Tanzsport: EM Latein 2015 WDSF PD Pavel Pasechnik – Marta Arndt Zweite

von: | aktualisiert am: 24.05.2015

Tanzsport. Bei der Europameisterschaft 2015 Latein der WDSF Profitänzer wurden Pavel Pasechnik – Marta Arndt aus Deutschland Vize-Europameister. Das Tanzpaar tanzt erst seit kurzem für die DTV PD in der WSDF Professional Division. Ein schönes Ergebnis für das Tanzpaar vom TSC Astoria Karlsruhe, zu dem wir ganz herzlich gratulieren!

Die EM Latein 2015 der WDSF PD wurde am 23. Mai 2015 in Olomouc in Tschechien ausgetragen. Eurpameister 2015 Latein wurden Andrey Zaytsev – Elizaveta Cherevichnava aus Russland. Auf Platz 3 kamen Vitaly Panteleev – Angelina Nechkhaeva, ebenso aus Russland.

Pavel Pasechnik – Marta Arndt hatten erst vor gut einem Monat den Wechsel von den DTV-Amateuren, bei denen sie immer auch gute Ergebnisse – meist mindestens unter den besten 12 bei allen internationalen Wettbewerben -, zu dem Profis der DTV Professional Division bekanntgegeben. Die amtierenden Deutschen Meister Sergiu Luca – Maria Arces vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim sind übrigens inzwischen vom aktiven Tanzsport zurückgetreten und haben also wohl schon ihre würdigen Nachfolger gefunden.

Pavel und Marta konnten die Samba, den Paso doble und den Jive auf Platz 2 beenden. In der Samba und der Rumba belegten sie Platz 3. Das hat Ihnen einen knappen Vorsprung von einer Platzziffer gegenüber Panteleev – Nechkhaeva gebracht, die immer genau „anders herum“ platziert waren. Die Europameister Andrey Zaytsev – Elizaveta Cherevichnava konnten in allen Tänzen siegen und gewann die Latein-EM 2015 also mit der Ideal-Platzziffer 5 (Summe aus allen Plätzen).

Leider haben wir kein aktuelles Foto von Pavel Pasechnik-Marta Arndt, die inzwischen blonde Haare trägt, weshalb wir verzichten.

Außerdem waren aus Deutschland noch 4 andere Tanzpaare am Start und 2 hatten für diese Latein-Europameisterschaft gemeldet, sind dann aber doch nicht angetreten. Das waren die beiden Let’s dance – Profis Marius Christian Iepure – Otlile Mabuse (dort beide inzwischen ausgeschieden) und Gennady Bondarenko – Kristina Kazantseva.

Marius Eckert – Zsofia Garbe vom TC Ludwigsburg kamen auf Platz 22, Denislav Dimitrov – Iliana Staevska von Gelb-Schwarz Casino München auf Platz 23 und Simon Voelbel -Maria Schulle vom TSC Rot-Gold Casino Nürnberg auf Platz 24. Den Reigen aus deutscher Sicht beschließen Domenik Herrmann – Anna Walz vom TSZ im TurnKlub Hannover auf Platz 26.

Insgesamt waren 35 Tanzpaare am Start und Deutschland war so nach Russland mit der zweitstärksten „Mannschaft“ angetreten. Tanzpaare aus Österreich und der Schweiz aber leider nicht.

Hier für die Tanzsport-Freunde noch das

Gesamt-Ergebnis der Latein EM 2014 WDSF PD

aus dem Finale:

  1. Andrey Zaytsev – Elizaveta Cherevichnaya aus Russland (5,0)
  2. Pavel Pasechnik – Marta Arndt aus Deutschland (12,0)
  3. Vitaly Panteleev – Angelina Nechkhaeva aus Russland (13.0)
  4. Juri Kagan – Anastasia Selivanova aus Estland (23,0)
  5. Marco Mancini – Nadyia Dyatlova aus der Ukraine (26,0)
  6. Daniele Sargenti – Uliana Fomenko aus Italien (27,0)
  7. Saverio Loria – Zeudi Zanetti aus Italien (34,0)

Mehr aktuelle Meldungen finden Sie in unserem Tanzsport-Magazin oder Sie klicken auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.