Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler gewinnen in Wuppertal (DanceComp)

von: | aktualisiert am: 25.11.2015

Die Amateur-Weltmeister Standardtänze gewinnen ihr erstes Profi-Turnier

Benedetto Ferruggia - Claudia Köhler - Profi-Tanzpaar aus Stuttgart

Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler – Profi-Tanzpaar aus Stuttgart

Wuppertal. Nicht unerwartet gewinnen Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler Ihr erstes Profi-Turnier auf der DanceComp in Wuppertal.

Das Tanzpaar war als amtierender Weltmeister bei den Amateuren (Standardtänze) erst vor Kurzem zurückgetreten und hatten ihren Wechsel zu den Profis der WDSF, respektive der DTV-Professional Division, bekanntgegeben.

Nicht weniger respektabel ist dieser 1. Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Auch die beiden nationalen und internationalen Profi-Verbände sind noch recht jung. Wir hatten darüber schon ausführlich berichtet. Und weil sich Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler nun für diese neuen Verbände entschieden haben, wird sich hier an diesem Beispiel wohl zum ersten Mal die Frage stellen, welcher der beiden Verbände nun die besten Tanzpaare hat?

Denn nach Lage der Dinge können sich Ferruggia – Köhler auch Hoffnungen für den neuerlichen Weltmeistertitel bei den WDSF-Profis machen. Traditionell sind der DPV in Deutschland und der WDC international die Verbände für die Tanz-Profis und bis sich die beiden o.g. Verbände neu konstituiert hatten, auch die einzigen. Dort heißen die amtierenden Weltmeister in den Standardtänzen Arunas Bizokas – Katusha Demidova.

Die Frage wäre tatsächlich interessant, denn beide Tanzpaare tanzen die gleichen Tänze „völlig verschieden“. Vielleicht gibt es auch gar kein besser? Sondern nur ein anders? Viel Platz für Diskussionen…

Zurück nach Wuppertal. Ebenfalls für Deutschland am Start waren Michael Wenger – Jekaterina Perederejeva, die ins Halbfinale und insgesamt auf Platz 7 kamen. Weitere Tanzpaare, auch etwa aus Österreich oder der Schweiz waren nicht am Start.

Das Finale dieses Profi-Standard-Turniers komplettierten auf Platz 2 Donatas Vezelis -Lina Chatkeviciute aus Litauen, Isaia Berardi – Cinzia Birarelli aus Italien auf Platz 3, auf Platz 4 Pavel Eydinov – Tatiana Livatova aus Russland und schließlich Francesco Paris – Natalia Driker aus Israel und Fabio Bellucci – Ivana Suchankova aus der Slowakei auf den Plätzen 5 und 6.

Mehr aktuelle Meldungen findet Ihr immer in unserem Tanzsport-Magazin (ein eigener Bereich innerhalb von Salsango) oder generell mehr solcher Nachrichten in unseren Tanzsport-News.

Übrigens: Wer Interesse hat, für Salsango einmal über ein solches Turnier zu berichten, sollte sich nicht scheuen und uns schreiben an redaktion@salsango.de.

Quellen und Weblinks:

  • Das Foto oben ist von der GOC Stuttgart 2012 und wurde uns von Lars Keller vom TSC Astoria Stuttgart zur Verfügung gestellt. Fotograf ist Rob Ronda. Alle Rechte liegen dort.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert