Dancing Stars 2011 Folge 7 – Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker mit viel Sympathie und Tanz

von: | aktualisiert am: 4.09.2018
Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker bei Dancing Stars 2011 - Foto: ORF/Ali Schafler

Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker bei Dancing Stars 2011 – Foto: ORF/Ali Schafler

Dancing Stars 2011 – Folge 7. Ein dickes Lob an Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker sowie an Mirna Jukic und Gerhard Egger von und bei den Dancing Stars 2011! Die beiden Tanzpaaren zuzusehen hat wirklich viel Freude bereitet! Cathy Zimmermann und Christoph Santner sind bei den Dancing Stars ausgeschieden.

Wieder kann ich noch keine Gesamtbewertung aus meiner Sicht abgeben, weil ich nur 3 der 6 Tanzpaare der gestrigen Folge der Dancing Stars 2011 gesehen habe. Das kann ich hoffentlich ergänzen.

Aber, was ich von den beiden oben erwähnten Tanzpaaren gesehen habe, war wunderschön und hat mich beeindruckt! Obwohl beide Tänze so ganz unterschiedlich waren, haben Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker sowie Mirna Jukic und Gerhard Egger großartige Werbung für das Tanzen gemacht!

Mir persönlich hat der Tanz von Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker noch eine Spur besser gefallen, als der von Mirna Jukic und Gehard Egger.

Das ist aber keine Abwertung von deren Tanz, sondern vielleicht nur eine Frage der Stimmung, in der ich den Tanz gesehen habe. Das kann ich letztlich nicht beantworten.

Dancing Stars 2011 – Show 6 – Tänze und Tänzer

Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker

Liebe Astrid Wirtenberger! Lieber Balazs Ekker! Zum Verzagen gibt es keinen Grund! Das war großes „Kino“! Das war eine wunderbar leichte Choreographie (nicht im Sinne des Schwierigkeitsgrades, sondern im Sinne ihrer Wirkung) und dazu richtig gut getanzt. Zweifel soll und muss ein Vortragender immer haben. Aber man muss sein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Eures hat heute hell geschienen!

Schön war’s! Dieser Langsame Walzer hat mir richtig gut gefallen! Sehr gefühlvoll und dabei überhaupt nicht schmalztriefend. Modern und somit sehr weiblich auf der einen Seite des Tanzpaares und zugleich sehr männlich auf der anderen Seite des Tanzpaares getanzt, ohne dabei in alte (und überholte) Rollenklischees zu verfallen. Toll!

Dieses Lob geht natürlich an Astrid Wirtenberger, die mir zuvor auch schon mal ein wenig zu „hart“ war. Vor allem aber geht dieses Lob an Balazs Ekker, der es durch seine Vorbereitung und seine Leistung beim Tanzen selbst geschafft hat, einen harmonischen Tanz auf’s Parkett zu zaubern und dabei seine Tanzpartnerin glänzen zu lassen!

Mirna Jukic und Gerhard Egger

Auch dieser Quickstepp von Mirna Jukic und Gerhard Egger war frisch, fröhlich, mit einer Prise Humor, gut getanzt und auch mit den nötigen Ideen versehen. Schöne Choreographie, gute Tänzer – Herz, was willst Du mehr?

Wieviel anders ist das, als die Mirna Jukic vom Beginn der Staffel Dancing Stars 2011! Aus derm netten Mädel „aus der Disko“, die dort mit den anderen Mädels ihren Spaß hat, sonst aber beim Tanzen im Paar eher ein bisschen fremd, verschämt und deshalb gehemmt ist, wird eine selbstbewusste und sich selbst bewusste junge Frau, die respektabel und mit viel Freude tanzt und der man deshalb gern zuschaut. Mir jedenfalls hat es gefallen!

Auch bei diesem Tanzpaar muss ich ein Extra-Lob an dem männlichen Part, an Gerhard Egger, schicken! Es ist wohl vor allem ihm zu verdanken, dass Mirna Jukic heute so tanzt. Zwar kann man nun meinen, das sei doch bei jedem Tanzpaar in einer Tanz-Show wie den Dancing Stars so, dass der Profi-Tänzer den Promi-Partner prägt und für dessen Entwicklung Verantwortung trägt. Das ist auch so. Doch muss man die Stärken des jeweiligen Tanzpartner auch erkennen und herausstellen können. Und das gelingt Gerhard Egger in besonderer Weise! Deshalb meine Anerkennung und meinen Respekt!

Cathy Zimmermann und Christoph Santner

Ich hatte schon so eine Vorahnung, als ich die Probenbilder gesehen hatte. Der Cha Cha Cha von Cathy Zimmermann und Christoph Santner war ein guter Tanz, doch hat ihm Esprit gefehlt, der Zauber! Genau das, was mich bei den beiden Tanzpaaren oben so begeistert hat, was einen sehr guten Vortrag von einem „gewöhnlichen“ unterschiedet.

Daran hatte die Choreograpie ihren Anteil, die doch einige Längen hatte und die im Übrigen nicht hätten sein müssen. Der Cha Cha Cha eignet sich nur bedingt als Show-Tanz. Das ist eine Kunst, die nur wenige beherrschen. Insofern war es absehbar, dass Cathy Zimmermann damit ihre Schwierigkeiten haben wird. Doch andere Paare mussten und müssen sich auch mit dem Cha Cha Cha herum schlagen – und auf dem Niveau, auf dem sich die Dancing Stars mittlerweile befinden, muss man eben Außergewöhnliches zeigen – und das hat gefehlt.

Ein Achtung an alle Paare: Man muss nicht immer alles schön reden. Aber, nur von den eigenen Ansprüchen zu reden, die man nicht erfüllt und von den Schwierigkeiten, die man hat, macht nicht besonders sexy – im Sinne von gut.  So musste das Publikum meinen, dass dieser Vortrag nicht so berauschend war, ganz unabhängig von der tatsächlichen Leistung. Schwupps, ist man draußen… Andererseits ist es Teil der Sendung, dass Woche für Woche jemand gehen muss. Und das passiert hier bei den Dancing Stars auf hohem Niveau.

Meine Meinung über die anderen Paare kommen dann, sobald ich sie gesehen habe…

Alle Beiträge zur Sendung fassen wir unter dem Stichwort Dancing Stars zusammen. Wenn Ihr also schauen wollt, was wir noch geschrieben habe, klickt vorn. Oder Ihr schaut mal in die Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Mehr Infos zur Sendung gibt es außerdem auf der Webseite des ORF. Von dort stammt auch das Foto oben. Alle Rechte liegen dort.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





Ein Kommentar zu “Dancing Stars 2011 Folge 7 – Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker mit viel Sympathie und Tanz”



  • Lily sagt:

    Der Cha Cha Cha von Cathy und Christoph war eigentlich sehr gut!
    Schade das sie draussen sind!
    Im Moment waren sie meine Favoriten, denn Uwe und Babsi (meine vorherigen Favoriten) sind schon ausgeschieden.
    Übrigens eine kleine Info:
    So die Forenränge nach den Zuschaueranrufern:
    1. Alexandra und Florian
    2. Astrid und Balazs
    3. Mirna und Gerhard
    4. Alfons und Vadim
    5. Mike und Julia

    Quelle: Zeitung
    Na dann heisst es nächstes Mal ciao ciao Mike!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.