London Latin Jazz Fest 2016 mit Alex Wilson und Edwin Sanz

Autor(in): | aktualisiert am: 19.08.2016

Allerfeinste Live-Musik aus Salsa, Flamenco, Bolero, Son im Pizza Express Jazz Club London

London Latin Jazz Fest mit Alex Wilson

London Latin Jazz Fest mit Alex Wilson – Foto: (c) Gabriela Salgado Photography

Das London Latin Jazz Fest 2016 ist vom 27.9.-1.10.2016 unter Leitung von Alex Wilson im Pizza Express Jazz Club London. Alex Wilson ist nicht nur Kurator des Festivals, sondern selbst auch ein bekannter und beliebter Salsa-Musiker, Latin-Jazz-Pianist, Arrangeur und Komponist – und im übrigen Mit-Autor des Buches “Find the Rhythm”, das es auch in einer deutschen Übersetzung gibt.

Zum Abschluss des London Jazz Fest 2016 wird Alex Wilson gemeinsam mit Freunden am Samstag, den 1. Oktober 2016 auch ein Konzert geben. Mit dabei sind u.a. die indische Sängerin Unnati Dasgupta und der aus Venezuela stammende Perkussionist Edwin Sanz, den manche vielleicht von seiner letzten Salsa-CD “San Agustin” kennen. Übrigens hat Edwin Sanz heute, als ich diesen Artikel schrieb, Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch, Edwin!

Edwin Sanz wird schon am Freitag, den 30. September 2016 beim London Latin Jazz Fest 2016 seine neue Salsa-CD “Overflow” vorstellen, die dann veröffentlicht wird.

Am Donnerstag, den 29. September 2016 gibt es “Son con Swing“. Son ist die traditionelle kubanische Musik, eine der Wurzeln der Salsa, die viele hier sicher vom berühmten Buena Vista Social Club kennen. Beim Konzert mit jungen Musikern aus Kuba erfahren Son und Swing eine moderne Komponente, zusätzlich gemischt mit Bolero, Cha Cha Cha und Rumba.

Am Mittwoch, den 28. September 2016 spielt das Ivan “Melon” Lewis Trio im Pizza Express Jazz Club London. Der kubanische Pianist und Produzent hat schon eine Latin Grammy Nomminierung und in den 1990er-Jahren u.a. mit Isaac Delgado zusammengearbeitet. Beim seinem ersten Auftritt beim London Latin Jazz Fest 2016 widmet er sich den Wurzeln kubanischer Musik, wie dem melancholischen Bolero oder dem Danzon.

Den Auftakt des London Latin Jazz Fest 2016 bestreiten am Donnerstag, dem 27. September 2016 die Marc Halbheer’s Madrid Edition mit Alex Wilson als Gast. Das Flamenco-Trio besteht aus Marc Halbheer am Schlagzeug, Miguel Linares an der Gitarre und dem Bassisten und Sänger Dany Noel. Da passt Alex Wildon am Piano kongenial.

Die Tickets zum London Latin Jazz Fest 2016 sind vergleichsweise preiswert und so ist der Pizza Express Jazz Club London auch für hiesige Salsa-Fans eine Reise wert. Die Karten kosten zwischen 18 und 25 Pfund (Tickets und weitere Informationen auf der Festival-Webseite).

Alex Wilson hat einige hier sehr bekannte Salsa-CDs veröffentlicht und ist international als Salsa-Musiker, aber auch als Jazz-Pianist sehr geachtet. Hits wie “Ain’t nobody“, “Inglaterra” oder das legendäre Salsa con Soul – Timing-Workout sollte jeder Salsa-Tänzer kennen. Unter dem Video, in dem Alex selbst über das Festival spricht, geben wir noch ein paar Hinweise zu den CDs.

Salsa-CD von Edwin Sanz

Salsa CDs von Alex Wilson

Mehr über Alex Wilson erfahrt Ihr auf unserer eigens eingerichteten Seite Alex Wilson.

Artikel über die Salsa-CD Salsa Veritas.

Artikel über die CD unserem Salsa Con Soul.

Artikel über das Salsa-Buch „Find the Rhythm“

Empfehlen will ich auch unser Salsa-Magazin mit vielen aktuellen Infos und natürlich unsere Salsa-Musik-Charts.

Mehr solche Meldungen findet Ihr bei uns unter Salsa-Musik, unter Jazz bzw. Flamenco oder unter den anderen Stichworten, die unter jedem Artikel stehen oder allgemein im Bereich Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.