Erste Ergebnisse Tanzturnier Berlin “Blaues Band der Spree”

von: | aktualisiert am: 12.03.2016

Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler gewinnen das Standard-Tanz-Turnier der Hauptgruppe S

Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler

Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler

Berlin. Fast die gesamte deutsche Leistungsspitze der Amateure der Hauptgruppe S hatte für das Standard-Tanz-Turnier beim “Blauen Band der Spree” zugesagt.

Während andernorts in Deutschland sogar Demonstrationen für die Aufhebung des Tanzverbots am Karfreitag gerichtlich untersagt werden, tanzen derzeit in Berlin nämlich die erwachsenen Amateure aus allen Klassen, einschließlich der Senioren-Klassen, beim traditionsreichen Turnier in Berlin, das in diesem Jahr schon das 40. Mal stattfindet.

Von den ersten 6 Tanzpaaren der vergangenen Deutschen Meisterschaft Standard-Tänze fehlten nur Simone Segatori und Annette Sudol, die vielleicht in Vorbereitung der Europameisterschaft Standard-Tänze sind (am 28. April 2012 beim heimischen TSC Roudette Koblenz) und Steffen Zoglauer – Sandra Koperski, die inzwischen zu den Profis gewechselt sind.

So überrascht es nicht, dass Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler den Sieg beim “Blauen Band der Spree” in Berlin ertanzt haben. Die amtierenden Deutschen Meister und auch Vorjahres-Sieger in Berlin scheinen derzeit jedes Tanzturnier zu beherrschen, bei dem sie auftreten.

Drei weitere deutsche Tanzpaare waren im Finale: Auf Platz 2 kamen Anton Sukratov und Alena Uehlin ein, die inzwischen für den TTC München tanzen (und nicht mehr für den GGC Bremen). Auf Platz 4 und 5 waren am Ende Paul Lorenz und Ekaterina Leonova von “Art of Dance” aus Köln und Valentin Lusin – Renata Busheeva vom Tanzsportklub Rot-Weiß aus Düsseldorf .

Die hier noch nicht genannten Plätze belegten Tanzpaare aus Tschechien Martin Dvorak-Zuzana Silhanova (Platz 3) und Szymon Kulis-Margarita Zvonova aus Polen (Platz 6).

Leider können wir Euch erst am Sonntag Fotos von der Veranstaltung liefern, weil unser “Reporter” gestern krank war und nicht nach Berlin-Spandau fahren konnte. Dann sind die Latein-Tänze in der Hauptgruppe S dran. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung!

Wer nicht so bewandert ist im Tanzsport, dem sei noch erläutert, dass die s.g. Hauptgruppe S die höchste Amateur-Tanzklasse ist. Nach unten wird dann weiter über die Hauptgruppen A-D unterschieden. In allen Gruppen wird beim Blauen Band der Spree getanzt.

Dann gibt es noch die s.g. Senioren und die sogar in noch unterschiedlichen Senioren-Altersgruppen. Wer nun meint, dies seien “alte Leute” darf sich überwiegend getäuscht fühlen. Der deutsche Sport hat recht überkommene “Senioren-Altersgrenzen”. Das ist nicht nur beim Tanzsport so. Bei den Senioren 1 müssen beide Tanzpartner mindestens 35 Jahre alt sein – wie übrigens bei den Latein-Senioren auch, bei den Senioren 2 sind es 45 Jahre. Das geht dann weiter mit 3 und 4…

Vorerst findet Ihr mehr aktuelle Informationen zum Thema Tanzsport im Speziellen oder Standard- und Lateintanz allgemein unter den Links vorn.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.