Tanzsport – GOC Stuttgart 2017: Tanzturniere der Profitänzer

Autor(in): | aktualisiert am: 11.08.2017
Benedetto Ferruggia - Claudia Köhler gewinnen GOC Stuttgart 2017 Profi-Turnier Standardtänze

Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler gewinnen GOC Stuttgart 2017 Profi-Turnier Standardtänze – Foto: (c) Regina Courtier

Bei den German Open Championships 2017 in Stuttgart gibt es auch mehrere Tanzturniere der WDSF-Profitänzer. Mindestens die beiden wichtigsten Turniere, den WDSF PD Super Grand Prix Standard und den WDSF PD Super Grand Prix Latein wollen wir hier berichten. Es gibt noch ein paar begleitende Profi-Turniere bei den GOC Stuttgart 2017, etwa von den Rising Stars und den s.g. Master Classes. Auf die werden wir aber nur eingehen, wenn es hier ganz besonders erwähnenswerte Ergebnisse gibt.

WDSF Professional Division – Super Grand Prix Standardtänze

Am Dienstag, den 8. August 2017 starteten schon fast traditionell die Profi-Standardtänzer mit ihrem WDSF PD Professional Super Grand Prix Standard. Hier waren logischerweise die Lokal-Matadoren Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler vom einheimischen TSC Astoria Stuttgart favorisiert. Dieser Rolle wurden die erneuten World Games – Sieger (siehe unseren Artikel Ergebnisse Tanzen – Tanzsport World Games 2017 Salsa und Standardtänze) auch gerecht und gewannen das Turnier vor Donatas Vezelis – Lina Chatkeviciute aus Litauen, was ebenso zu erwarten war.

Insgesamt waren 55 Tanzpaare beim WDSF PD Super Grand Prix Standard am Start. Aus Deutschland tanzten noch Sascha Wakup – Ann-Katrin Bechtold auf Platz 38 und jeweils auf Platz 49 Günther und Antje Nagel sowie Matthias Schoof – Anja Eilers-Schoof. Aus Österreich und der Schweiz waren keine Tanzpaare am Start.

Hier noch das

Ergebnis Finale des WDSF PD Super Grand Prix Standard GOC Stuttgart 2017

  1. Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler aus Deutschland
  2. Donatas Vezelis – Lina Chatkeviciute aus Litauen
  3. Guiseppe Longarini – Katarzyna Kapral aus Polen
  4. Andrzej Sadecki – Karina Nawrot aus Polen
  5. Marco Camarlinghi – Martina Minasi aus Italien
  6. Andrey Motyl – Ekaterina Kim aus Russland

WDSF Professional Division – Super Grand Prix Latein

Die Latein-Tänzer der WDSF Professional Division waren dann am Donnerstag, den 10. August 2017 dran. In den Lateinamerikanischen Tänzen sind die Tanzpaare des DTV nicht ganz so erfolgreich wie in den Standardtänzen, bzw. fehlt so ein potentielles Sieger-Tanzpaar wie dort.

Insgesamt waren 49 Tanzpaare beim WDSF PD Super Grand Prix Latein am Start. Aus Deutschland tanzten Lars Erik Pastor – Natalia Szypulska auf Platz 16, Kirill Ganopolsky – Kim Paetzug auf Platz 18,
Illya Korovay – Antonia Petritzikis auf Platz 35, Marius Eckert – Zsofia Garbe auf Platz 36 und Tobias Kaul – Janina Beck auf Platz 40. Aus Österreich und der Schweiz waren wie eigentlich immer in diesem Wettbewerb keine Tanzpaare am Start.

Hier das

Ergebnis Finale des WDSF PD Super Grand Prix Latein GOC Stuttgart 2017

  1. Marts Smolko – Tina Bazykina aus Littauen
  2. Vitaly Panteleev – Angelina Nechkhaeva aus Russland
  3. Dmitry Pugachev – Anastasia Selivanova aus Russland
  4. Wang Jun – Jia Yiwen aus China
  5. Hou Yao – Zhuang Ting aus China
  6. Daniele Sargenti – Uliana Fomenko aus Italien

Weitere Artikel finden Sie unter dem Stichwort GOC Stuttgart (mit Link zur Webseite des Veranstalters), besonders die mit den wichtigsten Ergebnissen. Mehr aktuelle Meldungen finden Sie auch in unserem Tanzsport-Magazin oder allgemeiner unter sonders die Sport.

Quellenhinweis: Das Foto oben stammt nicht von GOC Stuttgart 2017, sondern aus unserem Archiv. Die GOC stellen leider keine Pressefotos zur Verfügung, obwohl es ein 14-köpfiges Presseteam gibt, davon 5 Fotografen.