jury-Wertung von gestern gibt es im Artikel Let’s dance am 8.4.2016 Pretty Woman, Tänze, Songs, Punkte

Wenigstens ein paar Fotos sollen aber noch sein, wobei leider wieder einige Tanzpaare nicht wirklich schön oder wenigstens treffend abgelichtet sind:

Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca bei Let's dance 2016 am 8.4.2016

Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca bei Let’s dance 2016 am 8.4.2016 – Foto: RTL -Stefan Gregorowius

Sarah Lombardi - Robert Beitsch bei Let's dance 2016 am 8.4.2016

Sarah Lombardi – Robert Beitsch bei Let’s dance 2016 am 8.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Michael Wendler - Isabel Edvardsson bei Let's dance am 8.4.2016

Michael Wendler – Isabel Edvardsson bei Let’s dance am 8.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Julius Brink - Ekaterina Leonova bei Let's dance 2016 am 8.4.2016

Julius Brink – Ekaterina Leonova bei Let’s dance 2016 am 8.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Eric Stehfest - Oana Nechiti bei Let's dacne am 8.4.2016

Eric Stehfest – Oana Nechiti bei Let’s dacne am 8.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Victoria Swarovski - Erich Klann bei Let's dance am 8.4.2016

Victoria Swarovski – Erich Klann bei Let’s dance am 8.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Die Fotos sind von RTL. Es soll diese Verlinkung gelegt werden: Alle Infos zu “Let’s Dance” im Special bei RTL.de.

Mehr Artikel über unter Let’s dance 2016 finden sie unter unserem Stichwort oder über ältere Staffeln der Tanz-Show Let’s dance dort. Allgemein solche Artikel stehen in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





14 Kommentare zu “Let’s dance 2016 am 8.4.2016: Kirchberger ausgeschieden & die Jury”



  • Lisa sagt:

    Ich kann zunächst mal die Einzelwertungen für Victoria Swarovski liefern, falls daran noch Interesse besteht.
    Jorge 8 – Motsi 7 – Llambi 7

    Zum Ausscheiden von Sonja: Die meisten Anrufer werden vermutlich nach Sympathie oder Fansein zum Hörer greifen. Die Zahl derer, die tatsächlich für die in der jeweiligen Sendung besten Tänzer anrufen, scheint mMn recht gering zu sein. Sicherlich werden sich gute Tänzer recht schnell Fans erobern, die dann für diese anrufen.
    Zu Sonja – mMn hat sie sich in den Einspielern teilweise ziemlich unglücklich präsentiert, machte streckenweise einen ichbezogenen und selbstverliebten Eindruck. Dazu kam noch die sichtbare Disharmonie mit Ilia, der dann urplötzlich einen Hexenschuss hat. So, wie am Freitag damit umgegangen wurde, blieb auch bei mir die Frage – hat er den wirklich? Erinnern wir uns an die Situation mit Sylvie, deren eigentlicher Profi Christian Baerens verletzt war. Dieser war im Studio, als Christian Polanc einsprang. Bei Ilia wurde das nur mal kurz erwähnt – das konnte durchaus den Eindruck hinterlassen, dass dieser Hexenschuss nicht „echt“ sondern nur vorgeschoben war.
    Wenn jetzt einmal ein solcher Verdacht vorliegt – dann straft das deutsche Publikum hart, schnell und gründlich! Ich schätze, das hat Sonja gestern einige Anrufe gekostet.

    • Vielen Dank, Lisa! Ich werde die Wertungen morgen früh einarbeiten.

    • DMD sagt:

      Interessant, Lisa. So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein… Ich fand Sonja selbstbewusst, stark, attraktiv. Sollte die Mehrheit der Zuschauer weiblich sein und wie Du empfunden haben, hatte sie wohl keine Chance mehr…
      Wie auch immer: kein Promi hat die Macht, einen anderen Partner zu verlangen- jedenfalls nicht mehr nach Beginn der Staffel.. Sollte da wirklich jemand dran gedreht haben, wäre der Verdächtige in der Produktion zu suchen. Aber vielleicht versuchen wir- bevor uns die Verschwörungstheorien aus dem Ruder laufen- erstmal festzustellen, wie es dem armen, gescholtenen Ilia wirklich geht.

    • Lisa sagt:

      Hallo DMD,
      ich empfand Sonja auch als selbstbewusst – eben streckenweise zu sehr. Auf mich machte es manchmal den Eindruck (nicht nur in der letzten Show), dass sie immer nur ihre Leistung herausstellt, so als hätte der Profi keinen Anteil daran… Wie man in diversen sozialen Netzwerken lesen konnte, war ich da anscheinend nicht die einzige… Und ich könnte mir vorstellen, dass es dann eben Menschen gibt, die gereizt reagieren und dann extra für jemand anderen anrufen – oder auch einfach nicht mehr anrufen…

      Ob da jemand dran „gedreht“ hat und wer auch immer das war… diese Frage bleibt und die möchte ich eigentlich auch gar nicht ausdiskutieren. Mein Beitrag sollte auch keine Verschwörungstheorie werden – bloß nicht… Aber der Verdacht drängte sich eben auf.
      Und auf keinen Fall wollte ich Ilia „schelten“, der hat es bestimmt nicht verdient!

    • DMD sagt:

      Hallo Lisa,
      das mit der Schelte war auch eher selbstironisch gemeint- hab‘ schliesslich selber damit angefangen… Wie die Meinungen über Sonja in den social networks sind entzieht sich meiner Kenntnis, da ich diese meide wie der Teufel das Weihwasser- aber danke für die Ergänzung! Lass uns einfach so verbleiben: Misstrauisch werden wir erst wieder, wenn am Freitag Potofski oder Hässler „verletzt“ sind und Kirchberger einspringt. Vielleicht sind dem Thomas ja Attilas vegane Snacks aufs Gedärm geschlagen.



  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.