Kaisermania 2018 – Roland Kaiser Konzert-Kritik 4.8.2018 Dresden im MDR

Kaisermania 2018 – Roland Kaiser Konzert-Kritik 4.8.2018 Dresden im MDR

Autor(in): | aktualisiert am: 5.08.2018

15 Jahre Roland Kaiser Kaisermania - Kult in Dresden

Kaisermania 2018 – Roland Kaiser Konzert 4.8.2018 Dresden im MDR

Kaisermania 2018 – Roland Kaiser Konzert 4.8.2018 Dresden im MDR – Foto: (c) MDR – Toni-Kretschmer

Die Kaisermania in Dresden ist das Kult-Konzert von Roland Kaiser! Am 4. August 2018 überträgt der MDR das Roland-Kaiser-Konzert live aus Dresden ab 20.15 Uhr. Auch diese TV-Übertragung des MDR ist schon fast Kult und Roland Kaiser – Fans aus nah und fern, die keine Karten für die Kaisermania in Dresden bekommen haben, feiern zu hause mit.

Ob allein oder mit der Familie, oft mit Freunden, genießen die Schlager-Fans dieses jährlich wiederkehrende Ereignis Kaisermania, singen die ewigen und die neuen Roland-Kaiser-Hits, die wir alle kennen.

In diesem Jahr gibt es übrigens ein Jubiläum. Es ist die 15. Kaisermania in Dresden!

Seit Jahren sind die Kaisermania-Konzerte in Dresden so beliebt, dass die Karten für alle 4 Konzerte immer sehr schnell ausverkauft sind. Sie finden solche Ticket-Hinweise bei uns im Salsango-Magazin übrigens immer auf unserer Seite Übersicht Schlager-Konzerte und Tourneen.

Inzwischen hat Roland Kaiser deshalb auch ähnliche Konzerte in anderen Städten organisiert. Und ab Herbst 2018 geht Roland Kaiser dann auf Arena-Tournee. Die aktuellen Termine finden Sie im Artikel Roland Kaiser Konzerte 2018 – Open Air Konzerte und Kaisermania.

Die Übertragung von der Kaisermania aus Dresden beginnt im MDR am Samstag, 4. August 2018 schon ab 19.50 Uhr mit einer Vorberichterstattung. Moderatoren des Countdowns und auch nach dem Konzert sind wieder Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde vom Radio MDR Jump, die dort sonst gemeinsam die Morning-Show moderieren. Ab 20.15 Uhr gibt es dann das Roland-Kaiser-Konzert live.

Konzert-Kritik zur Kaisermania 2018

Eine Konzert-Kritik zur Kaisermania hatten wir in Salsango in einigen Jahren zuvor schon veröffentlicht. Das wollen wir aus gegebenem Anlass wieder so halten. Denn bei der Kaisermania 2018 war einiges anders oder neu gegenüber den Vorjahren:

Die größte Veränderung war im Orchester zu hören bzw. zu beobachten. Statt Bläser hatte Roland Kaiser diesmal eine kleine Streicher-Sektion dabei. Streicher gab es in den Jahren zuvor schon, als Katharina Garrard noch im Chor sang, griff sie immer wieder auch zu ihrer Geige.

Der Wechsel von der Bläser- zur Streicher-Sektion ist dem musikalischen Leiter Achim Radloff gut gelungen. Manchmal waren die Streicher sehr schön präsent in den Arrangements –  manchmal hatten sie eher eine stützende Funktion für Lied-Melodie oder andere Instrumente. Da musste man schon hinschauen, um sehen, was sie spielen. Das ist jedoch nicht ungewöhnlich.

Als Blech bei der Kaisermania 2018 hatte lediglich Tina Tandler ihr Saxophon mit- und in einige Lieder vor allem solistisch eingebracht. Aber selbst Tina Tandler war wohl mehr mit Akkordeon aktiv, als mit Saxophon und so insgesamt mehr im Einsatz, als in den Jahren zuvor.

Für eine gelungene rockige Attitüde in einigen Roland-Kaiser-Liedern sorgte -neu dabei- Jörg Weißelberg an der Gitarre, statt Klaus Spangenberg in den Jahren zuvor. Jörg Weißelberg stammt aus Löbau. Das passt ja gut zur Kaisermania in Dresden. Der Musiker ist sicher einigen Musikfans als Gitarrist und Musikproduzent in unzähligen Engagements gut bekannt. Wer in den bunten Blättern “zu hause” ist und dachte: Den kenn’ ich doch? Jörg Weißelberg ist mit Jeanette Biedermann verheiratet und macht auch mit ihr Musik.

Gitarre spielten aber auch und wie gewohnt Markus Gahlen und William “Billy” King, die neben Christiane Eiben außerdem im Chor sangen.

Neben den Streicher-Teppichen fielen manche elektronische Spielereien auf. Die sind überwiegend gut gelungen und sorgten für eine moderate Modernisierung des Kaiser-Sounds. In einigen Liedern, z.B. wenn der wieder hervorragend agierende Ingolf Kurkowski am Schlagzeug zum “Drumcomputer” umfunktioniert wurde, war die Abmischung etwas unrund und vordergründig. Aber das ist eher eine Petitesse am Rand, als dass es den guten Gesamteindruck hätte schmälern können.

Roland Kaiser selbst wirkte souverän wie gewohnt, war besser angezogen als in manchen Jahren schon und hat manche Marotte fast vollständig abgelegt – z.B. das “ungläubige” Kopfschütteln angesichts der anhaltenden Begeisterung der angereisten Konzert-Besucher. Nur 2-3 Mal war diese unbeholfene Geste noch zu sehen. Geschenkt!

Nach wie vor allerdings hat Roland Kaiser immer wieder mal Schwierigkeiten, die richtigen Töne zu treffen. Besonders bei tiefen Tönen am unteren Ende seiner gesanglichen Möglichkeiten war das wieder zu hören. Bei hohen Tönen auch, aber nur ganz selten. Andererseits war das Problem bei der Kaisermania 2018 nicht so groß oder störend, wie einige Male zuvor schon. Es wundert nur, dass das Jahr für Jahr immer wieder passiert.

Es macht – von Ausrutschern abgesehen, die natürlich vorkommen können – wiederkehrend den Eindruck, dass Roland Kaiser da bei einigen wenigen Liedern Schwierigkeiten hat, während viele andere fehlerfrei gesungen werden. Wir hatten das hier auch in den Jahren zuvor schon angemerkt und diskutiert.

Besser als im letzten Jahr waren im MDR-Vorprogramm und nachher die Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde, die offenbar besser in ihre Rolle gefunden haben, als bei der Premiere im letzten Jahr oder z.B. Rene Kindermann in den Jahren zuvor noch.

Fazit: Unterm Strich war auch die Kaisermania 2018 ein emotionales und für Schlager- und Roland-Kaiser-Fans faszinierendes Konzert-Ereignis und -Erlebnis. Roland Kaiser ist kein Entertainer, der auf der Bühne Anekdoten erzählt, tanzt oder Zirzensisches wagt. Vielmehr unterhält und begeistert Roland Kaiser mit seinen Liedern.

Da ist die Umstellung vom Orchester und den Arrangements sicher eher eine Nebensache, aber auch eine der wenigen Möglichkeiten neben neuen Liedern, zur Kaisermania frischen Wind auf den Elbwiesen in Dresden wehen zu lassen. Und das ist insgesamt gut gelungen!

Wie hat Ihnen die Kaisermania 2018 gefallen? Schreiben Sie uns auch Ihre Meinung zum Roland-Kaiser-Konzert in Dresden! Das geht hier unten gleich als Kommentar.

Alle Artikel zu diesem Künstler finden Sie in Salsango unter unserem Stichwort Roland Kaiser. Empfehlen wollen wir Ihnen auch unser Schlager-Magazin mit vielen aktuellen Schlager-Nachrichten oder den Salsango Schlager-Charts – oder Sie schauen allgemein in unser Stichwort Unterhaltung.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
1

Wat gut.Nur das ,,Rocking over the World,, kann er weglassen.Das hat das ganze Konzert in ein weniger positives Licht gesetzt.Er hat doch genug eigene Titel.Und mit Anzug und weste rocken.Na ja.Auch voe seiner Lungen-OP fanden wir seine Stimme bedeutend besser.Aber trotz ein gutes Konzert.