Dancing Stars 2014 vor der 2. Show – Tänze am 14.3.2014 und Meinungen

von: | aktualisiert am: 25.11.2021

Promi-Kandidatinnen zeigen heute bei den Dancing Stars 2014, was sie können

Dancing Stars 2014 - Tanzpaare der 2. Show am 14. März 2014 - Foto: ORF - Thomas Ramstorfer

Dancing Stars 2014 – Tanzpaare der 2. Show am 14. März 2014 – Foto: ORF – Thomas Ramstorfer

Heute dürfen bei den Dancing Stars 2014 die Promi-Damen zeigen, was sie bisher gelernt haben und ob sie Talent haben oder sich eher schwer tun. Die Tänze in der 2. Show der Dancing Stars am 14.3.2014 sind die gleichen, wie in der letzten Woche.

Die Dancing-Stars-Tanzpaare aus Profi-Tänzer und prominenter Kandidatinnen zeigen als Solotanz einen Langsamen Walzer oder einen Cha Cha Cha.

Die Tanzpaare, die letzte Woche mit ihren Solo-Tänzen dran waren, tanzen diesmal gemeinsam einen Discofox als Gruppentanz. Wer nochmal schauen will, wie Langsamer Walzer und Cha Cha Cha gehen schaut bitte in unseren Artikel von letzter Woche. Da sind Videos zur Anschauung drin. Und wer wissen will, wie wir die Show 1 der Dancing Stars 2014 letzte Woche fanden, schaut in diesen Artikel.

Auffällig, dass es die Herren unter den Profi-Tänzern nicht ganz so glücklich getroffen haben, wie ihre weiblichen Pendants letzte Woche. Nicht alle dürfen in ihren angestammten „Revieren wildern“. Thomas Kraml z.B. ist sonst eher in den Lateinamerikanischen Tänzen zu hause und tanzt nun einen Langsamen Walzer. Bei Christoph Santner ist es genau umgekehrt. Der Spezialist in den Standardtänzen tanzt zuerst einen Cha Cha Cha. Aber, natürlich sind die alle gut und erfahren genug, dass das kein Problem ist – erst Recht in diesen ersten Shows der Dancing Stars.

Auch diesmal scheidet wieder kein Tanzpaar aus. Anrufen kann man trotzdem. Die Punkte zählen dann in der nächsten Woche mit, wenn das erste Tanzpaar die ORF-Show verlassen muss.

Update: Hier geht es zum Bericht über die Dancing Stars Show 2 nach der Sendung!

Paare & Tänze in der zweite Show der Dancing Stars 2014

  • Christoph Santner – Andrea Puschl tanzen Cha Cha Cha nach „I gotta feeling“
  • Danilo Campisi – Melanie Binder tanzen Cha Cha Cha nach „Call me maybe“
  • Gerhard Egger – Lisbeth Bischoff tanzen Langsamer Walzer nach „You make me feel like“
  • Thomas Kraml- Andrea Buday tanzen Langsamer Walzer nach „Edelweiß“ und
  • Vadim Garbuzov – Roxanne Rapp tanzen Langsamer Walzer nach „Can you feel the love tonight“

Und noch zur Einstimmung wieder ein paar Fotos, O-Töne und Meinungen:

Melanie Binder – Danilo Campisi

Danilo Campisi - Melanie Binder trainieren für die 2. Show Dancing Stars 2014 - Foto: ORF - Roman Zach-Kiesling

Danilo Campisi – Melanie Binder trainieren für die 2. Show Dancing Stars 2014 – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Das erste Training war etwas desillusionierend. Ich hab’s mir ehrlicherweise schon leichter vorgestellt“, sagt Melanie Binder und weiter: „Ich glaube mal, dass ich mit Standard vielleicht ein bisserl leichter zurechtkomme, weil mit dem Hüfteinsatz hab ich schon noch ein Problem.

Ihr Tanzpartner Danilo Campisi zeigt sich aber positiv: „Wir hatten es von Anfang an sehr lustig und passen auch körperlich gut zusammen. Sie ist sehr motiviert. Außerdem hat sie viel Talent, doch das Bewusstsein dafür muss erst geweckt werden.

Und Melanie Binder in dieser Woche: „Ich bin vor dem ersten Solotanz sehr aufgeregt und hoffe, dass die Schritte, die beim Training gepasst haben, auch am Freitag im Ballroom passen. Bis dahin heißt es die Choreographie durchtanzen – immer wieder durchtanzen. Und wie ein Skifahrer die Strecke, gehe ich die Choreo im Kopf durch.

Lisbeth Bischoff – Gerhard Egger

Gerhard Egger - Lisbeth Bischoff - Dancing Stars 2014 - Foto: ORF - Roman Zach-Kiesling

Gerhard Egger – Lisbeth Bischoff – Dancing Stars 2014 – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Meine Schwierigkeit ist, zu verinnerlichen, dass ich nicht führen muss. Mit Gerhard habe ich einen Partner an der Seite, mit dem ich mich voll und ganz aufs Tanzen einlassen kann“, erklärt Lisbeth Bischoff und nach der ersten Probe weiter: „Tanzen ist meins und entspricht meinem Temperament. Ich freue mich auch, dass ich etwas Neues lernen darf.

Gerhard Egger: „Schon nach dem ersten Training dachte ich mir, dass das eine gute Staffel wird – und zwar weil Lisbeth etwas hat, was mir besonders wichtig ist: Sie interessiert sich für das Warum und dafür, was das Tanzen in ihr bewirkt.“ Und mit einem Augenzwinkern weiter: „Ich denke aber, dass das Führen noch ein Thema werden könnte.

Vor ihrem ersten Solo-Tanz sagt Frau Bischoff: „Ich bin gut trainiert und hoffe, dass mein Lampenfieber nicht zu arg wird – aber ein bisschen Lampenfieber ist schon gut für die Spannung, die ich für den Auftritt brauche. Die Choreographie sitzt. Mein Ziel für die Show ist, den Kopf auszuschalten und über die Tanzfläche zu schweben – manchmal funktioniert das besser und manchmal noch nicht so gut. Ich werde auf jeden Fall versuchen, die einmalige Stimmung im Ballroom zu genießen und Spaß zu haben.

Andrea Buday – Thomas Kraml

Thomas Kraml - Andrea Buday - Dancing Stars 2014 - Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Thomas Kraml – Andrea Buday – Dancing Stars 2014 – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Ich weiß jetzt nicht nur, dass ich nichts weiß, ich weiß jetzt auch, dass ich nichts kann. Ich habe es absolut unterschätzt. Ich fühle mich ein bisserl wie ein Depperl, weil es unfassbar ist, wie lange es dauert, bis ich mir 30 Schritte merke. Gott sei Dank ist Thomas sehr geduldig – ich hoffe, es bleibt so“, meint Andrea Buday.

Thomas Kraml weiter: „Es war definitiv die lustigste erste Einheit, die ich je hatte – aber es ist durchaus Verbesserungspotenzial vorhanden. Andrea ist sehr motiviert und Talent ist auch vorhanden.

Andrea Buday kurz vor ihrer ersten Show: „Ich bin jetzt schon mehr aufgeregt als letzte Woche – versuche mich aber selbst zu beruhigen, indem ich ausreichend schlafe und gesund esse. Ich bin so gut vorbereitet, wie ich nur vorbereitet sein kann. Und ich glaube, dass man im Vergleich zu den ersten Stunden im Probesaal schon merkt, dass ich brav trainiert habe. Am Freitag ist dann wichtig, nicht aufs Atmen und aufs Lachen zu vergessen – denn lachen entspannt.

Andrea Puschl – Christoph Santner

Christoph Santner - Andrea Puschl auf dem Weg zu den Dancing Stars 2014 - Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Christoph Santner – Andrea Puschl auf dem Weg zu den Dancing Stars 2014 – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Das erste Training war super und konditionell bin ich gut durchgekommen – nur das Merken der Schritte habe ich unterschätzt. Derzeit ist es mehr eine geistige als eine körperliche Herausforderung.Andrea Puschl weiter: „Es ist auch wichtig, dass ich mich mit Christoph gut verstehe und dass wir bei den Proben auch viel lachen können. Mir wurde auch schon gesagt, dass ich schon lange nicht mehr so gestrahlt habe, wie nach dem Training. Tanzen macht glücklich.

Christoph Santner meint: „Andrea ist sehr unkompliziert und sympathisch. Wir haben beim ersten Training auch schon die ersten Cha-Cha-Cha-Choreoteile geübt und das hat gut funktioniert. Es freut mich auf jeden Fall, dass man bei Andrea das Gefühl hat, dass sie Tanzen lernen möchte.

Andrea Puschl vor der Show heute: „Auch wenn der Gruppentanz in der ersten Show geholfen hat, bin ich schon aufgeregt. Gleichzeitig freue ich mich darauf, zeigen zu können, was wir in fünf Wochen trainiert haben. Die Choreographie sitzt, jetzt feilen wir noch am Feinschliff – Hüften, Arme, Kopfhaltung.

Roxanne Rapp – Vadim Garbuzov

Vadim Garbuzov - Roxanne Rapp im Training für die Dancing Stars - Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Vadim Garbuzov – Roxanne Rapp im Training für die Dancing Stars – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Es ging gut. Körperlich, von den Bewegungen her, gab es kein Problem, aber die Spannung muss noch besser werden. Vadim hat auch gleich Rumpfkräfigungsübungen mit mir gemacht – er hat gemeint, wenn wir Hebefiguren machen wollen, brauch ich einen stärkeren Rumpf. Es macht mir extrem viel Spaß, obwohl es wirklich anstrengend ist und mir schon jetzt die Füße wehtun“, sagt Roxanne Rapp.

Vadim Garbuzov dazu: „Ich bin zufrieden. Wir hatten von Beginn an eine sehr nette Atmosphäre und einen guten Energiefluss. Es gibt Potenzial, dass was weitergeht.

Roxanne Rapp zur Show mit ihrem ersten Solotanz heute: „Beim Gruppentanz war ich nervös, weil es der erste Auftritt am Parkett war und jetzt beim Solotanz, weil einfach die ganze Aufmerksamkeit auf einen gerichtet ist und auch die Jury ihre erste Bewertung abgibt. Unser Ziel ist es, unser Bestes zu geben und in der Live-Show unseren besten Durchlauf zu zeigen.

Wir hatten bereits ausführlich über die neue Staffel der Dancing Stars berichtet. Ihr findet die Artikel unter dem Stichwort Dancing Stars 2014.

Alle Artikel über die Tanz-Show findet Ihr in unserem Stichwort Dancing Stars oder allgemein über andere Sendungen unter TV-Shows oder Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.