Dancing Stars – Tango und Jive sind kein April-Scherz für die Tänzer – zur ORF-Sendung am 1. April 2011

Autor(in): | aktualisiert am: 3.12.2011
Uwe Kröger mit Babsi Koitz bei den Dancing Stars 2011 - Foto: ORF/Ali Schafler

Uwe Kröger mit Babsi Koitz bei den Dancing Stars 2011 - Foto: ORF/Ali Schafler

Noch 10 Paare tanzen bei den Dancing Stars im ORF um die Krone – das nächste Mal am Freitag, den 1. April 2011 um 20.15 Uhr – mit Tango und Jive haben die Paare jede Gelegenheit zu zeigen, was sie können – auch wenn für uns als Wermutstropfen nicht der Tango Argentino auf dem Programm steht, sondern die europäische Variante des Tango aus dem offiziellen Latein-Tanzprogramm der Tanzverbände, der es im Vergleich an Drama fehlt.

Zu den Favoriten für uns zählt u.a Uwe Kröger mit seiner hübschen Tanzpartnerin Babsi Koitz. Die können hoffentlich ihre gute Leistung aus der 1. Runde bestätigen. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn Uwe Kröger hat Talent gezeigt und mit Babsi Koitz hat er ein Allround-Talent an seiner Seite. Die Tänzerin hat in Österreich schon tolle Erfolge in der Kategorie “10 Tänze” erringen können – ein Wettbewerb, bei dem man nicht nur in einem oder einigen ausgewählten Tänzen gut sein muss, sondern eben in allen 10 Standard- und Lateintänzen, die auch bei den Dancing Stars Grundlage sind.

Auch auf die Leistung von Cathy Zimmermann mit Christoph Santner sind wir gespannt. Damit sind die Favoriten aus den ersten beiden Sendungen genannt.

Doch, da schlummern noch andere Talente und wirklich beurteilen kann man die Tanzpaare nach nur einer getanzten Wertungsrunde natürlich nicht.

Bevor wir also noch ein wenig orakeln, zu den Fakten: Wer tanzt welchen Tanz?

Dancing Stars, die Tango tanzen

  • Alfons Haider mit Vadim Garbuzow
  • Mirna Jukic und Gerhard Egger
  • Astrid Wirtenberger mit Balacz Ekker
  • Julia Polai mit Mike Galeli
  • Alice Guschelbauer mit Markus Wohlfahrt

Dancing Stars, die Jive tanzen

  • Babsi Koitz und Uwe Kröger
  • Caty Zimmermann mit Christoph Santner
  • Kathrin Menzinger mit Dieter Chmelar
  • Kelly Kainz mit Reinhard Nowak
  • Alexandra Meissnitzer mit Florian Gschaider
Alexandra Meissnitzer und Florian Gschaider bei den Dancing Stars 2011 - Foto: ORF/Ali Schafler

Alexandra Meissnitzer und Florian Gschaider bei den Dancing Stars 2011 - Foto: ORF/Ali Schafler

Alexandra Meissnitzer hatte von uns einen Sonderpunkt für das schönste Kleid des Abends erhalten – und getanzt hat sie auch gut und vor allem besser, als andere. Da kommt der Jive gerade recht, denn der unterscheidet sich vom Langsamen Walzer aus der Vorsendung doch erheblich.

So werden wir am Ende des Tages wissen, wieviel Tanz-Talent wirklich in der Sportlerin steckt. Am Ehrgeiz und der attraktiven Erscheinung wird es wohl nicht scheitern. An Tanzpartner Florian Gschaider schon gar nicht…

Gespannt sind wir auf die auch Tango-Variante von Alfons Haider und Vadim Garbuzow. Wir hatten ja schon in dem Artikel über die 2. Sendung Dancing Stars etwas über die Besonderheiten des Tanzens eben dieses Tanzpaares geschrieben. Das wird beim Tango nicht einfacher…

Astrid Wirtenberger und Mirna Jukic müssen zeigen, dass sie sich nicht nur bewegen, sondern auch im Paar tanzen können. Das jedoch wird vor allem Aufgabe ihrer Tanzpartner Balacz Ekker und Gerhard Egger -eigentlich gewesen – sein. “Gewesen” deshalb, weil das vor allem eine Aufgabe der Choreografie ist – und die steht ja vor der Sendung fest… Dass die beiden Tänzer tanzen können, steht außer Zweifel!

Den 4 verbleibenden Herren sagen wir keine lange Zukunft bei den Dancing Stars voraus. Rainer Nowak könnte sich mit Kelly Kainz vielleicht noch in derzeit ungeahnte Höhen tanzen. Die anderen Herren müssten uns sehr überraschen (siehe Artikel zur Sendung 1 der Dancing Stars) Aber, warum nicht? Vielleicht steckt ja viel mehr in denen, als zuerst zu sehen war. Wir wollen uns da nicht verschließen!

[adrotate banner=”43″]

Alle Beiträge zur Sendung fassen wir unter dem Stichwort Dancing Stars zusammen. Wenn Ihr also schauen wollt, was wir noch geschrieben habe, klickt vorn. Oder Ihr schaut mal in die Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Mehr Infos zur Sendung gibt es außerdem auf der Webseite des ORF. Von dort stammt auch das Foto oben. Alle Rechte liegen dort.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: