Let’s dance 2014 Show 1 am 28. März 2014 mit Llambi-Peinlichkeiten

von: | aktualisiert am: 1.07.2017
Ausgeschieden bei Lets dance 2014 Show 1 am 28.3.2014 - Patrice Bouedibela - Ekaterina Leonova - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Ausgeschieden bei Lets dance 2014 Show 1 am 28.3.2014 – Patrice Bouedibela – Ekaterina Leonova – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alles in allem war die 1. Show von Let’s dance 2014 gut – mit ein paar Höhepunkten und nur wenig, was man ernsthaft kritisieren kann oder sollte.

Die neuen Let’s dance – Tanzpaare haben sich wacker geschlagen, allesamt! Auch die bereits ausgeschiedenen Patrice Bouedibela – Ekaterina Leonova kann man da nicht ausnehmen. Und selbst Bernhard Brink – Sarah Latton will ich nicht ausklammern, so sehr es bei diesem Tanzpaar rumpelte auf dem Parkett.

Man muss schon anerkennen, dass das die ersten Tänze bei Let’s dance 2014 waren. Das dauert immer ein paar Shows, bis die Tänzer zu sich gefunden haben. Manche haben freilich nicht die Gelegenheit dazu. Insofern ist es schade, dass Patrice Bouedibela – Ekaterina Leonova schon ausgeschieden sind. Aber so sind die Regeln.

Sylvie Meis bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Sylvie Meis bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Sylvie Meis sieht schick aus. Die Frisur ist neu. Das Kleid endlich angemessen, lang und gedeckt. Ohne Schnick und Schnack. Nur, warum und wozu sie da ist, versteht man nicht ganz genau. Zum Telefonnummer ansagen? Aber diese Zurückhaltung ist mir lieber, als das Palaver bei den vorangegangenen Shows.

Nur zwei Wermutstropfen haben den Geschmack dieser 1. Let’s-dance-Show 2014 etwas getrübt:

Joachim Llambi begibt sich auf immer mehr auf Koch-Show Niveau und schwafelt, was die Sendezeit hergibt. Er sollte die vielen Fernsehauftritte nicht verwechseln, für die er sich inzwischen hergibt. Hier bei Let’s dance ist er Jury-Mitglied, nicht Moderator und nicht Kommentator. Als Tendenz hatte sich das im letzten Jahr schon angedeutet. Die Beiträge von Jorge Gonzales und Motsi Mabuse haben längst mehr Substanz und sind wertvoller für die Tänzer und das Publikum. Vielleicht schafft es Joachim Llambi über den Verlauf von Let’s dance 2014, diesen Trend zu brechen!

Und die Einspieler von RTL sind ne ziemliche Verarschung der Zuschauer. Entschuldigung! Wer glaubt denn z.B., dass eine Kamera bei Carmen Geiss auf Mallorca ist und während die interviewt wird, klingelt zufällig Christian Polanc an der Tür und man begegnet sich zum ersten Mal? Das ist doch völlig unnötig und diese zeit könnte sinnvoller genutzt werden.

Zu den Tänzen bei Let’s dance 2014 – Show 1

Ganz weit vorn liegen da Alexander Klaws – Isabel Edvardsson. Die haben getanzt, als sei das nicht die erste, sondern schon die 4. oder 5. Show von Let’s dance.

Alexander Klaws - Isabel Edvardsson bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alexander Klaws – Isabel Edvardsson bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Neben dem sicher vorhandenen Tanz-Talent von Alexander Klaws geht dieser Erfolg vor allem auf das ebenso einfache wie stets erfolgreiche Choreographie-Konzept von Isabel Edvardsson zurück: Ein kurzer Auftakt als tatsächliche Einleitung, dann tanzen – eine kurze Show-Figur, dann wieder wieder tanzen. So sehen, gerade am Anfang einer solchen Tanz-Show, schöne und oft erfolgreiche Choreos aus. Ohne viel Chi Chi – dafür möglichst viel in gemeinsamer Tanzhaltung tanzen. Klasse gemacht von den beiden.

Was das Gegenteil bringt, hat man besonders deutlich bei Bernhard Brink und Sarah Latton gesehen. Bernhard Brink wurde zu viel allein gelassen auf der Tanzfläche. Ausgerechnet bei Sarah Latton wundert das etwas. Die hat doch eigentlich genug Erfahrung? Zu Gute halten muss man den beiden, dass die Musik auch nicht gerade ideal war. Nach meinem Gefühl zu schnell und hatte wenig vom zu tanzenden Rhythmus. Da vertrippelt man sich schon mal als ungeübter Tänzer. Eine Eins von Llambi ist trotzdem unverschämt wenig, denn Mühe hat sich Bernhard Brink bestimmt gegeben – auch wenn es nicht sehr elegant war.Das nächste Mal klappt es hoffentlich besser.

Das Musik-Problem hatten allerdings mehrere Paare. Andere wurden da bevorzugt.

Glück hatten zum Beispiel Alexander Leipold – Oana Nechiti. Tanzen mussten sie noch selbst und das war gut gelöst. Auch hier lag der Schlüssel schon in der Choreografie!

Wie eine Choreografie daneben gehen kann, hat man auch bei Lilly Becker – Erich Klann gesehen. Vielleicht war das insgesamt nett anzuschauen. Na klar! Nur vom geforderten Tanz war kaum etwas zu sehen. Von den ca. 2 Minuten Tanz wurde die erste Minute fast vollständig auf der Bühne der Schönheit ausladender Posen hingegeben und weitere 40 Sekunden zwischendurch und am Ende. Da bleibt eine knappe halbe Minute für’s Tanzen und in dieser wenigen Zeit kann man natürlich auch weniger falsch machen, als wenn das Verhältnis umgekehrt ist, wie es angemessen wäre.

Tanja Szewczenko - Willi Gabalier bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Tanja Szewczenko – Willi Gabalier bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Willi Gabalier – Tanja Szewczenko zum Beispiel haben viel mehr getanzt, wie wir das von Willi Gabalier gewöhnt sind. Und in Anbetracht dieser gruseligen Quickstep-Musik, die mehr Rock’n’Roll sein wollte, als Quickstep, war das sehr gut gelöst. Die schöne Choreo war auch klasse umgesetzt von ihr! Die Jury macht viele Worte und sagt nichts substanzielles. Außer Jorge. Der hat’s erfasst. Das war die erste Show! Die 4 von Llambi ist nicht verdient – oder die 8 für das erste Tanzpaar zuviel.

Den Vogel abgeschossen hat Llambi bei Dirk Moritz – Katja Kalugina. Die haben auch viel mehr getanzt als andere. Mir hat die Choreo gefallen. Das ist der richtige Weg. Ein paar Verhoppler, na gut… Llambi meinte: „Das was Nichts!“ und beschreibt damit eher sein eigenes Urteil, als den Tanz von Dirk Moritz – Katja Kalugina.

Christian Polanc - Carmen Geiss bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Christian Polanc – Carmen Geiss bei Lets dance 2014 Show 1 – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Carmen Geiss – Christian Polanc: Ich gebe zu, auch dass war keine zum Cha Cha Cha einladende Musik. Dafür war der Tanz ganz gut, ohne, dass ich nun in Euphorie verfallen wäre. Dass Christian Polanc tanzen kann, wissen wir. Das muss und darf er jedoch nicht so zeigen, dass seine Tanzpartnerin zuviel abfällt. Die Tendenz hatte er bei Joana Zimmer schon manchmal und das legt sich hoffentlich wieder.

Zu Cindy Berger und Marius Iepure fällt mir nicht viel ein. Die Choreo war irgendwie ohne Glanz und Gloria, aber vielleicht die richtige Wahl, um Cindy Berger den Einstieg zu erleichtern? Die Atmosphäre kam von der Musik.

Vor 14 Tagen übrigens war Marius noch kein Profi-Tänzer, wie er selbst im Einspielfilm behauptet. Jedenfalls hat er da noch bei der Deutschen Meisterschaft Latein der DTV Amateure mitgetanzt und ist dort 7. geworden.

Larissa Marolt – Massimo Sinato: Wozu das Dschungel-Kostüm am Anfang? War das noch nicht oft genug erwähnt worden in der Show? Oder meint man bei RTL die Let’s-dance-Zuschauer leiden allesamt unter Amnesie? Auch für dieses Tanzpaar war die Musik ziemlich schnell und dafür war’s ganz gut getanzt. Allerdings fand ich auch hier die Show-Teile zu üppig und die Wiederholungen der gleichen Elemente zu viel. Warum muss man mitten in der Musik eine ganze Runde übers Parkett laufen? Auch hier noch eine Llambi-Besonderheit: sinngemäß „von 100% waren 20 % zu viel, das waren also 120%“ Aha??? Mathematik für Fortgeschrittene, die vielleicht nur Börsen-Profis verstehen.

Fotos von der Show gibt es derzeit noch nicht. Vielleicht können wir die im Verlauf des Tages noch nachreichen.

Wir hatten im Rahmen der Möglichkeiten schon darüber berichtet. Mehr Infos findet Ihr in unseren Artikeln unter unserem Stichwort Let’s dance 2014 – dort auch alle Tanzpaare, Fotos und einiges mehr…

Wer in ältere Artikel schauen will, klickt auf Let’s dance und muss sich dann ein bisschen in der Reihenfolge nach hinten wühlen.

Mehr wie immer mehr auch in unseren Kategorien TV – Shows und Tanzen im Fernsehen.

Quellenhinweis:

Der Fotograf ist jeweils am Bild angegeben. Alle Fotos in den Artikeln zu Let’s dance stammen von RTL und es soll folgende Verlinkung angegeben werden: Alle Infos zu „Let’s Dance“ im Special bei RTL.de

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:







2 Kommentare zu “Let’s dance 2014 Show 1 am 28. März 2014 mit Llambi-Peinlichkeiten”



  • Alex sagt:

    Meine 3 Lieblingspaare:
    Carmen Geiss + Christian Polanc
    Alexander Leipold + Oana Nechiti
    Tanja Szewczenko + Willi Gabalier

    Am meisten überrascht hat mich Alexander Leipold. Hätte nicht gedacht, dass er so gut tanzt. Habe ihn steif erwartet. Er ist total sympathisch. Ihn muss man einfach gern haben. Habe für ihn abgestimmt. Hoffe er bleibt noch lange dabei. Carmen Geiss ist total unterhaltsam, sprüht vor Energie und Humor. Sie ist nicht die verwöhnte nichtstuende Millionärsgattin, sondern eine sympathische Erscheinung. Carmen arbeitet wie Alexander Leipold sehr hart an sich, ist sportlicher als man vermuten könnte. Ich liebe sie, hoffe sie schafft es in die Top 3. Aber ich muss sagen, die Konkurrenz ist dieses Jahr sehr groß! Außer Bernhard Brink und Cindy Berger ist bei den anderen sehr viel möglich. Tanja ist auch eine sympathische Frau, typisch Sportler halt. Die Beweglichkeit hilft ihr sicher vom Eiskunstlaufen, und auch das Trainingspensum als Leistungssportlerin. Aber Tanzen ist auch für sie was völlig Neues. Hoffe ihr gelingt es, das Beste rauszuholen.

    PS: Ich finde, die Tanzpartner sind dieses Jahr sehr gut gewählt. Da passen viele super zusammen, wie Carmen + Christian, Alexander L + Oana, Tanja + Willi, Alexander K + Isabel, Dirk + Katja, Cindy + Marius und Bernhard + Sarah.



  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert