Maite Kelly CD-Kritik: Neue Schlager-CD „Sieben Leben für Dich“

Autor(in): | aktualisiert am: 2.12.2016

Maite Kelly CD-Kritik neues Album 2016 Sieben Leben für Dich – Foto: Christian Barz

Maite Kelly kann Schlager! Spätestens mit ihre neuen CD „Sieben Leben für Dich“ hat sie das eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die CD gewinnt mit jedem Hören dazu, die Songs werden immer vertrauter und nutzen sich keineswegs schnell ab. Ich kann im wahrsten Sinne der Worte ein Lied davon singen, denn ich habe die neue Maite-Kelly-CD inzwischen wirklich sehr oft gehört… Einige der Schlager gehen Dir sofort ins Ohr, andere brauchen ihre Zeit, damit sie Dich gewinnen. Was bei einigen Liedern anfangs noch ungewohnt ist, schleift sich bald ab und wird zu vertrauten Klängen.

Maite Kelly sagt selbst: „Ich wollte Songs machen, die ich selber liebe, zu denen ich tanzen möchte oder die Hausarbeit erledige. Bei denen ich im Arm meines Mannes liege oder im Auto meine Kinder zur Schule fahre. Ein Rund-um-die Uhr-Album.

Genau das ist es geworden! So habe auch ich meine anfangs teils kritische Haltung inzwischen revidiert und kann das hier gutem Gewissens so schreiben. Dass es bei einem Album Songs gibt, die man lieber mag und andere vielleicht nicht so sehr, ist sicher nicht ungewöhnlich und kein Kriterium, dem man zu viel Bedeutung beimessen sollte. Zumal jede Kunst bekanntlich immer erst im Auge bzw. Ohr des Betrachters entsteht. Und so werden meine Vorlieben nicht unbedingt die eines anderen Hörers bzw. Lesers sein, wird ein anderer vielleicht anderes mehr mögen, als ich, das nächste aber dagegen nicht so sehr.

Als ich Maite Kelly im Interview zur Veröffentlichung der neuen CD davon erzähle, dass ich manche „Schlenker“ bei einigen Liedern nicht so sehr mag, schüttelt sie eher ungläubig aber interessiert den Kopf und erzählt mir, dass die zu ihren täglichen Hörgewohnheiten gehören, völlig normal für sie seien. So unterschiedlich ist das eben…

Update: Hier geht es zum Salsango-Interview mit Maite Kelly zur ihrer neuen CD.

Damit Sie jetzt auch wissen, was ich meine: Zum Beispiel solche Anrisse oder Wiederholungen wie „be-be-be-rühre mich, berühre mich„. Das kommt in dieser Art in einigen Titeln vor. Weil ich es hier auch nicht überhöhen will, möchte ich auf eine Nennung verzichten. Über alles gesehen, das ganze Album, „verläuft“ sich das nämlich und wie ich oben schon geschrieben habe, mag man das Album und die einzelnen Leider mit der Zeit immer mehr…

Deutlich und von Maite Kelly auch gewollt, sind einige Anleihen und Zitate bei vergangenen Hits, besonders aus den 1980er-Jahren. Augenfälligstes Beispiel ist vermutlich „Eins zu Eins„, dass von Giorgio Moroder (Donna Summer – I feel love) das einleitende und song-begleitende Unterthema hat und dann gleich mit viel Italo-Disco weiter macht. Ich bin sicher, Discofox-Tänzer werden das Lied lieben, wenn sie es dann erst für sich entdeckt haben. Solche Songs gibt es aber noch einige mehr auf der CD „Sieben Leben für Dich“. Viel Spaß beim entdecken!

Maite Kelly erzählt mir, dass ihr die Tanzbarkeit ein wichtiges Kriterium war bei vielen Songs. Sie habe sogar selbst ausprobiert, wie sie sich tanzen ließen, habe das Tempo extra angepasst – etwas schneller oder auch langsamer gemacht, damit das Tanz-Tempo angenehm sei. Sehr lobenswert, so wünscht man sich das häufiger!

Ein paar Lieder stehen auch außerhalb dieser selbstverordneten Direktive. Am deutlichsten sicher „Die Liebe ist größer als das Leben„, eine Liebeserklärung von Maite Kelly an ihren verstorbenen Vater. Dieses Lied hat sie gemeinsam mit Claudio Pagonis geschrieben.

Überhaupt hat sich Maite Kelly für ihr neues Album „Sieben Leben für Dich“ tatkräftige Unterstützung an die Seite geholt. Dabei auch erfahrene „Schlager-Hasen“, wie Felix GauderOlaf Bossi und Oli Nova, die für viele bekannte und derzeit erfolgreiche Interpreten tätig sind. Die Hälfte der Titel wurden auch in Felix Gauders Jojo Music Studios aufgenommen und produziert. Das ist vermutlich die derzeit erfolgreichste Deutsche Schlager – Schmiede überhaupt! Na gut, ich hab keine konkreten Zahlen, sagen wir also eine der erfolgreichsten, denn es gibt natürlich auch noch andere Studios, Produzenten und Autoren, die ganz vorn mitmischen…

Man kann die Songs sogar heraus hören, wenn man mit dem aktuellen Deutschen Schlager vertraut ist: „Sieben Leben für Dich„, „Es war noch nie so schön„, „Jetzt oder nie„, „Isla d’amor“ und „Alles ist neu – alles ist anders„. Auch dort produziert wurden „Wenn du Liebe suchst“ (Text + Musik von Maite Kelly und Johannes Stankowski) und „Touche moi“ (Text und Musik von Maite Kelly und Johann Daansen). Johann Daansen ist außerdem an den Titeln „Herzbeat“ und „Eins zu Eins“ beteiligt. Für die vollständige Aufzählung der Beteiligungen schauen sie bitte in das Booklet, das wäre hier zu umfangreich.

Die meisten Songs sind elektronisch produziert – oder mit elektronisch erzeugten Klängen. Nicht nur, aber überwiegend. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden – oft sogar im Gegenteil. Trotzdem hätte ich mit gerade von Maite Kelly mehr Band und Orchester gewünscht! Ich glaube nämlich, dass das manchen Liedern mehr Kraft verliehen hätte – so wie man das bei den Songs mit eingespieltem Klavier hören kann.

Ich weiß, dass das nicht immer so einfach und dabei vieles zu bedenken ist. Das geht bei Hörgewohnheiten los und hört bei finanziellen und praktischen Überlegungen nicht auf. Aber, man darf sich ja vielleicht auch etwas wünschen? Und das ist ein Wunsch, der bei mir am Ende steht…

Mehr Nachrichten über Maite Kelly finden Sie in unserem Stichwort. Mehr Schlager-Nachrichten finden Sie immer in unserem Schlager-Magazin oder in den anderen musikalischen Kategorien bei uns oder Sie schauen allgemein unter Unterhaltung.

Der Titel „Sieben Leben für Dich“ ist gerade in unseren Schlager-Charts vertreten. Sie können Sie dort für Maite Kelly abstimmen und sie unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *