WDSF Grand Slam 2013 Tanzsport in Hong Kong am 11.-12. Mai 2013

von: | aktualisiert am: 13.05.2013

Deutsche Tanzpaare wieder beim Grand Slam im Tanzsport erfolgreich

Tanzsport, Hong Kong. Das zweite Tanzturnier der Grand Slam – Serie 2013 im Tanzsport wurde am vergangenen Wochenende, 11.-12. Mai 2013, in Hong Kong ausgetragen.

Ab diesem Jahr werden die Grand-Slam-Turniere in den Standardtänzen und in den Lateinamerikanischen Tänzen immer gemeinsam ausgetragen.

Auch deutsche Tanzpaare vom DTV waren wieder dabei – sogar (wie immer) recht erfolgreich. Tanzpaare aus Österreich und der Schweiz vermissen wir leider in diesem illustren Kreis der internationalen Spitzen-Tanzpaare.

Der WDSF Grand Slam ist eine Serie ausgesuchter Tanzturniere (6) für Amateur-Tanzpaare. Das Wort „Amateur“ sollte aber nicht täuschen. Das ist internationaler Spitzensport! (Nur als Hinweis für alle, die sich nicht oft mit dem Tanzsport beschäftigen.)

Bei den Standardtänzen waren wieder Simone Segatori – Annette Sudol aus Stuttgart am erfolgreichsten. Sie erreichten erneut, wie schon beim ersten Grand-Slam-Turnier 2013 den 2.Platz! Ganz knapp das Finale verpassten diesmal Anton Skuratov – Alena Uehlin, die frisch gebackenen Deutschen Meister 10 Tänze aus München. Platz 7 ist eine deutliche Verbesserung zum letzten Turnier. Schließlich kamen Valentin Lusin – Renata Busheeva auf den 16. Platz. Das ist auch viel besser, als zuletzt noch.

Hier das inoffizielle Ergebnis aus dem Finale Standardtänze:

  1. Emanuel Valeri – Tania Kehlet (Dänemark) – 193,02 Punkte
  2. Simone Segatori – Annette Sudol (Deutschland) – 188,00 Punkte
  3. Sergej Konovaltsev – Olga Konovaltseva (Russland) – 180,00 Punkte
  4. Dmitry Zharkov -Olga Kulikova (Russland) – 179,14 Punkte
  5. Bjorn Bitsch – Ashli Williamson (Dänemark) – 173,02 Punkte
  6. Marco Cavallaro – Letizia Ingrosso (Italien) – 168,14 Punkte

Falls Ihr Euch für das neue Wertungssystem interessiert, schaut bitte in unseren Bericht vom ersten Grand Slam 2013 in Cambrils.

In den Lateinamerikanischen Tänzen waren Marius-Andrej Balan – Nina Bezzubova für Deutschland und den DTV am erfolgreichsten. Platz 6 stand am Ende mit nur 0,5 Punkten hinter den Fünftplatzierten und besser als noch vor ein paar Wochen, wie auch Pavel Pasechnik – Marta Arndt auf Platz 9. Außerdem waren dabei Maxim Stepanov – Emma-Lena Koger auf Platz 18 und Evgeny Vinokurov – Christina Luft auf Platz 23.

Hier das offizielle Ergebnis aus dem Finale Latein:

  1. Aniello Langella – Krystyna Moshenska (Italien) – 186,01 Punkte
  2. Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno (Russland) – 176,77 Punkte
  3. Yury Simachev – Anastasia Klokotova (Russland) – 176,63 Punkte
  4. Gabriele Goffredo – Anna Matus (Moldavien) – 174,76 Punkte
  5. Valentin Voronov – Alina Imrekova (Russland) – 169,51 Punkte
  6. Marius-Andrej Balan – Nina Bezzubova (Deutschland) – 169,01 Punkte

Mehr aktuelle Infos zum Tanzsport findet man auf unserer Themenseite – oder aktuelle Neuigkeiten unter Tanzsport-News – oder Sie klicken auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert