Santana IV: Neues Album mit Gitarren-Latin-Rock vom Feinsten

Autor(in): | aktualisiert am: 15.04.2016
Santana IV Neues Album mit Gitarren-Rock in Original-Besetzung

Santana IV Neues Album mit Gitarren-Rock in Original-Besetzung

Das neue Album “Santana IV” rockt und groovt! Verstärker aufdrehen, genießen! Es ist das erste Album nach 45 Jahren in der alten Besetzung! Gitarren von Carlos Santana und Niel Schon zum Niederknien. Eine Hammond B3 Orgel von Gregg Rolie zum Steine erweichen. Als wäre keine Zeit vergangen seit Santana III von 1971 bis heute – und trotzdem klingt die Musik kein bisschen angestaubt.

Santana wurde 1965-1966 (da differieren die Angaben je nach Sichtweise) in San Francisco als Santana Blues Band gegründet. Es folgte eine wechselvolle Bandgeschichte, was die Besetzung angeht. Auch da gehen manche Angaben auseinander. Von Anfang an dabei waren neben Carlos Santana selbst Mike Carabello (Percussion), Gus Rodriguez (Bass) und Gregg Rolie (Keyboards, Gesang). Das neue Album “Santana IV” haben eingespielt Santana (Gitarre, Gesang), Gregg Rolie (Keyboards, Gesang – 1965-1972 in der Band), Neal Schon (Gitarre, Gesang – 1971-72 in der Band ), Michael Carabello (Percussion) und Michael Shrieve (Schlagzeug 1969-1974 in der Band). Außerdem sind bei 2 Songs dabei die ehemaligen Santana-Mitglieder Karl Perazzo (Schlagzeug) und Benny Rietveld (Bass) und der Sänger Ronald Isley. Man kann also über den Begriff “Original-Besetzung” ein bisschen streiten. Beim legendären Woodstock-Festival 1969 waren schließlich noch nicht alle dabei.

Gleich der 2. Titel “Shake It” rockt, dass Dir die Ohren wegfliegen. Nur eine kurze Atempause gibt es beim Latin-Rock Cha Cha Cha “Anywhere You Want To Go“, bei dem aber kein Bein still halten kann und der ganze Körper mitrollt. Das erste Mal so richtig Luft holen kann man eigentlich erst bei “Sueños“, das an das legendäre “Samba Pa Ti” erinnert. Danach wird’s ein bisschen gesetzter, ohne dass die Songs an Kraft verlieren. Am Ende zieht das Album aber wieder an und geht mehr in Richtung Latin-Rock oder auch Samba (“Come As You Are“). Beim abschließenden “Forgiveness” lässt uns Santana über 7:22 Minuten Gitarren-Träume erleben.

16 Songs hat das Album “Santana IV” und es sollte in jedem Plattenschrank stehen oder Teil jeder Playlist sein! Großartig! Der Musik-Tipp des Monats!

Sollten sich Salsa-Tänzer wundern, warum dieses Album im Stichwort “Salsa Musik” gelandet ist… Santana gehört einfach dazu! Und Tanzbares werdet Ihr auch finden…

Mehr aktuelle Musik-Infos findet Ihr immer in unserem Popmusik-Magazin oder in den musikalischen Kategorien in unserem Magazin oder allgemein in einer Übersicht im Bereich Unterhaltung.

Das Album gibt es als CD für 16,99 €. Der mp3-Download kostet 8,99 € und die Vinyl-Scheibe 32,99 €. Kaufen!

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: