Let's dance 2017 Gewinner, Sieger, Verlierer und Fantasten

Let’s dance 2017 Gewinner, Sieger, Verlierer und Fantasten

Autor(in): | aktualisiert am: 11.06.2017

Emotionales Finale Let's dance am 9.6.2017 mit verdientem Sieger-Tanzpaar

Let's dance 2017 Gewinner Gil Ofarim - Ekaterina Leonova

Let’s dance 2017 Gewinner Gil Ofarim – Ekaterina Leonova –
Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Im Finale Let’s dance am 9.6.2017 hingen die Trauben für die Gewinner Let’s dance 2017 sehr hoch. Die guten Leistungen der Tanzpaare während Let’s dance 2017 und die von der Let’s dance – Jury bis an den Rand des Möglichen hochgeschraubte Erwartungen schienen fast Unmögliches von den Tanzpaaren im Finale Let’s dance am 9. Juni 2017 zu verlangen.

Die gute Nachricht: Die Tänzer selbst haben viel Menschliches in das Finale von Let’s dance 2017 eingebracht, mit ihren Tänzen gezeigt, dass sie auch nur Tanzen und Worten demonstriert, wie bodenständig sie trotz allem Hype geblieben sind.

Gil Ofarim – Ekaterina Leonova, Vanessa Mai – Christian Polanc und Angelina Kirsch – Massimo Sinato: Das war tänzerisch und charakterlich große Klasse! Ich möchte Euch allen unbedingt und unabhängig vom Ausgang des Finale Let’s dance 2017 gratulieren, Euch meinen Respekt erweisen und Dankeschön sagen, für Eure Bescheidenheit und tolle Tänze im Finale und über die ganze Staffel hinweg!

Vanessa Mai und Gil Ofarim im Finale Let's dance 2017 am 9.6.2017

Vanessa Mai und Gil Ofarim im Finale Let’s dance 2017 am 9.6.2017 – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Sieger und Let’s dance Gewinner 2017 sind Gil Ofarim – Ekaterina Leonova. Ein Sieg der Emotionalität, den hoffentlich alle Let’s dance – Zuschauer den beiden gönnen. Genauso hätten auch Vanessa Mai – Christian Polanc Let’s dance 2017 gewinnen können. Sie hatten die feinere Technik, was vielleicht nur Ausdruck des Unterschieds der Möglichkeiten von prominenten, weiblichen und männlichen Let’s dance – Kandidaten ist. Über die besonderen Fähigkeiten von Gil Ofarim und Ekaterina Leonova, Gefühle zu zeigen und zu transportieren, wurde hier in Salsango schon viel geschrieben… Angelina Kirsch – Massimo Sinato waren nicht nur ein 5. und 6. Rad am Wagen, sondern haben mit ihren Möglichkeiten und ihren Tänzen das Finale von Let’s dance am 9.6.2017 bereichert.

Die schlechte Nachricht: Wer dachte, die 2017 unheilvolle Liaison von Motsi Mabuse (“Es gab noch nie etwas Besseres“) und Joachim Llambi (“The Master Himself” – Joachim Llambi über sich selbst) könnten keine weiteren, wortreichen Superlative produzieren, wurde eines Besseren belehrt. Die beiden haben sich im Finale noch einmal und -für mich- überaus ermüdend gesteigert. Sylvie Meis wollte da nicht nachstehen und gab auch noch das Ihre zum Besten (“Sowas hat die Tanzwelt noch nicht gesehen!“). Bei Sylvie Meis sind wir es längst gewöhnt, dass sie abgesehen vom schönen Schein nicht viel zum Gelingen der Show beitragen kann. Diese Rolle ist ihr wohl auch zugedacht und wird erfüllt. Die Jury von Let’s dance dagegen hat mir oft genug den Spaß an der Show verdorben: Joachim Llambi mit seiner Selbstgefälligkeit, Motsi Mabuse mit ihrem affektivem Gemüt, beide zusammen mit ihren ungebremsten Übertreibungen, den ständigen Vergleichen und Belehrungen. Jorge Gonzales ist da zwar ein Lichtblick, aber quasi untergegangen im Brunft-Wettbewerb der beiden Platzhirsche.

Vanessa Mai mit Christian Polanc - Erich Klann beim Freestyle Finale Let's dance am 9.6.2017

Vanessa Mai mit Christian Polanc – Erich Klann beim Freestyle Finale Let’s dance am 9.6.2017 – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Tatsächlich haben alle 3 Tanzpaare im Finale Let’s dance 2017 am 9.6.2017 tolle Unterhaltung gezeigt! Fast sympathisch war, dass auch mal was daneben ging…

Der beste Tanz im Finale war für mich der Freestyle von Vanessa Mai – Christian Polanc, mein emotionaler Höhepunkt im Finale der Tango von Gil Ofarim – Ekaterina Leonova. Gerührt haben mich aber auch die Bescheidenheit von Angelina Kirsch – Massimo Sinato, die wohl wussten, dass sie den beiden besten Tanzpaaren der Staffel Let’s dance 2017 nicht den Sieg streitig machen konnten, sich in dieser Rolle aber sehr generös verhalten und auch geäußert haben.

Ekaterina Leonova - Gil Ofarim beim Tango im Finale Let's dance 9.6.2017

Ekaterina Leonova – Gil Ofarim beim Tango im Finale Let’s dance 9.6.2017 – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Das beste Tanzpaar im Finale von Let’s dance 2017 waren für mich Christian Polanc – Vanessa Mai. Das herausragend beste Tanzpaar über die ganze Staffel Let’s dance 2017 waren für mich die späteren Let’s dance Gewinner 2017 Gil Ofarim – Ekaterina Leonova.

Gil Ofarim hat mich nicht nur mit seinem Tanzen, sondern auch mit seiner Demut und der ihm offenbar eigenen Bescheidenheit für sich gewonnen. Ekaterina Leonova war für mich die beste Choreografin der Staffel und die Profi-Tänzerin, die sich am besten in den Dienst ihres prominenten Kandidaten gestellt hat – und dabei auch noch beeindruckend gut getanzt hat.

Bei Massimo Sinato meine ich eine Neuorientierung im Tanzen und Rückbesinnung auf alte Stärken beobachtet zu haben, was ihm und seiner Tanzpartnerin sehr gut stand. Manchmal in den letzten Jahren dachte ich schon, es wäre besser, wenn er seinen Dienst bei Let’s dance quittiert. Das sehe ich nach Let’s dance 2017 ganz anders und ich hoffe, er bleibt uns erhalten.

Angelina Kirsch - Massimo Sinato im Finale Let's dance 9.6.2017

Angelina Kirsch – Massimo Sinato im Finale Let’s dance 9.6.2017 – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Die beste Tänzerin bei Let’s dance 2017 war für mich Marta Arndt. Fast hätte sie ihr großartiges Tanzen durch die Promi-Zuordnung nicht zeigen können. Das Unglück der Verletzung von Christina Luft hat sie uns aber zurück gebracht und den Let’s dance – Verantwortlichen hoffentlich gezeigt, wie gut Marta Arndt ist und wie wichtig es für Let’s dance ist, dass solche guten Tänzer als Profis dabei sind. Auch, dass Sarah Latton wieder zurück ist, war ein Gewinn für die Show. Hoffentlich war das nicht nur ein Intermezzo! Positiv überrascht hat mich Sergiu Luca, den ich in diesem Jahr viel besser fand, als zuvor. Wie schade, dass er schon so zeitig ausgeschieden ist!

Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov konnten bei Let’s dance 2017 nur bedingt zeigen, was sie wirklich drauf haben, Kathrin Menzinger noch eher und auf besondere Weise. Ich hoffe, Vadim Garbuzov bekommt im nächsten Jahr mal eine Promi-Zulosung, die ihm die Chance gibt, auch bei Let’s dance zu glänzen. Immerhin hatte er ja in Österreich schon 2 Siege geholt. Erich Klann und Oana Nechiti hatten auch kaum eine Chance, doch denke ich hier, beide sollten einmal mit Massimo ins Brainstorming gehen – mehr ein Gefühl, als dass ich das belegen könnte. Robert Beitsch musste in seiner 2. Staffel mit einer nicht ganz so talentierten Promi-Dame zurecht kommen. Das Los aller Profi-Tänzer, das er ansprechend erfüllt hat. Aber auch Robert muss arbeiten über’s Jahr!

Bei Christian Polanc bin ich unsicher, ob er sich noch einmal neu motivieren kann für eine Staffel Let’s dance 2018. Wenn ich aber bedenke, welch unterschiedliche Aufgaben Christian Polanc bei Let’s dance schon gelöst hat, meistens bravourös, kann ich nur hoffen, dass er Kraft und Muse dafür findet, denn die Show braucht diese erfahrenen Profis – für die hoffnungsvollen Prominenten und im gleichen Maße für die weniger talentierten, aber trotzdem engagierten Promis, denn nur die Mischung macht am Ende den Reiz von Let’s dance aus.

Vanessa Mai - Christian Polanc im Finale Let's dance 9.6.2017

Vanessa Mai – Christian Polanc im Finale Let’s dance 9.6.2017 – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Von den prominenten Kandidaten und den Profi-Tänzern sowie den daraus gebildeten Tanzpaaren war die Jubiläumsstaffel von Let’s dance eine würdige! Arbeitsverweigerer waren zum Glück nicht dabei, wie in manchen Jahren zuvor schon. Bitte weiter so! Dafür hatten wir einige Talente, die leider nicht rechtzeitig in Fahrt kamen. Vielleicht ein Hinweis für kommende Kandidaten, so früh wie irgend möglich mit dem Tanz-Training zu beginnen…

Die Kostüm-Abteilung von Let’s dance 2017 war bestimmt eine ganze Klasse besser, als in den letzten 2-3 Staffeln. An der Musik-Auswahl kann man vermutlich immer arbeiten. Ärgerlich und unnötig sind trotzdem manche Ausfälle – in der Auswahl selbst, manchmal aber auch in der Interpretation einiger Musikstücke.

Dringenden Sanierungsbedarf sehe ich bei den Fantasten in der Let’s dance – Jury! Und dann müsste man mal forschen, warum es in diesem Jahr so viele Zuschauer weniger waren, als in den Jahren zuvor. Das kann nicht nur am veränderten Nutzerverhalten der Zuschauer liegen. Immerhin klafft im Vergleich zum Vorjahr eine Lücke von 700.000 Zuschauern…

Vielen Dank an dieser Stelle an Stefan Gregorowius für die stets pünktlichen und oft sehr schönen Fotos! Keine Selbstverständlichkeit…

Ich möchte mich auch bei den vielen Lesern von Salsango und ganz besonders den fleißigen Kommentatoren hier bedanken – für die Treue, Lob und Tadel, Anregungen und Wünsche. Die nächsten Shows bzw. Tanz-Shows (Dance Dance Dance, Strictly Come Dancing usw.) haben die Anker schon gelichtet. Etliche sportliche Wettbewerbe und Tanzturniere, Höhepunkte in Musik, Mode und Show stehen schon ab Juni 2017 wieder auf dem Programm… Ein ereignisreicher Sommer und heißer Herbst stehen bevor.

Fortsetzen möchte ich die über’s Jahr die Reihe der Interviews mit Profi-Tänzern (siehe unsere Salsango-Specials). Wer da Fragen und Anregungen hat, kann mir die gern an karsten@salsango.de schicken!

Sieger Let's dance 2017 Gil Ofarim - Ekaterina Leonova

Sieger Let’s dance 2017 Gil Ofarim – Ekaterina Leonova – Foto: MG RTL D – Stefan Gregorowius

Die Songs von gestern finden Sie im Artikel Let’s dance 2017 am 9.6.2017: Finale, wer gewinnt? Songs, Tänze.

Die Einschaltquoten und Punkte der Jury sind wie immer im Artikel Let’s dance 2017 Statistik – Tänze, Punkte, Einschaltquoten ergänzt.

Die Fotos sind von RTL. Es soll diese Verlinkung gelegt werden: Alle Infos zu “Let’s Dance” im Special bei RTL.de.

Alle Artikel finden Sie unter Let’s dance 2017 oder Let’s dance, wenn Sie sich für ältere Staffeln der RTL-Tanz-Show interessieren. Artikel über alle Tanz-Shows im Fernsehen sammeln wir unter dem Stichwort Tanzen im Fernsehen. Thematisch noch weiter gefasst ist unsere Kategorie TV-Shows.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
1

Ich habe die Diskussion hier bisher still verfolgt, vor allem den Teil um die Emotionen, die - zumindest hier - einhellig Vanessa abgesprochen werden. Oft wird noch nicht einmal zugestanden, dass Emotionen und deren Empfinden subjektiv sind. Wenn dann schon der Einwand der Subjektivität kommt, wird mit der Mehrheit der Zuschauer argumentiert...

Zumindest mir geht es so, dass ich einer von den offensichtlich wenigen Zuschauern bin, die es anders empfunden haben. Bei denen z.B. bei Vanessas Tänzen mehr "rübergekommen" ist als bei Gils Tänzen. Allerdings traut man sich gar nicht, das offen zuzugeben, weil man dann die Gefahr läuft, sofort niedergeschrieben zu werden...

Ich kenne 4 Personen persönlich, die Let's Dance verfolgen - von tanzaffinen "Halblaien" bis zum totalen Laien - alle 4 haben ähnlich empfunden. Auf uns wirkten Vanessas Tänze ehrlicher als die von Gil - sind wir jetzt deshalb alle doof oder ist es vielleicht doch ein subjektives Empfinden, was jedem einzelnen zugestanden werden sollte?
Und wenn die hauptsächliche Begründung, wieso Gil den Sieg eher verdient hat, immer wieder die Emotionen beim Tanz sind, dann ist das zumindest für mich ein subjektiver Aspekt, den ein anderer völlig anders empfinden kann als man selbst.

"Recht" hat eigentlich niemand... allerdings kommt mir es oft so vor, dass der "Minderheit" in diesem Falle das Recht auf die eigene Meinung abgesprochen werden soll...

So, das musste mal raus, jetzt könnt Ihr mich gern "zerfleischen"...

Autor2
Karsten Heimberger

Hallo Lisa, vielen Dank für Deine Ansichten und Worte und ich bin mir ziemlich sicher, dass Dich hier niemand "zerfleischt"!

Ich bin im Gegenteil ganz froh, denn ich selbst habe Vanessa nie die Emotionen abgesprochen und ich habe auch bei den Kommentatoren nicht den Eindruck, dass es darum ginge - sondern darum, was an Emotionen transportiert wird, was beim jeweiligen Zuschauer ankommt. Manchmal fallen im Eifer des Gefechts vielleicht deutliche Worte, die sich aber auch wieder relativieren. Aber ich will nicht für andere sprechen, sondern für mich selbst:

Ich denke, wenn Du Dich an meine Einschätzungen über die Staffel hinweg erinnerst, wirst Du Dich an Begeisterung und Enttäuschung erinnern, an positive und auch weniger positive Kritik. Nicht nur bei Vanessa und Gil, auch bei Faisal, Cheyenne, Ann-Kathrin, Heinrich, Maxi und und und... selbst bei Llambi & Co. und besonders den Profi-Tänzern.

Gerade im letzten Artikel hier (oben) war es mir sehr wichtig, den Respekt allen Tänzern gegenüber klar zum Ausdruck zu bringen. Wichtig, weil wie Du eben schreibst, ein Urteil immer subjektiv ist und von vielen Faktoren abhängig ist - auch außerhalb der eigentlichen Leistung. So ist es mir auch hier wichtig, dass unterschiedliche Ansichten jeweils respektiert und ausgetauscht werden - nicht zuletzt weil sie die Sache an sich bereichern. Deshalb bin für jede Meinung hier dankbar!

Vanessa Mai war im Vorfeld eine meiner Wunschkandidatinnen für Let's dance 2017 - und ich glaube die erste, bei der mein jährliches Orakel vor der Show einmal in Erfüllung ging. Und vieles von dem, was ich mir von ihr erhofft hatte, ist mit dem Finaleinzug auch eingetreten - sogar mehr, als ich das erhofft hatte, denn Salsango verfolgt die Karriere von Vanessa Mai seit "Jeans, T-Shirt und Freiheit" - und da musste man so gutes Tanzen nicht unbedingt erwarten. Die Diskussionen um die Teilnahme an einer Hip-Hop-WM z.B. habe ich auch nie verstanden - so "dolle" ist das nämlich nicht bezogen auf den Paartanz und herkömmlichen Tanzsport. Das geht aber auch nicht gegen die vielen Mädels im ganzen Land, die in Tanzschulen bei Videoclip Dancing & Co. viel Spaß am Tanzen haben und teils wirklich gut tanzen und vor allem eine tolle Zeit mit ihren Freundinnen und ihren Betreuern haben.

Ich glaube, wie Du schon schreibst: Recht hat eigentlich niemand, denn 2 Leute können bei dem Gleichen eben unterschiedlich empfinden. Deshalb z.B. gibt es ja in sportlichen Wertungsgerichten immer viele Wertungsrichter, deren mehrheitliche Meinung dann ermittelt wird.

Wichtig ist mir hier für uns, dass die Meinung des anderen respektiert wird und dass eine Kritik z.B. an einem Tanz, nicht heißt, der Tänzer ist deshalb ein guter oder ein schlechter Mensch, sondern lediglich: Das hat mir gefallen und das nicht so sehr...

3

Hallo Lisa

natürlich ist das Empfinden subjektiv. Wenn bei dir etwas angekommen ist, dann ist das doch super. Aber zumeist wird denen, bei denen eben nichts ankam, unterstellt, man möge Vanessa nicht. Ich kann nur für mich sprechen, aber mir ist Vanessa herzlich gleichgültig. Vor der Show kannte ich sie gar nicht und nach der Show weiß ich eigentlich menschlich nicht mehr über sie als vorher. So what?

Ich weiß ja nicht, wo du angefeindet worden bist, aber hier sicherlich nicht. FB ist da ne ganz andere Plattform, allerdings habe ich als Gil und Angelina Befürworterin dort eher harten Gegenwind von den Vanessa Fans bekommen. Sachliche Diskussionen-Fehlanzeige. Dabei wollte ich gerade am Anfang, dass Vanessa mich erreicht. Ich habe so oft gesagt...bitte, liebe Jury, sprecht dass mit den Emotionen doch mal an. Es kann doch nicht sein, dass all jene, die nicht erreicht wurden, etwas gegen Vanessa persönlich haben...

und nochmals, das Zerfleischen überlassen wir anderen Portalen.