Strictly Come Dancing 2015 Woche 2 – 3.-4. Oktober 2015 – Grandiose Tänze

von: | aktualisiert am: 12.10.2015
Strictly Come Dancing 2015 - Foto: (c) konstantant - fotolia.com

Strictly Come Dancing 2015 – Foto: (c) konstantant – fotolia.com

Meine Herren und Damen, welche tänzerische Qualität bei Strictly Come Dancing 2015! Auch in Woche 2 am 3.-4.10.2015 tolle Choreografien! Das könnte eine sehr spannende Staffel Strictly Come Dancing werden, wenn das so weiter geht. Wie will man dann noch ernsthaft Unterschieden ausmachen. Es fällt jetzt schon bei den ersten 7 Plätzen schwer und man muss sich fast wundern, wie die Jury so graduell verschieden werten kann.

Selbst bei den Nummern 8 und 9 Daniel O’Donnell mit Kristina Rihanoff (Charleston) sowie Ainsley Harriott und Natalie Lowe (Salsa) möchte man am liebsten Sympathie-Punkte vergeben, weil die beiden Tänze so sympathisch und frisch waren. Die kleinen Unzulänglichkeiten im Vergleich zu den besten gestern in der 2. Woche von Strictly Come Dancing kann man wirklich nur in der Vergleichswertung nicht übersehen. Die Choreo und de Umsetzung der Salsa von Ainsley & Natalie war grandios. Was habe ich mich amüsiert…

Vorn muss man schon genau suchen, um Unterschiede zu finden. Jay McGuiness & Aliona Vilani waren gestern die Leader und beim Walzer als American Smooth getanzt fast tadellos, die Choreo abwechlungsreich, die Show-Elemente nicht so ewig hingezogen, wie man das oft sieht. Die Führung durch Jay, den Laien, war beeindruckend.

Auch die Besten der 1. Woche, Peter Andre & Janette Manrara, hatten beim Quickstep eine schwere und sehr dynamische Choreografie, die sehr schön anzusehen war. Hier gab’s vielleicht bei der Haltung von Peter noch ein bisschen Mecker-Potential, das dann auch den Unterschied ausmacht.

Bei Hellen George & Aljaz Skorjanec, gestern Dritt-Platzierte, in der Zusammenrechnung beider Wochen auch Zweit-Platzierte, hat mit Hellen als Laie sogar besser gefallen, als Aljaz als Profi, der mit beim Cha Cha Cha etwas fahrig und übermotiviert vorkam.

Schauen Sie sich die Tänze an, es lohnt sich wirklich!

Ausgeschieden als erste bei Strictly Come Dancing 2015 sind übrigens Iwan Thomas & Ola Jordan.

Wertungen in Woche 1 und 2 von Strictly Come Dancing 2015

  1. Peter Andre & Janette Manrara – 30+30=60 Punkte
  2. Jay McGuiness & Aliona Vilani – 27+31=58 Punkte
    Helen George & Aljaz Skorjanec – 29+29=58 Punkte
  3. Kellie Bright & Kevin Clifton – 27+27=54 Punkte
    Anita Rani & Gleb Savchenko – 27+27=54 Punkte
    Katie Derham – Anton du Beke – 26+28=54 Punkte
  4. Georgia May Foote & Giovanni Pernice – 27+25=52 Punkte
  5. Daniel O’Donnell & Kristina Rihanoff – 24+23=47 Punkte
  6. Ainsley Harriott & Natalie Lowe – 20+26=46 Punkte
  7. Jamelia & Tristan MacManus – 21+21=42 Punkte
  8. Kirsty Gallacher & Brendan Cole – 20+20=40 Punkte
  9. Anthony Ogogo & „Oti“ Otilie Mabuse – 21+19=40 Punkte
  10. Carol Kirkwood & Pasha Kovalev – 16+20=36 Punkte
  11. Jeremy Vine & Karen Clifton – 19+17=36 Punkte
  12. Iwan Thomas & Ola Jordan – 17+13=30 Punkte

Videos der Tänze von Strictly Come Dancing 2015 Woche 2

Alle bisherigen Artikel finden Sie unter dem Stichwort unter Strictly Come Dancing.

Mehr wie immer auch in unseren Kategorien TV – Shows und Tanzen im Fernsehen oder auch unter Tanz – Videos oder allgemein in einer Übersicht im Bereich Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





Ein Kommentar zu “Strictly Come Dancing 2015 Woche 2 – 3.-4. Oktober 2015 – Grandiose Tänze”



  • DMD sagt:

    Ich gerate nicht mehr so leicht aus dem Häuschen, aber eins steht fest: sowohl SCD wie auch DWTS sind diesen Herbst außergewöhnlich stark besetzt, wobei mir das Gesamtpaket beim Original noch etwas besser gefällt. Wann hätte es das schon gegeben, dass man hier wie dort über die Hälfte der Teilnehmer zum Favoritenkreis rechnen kann? Seien wir froh Karsten, dass die Jury es schafft, hier zu differenzieren. Ist es nicht das, was wir bei unserem Dreigestirn manchmal vermissen? Siehe Stepping Out letzten Freitag! Die Kritik der SCD-Juroren ist überwiegend sehr konstruktiv und mäkelt auf angemessen hohem Niveau. Natürlich hat hier auch jeder seine zugedachte Rolle und wird mal bissig oder ironisch, aber eitle Selbstdarstellung steht nie im Vordergrund. Jay McGuiness gefällt mir persönlich noch etwas besser als Peter Andre, aber überhaupt zwei Männer an der Tabellenspitze sind schon bemerkenswert. Habe auch schon in Woche 3 reingeschnuppert und kann sagen: es geht gerade so weiter.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert