Dancing Stars 2014 Show 7 am 25. April 2014 ohne Kick?

von: | aktualisiert am: 25.11.2021

Spaß gemacht hat das Anschauen der Dancing Stars trotzdem!

Dancing Stars 2014 Show 7 am 25.4.2014 - hier: Hubert Neuper, Kathrin Menzinger, Melanie Binder, Danilo Campisi - Foto: (c) ORF - Milenko Badzic

Dancing Stars 2014 Show 7 am 25.4.2014 – hier: Hubert Neuper, Kathrin Menzinger, Melanie Binder, Danilo Campisi – Foto: (c) ORF – Milenko Badzic

Die Dancing Stars 2014 mussten in Show 7 am 25. April 2014 ohne wirklichen Wettbewerb auskommen, weil niemand ausgeschieden ist – bzw. Erik Schinegger – Lenka Pohoralek durch die Verletzung von Erik Schinegger bereits vor der Show ausgeschieden waren.

Hat deshalb der Kick gefehlt? Ich finde, ein bisschen schon. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass bei es den Dancing Stars 2014 einige Tanzpaare gibt, deren Leistungsentwicklung etwas stockt oder die Entwicklung am Fernsehgerät nicht so nachzuvollziehen ist, wie vielleicht auf dem Parkett im ORF – Ballsaal selbst.

Erik Schnigger – Lenka Pohoralek wären vielleicht auch bei einer Teilnahme in dieser 7. Show der Dancing Stars 2014 ausgeschieden? Von den bisherigen Leistungen her wäre das bestimmt gerecht gewesen.

Lisbeth Bischoff - Gerhard Egger beim Paso Doble in Show 7 der Dancing Stars 2014 - Foto: (c) ORF - Milenko Badzic

Lisbeth Bischoff – Gerhard Egger beim Paso Doble in Show 7 der Dancing Stars 2014 – Foto: (c) ORF – Milenko Badzic

Auch Lisbeth Bischoff – Gerhard Egger können bei aller sichtlichen Freude am Tanzen den anderen Tanzpaaren nicht das Wasser reichen und wären so – rein leistungsmäßig beurteilt – die Kandidaten Nr. 1 für ein Ausscheiden in der nächsten Show. Darüber kann man auch bei größter Sympathie und Anerkennung der Entwicklung für bzw. bei Lisbeth Bischoff nicht hinwegsehen.

Der Paso doble gestern war ihm Rahmen der Möglichkeiten ganz ordentlich. Die Einschränkung bezieht sich aber vor allem auf die Musik. Ich hätte Lisbeth Bischoff sehr einen klassischen Paso doble gewünscht, den sie sicher besser hätte mit Charakter füllen können, also so eine Rock-Nummer, die mit dem typischen Spiel von Torero und Muleta nicht viel zu tun hat. Dafür war’s ganz gut und Lisbeth Bischoff doch recht engagiert. Mir hat’s gefallen!

Marco Angelini – Maria Santner waren Aufsehen erregend in diese Dancing Stars – Staffel gestartet und haben dann aber nicht in erwarteter (oder von mir erhoffter) Art und Weise nachlegen können. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen… Es ist bekannterweise nicht leicht für einen Promi-Mann, in irgendwie vergleichbarer Weise zu glänzen, wie seine weiblichen Pendants. Ich erinnere mich aber auch an Promi-Männer bei den Dancing Stars, bei denen es irgendwann Klick gemacht hat, der Ehrgeiz geweckt war und die das Tanzen spürbar besser wurde. Vielleicht fehlt dieser unbedingte Wille und Ehrgeiz (noch) bei Marco Angelini? Oder ist alles ein bisschen zu nett mit Maria Santner?

Marco Angelini - Maria Santner in Show 7 der Dancing Star 2014 - Foto: (c) ORF - Milenko Badzic

Marco Angelini – Maria Santner in Show 7 der Dancing Star 2014 – Foto: (c) ORF – Milenko Badzic

Gestern hatten auch Marco Angelini – Maria Santner etwas Pech mit der Musik. Die war doch sehr schnell, fand ich. Beiden hat an einigen Stellen sichtbar die Zeit gefehlt, Figuren bzw. Positionen auszutanzen und darunter hat die „Performance“ gelitten (mir fällt gerade keine deutsche Entsprechung ein). Leider hat man von diesem Tanzpaar im Fernsehen nicht sehr viel gesehen. Die Kamera war zu weit weg, um die Leistung von Marco Angelini im Detail beurteilen zu können.

Bei Melanie Binder – Danilo Campisi wartet man (ich) schon von Beginn an auf das Platzen des Knotens. Ich will nicht ignorant sein und eine Entwicklung negieren, aber der entscheidende Sprung fehlt irgendwie noch. Immer wenn man einer Show denkt „Jetzt geht’s endlich los bei den beiden“, kommt in der nächsten Show die Ernüchterung, dass es doch noch ein bisschen fehlt.

Danilo Campisi - Melanie Binder bei den Dancing Stars 2014 am 25.4.2014 - Foto: (c) ORF - Milenko Badzic

Danilo Campisi – Melanie Binder bei den Dancing Stars 2014 am 25.4.2014 – Foto: (c) ORF – Milenko Badzic

Ich bin mir nicht sicher, ob das an den Möglichkeiten von Melanie Binder liegt oder an dem, was Danilo Campisi aus Melanie Binder heraus holt. Auch wenn ich mir vermutlich keine Freunde damit mache, wage ich die These, dass Melanie Binder mit Vadim Garbuzov als Partner schon eine ganze Klasse besser wäre. Aber der hat auch schon ein paar Dancing Stars – Staffeln mehr Erfahrungen…

Symptomatisch genannt aus dem Tanz gestern sei wieder die inzwischen schon zur Regel gewordene Dreh-Figur zum Schluss. Ich hab keine Strichliste geführt, aber wenn ich mich recht erinnere, hat die nur bei einem Tanz in der ganzen Staffel bisher gefehlt. Das ist langweilig.

Auch den typischen Kopfhaltungen und -Bewegungen beim Langsamen Walzer hat irgendwie der Sinn gefehlt und deshalb sah’s einstudiert und nicht so besonders gut aus. Im Foto hier ist vielleicht ganz gut zu erkennen, was ich meine. Diese Haltungen und Bewegungen müssen gelebt werden! Oder mit Leben gefüllt werden und dürfen nicht bloßes Repertoire sein. Da sind Melanie Binder – Danilo Campisi allerdings durchaus in bester Gesellschaft, denn selbst vielen aktiven Tanzsport-Paaren gelingt das nur mäßig. Wenn man aber einmal bei den Besten gesehen hat, wieviel Perfektion und Hingabe darin stecken kann… versteht man erst richtig…

Kathrin Menzinger - Hubert Neuper Dancing Stars 2014 Show 7 - Foto: (c) ORF - Milenko Badzic

Kathrin Menzinger – Hubert Neuper Dancing Stars 2014 Show 7 – Foto: (c) ORF – Milenko Badzic

Zu Hubert Neuper – Kathrin Menzinger hatte ich zuletzt schon angemerkt, dass ich mit dem Tanzen von Hubert Neuper nicht so recht warm werde und mich stets ein wenig über die hohen Bewertungen durch die Jury wundere. Dabei finde ich den Mann ganz sympathisch und meine Sympathien für das Tanzen und die Arbeit von Kathrin Menzinger muss ich hier hoffentlich nicht groß ausbreiten, die dürften bekannt sein.

Der Tanz gestern (Samba) war wieder abwechlungsreich und unterhaltsam von der Choreografie her und auch sehr engagiert getanzt. Manchmal von Hupert Neuper sogar ein wenig zu „optimistisch engagiert“. Einmal hatte ich fast Angst darum, ob das Tanzpaar das Ende der Tanzfläche noch stehend erreicht. Das allerdings – also wenn mal was daneben geht – finde ich eher sympathisch, weil es lebendig ist,  und stört mich überhaupt nicht. So sieht man wenigstens, dass Hubert Neuper auch selbst tanzt und nicht nur mechanisch einen Choreografie abarbeitet.

Auch dass hier und da die Hüfte nicht das macht, was man sich vielleicht bei einer Samba wünscht, will ich Hupert Neuper nicht ankreiden. Die Jury darf oder muss das im und zum Vergleich mit anderen Tanzpaaren ins Feld führen. Eine Vielzahl männlicher Tanzschüler kennen jedoch aus eigenem Erleben, dass die Hüfte manchmal nicht das macht, was man von ihr möchte…

Roxanne Rapp - Vadim Garbuzov bei den Dancing Stars 2014 am 25. April - Foto: (c) ORF - Milenko Badzic

Roxanne Rapp – Vadim Garbuzov bei den Dancing Stars 2014 am 25. April – Foto: (c) ORF – Milenko Badzic

Einzig Roxanne Rapp – Vadim Garbuzov machen teils riesige Schritte in der Entwicklung – also natürlich zuerst Roxanne Rapp. Da fehlt noch der ganz große Glanz in der Präsentation, aber es ist spannend, dieses Tanzpaar zu beobachten! Da kribbelt es, man freut sich oder ärgert sich, wenn mal was nicht klappt – wobei dazu zuletzt kaum Grund bestand.

Die Choreografie gestern war wieder ein Leckerchen! Geschickt hat Vadim Garbuzov vermieden, was u.U. hätte nicht so gut aussehen können. Dazu waren viele kleine, aber effektreiche „Gimmicks“ eingebaut, die insgesamt ein abwechslungsreiches Bild ergaben. Und Roxanne Rapp hatte sichtlich Spaß am Tanzen dieses Jives. Da hat auch das Zuschauen Spaß gemacht.

Spaß am Tanzen haben Marco Angelini, Melanie Binder und Hubert Neuper ganz bestimmt auch – Lisbeth Bischoff sowieso. Aber im Zusammenspiel mit ihren Tanzpartnern fehlt irgendwie noch das elektrisierende Element, wie es eben bei Roxanne Rapp – Vadim Garbuzov funkelt und glitzert. Ich hoffe, da wird noch einmal ordentlich das Feuer geschürt und der Ehrgeiz geweckt.

Natürlich weiß ich auch, dass die Beurteilung von Tänzen oder Tanzpaaren immer auch sehr subjektiv ist. Wenn jemand also eine (andere) Meinung hat, kann er oder sie die hier gern äußern – z.B. gleich hier unten als Kommentar.

Über die Jitterbugs will keine Worte weiter verlieren. Im Grunde würde ich mich nur wiederholen. Die Einlage war als solche ganz witzig. Neue Erkenntnisse zur Beurteilung der Tanzpaare hat sie aber nicht gebracht.

Ihr findet unsere bisherigen Artikel unter dem Stichwort Dancing Stars 2014. Alle Artikel über die Tanz-Show findet Ihr in unserem Stichwort Dancing Stars oder allgemein über andere Sendungen unter TV-Shows oder Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.