Tanzsport: DM Latein 2018 am 17.3.2018 in Bremen – Ergebnis

Autor(in): | aktualisiert am: 18.03.2018

Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska wieder Deutsche Meister Latein 2018

Tanzsport DM Latein 2018 am 17.3.2018 in Bremen - hier Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska

Tanzsport DM Latein 2018 am 17.3.2018 in Bremen – hier Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska – Foto: (c) Regina Courtier

Die Deutsche Meisterschaft 2018 Lateinamerikanische Tänze ist am 17. März 2018 in Bremen. Schön für alle Freunde des Tanzsports: Die DM Latein 2018 wird live übertragen – kostenlos, von der Vorrunde bis zum Finale, gemeinsam mit dem Bremer Bundesliga-Turnier der Formationen.

Welche Tanzpaare zur Deutschen Meisterschaft 2018 Latein dabei sein werden, wissen wir nicht. Aber bestimmt werden Timur Imametdinov – Nina Bezzubova vom GGC Bremen als Titelverteidiger und Lokalmatadore am Start sein.

Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim werden versuchen, ihren Dauerkonkurrenten und langjährigen Klub-Partnern den Titel streitig zu machen bzw. wieder zurück zu holen und wie international stets einen kleinen Vorsprung heraus zu tanzen.

Auch mit den anderen Finalisten der letzten Deutschen Meisterschaft Lateinamerikanische Tänze kann man bestimmt rechnen. Artur Balandin – Anna Salita vom TTC Rot-Weiß-Silber Bochum haben eine gute Entwicklung genommen im letzten Jahr und liegen derzeit in der Rangliste nur ganz knapp hinter Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska.

Ebenfalls aus Pforzheim kommen Maxim Stepanov – Ksenya Rybina und Razvan Dumitrescu – Jacqueline Joos vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim. Auch aus Bremen vom Grün-Gold-Club kommen Zsolt Sandor Cseke – Malika Dzumaev und Daniel Dingis – Natalia Velikina (waren nicht im Finale im letzten Jahr, nur der guten Ordnung halber).

Timur Imametdinov – Nina Bezzubova

Timur Imametdinov – Nina Bezzubova – Foto: (c) Regina Courtier

Es wären sicher noch einige sehr gute Latein-Tanzpaare zu nennen, die vielleicht nicht unbedingt um den Titel Deutscher Meister 2018 mittanzen, aber das Parkett zur Deutschen Meisterschaft in Bremen mitbestimmen werden.

Zeitplan Deutsche Meisterschaft Latein 2018 und Übertragung im Internet

Hier der Zeitplan am 17. März 2018 in Bremen und somit zugleich die Übertragungszeiten von Sportdeutschland.tv, wo alle Runden von der Vorrunde bis zum Finale live übertragen werden (dazwischen auch die Runden der Formationen):

  • 15.00 Uhr – Vorrunde Deutsche Meisterschaft Latein
  • 15.50 Uhr – Vorrunde Formationen
  • 16.45 Uhr – 1. Zwischenrunde Deutsche Meisterschaft Latein
  • 20.10 Uhr – 2. Zwischenrunde Deutsche Meisterschaft Latein
  • 20.40 Uhr – Kleines Finale Formationen
  • 21.00 Uhr – Halbfinale Deutsche Meisterschaft Latein
  • 22.00 Uhr – Finale Formationen
  • 22.45 Uhr – Finale Deutsche Meisterschaft Latein 2018

Hier geht es zum Live-Stream bei Sportdeutschland.tv.

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft Latein 2018 DTV-Amateure

Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska haben sich den Titel wiedergeholt und sidn Deutsche Meister Latein 2018. Herzlichen Glückwunsch diesem Tanzpaar und den Platzierten.

Das Ergebnis der Deutschen Meisterschaft Latein 2018 im Finale:

  1. Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
  2. Timur Imametdinov – Nina Bezzubova vom GGC Bremen
  3. Artur Balandin – Anna Salita vom TTC Rot-Weiß-Silber Bochum
  4. Zsolt Sandor Cseke – Malika Dzumaev vom GGC Bremen
  5. Razvan Dumitrescu – Jacqueline Joos vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
  6. Arthur Ankerstein – Georgiana Barbu vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Alle Plätze sind eindeutig vergeben worden, d.h. jeder Tanz wurde von den Wertungsrichtern mehrheitlich so gewertet, wie die Plätze auch im Endergebnis sind.

Die Plätze 7-12 im Halbfinale dieser DM Latein 2018:

  • Platz 7 für Philip Andraus – Virginia Lesniak von Art of Dance Köln gemeinsam mit
  • Platz 7 für Vadim Lehmann – Diana Maidanic vom Boston Club Düsseldorf
  • Platz 9 für Daniel Dingis – Natalie Velikina vom GGC Bremen
  • Platz 10 für Mikael Tatarkin – Anja Pritekelj vom TSZ Heusenstamm
  • Platz 11 für Jan janzen – Vitalina Bunina vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim gemeinsam mit
  • Platz 11 Fabian Täschner – Darja Titowa vom TSZ Heusenstamm

Vielleicht noch interessant: Platz 14 für Daniel Schmuck – Veronika Obholz vom TSC Rot-Gold Casino Nürnberg.

Insgesamt waren 64 Tanzpaare bei dieser Deutschen Meisterschaft am Start.

Quellenangabe: Die Fotos oben sind nicht aus Bremen, sondern aus unserem Archiv. Foto-Credit am Foto selbst.

Mehr aktuelle Meldungen finden Sie in unserem Tanzsport-Magazin.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: