Rea Garvey 2015 – Album Prisma veröffentlicht

Autor(in): | aktualisiert am: 25.11.2015
Rea Garvey 2015 - Album Prisma veröffentlicht - Foto: © Sven Sindt

Rea Garvey 2015 – Album Prisma veröffentlicht – Foto: © Sven Sindt

Rea Garvey ist ein Wanderer, ein Wanderer zwischen den Welten. Jetzt hat er sein neues Album Prisma veröffentlicht, zum Start von TVoG 2015. Da muss niemand an Zufälle glauben, auch wenn man meint, Rea Garvey würde sich dem Mainstream entziehen. Geld verdienen muss er wie andere auch und deshalb hat er diesen Fernseh-Job. Ab Ende November gibt’s schon wieder einen neuen. “Mein Song – deine Chance” kommt am 26. November ab 22.30 Uhr, gleich im Anschluss nach “The Voice of Germany”. Das hat schon häufiger mal nicht funktioniert. Man wünscht dem sympathischen Iren besseres Gelingen.

Zurück zum neuen Album Prisma: Musikalisch verabschiedet sich Rea Garvey damit tatsächlich weiter vom Einerlei der europäischen Pop- und Rockmusik. Rockig ist nur noch manchmal. Auch hört man heimische Klänge oder schon fast Country-Songs. Wobei hier die Grenze oft fließend ist, was mit der Geschichte der Country-Musik zusammenhängt, die ursprünglich stark von irischer Musik geprägt ist.

Diese Entwicklung gefällt nicht allen Fans,was deren gutes Recht ist, wie es das von Garvey, die Musik zu machen, die ihm gerade gefällt. Insofern sind ein “besser” oder “schlechter” vielleiht ohnehin nicht die richtigen Attribute.

Auffällig kurz sind einige Titel, die dann die Bezeichnung vielleicht kaum noch verdienen. Ist ein Song unter einer Minute ein Song? Oder unter 2 Minuten? Die ersten Rock’n’Roll waren einst auch kaum länger. Nun gut, macht nichts.

Sehr angenehm fällt aber der Preis der verschiedenen Ausgaben des Albums auf. Die Deluxe Edition der CD gibt es für 18,99 €, da ist noch eine DVD mit Konzertausschnitten aus Berlin dabei, was sich dann zufast 2 Stunden Spielzeit addiert.

Auch der mp3-Download dauert solange, hat aber logischerweise nur das Audiomaterial des Konzertes dabei. Die Vinyl-Ausgabe gibt es für 17,99.

Wer sich mit der”normalen” CD begnügt, bezahlt nur 12,99 €, muss dann aber mit den 14 Songs des neuen Albums zufrieden sein. Aber für den Preis muss man nicht meckern.

Mehr solcher Nachrichten findet Ihr in unseren thematisch eigenen Magazinen, wie dem Popmusik-Magazin oder Ihr schaut allgemein unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.