Natalia Klitschko CD „Naked Soul“ – Ein Blick in die slawische Seele

von: | aktualisiert am: 9.03.2016

Von Tango bis Pop: Das Album von Natalia Klitschko wird zu meinen Lieblings-Alben 2016 gehören

Natalia Klitschko CD Naked Soul - Von Tango bis Pop

Natalia Klitschko CD Naked Soul – Von Tango bis Pop

Natalia Klitschko? Halt, Stopp! Nehmen Sie sich einen Moment Zeit für dieses unerwartet gute Album von Natalia Klitschko „Naked Soul“. Der Titel der CD beschreibt treffend, was sie erwartet.

Ja, ich war überrascht von Natalia Klitschko und ihrer Musik! Man hat ja so seine Vorurteile… Eigentlich war ich nur neugierig, was die Frau des Ex-Box-Weltmeisters und Neu-Politikers Vitali Klitschko denn da anbietet, als ich in das Album „Naked Soul“ hinein hörte. Reflexartig hatte ich schon aufgestöhnt, als ich von der Veröffentlichung dieser CD las. Ob Frauen von prominenten Männern oder Männer von prominenten Frauen, Kinder prominenter Eltern oder Eltern und Geschwister prominenter Menschen; Schauspieler oder Moderatoren, die singen oder Sänger, die schauspielern. Oft weine ich leise ein paar trockene Tränen ob der kostbaren Zeit und des vielen Geldes, das da verpulvert wird und der verpassten Gelegenheit für andere Künstler, statt derer Aufmerksamkeit in den Medien zu erhaschen.

Dann hörte ich das erste Stück aus der CD von Natalia Klitschko – und war sofort begeistert! Ich wusste auch gleich, dass die anderen Titel genau so gut sein würden. Ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl es noch früh im Jahr ist, wird „Naked Soul“ zu meinen Lieblings-Alben des Jahres 2016 gehören. Dessen bin ich mir sicher.

„Naked Soul“ ist sehr wahr und dennoch irreführend, wie die englischen Song-Titel. Nur ein Titel ist auf Englisch gesungen, alle anderen sind auf Russisch oder Ukrainisch gesungen.

Obwohl meine Fremdsprachenkenntnisse kaum zu mehr reichen, als zum Verständnis einzelner Worte, stehe ich zum Blick in die Seele. Die Lieder von Natalia Klitschko sprechen einfach für sich. Den Begriff „slawische“ Seele habe ich mir bei Natalia Klitschko abgeschaut. Sie erklärt ihn auch so schön, denn sie spricht von Russen und Ukrainern so: „Wir sind wie Bruder und Schwester, doch in die Seelen wurden Hass und Misstrauen gepflanzt – Gefühle, die dort früher nicht waren. Und nun leiden Menschen, die sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht hätten vorstellen können, jemals gegeneinander kämpfen zu müssen. Mein Album vereint beide Sprachen, vielleicht ist es mein kleiner Beitrag, um auch die slawische Seele wieder zu vereinen.

Auch erklärt Natalia Klitschko, warum sie nun „plötzlich“ singt: „Am Ende meiner Schulzeit hatte ich den festen Wunsch, Gesang zu studieren. Das war 1991, und fast zeitgleich kollabierte die gesamte UdSSR. Plötzlich war einfach kein Platz mehr für Kunst – es ging für uns alle darum, durchzukommen und zu überleben.“ Sie lernte Vitali Klitschko kennen, gründete mit ihm eine Familie, bekam 3 Kinder. Viel zu tun in einem zuweilen auch unsteten Leben an der Seite eines so prominenten Mannes. Trotzdem spielt die Musik auf privater Ebene immer eine wichtige Rolle für Natalia Klitschko. Dann werden die Kinder groß und sie hat ein einschneidendes Erlebnis in Kiew in den unruhigen Tagen auf dem Maidan. „Ich hatte nicht geplant, dort zu singen. Aber als ich mit meinem Mann durch die Menschenmenge zur Bühne ging, war die Situation sehr angespannt. Singen bedeutet viel für das slawische Volk, es bringt alle zusammen – wenn sie singen, öffnen sie ihre Herzen. Es kam einfach aus mir heraus, und dort, wo ich gerade noch so viel negative Energie gespürt hatte, war nun für einen Moment ganz viel Ruhe und Kraft.

Diese Situation war wie eine Initialzündung für die lange vergrabenen eigenen Wünsche von Natalia Klitschko: „Ich hatte das große Bedürfnis, Erlebnisse meines Lebens in Musik auszudrücken. Und ich bin sehr froh, dass ich wir uns dafür sehr viel Zeit nehmen konnten: Wie ein Maler, der sein Bild malt, ohne dass ihm irgendjemand diktiert, wie oder was er zu malen hätte. Ganz wahrhaftig und offen.

Die vorliegende CD „Naked Soul“ ist nun ein beeindruckendes Ergebnis dieses Prozesses. Man kann sie jedem empfehlen, der an sehr emotionaler Musik interessiert ist, der ein Herz hat für die Sehnsucht in der „slawischen Seele“. Auch für Tänzer, die nach emotional tiefgreifender Musik suchen. Ob Sie die Sprache verstehen oder nicht, ich bin sicher, diese Musik von Natalia Klitschko werden Sie verstehen!

Dabei ist die Musik nicht ganz klar einzuordnen in unserer in Schubladen sortierten Datenbank-Welt. Das ist einerseits natürlich populäre Musik, der Begriff Popmusik selbst weist aber im allgemeinen Verständnis eher in eine andere Richtung. Volksmusik gar assoziiert hierzulande alles mögliche, aber nie solche Musik, wie Natalia Klitschko sie hier vorlegt. Dabei ist tatsächlich viel „slawische Seele“ verarbeitet und natürlich auch musikalische Elemente der Musik dort, z.B. in den Arrangements. Oft wird der Jazz bemüht, wenn die Einordnung nicht so ganz leicht ist. Der Tango Argentino ist in seiner Art sehr verwandt mit solcher Musik.

Es gibt das Album als CD für 17,99 € oder als mp3-Download für 8,49 €.

Mehr solcher Nachrichten finden Sie in unserer Kategorien Jazz oder im Tango-Magazin oder dem Popmusik-Magazin. Wenn Ihr Euch noch weiter umschaut, werdet Ihr viele interessante Artikel  bei uns finden, ganz allgemein unter z.B. unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.