ÖTSV

Der ÖTSV ist der Österreichische Tanzsport-Verband. Sie finden hier alle Artikel im Magazin Salsango, die einen Bezug zum ÖTSV haben. Der Verband ist von jeher zuständig für die Amateur-Tänzer Österreichs und hat -als Mitglied des Weltverbandes WDSF und der neuen WDSF-PD- mittlerweile eine eigene Professional Division oder auch ÖTSV PD. Wem diese Entwicklungen nicht so geläufig sind, dem empfehlen wir einen Blick auf unsere Seite über die Tanzsport-Verbände in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Tanzturniere und Meisterschaften im Tanzsport – auch die des ÖTSV – finden Sie bei uns auch auf einer eigenen Seite (Link vorn folgen). Generell aktuelle Nachrichten aus dem Tanzsport finden Sie in unserem Tanzsport-Magazin.

Die Artikel unter diesem Stichwort ÖTSV hier haben den Bezug zum Verband als verbindendes Element. Das können internationale Tanz-Meisterschaften sein oder große Tanzturniere, bei denen Tänzer des ÖTSV starten. Sie finden hier auch Österreichische Staatsmeisterschaften oder Österreichische Meisterschaften im Tanzsport. Damit Sie die schneller und zusammengefasst finden, gibt es dafür aber ein noch spezielleres Stichwort.

Weblinks:

Tipps der Redaktion: Unten stehen die Artikel zum Thema in chronologischer Reihenfolge, die sich mit der Zeit sammeln. Sollten Sie hier keine passenden Informationen finden, nutzen Sie bitte auch die leistungsfähige Suchfunktion, die Sie unter Hilfe und Suchen finden.

Wenn Sie Tipps oder Fragen zu ÖTSV haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an redaktion@salsango.de! So können Sie auch am leichtesten auf eine Veranstaltung oder ein Thema aufmerksam machen.




Meldungen zu ÖTSV

Tanzsport Höhepunkte 12-2016

Kirill Ganopolsky - Kim Pätzug - Profi-Tanzpaar aus Deutschland 2016

Die wichtigsten Tanzsport-Ereignisse und Ergebnisse im Dezember 2016 auf einen Blick und spezieller Salsango-Sicht. Was heißt das? Wir versuchen stets verbandsunabhängig zu berichten und haben ein spezielles Augenmerk auf die Tanzpaare, Teams oder Tänzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Es gibt auch im Dezember 2016 wieder in beiden großen Verbänden, also der WDSF und dem WDC bei den Amateuren und den Profi-Tänzern mehrere Tanz-Meisterschaften und wichtige Turniere. Eine Besonderheit im Dezember sind sicher wie jedes Jahr die Weltmeisterschaften der Standard- und Latein-Formationen, wo deutsche Formationen immer sehr erfolgreich abschneiden. Außerdem gibt es das WDSF-Grand-Slam-Finale 2016 in den Standard- und Latein-Tänzen. Bei WDC ist immer das erste Dezember-Wochenende großer Auflauf in Paris. Dort sind nicht nur die Weltmeisterschaften der WDC Amateur League, sondern auch weitere wichtige Turniere, u.a. der Profis.

weiter lesen...

WDSF WM Showdance Latin 2016: Gute Unterhaltung bei den AOC!

WDSF WM Showdance Latin 2016 - Vadim Garbuzov - Kathrin Menzinger - AOC 2016

Wien. Die WDSF Weltmeisterschaft 2016 Showdance Latin hatte tolle Ergebnisse: Vadim Garbuzov – Kathrin Menzinger sind wieder Weltmeister! Aus Deutschland konnten bei der WM 2016 Showdance Latin Michele Cantanna – Maria Richter einen erfreulichen Platz 2 ertanzen und Kirill Ganopolsky – Kim Pätzug schafften Platz 4!

Ach ja, das war die Weltmeisterschaft der WDSF Profi-Tänzer am 20.11.2016 in Wien, über die wir jetzt berichten. Nicht, dass es zu Verwechslungen kommt…

Es war in Wien ein Tag der prickelnden Spannung, der Überraschungen und auch teils der sehr unterschiedlichen Wahrnehmungen!

weiter lesen...

WDSF WM 2016 10 Tänze Wien Austrian Open Championships 2016

WDSF WM 2016 10 Tänze Wien AOC 2016

Tanzsport. Nach dem Finale der WDSF-Amateur-Weltmeisterschaft 10 Tänze 2016 bei den AOC 2016 in Wien hatten die Finalisten 40 Tänze getanzt. Das ist schon für die Zuschauer anstregend. Wie muss es den Tanzpaaren erst gehen? Gut, die besten Tanzpaare der Welt in der Kombinations-Disziplin 10 Tänze sind austrainierte Spitzen-Sportler, die täglich mehrere Stunden trainieren. Aber einen „Marathon in 400-m-Läufen„, wenn man einen Vergleich ziehen will, tanzen auch diese Spitzen-Tanzpaare nicht so oft.

Zum Schluss konnte das Finale dann kaum spannender sein – nicht nur eine Folge der unterschiedlichen Anforderungen bei 10 verschiedenen Tänzen oder der unterschiedlich ausgeprägten Talente der Tanzpaare, sondern auch des neuen und immer besser werdenden Wertungssystems der WDSF, das einen Final-Einlauf wie auf einer Zielgerade vermittelt.

weiter lesen...

Tanzsport: Spannende WM Standardtänze 2016 der WDSF-Amateure

Weltmeisterschaft 2016 Standardtänze

Bei der Weltmeisterschaft 2016 Standardtänze der WDSF-Amateure haben die Deutschen und Österreichischen Tanzpaare erfolgreich getanzt. Allerdings konnten die amtierenden WDSF-Standard-Weltmeister Dmitry Zharkov – Olga Kulikova aus Russland ihren Titel aus dem letzten Jahr auch 2016 verteidigen.

Jedoch gelang den alten und neuen Vize-Weltmeistern, Simone Segatori – Annette Sudol aus Stuttgart, bei dieser Standard-WM 2016 in Aarhus (Dänemark), bis auf einen minimalen Abstand von ca. 0,150 Punkte an die Russen heran zu tanzen.

Im letzten Jahr waren es noch ungefähr 7 Punkte, die den 1. vom 2. Platz bei der WM Standardtänze trennten. Besonders im Quickstep ist die Verbesserung der Deutschen auffällig (2016 – 38,929; 2015 -36,143).

Im Tango und Quickstep konnten Simone Segatori – Annette Sudol das russische Tanzpaar sogar schlagen.

weiter lesen...

Österreichische Staatsmeisterschaft 2016 Standardtänze 5.11.2016

Vasily Kirin - Ekaterina Prozorova - Österreichischer Staatsmeister 2016 Standardtänze

Tanzsport. Am 5.11.2016 tanzte der Österreichische Tanzsport-Verband (ÖTSV) seine Österreichische Staatsmeisterschaft 2016 in den Standardtänzen. Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova sind nun zum 3. Mal in Folge Östereichischer Staatsmeister. Das Tanzpaar vom UTSC Forum Wien konnte den Titel ganz souverän verteidigen, denn Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova gewannen nicht nur alle Einzeltänze, sondern konnten ausnahmslos alle Wertungsrrichter überzeugen, dass sie das beste Standard-Tanzpaar Österreichs sind.

weiter lesen...

Tanzsport: WDSF WM Latein 2016 (Amateure) Chengdu 24.9.2016

Tanzsport Lateinamerikanische Tänze

Die Weltmeisterschaft 2016 Lateinamerikanische Tänze der WDSF-Amateure am 24.9.2016 in Chengdu (China) hatte die gleichen Tanzpaare im Finale, wie im letzten Jahr. Auf den ersten 3 Plätzen gab es auch exakt den gleichen Einlauf: Gabriele Goffredo – Anna Matus konnten also ihren Titel verteidigen und wurden erneut WDSF-Weltmeister Latein. Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno sind erneut auf Platz 2 und Marius-Andrei Balan – Khrystyna Moshenska aus Deutschland wurden wieder Dritte. Auf den Plätzen 4-6 wechselten die Platzierungen, aus deutscher Sicht erfreulich, denn Timur Imametdinov – Nina Bezzubova konnten sich um einen Rang auf Platz 4 verbessern. Nicht nur den DTV wird das freuen!

weiter lesen...

Kathrin Menzinger – Vadim Garbuzov 1. Platz EM 2016 Showdance Latein

Vadim Garbuzov - Kathrin Menzinger 1. Platz EM 2016 Showdance Latein

Tanzsport. Kathrin Menzinger – Vadim Garbuzov konnten bei der Europameisterschaft Showdance Latein 2016 der WDSF PD den 1. Platz erreichen. Vadim Garbuzov – Kathrin Menzinger präsentierten ihre neue Latein-Kür „I’m a refugee“ für den ÖTSV. Die EM 2016 Showdance Latein fand am 17.9.2016 in Sibiu (dt. Hermannstadt, Rumänien) statt. Die Professional Division (PD) ist der Profi-Verband des Welttanzsportverbandes WDSF, der ÖTSV der Österreichische Tanzsport-Verband.

Vadim Garbuzov – Kathrin Menzinger werden mit ihrer neuen Kür auch bei der WM Showdance Latein 2016 antreten und wollen dort erneut den Weltmeister-Titel erringen. Dafür war jetzt der Sieg bei der EM Showdance Latein 2016 in Sibiu (Rumänien) sicher ein wichtiger Meilenstein!

weiter lesen...

Tanzsport: WDSF Grand Slam Hong Kong 4.-5. Juni 2016

Timur Imametdinov - Nina Bezzubova - ein Spitzen-Latein-Tanzpaar aus Deutschland

Tanzsport. Der WDSF Grand Slam von Hong Kong wird am 4.-5. Juni 2016 getanzt. Deutschland und Österreich sind mit recht großen Delegationen in Hong Kong angereist. Bei den Latein-Tänzern sind die Ergebnisse des WDSF Grand Slam vergleichbar mit den bisherigen, an den wichtigsten Positionen sogar gleich.

Auffällig auf den ersten Blick war, dass die amtierenden Latein-Weltmeister Gabriele Goffredo – Anna Matus, für Moldawien startend, in Hong Kong erheblich mehr Punkte bekamen, als noch zuletzt in Wuhan. Es waren mit 192,3,72 von maximal 200 möglichen zwar absolut nur ca. 3,5 Punkte, was nicht viel klingt und auch prozentual nicht entscheidend scheint. Wenn man aber bedenkt, dass an der Spitze manchmal nur Zehntel-Punkte über die Platzierung entscheiden, ist das eine ganze Menge…

weiter lesen...

Tanzsport: ÖStM 2016 Kombination – 10 Tänze in Wien

ÖStM 2016 Kombination - 10 Tänze - Österreichische Staatsmeister 2016 Klemens Hofer - Barbara Westermayer

Tanzsport, Wien. Die ÖStM 2016 Kombination (10 Tänze) hat neue Österreichische Staatsmeister 2016: Klemens Hofer – Barbara Westermayer. Das Tanzpaar vom TSK Juventus Wien konnte sich am vergangenen Wochenende, am 7. Mai 2016, in einem neu zusammengesetzten und sortierten Starter-Feld gegen 8 weitere Tanzpaare durchsetzen. Auf Platz 2 kamen Andrii Kamyshini – Karina Shpakovskaya vom ATSC Imperial Wien und Platz 3 konnten sich Christoph Holczik – Eva Fus vom TSC Vienna Dance ertanzen.

weiter lesen...

Danilo Campisi: Der Profi-Tänzer (u.a. Dancing Stars) im Interview

Danilo Campisi - Der Profi-Tänzer (u.a. Dancing Stars) - hier mit Julia Burghardt

Danilo Campisi ist ein erfolgreicher Profi-Tänzer und Tanzsportler aus Österreich. Lesen Sie hier unser interessantes Interview zu seiner Herkunft und zu aktuellen Projekten und zu Ideen für die Zukunft.

Der gebürtige Italiener Danilo Campisi lebt heute in Österreich, hat in Wien eine Familie gegründet und zählt zu den erfolgreichsten Tanzsportlern des Landes. Gemeinsam mit Julia Burghardt konnte Danilo Campisi mehrfach Österreichischer Meister bei den Profis werden und z.B. gerade bei der WDSF-Europameisterschaft Showdance Standard in Wien den 5. Platz erringen. Eine breite Öffentlichkeit kennt Danilo Campisi vielleicht von den Dancing Stars. Für Leser aus Deutschland: Das ist sowas wie Let’s dance, nur eben im ORF.

weiter lesen...
Mehr Nachrichten: Seite