Profi-Tänzer Sandra Koperski und Steffen Zoglauer freuen sich auf einen heißen Turnier-Herbst 2012

von: | aktualisiert am: 22.03.2013
Sandra Koperski und Steffen Zoglauer - Profi-Tänzer aus Berlin - Foto: Pit Schwanitz

Sandra Koperski und Steffen Zoglauer – Profi-Tänzer aus Berlin – Foto: Pit Schwanitz

Berlin, Tanzsport. Neun Monate sind erst vergangen, seit das Tanzpaar Sandra Koperski und Steffen Zoglauer den Schritt von den Amateuren zu den Profis gewagt hatte.

Vor einem halben Jahr hatte Salsango mit den Beiden ein ausführliches Interview zu diesem Schritt geführt (Link unten). Die Zeit, in der ein Kind zur Welt kommt, scheint einerseits wie im Flug vergangen zu sein, andererseits ist eine Menge passiert.

2 Deutsche Meisterschaften haben Sandra Koperski und Steffen Zoglauer bei den Profis getanzt und andere Turniere, u.a. in Blackpool, wo sie beim Rising-Stars-Standard-Turnier bis ins Finale kamen.

Für die neuen Kür-Tänze bei den Profis mussten Choreografien erarbeitet werden (u.a. The Artist – siehe Link unten) – erfolgreich, denn bei der DM 2012 Kür Standard wurden sie Deutsche Vize-Meister.

Die Trainer-Ausbildung für die B-Lizenz haben sie absolviert, was wichtig war für ihre Arbeit z.B. in Berlin oder in Güstrow.

Und viel trainiert haben Sandra und Steffen – dabei nun auch in den Lateinamerikanischen Tänzen jene „Leichtigkeit“ gefunden, die das Tanzpaar schon bei den Standardtänzen ausgezeichnet hat, freut sich ihre Heim-Trainerin Janet Marmulla „hinter vorgehaltener Hand“.

Standard- und Lateintänze bis zum Herbst jetzt auf ein gleichmäßig hohes Niveau zu heben, war auch der Anspruch der beiden ehrgeizigen Profi-Tänzer, schließlich wollen Sandra Koperski und Steffen Zoglauer in diesem Jahr Deutsche Meister über 10 Tänze werden.

Dieses Turnier ist am 27. Oktober 2012 in Wuppertal. Dabei werden – für alle, die sich im Tanzsport nicht so auskennen – alle 5 Standardtänze (Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox, Quickstep) und alle 5 Lateintänze (Samba, Rumba, Cha Cha Cha, Paso Doble, Jive) getanzt und erst die Summe beider Sparten bringt den Erfolg. Das ist recht kompliziert und sehr aufwändig im Training. Viele Tanzpaare beschränken sich deshalb auf eine Gruppe von Tänzen.

Auch die konditionellen Grundlagen für einen heißen Turnier-Herbst 2012 mussten Sandra und Steffen trainieren. Denn bis zur DM 10 Tänze ist der Turnierkalender prall gefüllt:

Am kommenden Wochenende (22. September 2012) vertritt das Tanzpaar Deutschland bei der Europameisterschaft 10 Tänze in Salzburg. Am 5. Oktober 2012 ist in Kanada die Weltmeisterschaft 10 Tänze. Danach fährt das Tanzpaar zu mehreren Turnieren in London, u.a. zu den International Championships. Dann kommt die schon avisierte DM 2012 10 Tänze.

Anschließend bleibt keine Zeit zum Luftholen. Am 3. November 2012 ist die Europameisterschaft Kür Standard in Bulgarien, eine knappe Woche später sind die Dutch Open in Assen (Niederlande), auch ein traditionsreiches Turnier. Und 10 Tage danach, am 18. November 2012, ist in Blackpool die Weltmeisterschaft 2012 Standardtänze.

Das ist ein anspruchsvolles Programm (wer als Laie noch Zweifel hatte, dass es sich beim Tanzsport um Hochleistungssport handelt, denkt jetzt vielleicht anders darüber)!

Doch: Die Beiden sind gut vorbereitet und ziemlich heiß auf diesen Turnier-Herbst! Geradezu hungrig darauf, nach der Sommerpause wieder tanzen zu dürfen – zu zeigen, was sie können.

Gemeinsam mit anderen internationalen Spitzenpaaren bereiten sich Steffen Zoglauer und Sandra Koperski zur Zeit in Berlin vor. Besonders Steffen „hippelt“ im Training, wo wir die Beiden letzte Woche besuchten, und gönnt sich selbst kaum eine Pause. Sandra ist nur etwas beherrschter… Beide wirken austrainiert, topfit und angenehm selbstbewusst!

Wünschen wir Sandra und Steffen alles Gute für die vielen Turniere im Herbst und drücken die Daumen für erfolgreiche Ergebnisse!

Salsango wird dabei sein, das Tanzpaar begleiten und Euch hier darüber berichten.

Aktuelle Meldungen findet Ihr in der Kategorie Tanzsport-Nachrichten oder auf eigenen Seiten im Magazin, wie z.B. unser Tanzsport-Magazin oder Ihr klickt auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Quellen und Weblinks:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert