Got to dance 3. und 4. Show am 24. und 25. Juli 2014

von: | aktualisiert am: 15.08.2014
Got to dance - Tanz-Show auf Pro7 - Sat1 - © Alexander Yakovlev - Fotolia.com

Got to dance – Tanz-Show auf Pro7 – Sat1 – © Alexander Yakovlev – Fotolia.com

Bei Got to dance 3. und 4. Show am 24. und 25. Juli 2014 werden Arianna Adler und das Tanzpaar Timo und Josephine alias Soulspeaker eine Hauptrolle spielen.

Beide waren schon am Donnerstag, den 24. Juli 2014 auf ProSieben dran. Die junge Tänzerin Arianna Adler zeigte einen beeindruckend gut trainierten Vortrag, so dass wir uns auf mehr freuen können. Täglich 2 Stunden Training an den Grundelementen und 2 x 5 Stunden wöchentlich Ballett-Training – wenn wir das richtig verstanden haben. Vielleicht versucht Arianna Adler einen Weltrekord im Pirouettendrehen. 69 Pirouetten am Stück kann sie…

Das Tanzpaar Timo und Josephine alias SoulSpeaker hat die Jury-Mitglieder Palina und Nikita zu Tränen gerührt. Das Paar wird sich jedoch in den Live-Shows mit z.B. Sandra & Paul aus der 1. Sendung Got to dance letzte Woche und Lisa & Manuel aus der 2. Sendung Got to dance messen müssen. Und wer dann besser ist, kann man derzeit noch nicht beurteilen.

Beeindruckt gestern haben am Donnerstag Big Style mit einer großen Gruppe und aufwändigen Bildern, die die Tänzer haben auf der Bühne entstehen lassen. Das war stark!

Auch „Own Risk“ und der Tänzer „Flockey“ konnten mit abwechslungsreichen Nummer überraschen. „Own Risk“ haben in Sachen Synchronität die Latte für andere Gruppen hochgelegt.

Dahinter musste sich die Military Group nicht verstecken, die eine sehr kraftvolle und überraschende Choreografie zeigte. Gespannt sein darf man, ob solche Tanzgruppen letztlich in den Live-Shows auch genügend Zuschauer zum Anrufen werden animieren können.

Zu den Höhepunkten von Got to dance am Freitag, den 25. Juli 2014 gehörten für uns z.B. „Lauri & Fritz„. Sehr emotional hat sich dieses ungleiche Tanzpaar präsentiert, was angesichts des jugendlichen Alters der beiden Tänzer schon überraschen durfte. Hoffentlich haben Lauri & Fritz noch mehr im Repertoire, damit sie in den Live-Shows eine Chance haben, weiter nach vorn zu kommen. Von der sympathischen Art, wie dieses Tanzpaar sich vorgestellt hat, ist da auf alle Fälle Potential für einen der vorderen Plätze. Toi, toi, toi – das war toll!

Konkurrenz könnten Chris & Felice sein. Auch dieses Tanzpaar war sehr ausdrucksstark. Vermutlich werden nicht alle solche Paare den Weg in die Final-Shows finden. Es gibt einige davon, die sich allesamt von vielen der übrigen Tanzgruppen und Solo-Tänzer abheben.

Nicht recht überzeugen hingegen konnten (uns) das Salsa-Tanzpaar Kim & Alex. Vielleicht sind wir hier zu sehr vorbelastet? Das war zwar eine solide Leistung, keine Frage, die für unseren Geschmack jedoch zu wenig – wie sagt man – „Flavour“ und (sichtbare) Leidenschaft hatte, zu wenig authentisch war. Die Salsa ist international inzwischen ein ganzes Stück weiter, viel spritziger und schneller, als Kim & Alex sie präsentiert haben. Zudem haben die vielen Show-Elemente erheblich Tempo und Emotionalität aus der Vorführung genommen, ohne wirklich überraschend oder gar spektakulär zu sein. Hier wäre weniger vielleicht mehr gewesen. Dafür hätte es etwas mehr salsa-typische Interaktion im Paar sein können. Das Weiterkommen gönnen wir dem Paar selbstverständlich und drücken auch die Daumen für die weiteren Shows, in denen sie uns dann vielleicht überraschen?

Richtig Kraft und Energie hingegen hatten die Tanzgruppen FantatiX, die B-Town Allstars und die Fliegenden Homberger. Da hat das Zuschauen Spaß gemacht und bei aller Unterschiedlichkeit der Vorträge begeistert.

Die Einzel-Tänzer am Freitag fanden wir nicht so überragend. Das ist manches hoffnungsvolle Talent dabei, wie Amelie vielleicht, Franzi, Daniele, Lea oder der disco-verrückte Florian. Um aber allein eine Bühne zu füllen und das Publikum immer wieder zu begeistern, dafür braucht es schon eine herausragende Kombination von Persönlichkeit, Technik und Ideen (Choreografie). Ob das bei diesen Kandidaten wirklich reicht?

Update: Die Fotos der Tänzer und Tanzgruppen mussten nach Vorgabe der Sender nach dem Finale löschen. Das tut uns leid für die Tänzer und Tanzgruppen!

Mehr solcher Artikel findet Ihr in der Kategorie Tanzen im Fernsehen oder allgemeiner unter TV Shows oder ganz speziell unter dem Stichwort  ‘Got to dance” nach.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.