Let’s dance 19.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentare: Ich bin froh!

Autor(in): | aktualisiert am: 20.03.2021
Let's dance 19.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentare: Ich bin froh!

Let’s dance 19.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentare: Ich bin froh! – Foto: mayenco auf pixabay

Bei Let’s dance am 19.3.2021 wuchsen die Bäume zum Glück nicht in den Himmel. Hier meine Meinung, meine Kritik und Kommentare zur Sendung Let’s dance am 19. März 2021.

Ich bin auch froh, dass die Show, besser gesagt die Tanzpaare es geschafft haben, mein Interesse und meine Begeisterung zu wecken, denn zu Beginn von Let’s dance am 19.3.2021 war ich schon von einer gewissen “Agonie” zerfressen, was den Fortgang der Tanz-Show über die nächsten 3, 4 oder 5 Sendungen betraf.

Doch auf Let’s dance ist Verlass. Wenn man sich für die Tänze und die Paare interessiert, für alle, und nicht nur am Ergebnis am Ende orientiert ist, bekam man auch gestern wieder gute Unterhaltung und spannende Entwicklungen der Paare geboten.


Bevor ich dazu komme, ein paar

Gedanken zur Jury bei Let’s dance 2021 und am 19.3.2021

Etwas Sorgen macht mir Jorge Gonzalez. Nachdem seine verrückten Outfits (ihm) offenbar nicht mehr ausreichen, auf sich aufmerksam zu machen, verlegt er sich mehr und mehr auf die Haare. Leider ist das alles ja längst nicht mehr ernst zu nehmen. Ich zumindest kann es nicht.

Ich finde die Verkleidungen von Jorge Gonzalez zunehmend lächerlich. Eine Aussage oder eine modische Orientierung scheinen nicht (mehr) dahinter zu stecken – außer dem unbedingten Wunsch, aufzufallen.

Das ist schon schade, und er verschenkt da viele Möglichkeiten und sicher auch Geld, mehr zu sein, also nur der “bunte Papagei am Jury-Pult”.

Er könnte ja auch Orientierung geben, modisches Beispiel sein, anregen und sich so einen Namen machen, über den bunten Vogel hinaus. Genug Reichweite hat Let’s dance für so eine Metamorphose und Rolle. Und zur Sendung würde das auch passen.

Ja, das obige Gleichnis scheint mir ganz passend, denn auch inhaltlich fällt Jorge Gonzalez mehr und mehr gegenüber seinen Jury-Kollegen ab und gerät zunehmend ins Hintertreffen – während ich mich noch an so mache Sendung in früheren Staffeln erinnere, bei denen er der Einzige war, der überhaupt Sinnvolles beitrug.

Jorge Gonzalez mit Kopfschmuck in der Jury bei Let's dance am 19.3.2021

Jorge Gonzalez mit Kopfschmuck in der Jury bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Motsi Mabuse und Joachim Llambi machen bisher bei Let’s dance 2021 einen überwiegend sehr guten Job, geben viele nützliche Hinweise und argumentieren zuerst fachlich (meistens jedenfalls).

Die Jury-Urteile von Motsi Mabuse und Joachim Llambi waren bisher nicht nur hilfreich für die Paare und die Promi-Kandidaten, sondern außerdem für die Zuschauer am Fernseher. Sie erklären viele Details der Tänze, die bestimmt auch für viele Zuschauer interessant sind.

So tragen sie dazu bei, die Sendung und die Wertungen verständlicher, transparenter zu machen und sich eben auch mehr und mehr dafür interessieren zu können.

Nur bei den Wertungen würde ich mir eine größere Differenzierung wünschen, denn da bedeutet bei Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse eine “5” – erfolgreich teilgenommen, eine “6” ist etwas besser gelungen, die “7” und die “8” stehen für einen guten Tanz. Eine “9” wurde als stille Reserve bisher ganz selten gegeben und eine “10” schließlich steht für einen herausragend guten Tanz.

Joachim Llambi beginnt bei den Wertungen, sich seinen Jury-Kollegen anzupassen, muss als Letzter der Reihe nur ein Auge darauf haben, dass am Ende nicht nur 6 der möglichen 12 Plätze vergeben werden.

So wäre es diesmal gekommen: 2×20 Punkte, 2×15 Punkte, 1×14, 3×13, 1×12 und 3×10 – ohne Herrn Llambi.

Der vergibt 1×10, 1×8, 1×7, 3×6, 3×4, 2×3 und 1×2 – also auch nur 7 verschiedene Plätze.

In der Summe waren es 10 Plätze von 12 möglichen. Das ist schon in Ordnung…

Meine Sorgenkinder-Tanzpaare bei Let’s dance am 19.3.2021

Senna Gammour – Robert Beitsch ausgeschieden bei Let’s dance am 19.3.2021

Ausgeschieden bei Let's dance am 19.3.2021 Senna Gammour und Robert Beitsch

Ausgeschieden bei Let’s dance am 19.3.2021 Senna Gammour und Robert Beitsch – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Ausgeschieden bei Let’s dance am 19.3.2021 sind Senna Gammour – Robert Beitsch. Um die muss ich mich also nicht mehr sorgen. Hier kamen für mich mehrere Dinge zusammen:

Senna Gammour hat zu spät entdeckt, dass es sich lohnen könnte, sich bei Let’s dance richtig reinzuhängen und an Schwächen zu arbeiten – für die sie nichts kann. Sie meinte ja im Einspieler gestern, den Spaß am Tanzen entdeckt zu haben.

Robert Beitsch war seinerseits vielleicht nicht der ideale Partner für Senna, ohne dass ich wüsste, wer dafür besser geeignet gewesen wäre. Die Choreo gestern kam mir vor wie ein Mix aus Contemporary, Rumba und Slowfox. Der hätte es sein sollen. Und Robert ist im Vergleich zu anderen Profis im Portfolio von Let’s dance nicht gerade als Standardspezialist ausgewiesen.

Jan Hofer – Christina Luft

Christina Luft und Jan Hofer bei Let's dance am 19.3.2021

Christina Luft und Jan Hofer bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

So richtig Sorgen mache ich mir eigentlich nur über ein Tanzpaar, Jan Hofer – Christina Luft.

Bei diesem Tanzpaar habe ich den Eindruck, die haben noch nicht so richtig zueinander gefunden. Gestern kam es mir vor, als tanze Christina Luft quasi für sich allein und hätte noch kein Mittel gefunden, sich mit der etwas gediegeneren Art von Jan Hofer zu arrangieren.

Der aber bräuchte eine sehr zugewandte Tänzerin, die mehr oder sichtbarer auf ihn eingeht und mit ihm tanzt. Im Einspieler war ja zu sehen, dass Jan Hofer Tanzen und ein Tanzpaar nicht ganz fremd sind. Diesen Eindruck hatte ich weder bei den bisherigen Tänzen noch gestern bei Let’s dance am 19.3.2021 – außer, dass er wirklich nett und zuvorkommend ist.

Vielleicht ist da die Distanz zwischen den Tanzpartnern doch größer, als sie leicht zu überwinden wäre?

Auf diesem Zettel der “Sorgendkinder” stehen bei mir auch noch Erol Sander und Marta Arndt, Mickie Krause und Malika Dzumaev sowie Kai Ebel – Kathrin Menzinger. Wobei ich mir um diese Tanzpaare, wie schon erwähnt, eigentlich gar keine Sorgen mache.

Kai Ebel – Kathrin Menzinger

Kathrin Menzinger und Kai Ebel bei Let's dance am 19.3.2021

Kathrin Menzinger und Kai Ebel bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Bei Kai Ebel und Kathrin Menzinger fand ich den Tanz letzte Woche schon nicht lustig und hab die vergleichsweise guten Wertungen nicht verstanden. Diese Woche geht es mir wieder so.

Ich fand, der Paso Doble in dieser Woche bei Let’s dance am 19.3.2021 sah genauso aus, wie der Cha Cha Cha letzte Woche. Sogar das Outfit schien mir zum Verwechseln ähnlich und ich musste erstmal in den Artikel von letzter Woche nachschauen, ob er wirklich etwas anderes an hatte.

Bei Kai Ebel haben wir vielleicht schon das gesamte Bewegungsrepertoire gesehen? Ich fürchte, da kann sich Kathrin Menzinger mühen und strecken – viel mehr wird sie nicht auf’s Parkett zaubern können.

Ich will mich freuen, wenn es anders kommt!

Mickie Krause – Malika Dzumaev

Malika Dzumaev und Mickie Krause bei Let's dance am 19.3.2021

Malika Dzumaev und Mickie Krause bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Bei Mickie Krause – Malika Dzumaev sehe ich tatsächlich Potential, auch wenn ich das kaum begründen kann. Ja, das sieht alles etwas schlacksig aus, aber gestern immerhin mit der Attitüde des Klassenbesten aus der Anfängergruppe in der Tanzschule.

Ich weiß nicht, warum ich ausgerechnet bei diesem Tanzpaar Entwicklungspotential sehe – wenn es dann lange genug dabei bleiben darf. Es ist so ein unbestimmtes Gefühl…

Erol Sander – Marta Arndt

Marta Arndt und Erol Sander bei Let's dance am 19.3.2021

Marta Arndt und Erol Sander bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Erol Sander – Marta Arndt sind auf einem guten Weg, einem mühevollen und steinigen Weg. Aber der führt aufwärts! Ich würde mich wundern, wenn der bis zum Gipfel ginge, doch auch bei diesem Tanzpaar habe ich Hoffnungen, dass es von Show zu Show besser und vielleicht sogar noch gut werden kann.

Erol Sander sah bei Let’s dance am 19.3.2021 schon viel mehr wie ein Tänzer aus. Nun muss er noch eleganter werden, seine Haltung verbessern und alles auch “zu Ende tanzen”, seine Bewegungen nicht schon nach 3/4 abbrechen, um sich der nächsten zuzwenden.

Doch, da wissen wir, das ist eine Frage der Übung und der Sicherheit. Das kann man auch nicht erzwingen, sondern nur üben, üben, üben.

Mein Mittelfeld bei Let’s dance am 19.3.2021

Mein Mittelfeld bei Let’s dance am 19.3.2021 besteht aus

  • Simon Zachenhuber – Patriciaj Belousova
  • Auma Obama – Andrzej Cibis
  • Lola Weippert – Christian Polanc sowie
  • Valentina Pahde – Valentin Lusin

Ich will mich zu diesen Tanzpaaren auch gar nicht umfassend äußern heute, weil mir das gefällt, was ich da sehe und wie die tanzen. Jedes Paar hat seine Stärken und auch Schwächen – sehr veränderlich sicher von Sendung zu Sendung und vielleicht auch von Tanz zu Tanz. Und deshalb will ich ihre Leistungen von gestern nicht sezieren. Gut gemacht, weiter gekommen, alles in Ordnung…

Simon Zachenhuber – Patricija Belousova

Simon Zachenhuber und Patricija Belousova bei Let's dance am 19.3.2021

Simon Zachenhuber und Patricija Belousova bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Einzig auf Simon Zachenhuber – Patricija Belousova möchte ich hier besondes aufmerksam machen, weil ich bei diesem Tanzpaar gestern den Eindruck hatte, es sei ein entscheidendes Stück voran gekommen!

Als ich die Tänze für Let’s dance am 19. März 2021 am Donnerstag das erste Mal sah, dachte ich noch, ein Contemporary für Simon Zachenhuber und Patricija Belousova käme zu früh, sei kein gutes Omen.

Bei Simon hatte ich keine Ahnung, wie er sich bei einem solchen, doch besonderen Tanz anstellen würde und bei Patricija wusste ich es ja auch nicht, weil sie schließlich Debütantin bei Let’s dance ist.

Doch ich fand meine Sorge ganz unbegründet in der Sendung gestern, denn beide kamen sehr gut mit diesem Tanz zurecht und hatten eine Vorstellung von dem, was sie da tanzten. Außerdem hat mir auch die Choreografie und die Herangehensweise von Patricija an den Contemporary gut gefallen!

Vor allem hat mir gefallen, dass beide als Paar agierten! Ich habe da eine Verbindung wahrgenommen, ein Miteinander. Ich habe auch den Eindruck, die beiden tanzen gern miteinander, können etwas mit dem jeweiligen Gegenüber anfangen, haben sich etwas zu sagen.

Und das könnte tatsächlich der größte Gewinn für dieses Tanzpaar gewesen sein und vielleicht kam der Contemporary zu einem guten Zeitpunkt. Nächste Woche werden wir sehen, ob ich da von einem Strohfeuer getäuscht wurde oder ob sich wirklich etwas getan hat in diesem Paar, was sich positiv auf ihre Tänze auswirkt.

Meine Spitzenreiter gestern bei Let’s dance am 19.3.2021

Rurik Gislason – Renata Lusin

Renata Lusin und Rurik Gislason bei Let's dance am 19.3.2021

Renata Lusin und Rurik Gislason bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Wenig überraschen wird alle, die Let’s dance am 19.3.2021 gesehen haben, dass in dieser Rubrik bei mir Rurik Gislason – Renata Lusin auftauchen.

Das war tatsächlich ein herausragender Jive, den beide getanzt haben, wobei hier sicher die Leistung von Rurik Gislason noch einmal besonders hervorzuheben ist! Denn diese Agilität musste man nicht zwangläufig von ihm erwarten. Ich fand zwar noch nicht alles perfekt, mag aber nicht unnötig kritteln.

Auch die Choreografie von Renata Lusin hat mir sehr gut gefallen und schien mir bestens auf ihren Tanzpartner abgestimmt. Im Konzert der Jury-Wertungen bisher bei Let’s dance 2021 geht auch die “30”, also volle Punktzahl, für mich in Ordnung.

Nicolas Puschmann – Vadim Garbuzov

Vadim Garbuzov und Nicolas Puschmann bei Let's dance am 19.3.2021

Vadim Garbuzov und Nicolas Puschmann bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Der Slowfox von Nicolas Puschmann – Vadim Garbuzov hatte für mich etwas von Fred Astaire und Ginger Rogers – im übertragenen Sinn gemeint. So eine Bildsprache beim Tanzen… Das war großes Kino und großartiges, ausdrucksvolles Tanzen mit herrlichen Reminiszensen an die 30er- und 40er-Jahre!

Ich sehe Nicolas und Vadim auf einem sehr guten und hoffentlich erfolgreichen Weg. Wenn die beiden so weiter tanzen, gehören sie für mich ins Let’s dance – Finale und hätten dort Sieg-Chancen!

Für mich, für meinen Geschmack. Ob der auch massentauglich ist, steht auf einem anderen Blatt…

Dabei übrigens sehe ich Männer gar nicht so gern miteinander tanzen! Aber wenn das gut gemacht wird, wie hier, kann ich mich doch dafür begeistern!

Das liegt an beiden, an Nicolas Puschmann, der viel besser, musikalischer, tänzerisch begabter ist, als ich das vor Beginn der Staffel meinte – und an Vadim Garbuzov, der irgendwie ein Händchen für “Aschenputtel” hat, für verborgene Talente und bisher ungehobene Schätze und es wie kein Zweiter versteht, “Frösche zu küssen”, auf dass aus ihnen Prinzen (oder Prinzessinnen) werden.

Das hat in vergleichbarer Weise von den hiesigen Profi-Partnern bisher nur Ekaterina Leonova geschafft. Den Lesern, die nicht die Dancing Stars in Österreich verfolgen können, muss man da vielleicht erklären, dass Vadim dort von seinen 3 Siegen mindestens 2 mit Promi-Partnerinnen geholt hat, bei denen man das zu Beginn der jeweilgen Staffel nicht erwarten konnte.

In der zweiten Hälfte des Tanzes verlor Nicolas Puschmann etwas an Souveränität, worüber ich in der Gesamtschau aber gut hinwegsehen kann.

Ilse DeLange – Evgeny Vinokurov

Evgeny Vinokurov und Ilse DeLange bei Let's dance am 19.3.2021

Evgeny Vinokurov und Ilse DeLange bei Let’s dance am 19.3.2021 – Foto: TVNOW – Frank W. Hempel

Gleichermaßen begeistert hat mich der Cha Cha Cha von Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov! Auch hier dachte ich, als ich vorgestern von der Baccara-Musik erfuhr, dass das doch eher nach hinten losgehen würde.

Da konnte ich ja nicht ahnen, dass Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov so ein Feuerwerk zünden würden. So eine Lebensfreude, die beide versprühten! Das war für mich eine Wonne, zuzusehen!

Ilse DeLange war für mich bisher eher ein Geheimtipp bei Let’s dance 2021, den ich eigentlich auch noch ein bisschen für mich behalten wollte. Aber nach dieser Leistung gestern kann ich das nicht mehr. Denn so, in dieser Art, gehört sie für mich ganz nach vorn im Tableau – auch wenn die Jury das nicht so in Punkten ausgedrückt hat.

Das ganz große Lob geht von mir aber auch hier an den Profi und seine Choreografie, Evgeny Vinokurov!

Diesen Cha Cha Cha so anders, ungewöhnlich zu tanzen, abzuweichen von der üblichen Art und dabei seinen Charakter nicht nur zu erhalten, sondern sogar noch einmal besonders zu unterreichen, hatte für mich ganz große Klasse!

Ich muss zugeben, dass es eine Zeit gab, in der ich Evgeny Vinokurov vermutlich unterschätzt habe. Schon als ich ihn einige Male mit Nina Bezzubova habe tanzen sehen, dachte ich, dass ich ihm da einst wohl Unrecht tat.

Spätestens mit diesem Cha Cha Cha und dieser außergewöhnlichen Choreografie ziehe ich meinen Hut und wünsche ihm und Ilse DeLange, dass sie auf diese Art weiter tanzen können.

Mein Fazit zu Let’s dance am 19.3.2021

Ich glaube nach Let’s dance am 19. März 2021, weder ganz vorn, noch in den hinteren Reihen, sind die Messen schon gesungen. Die Staffel hat Fahrt aufgenommen und sowohl die Reise, als auch das Ende, sind für mich nun völlig offen. So freue ich mich auf die nächsten Sendungen und auf viele, tolle Tänze.

Ich hoffe, die Let’s dance – Redaktion kann sich künftig auch zu einer Reihenfolge der Tanzpaare entschließen, die nicht und quasi auf dem Silbertablett der Jury die 30 Punkte bei einem der Lusin-Paare serviert.

Letzte Hinweise und Links

Unter dem Stichwort Let’s dance 2021 sammeln wir alle Artikel zur neuen Staffel der Tanz-Show.

Fakten zur Sendung Let’s dance am 19.3.2021

Alle Fakten, wie die Punkte, die Tänze und die Songs finden Sie wie immer im Fakten-Artikel von gestern: Let’s dance am 19.3.2021 Fakten: Wer ist ausgeschieden? Punkte, Tänze, Songs.

Alle Artikel zu dieser Tanz-Show in Salsango finden Sie unter dem Stichwort Let’s dance. Berichte über andere Tanz-Shows finden Sie bei uns unter Tanzen im Fernsehen. Thematisch noch weiter gefasst ist unsere Kategorie TV-Shows. RTL möchte, dass wir für die Verwendung der Fotos auf TVNOW hinweisen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





11 Kommentare zu “Let’s dance 19.3.2021 Meinung, Kritik, Kommentare: Ich bin froh!”

  1. katha sagt:

    Vielen Dank wie immer für die Kritik. Da gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen.
    Bei Rúrik und Nicolas hat für mich gestern einfach alles gepasst.
    Nur die Begeisterung für Ilses Cha-Cha-Cha kann ich leider gar nicht teilen. Das war von der Choreographie her schon sehr sehr wenig Cha-Cha-Cha und diese ohnehin wenigen Teile waren auch noch komplett mit gebeugten Knien getanzt. Auch wenn man versucht hat, das mit der Hose und den Lichteffekten zu kaschieren… hätte mir von Evgeny schon erwartet, dass er darauf achtet. Klar, Lebensfreude, Spaß, alles im Überfluss vorhanden, aber die Technik muss halt auch passen. Llambi hat andere Paare da schon für wesentlich weniger richtiggehend abgewatscht, da sind sie eh sehr gut davongekommen.
    Bei Lola muss jetzt langsam mal richtig was passieren, wenn sie ganz vorne mitspielen will und nicht nur im Mittelfeld.
    Was ich auch noch positiv erwähnen wollte, ist, dass sich in dieser Staffel selbst die “Tanzbären” trotz ihrer sehr eingeschränkten Talente und Fähigkeiten sehr bemühen (vor allem um ihre Tanzpartnerinnen) und doch mit Ernst und einem gewissen Ehrgeiz bei der Sache sind. Kein Vergleich zu manch früherer Staffel…

    1. DMD sagt:

      Manchmal ist die Technik nicht alles- zumal niemand hier für diesen ChaCha 30 Punkte eingefordert hat. Wenn ich jedenfalls die Wahl habe zwischen einer Tanzmaschine- der beim Lockstep die Kniescheibe hinten rauskommt, die mich aber mit ihrer Performance so gar nicht abholt (nicht auf diese Staffel bezogen)- und einer Ilse DeLange, die einfach nur Spaß macht, dann muß ich in Woche 3 nicht lange überlegen. Soll die Reise möglichst weit führen, muss die Technik dazukommen. Da wird niemand widersprechen.
      Was die Tanzbären angeht sind wir uns sowieso einig. Insbesondere Mickies Bemühen, seine Malika nicht zu enttäuschen, ist schon fast anrührend.

      1. katha sagt:

        Mir hat ja der Tanz auch gut gefallen, sehr gut sogar! Aber als Cha-Cha-Cha hätte ich das nicht durchgehen lassen. Da haben andere Paare schon sehr viel mehr Punkteabzüge hinnehmen müssen und sowas ärgert mich dann. Vor allem, weil ich fest davon überzeugt bin, dass Ilse es auch richtig gekonnt hätte, wenn Evegny im Training mehr darauf geachtet hätte.

      2. Stefan Bennemann sagt:

        ‘Wollen kommt vor Können’ – selten hat diese Devise so gut gepasst wie in dieser Let’s Dance Staffel:

        Alle 11 verbliebenen Promis – die ‘Tanzbären’ ausdrücklich eingeschlossen – wollen wirklich und investieren dafür, das zeigt jedes Trainingsvideo und jede Performance. Wieviel tänzerisches Können sie sich im Rahmen ihrer persönlichen Grenzen noch erarbeiten, werden wir sehen – das ist für mich aber zweitrangig. Die Sendung lebt nicht so sehr von Höchstleistungen, sondern viel mehr von Entwicklungen, deswegen fasziniert mich Folge 3 so sehr: Alle Paare sind besser geworden, alle haben Gas gegeben. So etwas kennen wir aus früheren Staffeln ab etwa Achtelfinale, aber in Folge 3? Ich erinnere mich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.