Alex Wilson (Salsa-Musiker)


Alex Wilson (Salsa-Musiker)

Verantwortlicher Autor: | zuletzt aktualisiert am 5.11.2014 |
Alex Wilson - Salsa-Musiker & Bandleader

Alex Wilson – Salsa-Musiker & Bandleader

Alex Wilson ist ein sehr vielseitiger Salsa-Musiker, Bandleader, Komponist, Autor, Arrangeur, Produzent und Musik-Pädagoge. Sein musikalisches Interesse und Engagenment geht weit über Salsa hinaus. So musiziert Alex Wilson immer wieder auch als Jazz-Musiker und hat zuletzt eine CD mit afrikanisch inspirierter Musik veröffentlicht.

Gerade eben hat er die Salsa-CD ‘San Agustin’ von Edwin Sanz entscheidend mitgeprägt und auf seinem Label Alex Wilson Records veröffentlicht.

Seine vorläufig letzte eigene Salsa-CD  war ‘Salsa Veritas’, erschienen im September 2011 und ist ein absolutes Bravour-Stück, mit dem sich Alex Wilson ganz gezielt an Salsa-Tänzer richtet. Zu hören sind neben eigenkompositionen auch wieder aus anderen genres bekannte Hits, die alex in bekannter wiese sämtlichst  erstklassig arrangiert hat. Es ist eine wahre Freude, dem Orchester zu lauschen!

Auch sonst bemüht sich Alex Wilson um eine aktive Kommunikation in der Salsa-Szene. So hat er ein Salsa-Buch geschrieben – Find the Rhythm – in dem er versucht, die Salsa-Musik und ihre Elemente zu erklären und so Salsa-Tänzer und Salsa-Musiker näher zueinander zu bringen. Mehr dazu unten.

Im Zusammenhang mit diesem Buch bietet er auch Salsa-Musik-Workshops an. Dabei kann er auf seine Erfahrungen als Dozent zurückgreifen (siehe Vita unten). Wenn Ihr Euch dafür interessiert, eine  solchen Workshopauszurichten oder zu besuchen, könnt Ihr Euch gern an uns wenden. Einfach eine E-Mail schreiben – wir stellen gern die entsprechenden Kontakte her und helfen Euch auch bei der Bekanntmachung der Workshops.

Alex Wilson stammt aus Großbritannien und lebt mit seiner Familie in der Schweiz. Seine Vita und seine verschiedensten Engagements lesen sich beeindruckend. Sie sind es aber auch.

Daneben ist er aber auch ein überaus sympathischer Mensch!

Alex Wilson – Salsa-Musiker und Bandleader

Derzeitiger Inhalt dieser Künstlerseite über Alex Wilson:

 Ausgewählte Veröffentlichungen und CD’s von Alex Wilson

Salsa Veritas – Salsa-CD

Salsa Veritas ist die neueste Salsa-CD von Alex Wilson, ganz ausdrücklich für Salsa-Tänzer gemacht, mit vielen aktuellen und auch ein paar bereits bekannten Hits, die Euch bestimmt durch die Bank gefallen werden! Anleihen an beste Salsa-Traditionen werdet Ihr ebenso hören, wie moderne Rap- und Reggaeton-Rhythmen. sogar ein Merengue-Titel ist auf dieser CD zu hören. Wir können und wollen Euch diese CD unbedingt empfehlen. Mehr dazu und wie Ihr die CD mit einem Promo-Code etwas günstiger kaufen könnt, erfahrt Ihr im Artikel über die Salsa-CD Salsa Veritas.

Salsa-Buch “Find the Rhythm”

Alex Wilson hat gemeinsam mit der Tanzlehrerin Lee Knights aus London ein Salsa-Buch geschrieben, Find the Rhythm, dass es inzwischen auch als deutsche Übersetzung gibt. Dieses Salsa-Buch ist eines über Salsa-Musik und richtet sich an Salsa-Tänzer, die ihre Musik besser verstehen, etwas über die geschichtlichen Hintergründe erfahren oder einfach wissen wollen, wie so ein Salsa-Titel oder eine Salsa-Band funktionieren.

Zum Buch gehört eine CD mit vielen Übungsbeispielen – wie überhaupt die Autoren dieses Buch als Arbeitsbuch verstanden wissen wollen. Man kann es von Anfang bis Ende durcharbeiten oder immer wieder dazu greifen und sich einzelne Sequenzen heraus greifen. Deshalb ist das Buch auch als praktische Ringbindung erschienen, so dass Ihr damit tatsächlich arbeiten könnt.

Mehr dazu könnt Ihr in dem Artikel über das Salsa-Buch Find the Rhythm nachlesen.

Update: Wer Interesse am Buch hat, bitte eine E-Mail an redaktion@salsango.de schreiben. Wir vermitteln gern den Kontakt!

Salsa con Soul – Salsa-CD

Alex Wilson hat Ende 2008 wieder eine Salsa-CDSalsa con Soul” mit Songs veröffentlicht, die das Zeug zum Evergreen haben und in der er sich erneut prominenter Vorbilder bedient. Man mag ja gern und trefflich über den Wert von Cover-Versionen streiten. Eines muss man aber solchen Künstlern wie Alex Wilson lassen: Sie bringen damit die Salsa-Musik einem erweiterten Kreis von Hörern und Tänzern näher.

Und ich meine, in dieser Art Salsa-Musik zu machen, ist sehr modern! Saubere Arrangements mit teilweise begeisternden Bläsersätzenfunky Grooves und die Jazz-Einflüsse sind auch nicht zu überhören. Das zeigt, dass Salsa in der Lage ist, sich aus seinen Wurzeln zu erheben. Dadurch ist Salsa lebendig und bleibt es hoffentlich auch. Ich habe jedenfalls eine Menge Spaß beim Hören solcher Musik und tanze deshalb auch gern danach.

Darüber hinaus zeigt Alex so auch, dass ganz viele Salsa-Musiker auf einer Bühne stehen können und dennoch das, was zu hören ist, kein buntes, wenn auch frisches, “Durcheinander” sein muss, wie man es leider häufiger auf den Salsa-Bühnen hört, sondern dass viele Musiker durchaus sehr strukturiert Salsa spielen können. Das macht eben einen gelernten Arrangeur aus…

Die aktuelle CD “Salsa con Soul” ist seine 6. CD-Veröffentlichung und eine Mischung aus Eigenkompositionen und Coverversionen. Das Musikmagazin worldmusic.co.uk schreibt sinngemäß, es bestehe kein Zweifel darüber, dass Alex Wilson mit dem Album Dancefloor Dynamit geliefert hat. Recht so! Mehr zu dieser CD auch in unserem Salsa-Musik-Tipp.

Alex Wilson - Salsa-con-Soul - Orchestra -live

Alex Wilson – Salsa-con-Soul – Orchestra -live

Ich glaube mich zu erinnern, woanders gelesen zu haben, es sei bei allem gerechtfertigten Lob ein wenig schade, dass man die bunte Mischung verschiedener Musikstile aus “Inglaterra” nicht aufgegriffen habe… Nun ja, dann würde das Album wohl nicht “Salsa con Soul” heißen! Solcher Art “Konzept-Alben” sind konzentriert auf ihr Thema – was gewollt und auch gut so ist! Salsa-Puristen mögen das nachsehen. Außerdem finden sie auch ihren Teil auf dem Album.

Mein derzeit persönlicher Hit ist aber keiner der Coversongs, sondern “You’re fine“, in den man auch rein hören kann, wenn man auf den Link klickt. Hört man “Ain’t Nobody” aus Inglaterra und “Your fine” nach einander, erkennt jeder, warum ich gerade diesen Titel so gut finde.

Überhaupt gefallen mir die Eigenkompositionen auf dieser CD besser als die Cover-Songs.

Video “Show me” aus Salsa con Soul

Damit Ihr Euch auch einmal einen praktischen Eindruck der Musik von Alex Wilson machen könnt, hier ein Video von “Show me” aus dem aktuellen Album Salsa con Soul mit dem Salsa con Soul Orchestra unter Leitung des Meisters selbst (amPiano).

Inglaterra – Salsa CD

Inglaterra ist wohl die (noch) bekanntere Salsa-CD von Alex Wilson. Besonders das Stück Ain’t Nobody, im Original ein Dancefloor-Hit von Chaka Khan aus den 80er-Jahren, hat jeder Salsa-Tänzer schon einmal gehört und vermutlich oft danach getanzt. Diese Adaption ist sicher eine der besten Salsa-Cover-Versionen, die es überhaupt gibt.

Die CD Inglaterra hat aber einiges mehr zu bieten. So experimentiert Alex Wilson hier mit vielen musikalischen Stilrichtungen und integriert scheinbar völlig fremde Klänge in seine Kompositionen. Oh Kuri ist so ein typisches Beispiel, in dem musikalische Elemente aus dem Nahen Osten in ein Salsa-Kleid “gesteckt” werden.

Wer noch nicht so vertraut ist mit solcher Art von Musik, wird sich vielleicht erst ein wenig einhören müssen, wird aber bald begeistert sein. Übrigens kann man bei Klick auf die Amazon-Anzeige rechts alle Titel aus “Inglaterra” dort vorhören.

Wer ist dieser Alex Wilson?

Alex Wilson

Alex Wilson

Ein wenig provozierend gesagt: Zunächst einmal Klavierspieler, denn tatsächlich sitzt er ja bei seinen CD’s und in seiner Band am Piano.  Was man auf der neuen CD von dem Pianisten Alex Wilson zu hören bekommt, ist übrigens “ganz großes Kino”!

Und wer solche Musik macht, kann kein schlechter an seinem Instrument sein und selbst wenn, wäre es nicht wichtig. Es gibt prominente Beispiele, dass z.B. hervorragende Bandleader nur mittelmäßige Instrumentalisten waren bzw. sind  – was ich jedoch ausdrücklich von Alex Wilson nicht behaupten möchte!

Hört in die CD’s und Ihr wisst, dass hier ein professioneller, leidenschaftlicher Virtuose am Werk ist!

Darüber hinaus -und das ist für sein öffentliches musikalisches Wirken vielleicht entscheidender- ist er Produzent, Komponist und Arrangeur. Dabei arbeitet er nicht nur in eigener Sache, sondern produziert mit anderen Künstlern, komponiert beispielsweise fürs Fernsehen oder arbeitet als musikalischer Leiter an Theatern.

Alex Wilson wurde in Großbritannien geboren und wuchs dort auf. Sein Weg führte ihn dann über Österreich und die Schweiz in die USA, wo er studierte und 1993 einen Abschluss in Elektronik und Computer Engineering an der University of York machte.

Anschließend konzentrierte er sich auf seine berufliche Karriere als Pianist. Alex Wilson musizierte mit und für verschiedene(n) Künstler und Bands auf der Bühne und im Studio, bevor er seinen ersten eigenen Plattenvertrag unterschrieb.

In seinem Pressetext verweist er besonders auf seine Tätigkeit als Pädagoge zu sein und tatsächlich widmet er sich dankenswerter Weise der Vermittlung und Weitergabe seines Wissens und Könnens an junge Musiker.

In seiner Heimat Großbritannien arbeitet er z.B. am Royal Northern College of Music, an der Royal Academy of Music und der Guildhall School of Music and Drama. An der Universität Nottingham ist er Gast-Dozent für Musik. International arbeitet er in Workshops und Meisterkursen mit jungen Leuten z.B.  für den British Council in Kolumbien, Kuba, Libanon, Jordanien und Israel.

Quellen und ergänzende Informationen zu Alex Wilson

  1. Webseite von Alex Wilson
    Die Homepage von Alex Wilson ist inzwischen neu.
  2. worldmusic.co.uk
    englischsprachiges Musikmagazin u.a. mit ausführlicher CD Review zu “Salsa con Soul”
  3. Chaka Khan
    ist eine der berühmtesten Funk-Sängerinnen überhaupt. 1983 hat Sie mit dem Titel “Ain’t Nobody” weltweit für Fuore in den Charts gesorgt und wurde dafür u.a. mit dem Grammy ausgezeichtet. Noch immer veröffentlicht sie regelmäßig neue CD’s, wenn auch mit unterschiedlichem Erfolg. Ihre letzte CD “Funkin this” kann man auf Ihrer Webseite live hören und bei uns im Shop kaufen.
  4. Fotos
    Die Fotos auf dieser Seite sind Pressematerial von Alex Wilson und stammen in der abgebildeten Reihenfolge von
    Michael Valentin
    – Sheila Burnett – Das Foto haben wir für redaktionelle Zwecke etwas beschnitten. Das Original findet Ihr auf der Homepage von Alex.
    – Sarah Langenbach.
    Bei Rückfragen bitte an mich, den Autor des Artikel wenden.
  5. Viele kleine Schnipsel aus dem Internet