Let’s dance 2012 – Show 9 – Überragende Damen mit Biss

von: | aktualisiert am: 10.03.2016

Magdalena Brzeska, Rebecca Mir und Stefanie Hertel mit neuer Qualität

Magdalena Brzeska demonstriert bei Lets dance 2012 Machtverhältnisse - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Magdalena Brzeska demonstriert bei Lets dance 2012 Machtverhältnisse – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Wow! Wer hätte gedacht, dass Let’s dance 2012 noch einmal so zur Hochform aufläuft. In der 9. Show von Let’s dance haben Magdalena Brzeska, Rebecca Mir und auch Stefanie Hertel ganz tief in Schatzkiste der eigenen Möglichkeiten gegriffen und beeindruckt.

Dabei war Let’s dance 2012 schon bedroht, an Selbstgenügsamkeit zu ersticken – nicht die Tänzerinnen und Tänzer als Personen – die RTL-Sendung schwächelte etwas, nicht nur bei den Einschaltquoten…

Doch nun darf man wohl ohne schön zu färben behaupten, dass die Mädels quasi „frisch gestylt“ nochmal neu in den Ring gestiegen sind. Das gilt für alle drei!

Joana Zimmer musste sich ihren eingeschränkten Möglichkeiten ergeben. Darüber habe ich heute morgen schon ausführlich geschrieben (zum Artikel „Servus, Joana Zimmer„).

Magdalena Brzeska – Erich Klann

Was Magdalena Brzeska und Erich Klann gezeigt haben, war Extra-Klasse!

Obwohl ich die Euphorie der Jury nicht ganz teile, möchte ich auch nur ungern Wasser in den guten Wein schütten…

Aber, schauen wir auf das Bild oben: Es war ein Paso doble!

Ich würde mir nämlich wünschen, dass Erich Klann noch stärker neben seiner Partnerin auftritt, sich selbst nicht unter Wert, quasi als „Erfüllungsgehilfe“ – wenn auch als guter – „verkauft“. Andererseits wissen wir alle, dass es in jedem Paar bestimmt Rollenverteilungen gibt. Das ist bei den meisten zu hause und auch bei den guten Tanzpaaren im Tanzsport so. Warum sollte das nun ausgerechnet bei Let’s dance anders sein?

Vielleicht ist Magdalena Brzeska die beste Promi-Dame bei Let’s dance bisher? Vermutlich… Gern verweise ich darauf, was in Salsango schon vor der 1. Lets-dance-Sendung stand: „Rhythmusgefühl, Bewegungstalent, Trainings-Ehrgeiz, Talent zur Präsentation, die Fähigkeit, sich Choreografien zu erarbeiten und sich zu merken – all das spricht für Magdalena Brzeska.“ – siehe Artikel „Rockt Magdalena Brzeska Let’s dance 2012?

 

Rebecca Mir und Massimo Sinato bei Lets dance 2012 mit neuer Qualtität - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Rebecca Mir und Massimo Sinato bei Lets dance 2012 mit neuer Qualtität – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Rebecca Mir – Massimo Sinato

Genauso haben mich Rebecca Mir und Massimo Sinato überzeugt! Jetzt tanzt Rebecca Mir endlich mit Massimo Sinato!

Mir macht es so viel Freude, mit anzusehen, wie sich diese lebenslustige, manchmal noch so unbefangene, junge Frau zu einer ernsthaften Partnerin entwickelt.

Massimo hat wohl den richtigen Schlüssel gefunden, seine Tanzpartnerin für das Tanzen aufzuschließen.

Hier tragen beide Tanzpartner tatsächlich das Paar – jeder auf seine Weise, mit eigenen Akzenten.

Deshalb finde ich diese beiden Tänzer als Paar stärker, als die Vorgenannten. Nur beim Ausdruck und in der Präsenz hat Magdalena Brzeska derzeit noch Vorsprung.

Ich kann nur hoffen, dass der Auftritt im Halbfinale von Let’s dance 2012 genauso gut gelingt und sich genügend Anrufer finden, damit es dann im Finale einen Showdown zwischen den beiden besten Tänzerinnen und Paaren über die ganze Lets-dance-Staffel hinweg gibt.

Eine andere Stefanie Hertel als bisher bei Lets dance 2012 -Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Eine andere Stefanie Hertel als bisher bei Lets dance 2012 -Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Auch

Stefanie Hertel und Sergiy Plyuta

waren diesmal sehr stark! Vor allem hat sich Stefanie Hertel mal von einer anderen Seite gezeigt, als sonst – nicht nur als das liebe Madel von Nebenan. Auch die Kindergeburtstagsnummern, wie Rad und Handstand sind endlich passé!

Gestern haben wir Frau Hertel gesehen!

Bei diesem Paar vermute ich das größte Fan-Potential, auch wenn Stefanie Hertel und Sergiy Plyuta von der Leistung her den beiden anderen Tanzpaaren in der Form von gestern bisher noch nicht Paroli bieten können.

Aber, wer weiß: Vielleicht hat es ja in der letzten Woche den entscheidenden Kick gegeben und aus der Tanzmaus Stefanie wird eine „richtige“ Tänzerin?

Ich gönne ihr das in jedem Fall, denn auch Stefanie Hertel und Seryi Plyuta haben sich durchgekämpft bis in die vorletzte Runde.

Dafür und für die Leistung gestern meinen Respekt!

Das wird bestimmt ein spannendes und hochwertiges Halbfinale bei Let’s dance 2012. Bisher habe ich die parallel laufende Dancing Stars-Staffel auf dem ORF immer als die tänzerisch wertvollere Sendung gesehen. Bei der Qualität der Tänze und der Tänzer, wie gestern, müssen sich die Dancing Stars in Österreich aber ganz schön ins Zeug legen…

Alle Artikel bisher findet Ihr unter dem Stichwort Let’s dance 2012.

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie über die Sendung Let’s dance bei RTL. Interessierst Du Dich für alle Artikel über Tanzen im Fernsehen, klickst Du hier.

Quellenangabe: Das Bild oben stammt von (c) RTL / Stefan Gregorowius. Alle Rechte liegen dort. Alle Infos zu Lets dance im Let’s-dance-Special auf RTL.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





Ein Kommentar zu “Let’s dance 2012 – Show 9 – Überragende Damen mit Biss”



  • Martin B sagt:

    Ob Magdalena tatsächlich die bisher beste Promitänzerin ist, das ließe sich vielleicht (ihren Sieg in diesem Jahr mal vorausgesetzt; alles Andere wäre eine Sensation) bei einem „Race of the Champions“ klären, bei dem sie gegen Susan, Sophia und Maite antritt- wäre doch eine nette Idee? Den etwas qualifizierteren Kommentaren einschlägiger Foren- auch wenn die selten sind- kann man ein gewisses Unbehagen über den erwarteten „Arbeitssieg“ von Magdalena entnehmen- aber warum soll sich harte Arbeit nicht auszahlen, warum sollte man dem sympathischen Erich deren Früchte nicht gönnen, warum sollten Rebecca nicht vielleicht noch Flügel wachsen?
    Letztes Jahr war es wohl durchaus im Sinne der Dramaturgen, dass Massimo nicht schon wieder ins Finale einzog. Sollte ihn dieses Jahr dasselbe Schickdal ereilen,wäre das allerdings nicht zu rechtfertigen, Natürlich hat der Mann mit seinen bisherigen Partnerinnen Sophia, Liliana und Rebecca nicht gerade Trostpreise gezogen. Aber diese jungen Dinger überhaupt erstmal zu motivieren, Potentiale zu wecken und sie derart herauszubringen, das beherrscht er meiner Meinung nach wie kein zweiter in der Profiriege. (Was der wohl aus einer Mandy Capristo herausgeholt hätte?) Davon abgesehen ist Rebecca vom Wesen der reizvollere Kontrapunkt zu Magdalenas fast schon unheimlicher Präzision. Diese zwei würde ich mir daher im Finale wünschen- Stefanie hat zwar verblüffende Facetten offenbart, ihre Möglichkeiten nach meinem Gefühl aber spätestens morgen abend ausgereizt.
    Hoffen wir also mal, dass
    a) die Jury sich nicht wieder verplänkelt und
    b) der Musikantenstadl beim Voting nicht die Oberhand behält wie letztes Jahr die Lindenstrasse.
    Zur Jury noch anzumerken: Wie klug Herr Llambi über all die Jahre mit seinen Punktekellen hausgehalten hat, das wird immer offensichtlicher, Wenn dauernd und schon auf halber Strecke die 10 gezogen wird, wie will man dann als Juror weitere Leistungssteigerungen noch angemessen honorieren? Da wird hinter dem Pult um Sympathie geheischt, die doch denen auf der Fläche vorbehalten sein sollte…
    Die 40 Punkte damals für die Rumba von Sophia und Massimo waren outstanding und- wenn man sich das Video nochmal ansieht – immer noch ein Gänsehautmoment. Die 40 für Magdalena und Erich sind genau das- aber dabei sollte es auch bleiben. Hoffentlich bewahrt Llambi kühlen Kopf und sorgt dafür. Dass er einen absoluten Maßstab anlegt, beweist nicht zuletzt sein Kommentar zum Paso Doble und der Vergleich mit Sandy und Roberto- das liegt Jahre zurück!! Wenigstens von Herrn Frieling sollte man ähnliches erwarten können- wenn schon die Damen dem Überschwang des Augenblicks erliegen.
    Ich bin gespannt auf das Halbfinale.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert