Let’s dance 27.5.2022 Profi-Challenge: Kritik, Meinung, Kommentar

von: | aktualisiert am: 28.05.2022

Die Let’s dance Profi-Challenge am 27.5.2022 war wieder die Krönung dieser Staffel Let’s dance 2022. Hier meine Kritik, Meinungen und Kommentare.

Let’s dance 27.5.2022 Profi-Challenge Kritik, Meinung, Kommentar

Let’s dance 27.5.2022 Profi-Challenge Kritik, Meinung, Kommentar – Foto: NEOSiAM2021 auf Pexels

Die Profi-Challenge von Let’s dance 2022 am 27. Mai 2022 hat meine Erwartungen an einen großartigen Tanzabend voll und ganz erfüllt!

Die Idee der Zusammenstellung von Tanzpaaren aus Profitänzern, die sonst nicht zusammen tanzen, ging in meinen Augen voll auf, auch wenn nicht alle Tanzpaare mit neuen oder gar unerwarteten Tänzen bzw. Konzepten glänzten oder glänzen konnten.

Wenn ich es richtig deute, haben sich die neu gebildeten Tanzpaare mindestens ihre Musik ja nicht selbst ausgesucht, sondern sie wurde ihnen zugewiesen. Insofern müssten sich einige meiner Wünsche, etwas Neues zu entwerfen, nicht an die Tänzer und Tanzpaare, sondern an die Let’s dance – Redaktion richten.

Andererseits war die Let’s dance Profi-Challenge am 27.5.2022 gut so, wie sie war. Es wurde vieles bedient, was so ein Showtanz-Abend bieten kann. Er hätte vielleicht noch mehr bieten können? Im nächsten Jahr wird es ja aber bei Let’s dance wieder eine Profi-Challenge geben…


Manche Paare hatten es leichter

Eigentlich bezieht sich dieser Hauch einer Kritik auch nur auf 2 Tänze, nämlich einmal auf die Kür von Christian Polanc und Renata Lusin, die Gewinner-Sieger dieser Let’s dance Profi-Challenge 2022 wurden.

Renata Lusin und Christian Polanc Sieger-Gewinner der Profi-Challenge Let's dance 2022

Renata Lusin und Christian Polanc Sieger-Gewinner der Profi-Challenge Let’s dance 2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Das Programm von Christian Polanc und Renata Lusin bei der Profi-Challenge in diesem Jahr stand unter dem Motto “A Mexican Drama mit den Tänzen Flamenco, Paso doble, Rumba, Salsa und Contemporary.

Im letzten Jahr hat Christian Polanc mit Marta Arndt getanzt zu den Tänzen Paso Doble, Rumba,  Jive, Contemporary und Tango Argentino.

Das Programm von Christian Polanc bei der Profi-Challenge vor 2 Jahren (mit Christina Luft) stand unter dem Motto „Pasion De La Guitarra mit den Tänzen Flamenco, Paso Doble, Rumba, Salsa, Samba und Tango Argentino. Auch damals hat Christian Polanc gewonnen (gemeinsam mit Christina Luft natürlich).

Bei der Profi-Challenge vor 3 Jahren hat Christian Polanc allein einen Freestyle mit u.a. Paso doble getanzt.

Ich möchte nicht falsch verstanden werden!

Meinen herzlichen Glückwunsch an das Sieger-Paar Christian Polanc und Renata Lusin für eine tolle Leistung, einen sehr guten Tanz!

Nur hält sich meine Überrraschung darüber, dass das gelang in Grenzen und somit auch meine Begeisterung, denn Christian tanzt diesen Tanz mit Abwandlungen seit seinem Gewinn der Deutschen Meisterschaft Kür Latein 2011 mit Melissa Ortiz-Gomez (und im darauf folgenden Jahr erneut mit der gleichen Kür). Das kann er eindeutig gut!

Renata Lusin und Christian Polanc bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Renata Lusin und Christian Polanc bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Der andere Hauch einer Kritik bezieht sich auf die Kür von Isabel Edvardsson und Valentin Lusin.

Auch hier möchte ich keinen Zweifel lassen, wie sehr es mir gefallen hat! Es waren einige großartige Standard-Sequenzen drin, die wir sonst weder bei Let’s dance in den normalen Sendungen sehen, noch gestern von anderen Paaren gesehen haben. Das war teils wirklich wunderschön!

Valentin Lusin und Isabel Edvardsson bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Valentin Lusin und Isabel Edvardsson bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Aber auch hier war der Erfolg quasi vorprogrammiert und erwartbar und insofern nicht überraschend.

Isabel Edvardsson und Valentin Lusin hatten bei dieser Profi-Challenge Let’s dance 2022 eine Kür getanzt zu dem Motto “Zeit für Liebe” mit den Tänzen Tango, Slowfox und Rumba.

Isabel war letztes Jahr in Baby-Pause und Valentin Lusin hat mit seiner Frau Renata Lusin eine Kür getanzt mit Tango, Langsamer Walzer und Paso Doble und die Profi-Challenge gewonnen.

Vor 2 Jahren hat Isabel Edvardsson mit ihrem Mann Marcus Weiss Kür getanzt, Motto „Love Of My Life“ mit den Tänzen American Smooth, Slowfox und Rumba. Valentin tanzte mit Renata eine Kür mit den Tänzen Wiener Walzer, Tango, Slowfox und Quickstep.

Das war also auch die Wohlfühlzone für Isabel und Valentin

Aufgefallen war mir bei mindestens einem Udo-Jürgens-Lied, dass da der Gesang so dominant war, dass er das Tanzen überdeckt hat.

Zwei Latein-Paare

Wenn ich diese beiden Paare oben schon einer leichen Kritik bzgl. der Themen-, Tanz und Song-Auswahl unterziehe, muss ich der guten Ordnung halber auch erwähnen, dass mit

  • Malika Dzumaev und Robert Beitsch
  • Marta Arndt und Zsolt Sandor Cseke

jeweils zwei auf Latein spezialisierte Profitänzer zusammengetanzt haben.

Malika Dzumaev und Robert Beitsch bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Malika Dzumaev und Robert Beitsch bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Mir haben die „Hot Summer Nights“ von Malika und Robert gut gefallen. Malika Dzumaev stach mehr hervor, war, exakter, präziser und schneller – steht aber auch besser im Training als Robert, soweit ich das richtig weiß.

Malika Dzumaev hat mir bisher eigentlich in allen Tänzen gefallen, die ich von ihr gesehen habe (an andere kann ich mich jetzt zumindest nicht erinnern). Das ist kein Automatismus, wie ich weiter unten noch ausführen werde. Robert gefällt mir manchmal ausgesprochen gut, manchmal auch nur so lala. Gestern war so lala…

Als Paar gemeinsam haben sie aber einem sehr ansprechenden Gute-Laune-Tanz gezeigt, von dem ich mich gut unterhalten fühlte, der tatsächlich Lust auf Sommer, Strand und Meer gemacht hat – und auf’s Tanzen natürlich!

Marta Arndt und Zsolt Sandor Cseke bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Marta Arndt und Zsolt Sandor Cseke bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Marta Arndt und Zsolt Sandor Cseke haben mir mit ihrem Marionetten-Thema auch gut gefallen! Hier fand ich die Choreografie interessant, die viele kleine, liebevolle Details hatte – auch wenn ich fand, dass das Thema nach hinten raus etwas verlor und ich mir da noch mehr „Marionette“ gewünscht hätte.

Ich will beiden aber zu Gute halten, wie allen anderen Tanzpaaren gestern bei der Let’s dance Profi-Challenge am 27.5.2022, dass die kurze Zeit der Vorbereitung eben manchmal nicht reicht, um eine Idee oder ein Thema reifen zu lassen und bis ins Letzte hinein zu durchdenken und zu verbessern.

Meine Tänze des Abends

Am besten gefallen haben mir bei der Profi-Challenge Let’s dance am 27.5.2022 die beiden Tänze von:

  • Anastasia Bodnar und Alexandru Ionel
  • Marta Arndt und Zsolt Sandor Cseke

Die beiden Tänze haben mich am meisten gepackt, gefesselt – wobei ich in Reserve sozusagen auch noch

  • Malika Dzumaev und Robert Beitsch und
  • Patricija Ionel und Sergiu Luca

erwähnen will, über die aber weiter oben bzw. weiter unten etwas geschrieben steht. Auch über Marta Arndt und Zsolt Sandor Cseke hatte ich einen Absatz weiter oben schon etwas geschrieben.

Bleiben also noch Anastasia Bodnar und Alexandru Ionel, deren “What about us?”-Kür ich gern zu meinem Tanz des Abends küren möchte, damit ich mich nicht drücke vor einer Entscheidung.

Anastasia Bodnar und Alexandru Ionel bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Anastasia Bodnar und Alexandru Ionel bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Ich fand dieses Gesamt-Paket aus Choreografie und Musik am besten, mir hat Anastasia Bodnar als Tänzerin ausgesprochen gut gefallen -sehr gefühlvoll, präsent- und Alexandru Ionel als praktizierender Arzt und „Teilzeit“-Tänzer hat mich auch überzeugt.

Vielleicht war ein Teil der Faszination für mich bei diesem Tanz auch, dass ich diese Leistung nicht unbedingt so erwartet hatte, ich sie nicht für selbstverständlich hielt. Das kann sein, nimmt aber nichts von meiner uneingeschränkten Anerkennung für dieses Tanzpaar.

Meine Musik des Abends

Meine musikalische Wiederentdeckung des Abends bei der Profi-Challenge Let’s dance am 27.5.2022 war im Tanz von Patricija Ionel und Sergiu Luca zu hören: Die „Masquerade – Ballet Suite – 1. Waltz“ von Aram Chatschaturjan aus dem Jahr 1941. Was für ein beeindruckendes und mitreißendes Werk!

Patricia Ionel und Sergiu Luca bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Patricia Ionel und Sergiu Luca bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Soweit ich weiß, gehört das nicht zu „Cinderella“ (oder wurde es in einem Film verwendet?). Die Ballett-Musik stammt jedenfalls von Sergei Prokofjew und der der Kür sinngleich komponierte Walzer ist ein anderer (eben von Prokofjew). Oder irre ich mich da?

Diese Kür von Patricia und Sergiu wäre vielleicht mein Tanz des Abends geworden, denn ich fand Patricia Ionel als Cinderella wunderschön und so hat sie auch getanzt. Genauso hat mir die Choreografie gut gefallen und passte bestens zu dieser eindrucksvollen Musik!

Nur war Sergiu Luca mehr Prinz Igor (879-945 n. Chr.) als Rudolf Nurejew. Er hat sich sichtbar Mühe gegeben und war auch ein stattlicher Prinz, das will ich unbedingt anerkennen! Ein guter Wiener Walzer ist aber ein schwerer Job für einen ausgesprochenen und jahrelang geübten „Lateiner“ wie Sergiu. Insofern ist alles gut…

Die „schwierigen Fälle“ bei der Profi-Challenge Let’s dance 2022

Ich habe auch vier „schwierige Fälle“ bei der Profi-Challenge Let’s dance am 27.5.2022 tanzen gesehen, bei deren Beurteilung ich mich etwas schwer tue. Das waren:

  • Christina Luft & Andrzej Cibis
  • Ekaterina Leonova & Oxana Lebedew
  • Kathrin Menzinger & Evgeny Vinokurov
  • Vadim Garbuzov & Massimo Sinato

Auch hier will ich Missverständnisse vermeiden: Ich fühlte mich auch von diesen 4 Tänzen gut unterhalten und habe alle Respekt vor den Leistungen der Profi-Tänzer!

Für Kathrin & Evgeny gab’s ja sogar Platz 2 und für Vadim & Massimo Platz 3 – wozu ich herzlich gratuliere!

Diese beiden Tänze hätte ich mir gern noch einmal angesehen, um hier mehr darüber schreiben zu können. Aber die Profi-Challenge war bis eben noch nicht verfügbar bei RTL+.

Also schreibe ich alles hier aus der Erinnerung (Notizen habe ich mir diesmal kaum gemacht, weil ich genießen und mir alle Tänze nochmal ansehen wollte vor diesem Artikel).

Kathrin Menzinger und Evgeny Vinokurov bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Kathrin Menzinger und Evgeny Vinokurov bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Beim „El Tango de Roxane“ von Kathrin Menzinger und Evgeny Vinokurov kommt noch dazu, dass ich (hab ich bestimmt schon mal geschrieben) zu diesem Lied eine mich sehr ergreifende Tango Argentino – Choreografie kenne, die mich zudem auch geprägt hat.

Deshalb haben mich die Tränen von Evgeny im Anschluss an den Tanz nicht gewundert, denn dieser Tango ist so intensiv, dass man alles hingeben, sich als Tänzer vollständig in den Tanz hineinbegeben muss. Sonst ist alles nur wie kalter Kaffee.

Das war der Tanz von Kathrin & Evgeny aber keineswegs, sondern schon sehr ergreifend, berührend!

Vadim Garbuzov und Massimo Sinato bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Vadim Garbuzov und Massimo Sinato bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Im Schwanensee von Vadim Garbuzov und Massimo Sinato haben mich die Kostüme etwas irritiert und ich weiß auch nicht, ob es die beste Idee ist, dieses Thema überhaupt als Pax de deux von zwei Männern tanzen zu lassen (die auch nicht gerade zu den klassenbesten Ballett-Eleven gehören, wie nicht zu übersehen war)?

Als Bruch, als besonderer Moment in der Show, hat dieser Tanz funktioniert, auch wenn ich die Auswahl insgesamt etwas plakativ fand – Vadim tanzt mit einem Mann, Massimo als Schwarzer Schwan.

Aber die beiden haben sich nichts vorzuwerfen und sich mit der Choreografie viel Mühe gegeben!

Oxana Lebedew und Ekaterina Leonova bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Oxana Lebedew und Ekaterina Leonova bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Beim Tanz von Ekaterina Leonova und Oxana Lebedew hingegen fand ich einiges Potential verschenkt, das beide Tänzerinnen haben. Natürlich können die beiden gut tanzen und das haben sie auch getan.

Aber gerade von Ekaterina und Oxana, beim Motto “Yin & Yang” und bei dem Song „Flamenco“ von Valery Didula hatte ich mehr erwartet – mehr Widerspruch, mehr Gegensatz, mehr Spannung, mehr Flamenco, mehr Orientalischen Tanz.

Deshalb war ich nicht enttäuscht, hab aber bedauert, dass Ekaterina Leonova und Oxana Lebedew nicht noch mehr daraus gemacht haben.

Christina Luft und Andrzej Cibis bei der Let's dance Profi-Challenge 27.5.2022

Christina Luft und Andrzej Cibis bei der Let’s dance Profi-Challenge 27.5.2022 – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Gestern beim Tanz von Christina Luft & Andrzej Cibis ist bei mir endlich der Groschen gefallen. Schon lange beschäftigt mich immer wieder Mal ein Gedanke, wenn ich Christina Luft tanzen sehe, den ich nicht zuordnen konnte. Gestern hab ich es fast wie mit Händen greifen können: Christina Luft ähnelt in ihren Latein-Tänzen vom Habitus sehr Motsi Mabuse und deren Art, zu tanzen.

Besser gefallen hat mir in dieser Minions-Nummer aber Andrzej Cibis! Der hat irgendwas, was mir immer wieder gefällt… So eine Austrahlung, Haltung, eine bestimmte Art und Weise zu tanzen.

Leider fehlt mir aber auch bei diesem Tanz die Gelegenheit, ihn noch einmal ansehen zu können bis zur Veröffentlichung des Artikels…

Fazit zur Profi-Challenge Let’s dance 2022

Abschließend noch einmal meinen Respekt und meine Anerkennung an alle Tanzpaare und Tänzer, auch die, die im Hintergrund oder als Mittänzer nicht im Rampenlicht standen!

Das war wieder eine sehr unterhaltsame, facettenreiche und für meinen Geschmack schöne Profi-Challenge! Ein tolles Format!

Allen Tänzen hat man die Mühe angesehen, alle Profis haben sich ins Zeug gelegt, um uns Zuschauer einen vergnüglichen Abend zu bereiten. Das ist auch voll und ganz gelungen! Vielen Dank dafür an alle Tänzer!

Profi-Challenge Let's dance am 27.5.2022 - Alle Tanzpaare

Profi-Challenge Let’s dance am 27.5.2022 – Alle Tanzpaare – Foto: RTL – Pervin Inan-Serttas

Danke auch an Sie und Euch, lieber Leser, für die Treue und teils ja sogar Mitwirkung in diesem Jahr. Kommen Sie wieder vorbei, gern auch schon bald – spätestens aber bei Let’s dance 2023!

Auch Anregungen, Anliegen, Fragen oder Tipps sind herzlich willkommen, die bitte an karsten@salsango.de. Sonst Kommentare zur Sendung etc. bitte wie immer unter dem Artikel.

Hinweise und Links zu Let’s dance in Salsango

Die Fakten, Mottos, Tänze und Songs finden Sie wie immer in einem extra Artikel bei uns: Profi-Challenge Let’s dance am 27.5.2022 Fakten: Sieger-Gewinner, Tanzpaare, Tänze, Songs. Dort auch mehr Fotos…

Alle Artikel zur aktuellen Staffel sammeln wir unter einem neuen Stichwort Let’s dance 2022. Alle Artikel auch zu älteren Staffeln dieser Tanz-Show finden Sie innerhalb von Salsango unter dem Stichwort Let’s dance.

Berichte über Tanz-Shows, auch andere als Let’s dance, finden Sie unter dem Stichwort Tanzen im Fernsehen. Weiter gefasst ist unsere Kategorie TV-Shows. RTL möchte, dass wir auf RTL+ hinweisen für die Verwendung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





23 Kommentare zu “Let’s dance 27.5.2022 Profi-Challenge: Kritik, Meinung, Kommentar”



  • DMD sagt:

    Wenn ich mosern wollte (will ich aber gar nicht) könnte auch ich anführen, dass mit Renata, Kathrin, Vadim, Massimo und Christian die üblichen Verdächtigen vorne gelandet sind und die Konstellation dabei keine große Rolle spielt. Das würde ihnen aber nicht gerecht.
    Bei Henssler bekommt man: Kochen. Bei Lanz bekommt man: Talk. Bei Polanc bekommt man: Paso. Allerdings nicht nur, zudem mit anderen Facetten als letztes Jahr mit Martha. Eine Renata Lusin zu pushen, das schafft auch nur Christian…
    Anders als Valentin z:B., der aber immerhin Isabell hat glänzen lassen (so gut habe ich sie lange nicht gesehen) tut Kathrin alles außer auf Sicherheit zu setzen. Evgeny, der bisher nur im Mittelfeld gespielt hat, hätte vermutlich mehr Trainingssicherheit für ihre aberwitzigen Einfälle gebraucht. Schön, dass die Hingabe der beiden trotzdem honoriert wurde.
    Vadim und Massimo hätten mit ihrer Aufgabe leicht die goldene A…karte ziehen können, haben für mich aber einen glaubwürdigen Ansatz gefunden und sogar die albernen Hosen vergessen lassen. Besonders das Ende fand ich stark- das war schon mehr Tarantino als Billy Elliott!
    Gleiches gilt für Ekat und Oxana. Den allzu offensichtlichen (vielleicht teilweise voyeuristischen) Erwartungen zu trotzen war für mich mutiger als dem Affen Zucker zu geben. Einer der Tänze, die man mehrmals sehen kann und muss, bis sie sich ganz erschließen. Für’s Voting ging das natürlich nicht.
    Jacko ist in Tanzshows unzählige Male vertanzt worden, aber der monumentale Earthsong? Noch dazu noch so mitreißend? Das fand ich von Alexandru stärker als mit seiner Patricija, und Anastasia hat eine Bewerbung abgegeben über die man mal nachdenken sollte.
    Die „Rückkehrer“ will ich nicht vergessen, das Wiedersehen hat mich besonders gefreut! Sergiu diskutiert nicht; Sergiu macht, was verlangt wird- mittlerweile sogar mit Augenzwinkern. Da nötigt mir ein Wiener Walzer mehr Respekt ab als bei den Standard-Spezialisten. Patricija stand ohnehin im Mittelpunkt. Das tat Malika genauso; insofern hat auch Robert alles richtig gemacht. Martha hingegen hatte mit Zsolt einen Partner wie Renata in Christian und sah aus, als wäre sie nie weg gewesen. Anders als Du, Karsten, fand ich auch nicht dass „ das Thema nach hinten raus etwas verlor“. Die Story war ja gerade weg von der Marionette und hin zur Selbstbestimmung.
    Ich sträube mich eigentlich gegen jedes Ranking, aber Christina und Andrzej fielen da doch etwas ab. Physisch und tänzerisch nicht das beste Match und mit den Minions vielleicht doch die Zielgruppe verfehlt?
    Trotzdem ist die Profi-Challenge mittlerweile ein Alleinstellungsmerkmal von Let’s Dance und muss sich qualitativ vor nichts und niemandem verstecken.



  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.